#141

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 18.03.2012 23:22
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Gert

Zitat von frank
sprichwort : 'wessen brot ich ess, dessen lied ich pfeiff' . meine persönliche meinung :war immer und ist ein 'wendhals',
rein vom 'bauchgefühl' raus und das hat mich noch nie im stich gelassen !



Dein Bauchgefühl kann ja da sein, aber dein Verstand hat dich mit Sichheit im Stich gelassen.
wenn deine Theorie stimmt, hätte er in der DDR mindestens 1.Sekretär der SED im Bezirk Rostock sein müssen.Tatsächlich war er genau das Gegenteil von dem.

Gruß Gert




das ging ja wohl als Pastor schlecht.Kein guter Vergleich Gert




das sehe ich im Prinzip auch so, Pitti, dann sollte man aber nicht einen solchen Unsinn vom " Wendehals" schreiben. Wie kann ein Mann der stets als Pfarrer in der DDR gerbeitet hat, ein Wendehals sein? Aus diesem Grunde habe ich eine genauso absurde Antwort geschrieben, wie es die vorgenannte Behauptung darstellte. Ich denke das müsste aus meinem Text zu erkennen sein, oder ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#142

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 18.03.2012 23:24
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Jetzt ist er auch offiziell Praesident obwohl kein Buerger, mal abgesehen von Politikern, fuer ihn gewaehlt haben. Demokratie ruhe in Frieden!


nach oben springen

#143

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 18.03.2012 23:26
von zweedi04 | 375 Beiträge

Gauck Bürgerrechtler ?????????????

Deutschland ist Papst
Mecklenburg-Vorpommern ist Bundeskanzler(in)
Und nun ist Mecklenburg-Vorpommern auch noch Bundespräsident
Wir sind die „ALLERGRÖSSTEN

Auch wenn der Herr Gauck nicht mein Kandidat ist, hat er ja nun die Möglichkeit vieleicht mein Kandidat zu werden. Denn ich sag mir immer „irren ist menschlich“.

Glückwunsch zweedi


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
nach oben springen

#144

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 09:43
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von Gert
..... bis zu den von der SED gefälschten Kommunalwahlen ( Mai 89 ??) war es sicher nicht möglich irgendwelche organisierte Opposition zu machen, ausser du hattest ein Komfortbett im Interhotel HSH in der Hinterhand. Das brauchtest du ganz gewiss, denn so bald du den Mund aufmachtest oder gar eine Org.aufbautest, haben dich die Rezeptionisten des besagten Hotels weggefangen......



Gert,
deine Beobachtungen sind wie gelegentlich, auch hier nicht ganz zutreffend! Friedrich Schorlemmer initiierte z.B. 1983 auf dem Kirchentag in Wittenberg die äußerst medienwirksame Aktion "Schwerter zu Pflugscharen", ohne in HSH einfahren zu müssen! Er ist, im Gegensatz zu Gauck, eine Person welche auch vor dem Herbst 1989 den Menschen im Osten bekannt war. Für mich wäre die durch und durch Integere Person Schorlemmer eine wesentlich bessere Wahl für das höchste Amt im Staate wie der Großinquisitor! Aber da er zu oft mit der "Real Politik" in Konflikt gerät, wie Afghanistankrieg oder Sozialabbau, hat er für dieses Amt nicht die Vorraussetzung!

SCORN




Dann frage ich mich doch, warum nicht die Linke Schorlemmer, statt die Klarsfeld als Kandidaten vorgeschlagen hat, oder hat er gekniffen?
Kommt zwar bisschen spät mein Betrag, man könnte schon noch diskutieren?


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#145

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 09:57
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Harsberg

Zitat von SCORN

Zitat von Gert
..... bis zu den von der SED gefälschten Kommunalwahlen ( Mai 89 ??) war es sicher nicht möglich irgendwelche organisierte Opposition zu machen, ausser du hattest ein Komfortbett im Interhotel HSH in der Hinterhand. Das brauchtest du ganz gewiss, denn so bald du den Mund aufmachtest oder gar eine Org.aufbautest, haben dich die Rezeptionisten des besagten Hotels weggefangen......



Gert,
deine Beobachtungen sind wie gelegentlich, auch hier nicht ganz zutreffend! Friedrich Schorlemmer initiierte z.B. 1983 auf dem Kirchentag in Wittenberg die äußerst medienwirksame Aktion "Schwerter zu Pflugscharen", ohne in HSH einfahren zu müssen! Er ist, im Gegensatz zu Gauck, eine Person welche auch vor dem Herbst 1989 den Menschen im Osten bekannt war. Für mich wäre die durch und durch Integere Person Schorlemmer eine wesentlich bessere Wahl für das höchste Amt im Staate wie der Großinquisitor! Aber da er zu oft mit der "Real Politik" in Konflikt gerät, wie Afghanistankrieg oder Sozialabbau, hat er für dieses Amt nicht die Vorraussetzung!

SCORN




Dann frage ich mich doch, warum nicht die Linke Schorlemmer, statt die Klarsfeld als Kandidaten vorgeschlagen hat, oder hat er gekniffen?
Kommt zwar bisschen spät mein Betrag, man könnte schon noch diskutieren?




Gut der Vorschlag von dir, aber wie du selbst sagst, eine Idee zu spät.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#146

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 10:23
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von Harsberg
(...)
Dann frage ich mich doch, warum nicht die Linke Schorlemmer, statt die Klarsfeld als Kandidaten vorgeschlagen hat, oder hat er gekniffen?
Kommt zwar bisschen spät mein Betrag, man könnte schon noch diskutieren?



Da der Kandidat der Linken auf jeden Fall chancenlos war, vermute ich, hat man eine "Nazijägerin" aufgestellt, um die frühere Position Gaucks als "Stasijäger" zu betonen. Resultat der Wahl (in der Fussballsprache): Stasijäger: Nazijägerin 1:0 nach regulärer Spielzeit.
Hoffen wir also, dass dieses Forum trotz Stasinähe noch eine Weile besteht. Und dass der neue Bundespräsident gegen Einflüsterer aus ganz rechts immun ist.
http://www.unzensuriert.at/content/00770...Amtszeit-Gaucks
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/...hweis-884814986
Theo


nach oben springen

#147

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 14:16
von damals wars | 12.204 Beiträge

Zitat von Harsberg


Dann frage ich mich doch, warum nicht die Linke Schorlemmer, statt die Klarsfeld als Kandidaten vorgeschlagen hat, oder hat er gekniffen?
Kommt zwar bisschen spät mein Betrag, man könnte schon noch diskutieren?



Schorlemmer ist SPD Mitglied. Warum hat den nicht die SPD vorgeschlagen?

Weiß doch jeder. Viel zu unangepasst.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#148

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 14:17
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Theo: Deine beiden letzten Sätze


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 19.03.2012 14:18 | nach oben springen

#149

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 14:18
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von Harsberg


Dann frage ich mich doch, warum nicht die Linke Schorlemmer, statt die Klarsfeld als Kandidaten vorgeschlagen hat, oder hat er gekniffen?
Kommt zwar bisschen spät mein Betrag, man könnte schon noch diskutieren?



Schorlemmer ist SPD Mitglied. Warum hat den nicht die SPD vorgeschlagen?

Weiß doch jeder. Viel zu unangepasst.







Darum fragte ich ja


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#150

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 16:16
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von Harsberg


Dann frage ich mich doch, warum nicht die Linke Schorlemmer, statt die Klarsfeld als Kandidaten vorgeschlagen hat, oder hat er gekniffen?
Kommt zwar bisschen spät mein Betrag, man könnte schon noch diskutieren?



Schorlemmer ist SPD Mitglied. Warum hat den nicht die SPD vorgeschlagen?

Weiß doch jeder. Viel zu unangepasst.







Mit grosser Wahrscheinlichkeit hat Schorlemmer wohl gar kein Interesse an diesem (Schleudersitz)Job gehabt. Man kann doch niemanden zwingen Praesident zu werden.


nach oben springen

#151

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 19:48
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von zweedi04
Gauck Bürgerrechtler ?????????????

Deutschland ist Papst
Mecklenburg-Vorpommern ist Bundeskanzler(in)
Und nun ist Mecklenburg-Vorpommern auch noch Bundespräsident
Wir sind die „ALLERGRÖSSTEN

Auch wenn der Herr Gauck nicht mein Kandidat ist, hat er ja nun die Möglichkeit vieleicht mein Kandidat zu werden. Denn ich sag mir immer „irren ist menschlich“.

Glückwunsch zweedi




@ zweedi

du solltest ja wohl wissen das die bundesmutti aus Brandenburg stammt und nur dummerweise in MV ihren Wahlkreis hat,der Gauck reicht doch schon ,muß ja nicht alles schlimme aus unserem land kommen.


nach oben springen

#152

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 19:54
von zweedi04 | 375 Beiträge

Wo du Recht hast, hast du Recht. Ich war einfach zu offorisch. Irren ist menschlich.


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
zuletzt bearbeitet 19.03.2012 20:08 | nach oben springen

#153

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 19.03.2012 20:26
von damals wars | 12.204 Beiträge

Adenauer hätte gesagt: Die Sibirjaken habe die Macht übernommen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#154

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 20.03.2012 06:15
von Alfred | 6.854 Beiträge
nach oben springen

#155

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 20.03.2012 07:49
von werner | 1.591 Beiträge

Wenn zwei von drei sich aus seiner Zeit als Aktenverwalter rekrutieren, könnte man daraus mehrere Schlüsse ziehen:

Seine künftige Arbeit definiert sich über seine Feinde? - ach nee Feinde hat er ja nicht, ist ja ´n Christ, also höchstens Gegner.

oder / und

Er hat außer in dieser Behörde nichts gearbeitet?

oder / und

In seinen anderen Tätigkeiten hat er keine Menschen getroffen, die die gleichen politischen Ziele verfolgen und denen er vertraut.

Oder WO wusste nichts weiter über die Nasen zu berichten.

Sein Pressesprecher mit dem verschlagenen Blick profiliert sich über seine Verschwiegenheit .


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#156

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 20.03.2012 09:42
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von werner
Wenn zwei von drei sich aus seiner Zeit als Aktenverwalter rekrutieren, könnte man daraus mehrere Schlüsse ziehen:

Seine künftige Arbeit definiert sich über seine Feinde? - ach nee Feinde hat er ja nicht, ist ja ´n Christ, also höchstens Gegner.

oder / und

Er hat außer in dieser Behörde nichts gearbeitet?

oder / und

In seinen anderen Tätigkeiten hat er keine Menschen getroffen, die die gleichen politischen Ziele verfolgen und denen er vertraut.

Oder WO wusste nichts weiter über die Nasen zu berichten.

Sein Pressesprecher mit dem verschlagenen Blick profiliert sich über seine Verschwiegenheit .




Ich finde dein Post steckt voller Ironie und Missgunst. keine guten Gefühle. Lass ihn doch erst mal arbeiten und in einem Jahr werden wir sehen ob er ein gut oder schlechter Präsident ist/wird.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#157

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 20.03.2012 10:05
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von werner
Wenn zwei von drei sich aus seiner Zeit als Aktenverwalter rekrutieren, könnte man daraus mehrere Schlüsse ziehen:

Seine künftige Arbeit definiert sich über seine Feinde? - ach nee Feinde hat er ja nicht, ist ja ´n Christ, also höchstens Gegner.

oder / und

Er hat außer in dieser Behörde nichts gearbeitet?

oder / und

In seinen anderen Tätigkeiten hat er keine Menschen getroffen, die die gleichen politischen Ziele verfolgen und denen er vertraut.

Oder WO wusste nichts weiter über die Nasen zu berichten.

Sein Pressesprecher mit dem verschlagenen Blick profiliert sich über seine Verschwiegenheit .




Ich finde dein Post steckt voller Ironie und Missgunst. keine guten Gefühle. Lass ihn doch erst mal arbeiten und in einem Jahr werden wir sehen ob er ein gut oder schlechter Präsident ist/wird.




Also das muss ich den Gert mal Recht geben,was selten vorkommt.Ich schrieb mal--soll er BP spielen so lange er will (Gauck)Nun ist er BP-nun muss er sich beweisen und zeigen was er kann.
Aber was mich so beschäftigt ist und das nur so mal als Beispiel.Gert-was wäre wenn--wenn der BP nun aus dem Lager der Linken käme.Wärst Du dann der gleichen Auffassung oder hättest in die Tischkante gebissen.
Letzten Absatz bitte als Ironie verstehen


nach oben springen

#158

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 20.03.2012 13:15
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Um mal weiter der Ironie zu frönen,

Ich las heute in einem Beitrag, dass es für die aktuelle Politik mehr wie bedenklich ist, das sie für das Amt des BuPrä. "nur" einen ehemaligen Bürgerrechtler gefunden haben. Mit anderen Worten scheint es keine aktuellen Vertreter der Bürgerrechte zu geben, die dieses Amt wahrnehmen können.

Wenn man bedenkt, dass zwei systemkonforme Bürgerbewegte der letzten Stunde nun die politischen Vertreter einer der bedeutendsten Industrienationen sind. Soll man sich da nun wundern oder einfach nur staunen?

Mike59


zuletzt bearbeitet 20.03.2012 13:16 | nach oben springen

#159

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 20.03.2012 15:38
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von werner
Wenn zwei von drei sich aus seiner Zeit als Aktenverwalter rekrutieren, könnte man daraus mehrere Schlüsse ziehen:

Seine künftige Arbeit definiert sich über seine Feinde? - ach nee Feinde hat er ja nicht, ist ja ´n Christ, also höchstens Gegner.

oder / und

Er hat außer in dieser Behörde nichts gearbeitet?

oder / und

In seinen anderen Tätigkeiten hat er keine Menschen getroffen, die die gleichen politischen Ziele verfolgen und denen er vertraut.

Oder WO wusste nichts weiter über die Nasen zu berichten.

Sein Pressesprecher mit dem verschlagenen Blick profiliert sich über seine Verschwiegenheit .




Ich finde dein Post steckt voller Ironie und Missgunst. keine guten Gefühle. Lass ihn doch erst mal arbeiten und in einem Jahr werden wir sehen ob er ein gut oder schlechter Präsident ist/wird.





Erwarte nichts, bekommst Du viel? Ist das Deine Devise bei einem solchen Amt?

War ja schon erstaunlich in den letzten Wochen, auf jede laute Kritik an diesem Mann folgte gefühlt die doppelt so laute Lobhudelei. Der musste einfach gewählt werden.
Diese Beweihräucherungskampagne vermittelt mir aber eher das Gefühl des lauten Pfeifens im Wald.

Und wenn schon WO einen Artikel dieser Qualität in den Äther schickt, lässt das schon tief blicken. Wenn das alles ist, was das Journalistenteam zu den drei Mitstreitern an Qualifikationen zusammentragen konnte, wird es sicher unterhaltsam.

Aber wie schon an anderer Stelle gesagt, wer braucht schon dieses Amt, außer der Amtsinhaber und seine Vasallen selbst.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#160

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 20.03.2012 19:42
von Gert | 12.356 Beiträge

werner ............Aber wie schon an anderer Stelle gesagt, wer braucht schon dieses Amt, außer der Amtsinhaber und seine Vasallen selbst.

hättest du das über den Staatspräsidenten der DDR Walter Ulbricht zu seinen Lebzeiten auch gesagt ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 180 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen