#1

Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.03.2012 21:39
von Fall 80 | 171 Beiträge

Ich habe mal eine Frage zu einem Fernschreiben das nach einem Grenzdurchbruch bei Wahlhausen verschickt wurde. Als Empfänger wird dort 650 Sektor, 700, 800, 650 Tupik und Kusnez angeben. Absender ist 800 Fernsteuerung. Dann gibt es noch 590 Fernsteuerung. Ich vermute mal, das es Tarnnamen für Grenzkompanien oder ähnlich sind. Wer kann mal ein bischen darüber erzählen. Gruß, Uli.


nach oben springen

#2

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.03.2012 10:04
von Dieterp | 18 Beiträge

Guten Morgen,
ist alles schon so lange her,
aber mal versuchen,
Absender war StK und SC Grenzregiment Heiligenstadt
Sektor, Tupik und Kusnez müsste dann GKS, Kdo GT und MfNV ??? sein. Beim letztern bin ich mir nicht sicher, warum das MfNV ein Fernschreiben bei einem " normalen " Grenzdurchbruch erhalten sollte ???
650 war Kommandeur, 800 StK und SC, aber bitte wimre !!!
Gruß
Dieter



nach oben springen

#3

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.03.2012 20:11
von Fall 80 | 171 Beiträge

Hallo Dieter, danke für Deine Antwort. Wie meinst Du das mit einem "normalen" Grenzdurchbruch? Gruß, Ul.

Zitat von Dieterp
Guten Morgen,
ist alles schon so lange her,
aber mal versuchen,
Absender war StK und SC Grenzregiment Heiligenstadt
Sektor, Tupik und Kusnez müsste dann GKS, Kdo GT und MfNV ??? sein. Beim letztern bin ich mir nicht sicher, warum das MfNV ein Fernschreiben bei einem " normalen " Grenzdurchbruch erhalten sollte ???
650 war Kommandeur, 800 StK und SC, aber bitte wimre !!!
Gruß
Dieter


nach oben springen

#4

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.03.2012 20:21
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Um das genau verifizieren zu können, benötigt man das Datum.
Tarnnamen und Tarnzahlen wurden unregelmäßig gewechselt -
Für Interessierte: Ab Division und Gleichgestellte Verbände gab es russische Namen, die in den Armeen des WV nur einmal verwendet wurden.

Weichmolch

PS: Wenn meine vermutete, zeitliche Einordnung korrekt ist, dann war die 650 der OvD/OpD, Kommandeur 800 und Stabschef 700.


zuletzt bearbeitet 05.03.2012 20:28 | nach oben springen

#5

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.03.2012 21:03
von Fall 80 | 171 Beiträge

Hallo Weichmolch, auch vielen Dank für Deine Antwort. Mich hat die Bezeichnung "Tupik" und "Kusnez" stutzig gemacht. Der "Durchbruch" mit tödlichen Ausgang war Ende März 1982. Was sind "gleichgestellte Verbände"? Gruß, Uli.

Zitat von Weichmolch
Um das genau verifizieren zu können, benötigt man das Datum.
Tarnnamen und Tarnzahlen wurden unregelmäßig gewechselt -
Für Interessierte: Ab Division und Gleichgestellte Verbände gab es russische Namen, die in den Armeen des WV nur einmal verwendet wurden.

Weichmolch

PS: Wenn meine vermutete, zeitliche Einordnung korrekt ist, dann war die 650 der OvD/OpD, Kommandeur 800 und Stabschef 700.


nach oben springen

#6

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.03.2012 22:07
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Meine Vermutung war demnach richtig.

Einer Division gleichgesetzt waren z.B. die Unteroffiziersschulen.

Weichmolch


nach oben springen

#7

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.03.2012 22:51
von S51 | 3.733 Beiträge

Das würde denn bedeuten, diese Meldung war im Grenzregiment für alle KC bestimmt, im Kommando für alle Regimenter und beim Chef GT durchzureichen an alle Kommandos?


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#8

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.03.2012 23:03
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Nein S51,

ich denke, die Reihenfolge ist etwas unglücklich formuliert.

Der Diensthabende des Grenzregimentes meldet an die Kommandeure und Stabschefs der übergeordneten Kommandos - das geht streng nach der Meldeordnung der GT und der Schwere des BV`s.

Weichmolch


nach oben springen

#9

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.03.2012 00:38
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Weichmolch
Nein S51,

ich denke, die Reihenfolge ist etwas unglücklich formuliert.
...



Das muss man germanisch kampforientiert sehen. Ich wollte das weiße Pferdchen eben von der Seite aufzäumen wo der Hammer droht...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#10

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.03.2012 13:16
von willie | 613 Beiträge

Zitat von Fall 80
Hallo Weichmolch, auch vielen Dank für Deine Antwort. Mich hat die Bezeichnung "Tupik" und "Kusnez" stutzig gemacht. Der "Durchbruch" mit tödlichen Ausgang war Ende März 1982

. Was sind "gleichgestellte Verbände"? Gruß, Uli.

Zitat von Weichmolch
Um das genau verifizieren zu können, benötigt man das Datum.
Tarnnamen und Tarnzahlen wurden unregelmäßig gewechselt -
Für Interessierte: Ab Division und Gleichgestellte Verbände gab es russische Namen, die in den Armeen des WV nur einmal verwendet wurden.

Weichmolch

PS: Wenn meine vermutete, zeitliche Einordnung korrekt ist, dann war die 650 der OvD/OpD, Kommandeur 800 und Stabschef 700.




Moin Fall 80,
ich vermute mal es handelt sich um den gescheiterten Fluchtversuch des Heinz-Josef Große am 29. März 1982 im Schifflersgrund nahe Bad Sooden Allendorf/Wahlhausen.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
zuletzt bearbeitet 09.03.2012 21:37 | nach oben springen

#11

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 07.03.2012 10:13
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von willie
ich vermute mal es handel sich um den gescheiderten Fluchtversuch des Heinz-Josef Große am 29. März 1982 im Schifflersgrund nahe Bad Sooden Allendorf/Wahlhausen.



http://youtu.be/A1vLzLtbiec?t=25m00s

Mehr zu dem Film 'Die Macht der Liebe' ... http://martin-schuelbe.de/index.php/refe...eigene-projekte

Übrigens, @Fall80
Gibts auch mal einen Blick auf dieses Fernschreiben oder wenigstens den Wortlaut? Nur damit dieser Spekulatius hier mal uffhört, vorab schonmal Danke!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#12

RE: Frage zu einem Fernschreiben nach einem Grenzdurchbruch.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 08.03.2012 20:33
von Fall 80 | 171 Beiträge

Hallo 94, ich muss Dich leider enttäuschen, das Fernschreiben habe ich in der Ausstellung im Grenzmuseum "Schifflersgrund" entdeckt. Konnte deswegen nur ein paar schriftliche Notizen machen. Gruß, Uli.

Zitat von 94

Zitat von willie
ich vermute mal es handel sich um den gescheiderten Fluchtversuch des Heinz-Josef Große am 29. März 1982 im Schifflersgrund nahe Bad Sooden Allendorf/Wahlhausen.



http://youtu.be/A1vLzLtbiec?t=25m00s

Mehr zu dem Film 'Die Macht der Liebe' ... http://martin-schuelbe.de/index.php/refe...eigene-projekte

Übrigens, @Fall80
Gibts auch mal einen Blick auf dieses Fernschreiben oder wenigstens den Wortlaut? Nur damit dieser Spekulatius hier mal uffhört, vorab schonmal Danke!



nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1385 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen