#61

RE: Mal ne Frage...

in Grenztruppen der DDR 07.03.2016 09:48
von Stedtlingen | 32 Beiträge

Hallo Kameraden
Zur Frage Wachdienst.Zu meiner Zeit war das Grenzkommando nicht durch Zaun gesichert,der Hausposten hatte das Gelände zu sichern d.h.
Streife und Eingangsportal der Baracke.Bei Personenannäherung Meldung an den DH Ufz.Da die Hundezwinger hinter der Baracke lagen,war
die Rückseite relativ gut gesichert.D.h. die Hunde waren gute "Bewegungsmelder".Ablösung der Posten erfolgte alle 4Stunden,bei Witterungs-
unbilden(starker Frost,Starkregen usw.) alle 2 Stunden.Dienstzeit DH 12 Stunden,Hausposten 3 Ablösungen in 24 Stunden.
Zur Frage Freundin in Grenzeinheit:Hatte man eine Freundin im Dorf bestand keine Notwendigkeit des Besuches..Außerhalb des Grenzgebiets war Passierschein
notwendig.als Freundinäussest schwer zu erhalten.Wenn doch ein Besuch vorkam,war äußerst selten,dann erfolgte Begegnung außerhalb des Grenzkommandos statt.Begegnung unter Freien Himmel ,extra Räume waren nicht vorgesehen..LG Stedtlingen



hanseatin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: Mal ne Frage...

in Grenztruppen der DDR 07.03.2016 09:51
von Udo | 1.258 Beiträge

Die Theodor- Körner- Kaserne in Dömitz hatte ein Besucherzimmer. Dort konnten Verwandte und Freunde empfangen werden.


nach oben springen

#63

RE: Mal ne Frage...

in Grenztruppen der DDR 07.03.2016 10:01
von hanseatin | 144 Beiträge

Ich verstehe es so,in der Regel eher nicht das Freundin oder Ehefrau die Kaserne im Sperrgebiet betreten durfte. Außerden brauchten die Frauen einen Passierschein für dieses Gebiet. Danke für die Aufklärung.



nach oben springen

#64

RE: Mal ne Frage...

in Grenztruppen der DDR 07.03.2016 17:25
von der 39. | 520 Beiträge

Gilt nur für die Zeit bis etwa 1961.
Frauen und Freundinnen (Verlobte) durften ihre Männer im Grenzgebiet besuchen, Vor der Einführung der " Grenzordnung" immer, danach mit einem Passierschein ( weiß) Den grünen Passierschein für die 500 m Schutzzone wohl nicht,ich kenne jedenfalls keinen Fall. Das Quartier wurde durch die Kameraden im Dorf rechtzeitig belegt. Es gab dann auch Ausgang bis zum anderen Morgen. In das Objekkt durften sie nicht.
Der 39.


hanseatin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.03.2016 17:26 | nach oben springen

#65

RE: Mal ne Frage...

in Grenztruppen der DDR 08.03.2016 19:23
von Stedtlingen | 32 Beiträge

Zitat von der 39. im Beitrag #64
Gilt nur für die Zeit bis etwa 1961.
Frauen und Freundinnen (Verlobte) durften ihre Männer im Grenzgebiet besuchen, Vor der Einführung der " Grenzordnung" immer, danach mit einem Passierschein ( weiß) Den grünen Passierschein für die 500 m Schutzzone wohl nicht,ich kenne jedenfalls keinen Fall. Das Quartier wurde durch die Kameraden im Dorf rechtzeitig belegt. Es gab dann auch Ausgang bis zum anderen Morgen. In das Objekkt durften sie nicht.
Der 39.

Mag wohl so sein.Während meiner 4jährigen Grenzdienstzeit habe ich das nicht so erlebt.Aber wie so oft im Leben gilt Ort Zeit und Bedingung.LG Stedtlingen



nach oben springen

#66

RE: Mal ne Frage...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2016 15:56
von Niederlausitzer | 285 Beiträge

Hallo liebe Leute,

habe mal ein Frage zum Thema WDA. Beim blättern in meinem WDA ist mir aufgefallen,
das auf der Seite 23 eine Eintragung steht.

Stempel der GT mit dem Datum 03.11.1987 ( Mein Tag der Einberufung nach Perleberg )
und dem Satz Seite 7/8 herausgetrennt. Also diese Seiten fehlen.

Hat einer ein paar Infos? Oder ist das bei jemandem auch so?


03.11.1987 - 21.04.1988 US VI. Perleberg Uffz. Schüler, UaZ
28.04.1988 - 18.01.1990 GR-15 Sonneberg II.GB/ 6. GK Neuenbau UaZ, Ufw. der Reserve

nach oben springen

#67

RE: Mal ne Frage...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2016 16:47
von Fritze | 3.474 Beiträge

Hallo Niederlausitzer !

Bei mir steht das auch Seite 7/8 herausgetrennt ,weil dort erst das zivile Passfoto von der Musterung war .
Dann bekamst Du ja ein neues Bild mit Uniform !

bei mir steht sogar noch Seite 5/6 herausgetrennt ,weil ich nochmal ein neues Passfoto bekam.

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Niederlausitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Mal ne Frage...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2016 15:16
von Niederlausitzer | 285 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #67

Bei mir steht das auch Seite 7/8 herausgetrennt ,weil dort erst das zivile Passfoto von der Musterung war .
Dann bekamst Du ja ein neues Bild mit Uniform !

bei mir steht sogar noch Seite 5/6 herausgetrennt ,weil ich nochmal ein neues Passfoto bekam.

MfG Fritze


Hallo Fritze,

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Mit den Passfotos konnte ich mich nicht mehr erinnern, das deswegen die Seiten herausgetrennt wurden.
Weiß aber jetzt bescheid.
Wenigstens einer der noch den Überblick behalten hat.


03.11.1987 - 21.04.1988 US VI. Perleberg Uffz. Schüler, UaZ
28.04.1988 - 18.01.1990 GR-15 Sonneberg II.GB/ 6. GK Neuenbau UaZ, Ufw. der Reserve

nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1321 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556972 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen