#21

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 20.08.2014 15:13
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #15
Zitat von turtle im Beitrag #14
Gab es Anweisungen nicht gestattete Aufnahmen zu melden? Das betrifft auch zweifelhafte Sex Fotos z.B. mit oder von Minderjährigen .

Fotogeschäfte, welche die Filme ihrer Kunden entwickelten und Abzüge herstellten, waren angewiesen und verpflichtet, alles Aufnahmen ihrer Kunden zu melden, die irgendwie gegen die Fotografierverbote verstießen (z.b. von Militärobjekten o.ä.). Diese Geschäfte wurden auch von der Stasi kontrolliert, indem man bei ihnen entsprechende Filme entwickeln ließ, die derartige Aufnahmen beinhalteten. Wenn das dann nicht pflichtgemäß gemeldet wurde, gab es mächtigen Ärger. Es müsste auch jedes hergestellte Bild vom Fotolabor rückseitig abgestempelt werden.



Passt jetzt nicht hundert pro hier rein aber hat auch mit Fotos zu tun und Fotogeschäften in der DDR.
Bei uns im Städtchen sind ein paar Jugendliche auf die geniale Idee gekommen selber Pornobilder zu produzieren und zu verticken.
Bereitwillige Darsteller waren vorhanden sowie eine Knipse und Filme ebenso. Nur mit dem Entwickeln der Filme und den Abzügen mußten sie auf das Fotogeschäft in der Kreisstadt zurückgreifen.
So wurde der Pornoring ausgehoben bevor es richtig losgehen konnte. Schade eigentlich.


nach oben springen

#22

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 20.08.2014 16:02
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #21
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #15
Zitat von turtle im Beitrag #14
Gab es Anweisungen nicht gestattete Aufnahmen zu melden? Das betrifft auch zweifelhafte Sex Fotos z.B. mit oder von Minderjährigen .

Fotogeschäfte, welche die Filme ihrer Kunden entwickelten und Abzüge herstellten, waren angewiesen und verpflichtet, alles Aufnahmen ihrer Kunden zu melden, die irgendwie gegen die Fotografierverbote verstießen (z.b. von Militärobjekten o.ä.). Diese Geschäfte wurden auch von der Stasi kontrolliert, indem man bei ihnen entsprechende Filme entwickeln ließ, die derartige Aufnahmen beinhalteten. Wenn das dann nicht pflichtgemäß gemeldet wurde, gab es mächtigen Ärger. Es müsste auch jedes hergestellte Bild vom Fotolabor rückseitig abgestempelt werden.



Passt jetzt nicht hundert pro hier rein aber hat auch mit Fotos zu tun und Fotogeschäften in der DDR.
Bei uns im Städtchen sind ein paar Jugendliche auf die geniale Idee gekommen selber Pornobilder zu produzieren und zu verticken.
Bereitwillige Darsteller waren vorhanden sowie eine Knipse und Filme ebenso. Nur mit dem Entwickeln der Filme und den Abzügen mußten sie auf das Fotogeschäft in der Kreisstadt zurückgreifen.
So wurde der Pornoring ausgehoben bevor es richtig losgehen konnte. Schade eigentlich.

Wieso eigentlich? Verbot die sozialistische Ideologie Nacktbilder? Oder waren die Jugendlichen noch nicht 18?

cheers matloh

ps: sorry für OT


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#23

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 20.08.2014 16:09
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Diese Doku wird wohl viele Fragen beantworten:


https://www.youtube.com/watch?v=DrsifpeJE5k&hd=1#

Von Blümchensex und Knetfiguren - Pornografie Made in DDR


nach oben springen

#24

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 20.08.2014 16:17
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Das waren keine schlichten Nacktbilder , sondern Bilder auf denen es richtig zu Sache ging.
Naja eben recht amateurhaft aber das hat schon gereicht um Ärger zu bekommen.
Wie alt die waren weiß ich nicht mehr ganz genau, ich denke so zwischen 16 und 18Jahren waren die damals.
Ich hatte mal eines von den ersten gesehen. Waren unscharfe kleine schwarz weiss Bildchen.
Die wollten die für eins zwei Mark das Stück verkaufen.
Dann gab es noch manchen Profifotografen der nebenher noch Geld machte indem er Mädchen und Frauen halb nackt fotografierte und diese Bilder dann DDR weit über verklausulierte Inserate per Post verschickte.
Ein Arbeitskollege, schwer adipös hatte die Dinger massenhaft. Waren teilweise gute Fotos dabei. Aber um den künsterischen Anspruch ging es dabei wohl eher nicht.


nach oben springen

#25

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 20.08.2014 16:54
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend, Gemeinde,......
Wußte ich doch , - da kommt ein Einwand.
(Q. der Rep.. -Drehscheibe-)
Einfach mal lesen. Die Frage mit Friedrichstraße ist da auch beantwortet.
Was Pornos mit" geheime(n) Bildern von Mauer und Todesstreifen" zu tun haben sollen, erschließt sich mir nicht.
73 , Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Alfred, eisenringtheo und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 20.08.2014 19:43
von Pzella 82 | 356 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #25
Abend, Gemeinde,......
Wußte ich doch , - da kommt ein Einwand.
(Q. der Rep.. -Drehscheibe-)
Einfach mal lesen. Die Frage mit Friedrichstraße ist da auch beantwortet.
Was Pornos mit" geheime(n) Bildern von Mauer und Todesstreifen" zu tun haben sollen, erschließt sich mir nicht.
73 , Hans



Danke Hans, für das Einstellen der Grundsätze zu dieser Weisung.
Da haben mein Schulkumpel "Blase" und icke ja Glück gehabt! Kurz die Geschichte zum anhängenden Bild:

Blases Vater und meine Mutter arbeiteten beide bei der Reichsbahn. Wir waren so 13/14 Jahre alt, also war dit 1975 oder 76, da haben wir uns uff dem Gelände eines (wenn mir meine Erinnerung keinen Streich spielt) Metallbauers uff die Mauer zu den Bahnanlagen gesetzt und Loks fotografiert.
Der "Tatort" lag genau an der Ecke Archibaldweg / Münsterlandstraße in Bln.-Lichtenberg.

Das Foto zeigt (glaube ich) ne Dampflok der BR 52 mit Wannentender. Die Hochhäuser im Dunst stehen an der Coppistraße im Wohngebiet Frankfurter Allee Süd.
Das Foto hat ein Atelier entwickelt, denn davon habe ick bis heute null Ahnung. Dit hat aber ooch nie jemand danach jefragt....jedenfalls nicht uns.
Der Spuk war dann aber im Frühjahr vorbei, als der Firmeninhaber uns eines Sonntags auf seinem Jelände überraschte und uns furchtbar die Löffel lang zog. Da haben wir dann ooch sooo langsam unsere Interessen in andere Richtungen verlagert....
Wenn wir uns heute mal ab und an übern Weg loofen, heißt dit: "Weeßte noch damals, bei dem Ollen uff de Mauer?"

Schönen Abend
Pzella 82


...poor man wanna be rich, rich man wanna be king
and a king ain´t satisfied ´til he rules everything....Bruce Springsteen
nach oben springen

#27

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 20.08.2014 19:46
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Danke für die Original-Vorschrift, die ich heute noch in Sachen Fotogenehmigung auswendig herbeten kann.


nach oben springen

#28

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 20.08.2014 20:10
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi,
Hotte- Das Du die kannst hab ich vorausgesetzt. Immerhin bist Du ja ein Pufferküsser.
Den Fotostandpunkt Ausfahrt BLO kenn ich auch.- Der war wohl bei Eisenbahnfans recht beliebt, speziell bei Dampf-Fans. Ärger wegen des Fotografierens war da aber nicht zu erwarten. Eher wegen "Privatgelände oder so".
Übrigens- wenn ich auf Fototour war, hab ich das Ding - na ja-die Trapo-Ausführung davon, immer mitgeschleppt. Mit Grund - die Kontrolle des ganzen oblag ja der DR, und manche - "Nichtbetriebsvorschriften" sprechen sich verdammt langsam rum.
Und - da ja immer von dem absoluten Fotoverbot auf Friedrichstraße geredet wird - es gab da auch "der öffentlichkeit zugängliche.... -und ohne bezug zur Grenze . Ich bin bei dem Foto jedenfalls nicht verhaftet worden - hab mich auch nicht selbst verhaftet - und - hab es sogar veröffentlicht. Ist ja zu sehen, das war gedruckt, das Original lebt leider nicht mehr. ( Übrigens - den Trapojaner und die Eisenbahnerin hab ich natürlich gefragt.) Rechte bei mir. Zugegeben - eine Ausnahme - aber es ging - auch völlig legal.
73 , Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#29

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 10.06.2016 02:35
von B208 | 1.334 Beiträge

Für Grenzer die rund um WB gedient haben ein MUSS !!!
Eine Ausstellung im - Haus am Kleistpark- in der Grunewaldstrasse in Bln-Schöneberg .
Dienstag bis Sonntag immer von 11 bis 18 Uhr noch bis zum 21.August . Eintritt ist frei . 2 Stunden solltet Ihr einplanen .

Gezeigt werden Fotos von den Grenzsperranlagen aus den 60er Jahren lückenlos und offiziell aufgenommen von Grenzern rund um WB .

Für jedes GR gibt es ein Bildband .

B208


zuletzt bearbeitet 10.06.2016 02:36 | nach oben springen

#30

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 10.06.2016 02:37
von B208 | 1.334 Beiträge
zuletzt bearbeitet 10.06.2016 02:39 | nach oben springen

#31

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 10.06.2016 02:43
von B208 | 1.334 Beiträge

Und viele viele Fotos !


nach oben springen

#32

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 10.06.2016 02:45
von B208 | 1.334 Beiträge



Neben den unzähligen Fotos werden auch einige Tatortzeichnungen von Fluchten und Fluchtversuchen gezeigt .

Ich kann die Ausstellung nur empfehlen !!

B208


Lutze und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.06.2016 02:49 | nach oben springen

#33

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 10.06.2016 07:52
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #21
Nur mit dem Entwickeln der Filme und den Abzügen mußten sie auf das Fotogeschäft in der Kreisstadt zurückgreifen.
So wurde der Pornoring ausgehoben bevor es richtig losgehen konnte. Schade eigentlich.


Dilletanten, dumme Faulpelze, in der sehr guten Zeitschrift "Fotographie" gab es bis hin zu Bauanleitungen für Laborbelichtungsmesser alle Informationen zum Selbstmachen von Filmentwicklung ( pushen für Entfindlichkeitsvariation ) und Vergrößern.
Laborausrüstung und Chemikalien waren beschaffbar, per Kauf und/oder Teilselbstbau.

( und ob hardcorporno oder feine Erotik, beides geht auch in schwarz-weiss sehr gut )



nach oben springen

#34

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 14.06.2016 01:19
von B208 | 1.334 Beiträge

Noch ein Hinweis in Bezug auf die o. g. Ausstellung . Nach einem Besuch unbedingt in die Elßholzstrasse ( erste Nebenstraße ) , gegenüber des Kammergericht gibt es eine Eisdiele !!! Super lecker !!
Also dann mal los . Beides lohnt sich .

B208


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Geheime Bilder von Mauer und Todesstreifen

in Leben an der Berliner Mauer 22.06.2016 02:29
von B208 | 1.334 Beiträge

Noch kein User in der Ausstellung gewesen ???

Das kann doch nicht sein !!!!

B208


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
34 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1181 Gäste und 122 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557500 Beiträge.

Heute waren 122 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen