#1

Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 14:08
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

hier mal ein schönes video für alle welche die grenze nicht im inneren kanten. das rechts und links wald ist, deutet auf ein video nach der wendezeit hin.
wir hatten nur auf einer seite wald und auf der anderen seite freies sichtfeld richtung brd. aber es soll auch mehr der vorstellung dienen wieviel die kraftfahrer leisten musten um auch nachts mit tarnlicht und im winter immer auf den betonplatten des kolonnenweges mit ihren reifen zu bleiben. jeder MKF weis das es grade während einer auslösung eine leistung der höchsten anstrengung war.
die geschwindikeit betrug auch oft 40-50 km/h, einige haben da auf der strasse schon probleme.
http://www.youtube.com/watch?v=Al9HKC6vv8A
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 29.02.2012 14:17 | nach oben springen

#2

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 17:50
von utkieker | 2.920 Beiträge

Zitat von EK 82/2
hier mal ein schönes video für alle welche die grenze nicht im inneren kanten. das rechts und links wald ist, deutet auf ein video nach der wendezeit hin.
wir hatten nur auf einer seite wald und auf der anderen seite freies sichtfeld richtung brd. aber es soll auch mehr der vorstellung dienen wieviel die kraftfahrer leisten musten um auch nachts mit tarnlicht und im winter immer auf den betonplatten des kolonnenweges mit ihren reifen zu bleiben. jeder MKF weis das es grade während einer auslösung eine leistung der höchsten anstrengung war.
die geschwindikeit betrug auch oft 40-50 km/h, einige haben da auf der strasse schon probleme.
http://www.youtube.com/watch?v=Al9HKC6vv8A
ek 82/2


Hallo EK,

Unsere Kraftfahrer wahren schon Spezialisten und hatten Nicknamen wie "Kamikaze" oder "Stuntmen", das sagt ja wohl Alles. Wenn wir mit dem LO durch den Abschnitt gerast sind, ging es vor Allem um eine zügige Ablösung. Und wir haben auf der Pritsche Abgang geklopft und EK- Lieder gesungen als wären wir uns der Gefahren nicht bewußt.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#3

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 18:16
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Ich kann mich nicht erinnern Im Abschnitt mit Tarnlicht unterwegs gewesen zu sein. Bei uns galt die Regel "Lärm und Licht hält Grenzen dicht". Und 40 - 50 Kmh auf dem Kolonnenweg war eher die Ausnahme. Gewöhnlich waren wir schneller.


nach oben springen

#4

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 18:40
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von LO-Fahrer
Ich kann mich nicht erinnern Im Abschnitt mit Tarnlicht unterwegs gewesen zu sein. Bei uns galt die Regel "Lärm und Licht hält Grenzen dicht". Und 40 - 50 Kmh auf dem Kolonnenweg war eher die Ausnahme. Gewöhnlich waren wir schneller.


ich weis aber das hätte mir jetzt keiner geglaubt und tarnlicht war bei uns vorschrift aber keiner machte es.
ich war selber ein lo-fahrer und P3 war noch schlimmer im lenkverhalten. die dort fuhren können fahren. mehr wollte ich nicht ausdrücken.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 29.02.2012 18:41 | nach oben springen

#5

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 19:51
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Da darf man doch gar nicht lang fahren..mit dem PKW. Wie da mal mit dem MTB gefahren bin hätte mich fast einer in den Graben geschoben....Sauerei.



nach oben springen

#6

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 19:54
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Zermatt
Da darf man doch gar nicht lang fahren..mit dem PKW. Wie da mal mit dem MTB gefahren bin hätte mich fast einer in den Graben geschoben....Sauerei.



Doch man konnte da fahren.natürlich hatten wir in Massen Federnbrüche


nach oben springen

#7

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 20:14
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Zermatt
Da darf man doch gar nicht lang fahren..mit dem PKW. Wie da mal mit dem MTB gefahren bin hätte mich fast einer in den Graben geschoben....Sauerei.



Doch,Naturschützer,Jäger,Geräte zur Landschaftspflege und Leute mit Genehmigung.


nach oben springen

#8

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 20:59
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Zermatt
Da darf man doch gar nicht lang fahren..mit dem PKW. Wie da mal mit dem MTB gefahren bin hätte mich fast einer in den Graben geschoben....Sauerei.



Doch man konnte da fahren.natürlich hatten wir in Massen Federnbrüche



dat holpert schön wa? da haste ne vorstellung wie es den leuten hinten auf der pritsche ging. die TS fahrer waren noch weniger zu beneiden vorallem bei sauwetter.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#9

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 21:28
von PF75 | 3.293 Beiträge

Mit dem Krad war es ganz schön doof zu fahren wenn die platten gewechselt hat,es gab welche mit 3 löchern und welche mit 4.
in einem abschnitt war der übergang genau in der kurve,das hast mich auch mal in den graben gehauen, aber bei allen abstürzen ist mir nie was ernsthaftes paasiert und nur ein spiegel mußte dran glauben,bei ca. 12000 km fahrleistung in einem Jahr.


nach oben springen

#10

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 21:39
von P3 | 357 Beiträge

Ich bin gerne die Kilometer "Innerhalb" gefahren, war es doch vor und nach dem Grenzdienst die Zeit, die einem als Fahrer alles abverlangt hat. Die Übungsstrecke in der Ausbildung war richtig Kinderkram gegen das Gelände, welches wir zwischen der GÜST Eisfeld und Holzhausen vorfanden. Es war teilweise wie Achterbahn, hinter dem Strauffhain ging es so steil hoch, da hat man im P3 die Schaltung strapaziert bis in den zweiten Gang untersetzt runtergeschalten, bei voller Besetzung des Fahrzeuges, ein Halt am Hang wäre dumm ausgegangen. Gerade nachts bei Tarnlicht und im Winter bei Glätte war es gefährlich und wenn ich mir heute überlege, welche Überlebenschancen man im P3 bei einem Überschlag gehabt hätte, bin ich froh, alles gesund überstanden zu haben.
Nach einem viertel Jahr kannte man aber die Strecke, auch jede Platte des Kolonnenweges, die wegen Unterspülung oder schlampiger Verlegung nicht so optimal lag, so daß man da im Schritttempo darüber fuhr.

Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.


nach oben springen

#11

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 21:44
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von P3
Ich bin gerne die Kilometer "Innerhalb" gefahren, war es doch vor und nach dem Grenzdienst die Zeit, die einem als Fahrer alles abverlangt hat. Die Übungsstrecke in der Ausbildung war richtig Kinderkram gegen das Gelände, welches wir zwischen der GÜST Eisfeld und Holzhausen vorfanden. Es war teilweise wie Achterbahn, hinter dem Strauffhain ging es so steil hoch, da hat man im P3 die Schaltung strapaziert bis in den zweiten Gang untersetzt runtergeschalten, bei voller Besetzung des Fahrzeuges, ein Halt am Hang wäre dumm ausgegangen. Gerade nachts bei Tarnlicht und im Winter bei Glätte war es gefährlich und wenn ich mir heute überlege, welche Überlebenschancen man im P3 bei einem Überschlag gehabt hätte, bin ich froh, alles gesund überstanden zu haben.
Nach einem viertel Jahr kannte man aber die Strecke, auch jede Platte des Kolonnenweges, die wegen Unterspülung oder schlampiger Verlegung nicht so optimal lag, so daß man da im Schritttempo darüber fuhr.

Gruß
P3



P3 kannste dich erinnern? holzhausen war der streifen nur ca.100meter eng und ein fdgb heim für besondere war da und der b-turm gleich in der nähe. aber ihr P3-fahrer hattet schon was drauf. die lenkung war schwerer als die vom LO.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#12

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 22:34
von P3 | 357 Beiträge

[/quote]
P3 kannste dich erinnern? holzhausen war der streifen nur ca.100meter eng und ein fdgb heim für besondere war da und der b-turm gleich in der nähe. aber ihr P3-fahrer hattet schon was drauf. die lenkung war schwerer als die vom LO.
ek 82/2[/quote]


@Ek, nun mit dem Heim weiss das nicht mehr, nur der BT 9, unser PP 01 war sowas von langweilig, daß der Anflug eines BG-Hubschraubers wie ein Fest gefeiert wurde. Hatte dazu schon mal was gepostet, kam aber kein Feedback.

Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.


nach oben springen

#13

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 29.02.2012 22:49
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

siehste P3, so vergisst man vieles. das es der PP01 war weis ich wieder nicht mehr. aber was hattest du im 8.abschnitt des 2.GB zu suchen? das war unser gebiet und eisfeld ein anderes, weiter östlich wo es eine güst gab?ich glaube eisfeld gehörte zum 3.GB des GR9.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 29.02.2012 22:54 | nach oben springen

#14

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.03.2012 09:25
von utkieker | 2.920 Beiträge

Auf "meinen" P3- Fahrer laß ich nichts kommen. Wenn wir auf Posten waren, hat er nie locker gelassen, nicht bevor er wenigstens ein mal so richtig die Sau raus lassen konnte. Dann zog er alle Register seines fahrerischen Könnens mit Differenzial und haste nicht gesehen hat er sich einen Parcours ausgedacht, der es in sich hatte. Am Ende mußte dann stets die Seilwinde herhalten (unser P3 hatte als Extra eine Winde). Tja "mein" Fahrer hatte Spaß beim Fahren.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#15

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.03.2012 10:32
von Corres | 271 Beiträge

Im Jahr 1972 (Mai bis Oktober) habe ich im damaligen GR 9 mit einer Pionierkompanie (u.a. in den Bereichen Veilsdorf, Behrungen, Herrmannsfeld) Kolonnenwege gebaut.
Vom Aufbau her ist ein Kolonnenweg sehr primitiv hergestellt. Eine Planierraupe schiebt die ebene Fläche, die mittels Kies an einigen Stellen dünn ausgeglichen wird. Darauf werden die Platten (200 x 50 cm) gelegt. Danach schiebt dann die Planierraupe Erdmassen an die Seiten und in die Mitte der Platten, welche dann eingeebnet werden. Wer nun denkt, auf einem Kolonnenweg mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h fahren zu können, der bedenkt diese Einfachheit des Aufbaus nicht und seitliche Verschiebungen und Differenzen der Plattenhöhen sind vorprogrammiert. Ich kann mich erinnern, dass wir auch Plastikpfähle zur Markierung der Wegbregenzung für den Winter/Schnee eingesetzt haben.

Gruß vom Corres


Meinen Dank an Thunderhorse für die Fotos von unserer Truppe bei den Arbeiten im Bereich Herrmannsfeld (Buchenkopf).
Der mit dem Pfeil darüber bin ich.

Angefügte Bilder:

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage - nicht für das, was du verstehst.


zuletzt bearbeitet 01.03.2012 10:35 | nach oben springen

#16

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.03.2012 16:55
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

hallo corres. hattet ihr kleinere Platten? kann ich mir kaum vorstellen das die nur 50 cm breit waren. die wabenplatten hatten wie oben schon richtig geschrieben unterschiedliche reihendichte und es gab auch einige mit nur 4 waaben an den eckanten.
diese waaben waren jebeils ca. 10x20 cm groß und darin wurden die schuhe gesteckt mit keile um diese platten aufzunehmen. bei 4 waaben mit je 10 cm breite stimmt dein maß von 50 cm breite nicht. es gab zwar solche platten, aber das waren keilplatten für kurven.
angefügt mal ein bild bein verladen von typischen baustrassenplatten (hier vollplatte 1,5to) mit einem ADK 63-2. die größennorm war eigentlich immer gleich 3x1m. lagen sie einmal, hielten sie was aus, darüber fuhr schwerlast beim wohnungsbau mit 60 to.
ich selber fuhr auch ganz schön zügig darauf.
das hir 2 platten angeschlagen sind mal übersehen bitte. psst

Angefügte Bilder:
Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 01.03.2012 16:57 | nach oben springen

#17

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.03.2012 19:06
von Corres | 271 Beiträge

Zitat von EK 82/2
hallo corres. hattet ihr kleinere Platten? kann ich mir kaum vorstellen das die nur 50 cm breit waren. die wabenplatten hatten wie oben schon richtig geschrieben unterschiedliche reihendichte und es gab auch einige mit nur 4 waaben an den eckanten.
diese waaben waren jebeils ca. 10x20 cm groß und darin wurden die schuhe gesteckt mit keile um diese platten aufzunehmen. bei 4 waaben mit je 10 cm breite stimmt dein maß von 50 cm breite nicht. es gab zwar solche platten, aber das waren keilplatten für kurven.
angefügt mal ein bild bein verladen von typischen baustrassenplatten (hier vollplatte 1,5to) mit einem ADK 63-2. die größennorm war eigentlich immer gleich 3x1m. lagen sie einmal, hielten sie was aus, darüber fuhr schwerlast beim wohnungsbau mit 60 to.
ich selber fuhr auch ganz schön zügig darauf.
das hir 2 platten angeschlagen sind mal übersehen bitte. psst



@ EK 82/2
Auf dem linken Foto meines vorangegangenen Beitrage ist undeutlich zu sehen, dass im Vordergrund am Berg (Buchenkopf) vor unserem Einsatz dort bereits vorher von anderen "Akteuren" Wabenplatten verlegt worden sind. Die Plattenzwischenräume und -ränder sind dort schon mit Grünzeug zugewachsen. Daran anschließend kamen dort nur noch Platten ohne Waben, wie auch in in allen anderen Grenzabschnitten in denen wir arbeiteten, zum Einsatz mit den von mir genannten Maßen 200 x 50. Auf einen G5 wurden immer 8 Platten geladen und in den Grenzabschnitt gefahren. Aufgeladen auf die G5 wurden die Platten nahe am Abschnitt, so z.B. in Herrmannsfeld (am Buchenkopf). Dort lagen die Plattenstapel direkt am Führungsstellenturm. Aus dem Plattenwerk bzw. vom Bahnhof wurden die Platten in großen Mengen von LKWs der Typen Kras und Tatra 813 8x8 geholt, dorthin gefahren und abgeladen.
Was die Plattenmaße betrifft, bin ich mir "fast" sicher - "fast" deshalb, weil es ja schon so lange Zeit her ist.

Grüße vom Corres


Ich bin verantwortlich für das, was ich sage - nicht für das, was du verstehst.


zuletzt bearbeitet 01.03.2012 19:08 | nach oben springen

#18

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.03.2012 19:44
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

corres, ich glaube dir. vielleicht wurden später ja die größeren standartplatten verwendet. zu meiner zeit 81/82 kenne ich nur die standartplatten welche ich auch vom baustrassenbau im zivilleben kannte. den adk auf dem fote führte ich nämlich einige jahre im baustrassenbau. das foto ist von 1980 in berlin-marzahn beim beladen von einem MAS.
gruß ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#19

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.03.2012 21:01
von P3 | 357 Beiträge

Zitat EK 82/2 : siehste P3, so vergisst man vieles. das es der PP01 war weis ich wieder nicht mehr. aber was hattest du im 8.abschnitt des 2.GB zu suchen? das war unser gebiet und eisfeld ein anderes, weiter östlich wo es eine güst gab?ich glaube eisfeld gehörte zum 3.GB des GR9.
ek 82/2

Die Zufahrt von "Außerhalb" zum PP 01 ging über das Tor des rechten Nachbar-GB, wir hatten uns dort nur kurz angemeldet, Tor aufgeschlossen und haben uns dann wieder nach links verzogen. Tor zu und wech. Vergessen habe ich da nix. :-)

Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.


Berni61 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Fahrt auf dem Kolonnenweg

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.03.2012 21:18
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von P3
Zitat EK 82/2 : siehste P3, so vergisst man vieles. das es der PP01 war weis ich wieder nicht mehr. aber was hattest du im 8.abschnitt des 2.GB zu suchen? das war unser gebiet und eisfeld ein anderes, weiter östlich wo es eine güst gab?ich glaube eisfeld gehörte zum 3.GB des GR9.
ek 82/2

Die Zufahrt von "Außerhalb" zum PP 01 ging über das Tor des rechten Nachbar-GB, wir hatten uns dort nur kurz angemeldet, Tor aufgeschlossen und haben uns dann wieder nach links verzogen. Tor zu und wech. Vergessen habe ich da nix. :-)

Gruß
P3


stimmt P3 der 8.abschnitt war ja grenzanschnitt zu eurem 9. abschnitt wo ihr dann wart.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen



Besucher
33 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2663 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558072 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen