#1

Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 24.05.2009 09:32
von Angelo | 12.392 Beiträge

Gestern Abend konnte man bei RTL nochmal die schönsten Momente in 60 Jahre Deutschland sehen.Natürlich durfte die Rede von Hans Dietrich Genscher auf dem Balkon der deutschen Botschaft in Prag nicht fehlen.Dieser Augenblick als die Worte kamen "Ich bin heute zu Ihnen gekommen um Ihnen mitzuteilen...das ihre Ausreise"Die letzten Worte von Genscher wurden im jubel ertränkt.Habe hier nochmal eine kleine Video Session über den Anfang vom Ende der DDR zusammen gestellt.Genscher war für mich einer der besten Politiker nach Helmut Schmitt die Deutschland je hatte.




nach oben springen

#2

RE: Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 24.05.2009 09:37
von manudave (gelöscht)
avatar

...da war es wohl dann dieser Balkon...

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#3

RE: Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 24.05.2009 12:08
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hallo Manudave,
tolle Videos. Wenn ich dann die Aussagen höre: ..."lässt uns nicht zu unserer 77 jährigen kranken Mutter fahren"- alle offiziellen Wege scheiterten, so erinnere ich mich leider zwangsweise an eigene Erlebnisse.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt muß doch jeder an der Grenze Dienende von der Sinnlosigkeit seines Tuns überzeugt worden sein. Sofern er es mitbekam. Westfernsehen war ja nicht möglich. Vielleicht äussern sich ja noch ein paar Ehemalige dazu. Was mich zu diesem Zeitpunkt, wo ich schon einige Jahre im Westen war, am meisten schockiert hat, das so viele junge Leute mit Kleinkindern dabei waren.
Gerade die Generation, die noch von den "guten Sachen in der DDR", wie man es heute noch ausdrückt, profitieren konnte.

Hattest du auch damals Angst, das auf der Zugfahrt durch die DDR etwas Unvorhergesehenes passiert? Das wäre ja nicht die erste Lüge gewesen. Viele hatten Angst, das sie noch verhaftet würden. Wie ist das damals nach Genschers Rede abgelaufen? Konnten noch Leute außerhalb der Botschaft mit weg? Konnte man auf die Züge aufspringen?

Nun, letztlich waren es diese vielen Ausreisenden, die zu einer politischen Kraft geworden waren, die alles Weitere in Gang gesetzt hat. Hier war eine richtige Bürgerrechtsbewegung entstanden. Begonnen hatte alles am 20.1.1984 mit der ersten Besetzung der US-Botschaft in Ostberlin und der folgenden genehmigten Ausreise innerhalb weniger Tage. Danach folgte eine Kettenreaktion, welche mit der Flucht der Stoph-Nichte bzw. Schürer-Verwandte(und einer 35-köpfigen Gruppe) am 24.2.1984 in die Prager Botschaft einen weiteren Höhepunkt fand, der erstmals von der DDR bestätigt wurde. Die Stph-Nicht wurde mit ihrer Familie für 180.000 US-Dollar "freigekauft".

Was wahrscheinlich niemand weiß: Im Oktober 1989 saß auch ein DDR-Bürger in der westdeutschen Botschaft auf Cuba. Auch er durfte raus.

Gruß, Augenzeuge




nach oben springen

#4

RE: Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 25.05.2009 21:18
von manudave (gelöscht)
avatar


zuletzt bearbeitet 10.09.2009 06:19 | nach oben springen

#5

RE: Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 25.05.2009 21:31
von PF75 | 3.292 Beiträge

ich gaube jetzt werde ich mich hier unbeliebt machen,denn in meinen augen ist weglaufen auch nicht die ideale lösung.andere menschen die auch unzufrieden waren haben hier bis zum ende ausgehallten trotz der schikanen und meiner meineinung nach war ein großteil dei botschaftsflüchtlinge nur wirtschaftsflüchtlinge die nur D-mark und reisen gesehen hatten.bei mir in der firma gabs auch solche leute ,da hörte man immer nur wenn wir erst die D-Mark haben wird alles besser und nach einen Jahr als die betriebe alle zugamacht wurden haben sie am lautestengemeckert.


nach oben springen

#6

RE: Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 25.05.2009 21:41
von manudave (gelöscht)
avatar

Was ist ein "Großteil" ? Woher nimmst du solch eine Info?

Davon abgesehen:

Auch ein Wirtschaftsflüchtling hat seine Berechtigung gehabt, das Regime zu verlassen. Denn ALLE in der DDR mussten auf ihre Grundrechte verzichten - auch derjenige, welcher nur wegen der Milka-Schokolade geflüchtet ist.
Und ich persönlich glaube nicht, dass diese Menschen sich dem Risiko der Flucht ausgesetzt haben, nur weil im Westen alles so schön bunt war.

Dieses Weglaufen ist - nach heutigen Gesichtspunkten - genau die Richtige Entscheidung gewesen. Denn das hat die Lawine erst ins Rollen gebracht.
Man hörte damals oft auf den Demo´s in Leipzig "Die Leute sollen hierbleiben und das System mit verbessern". Aber was wäre die Konsequenz gewesen - zwei deutsche demokratische Staaten? Wie sollte dieses Gebilde denn aussehen?
Der Flüchtlingsstrom in den Westen wäre nicht versiegt und die DDR wäre wieder ausgeblutet wie bis 1952. Und man hätte wieder vor der Frage gestanden "Wie in aller Welt können wir die Leute dazu bringen hier zu bleiben?"


nach oben springen

#7

RE: Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 25.05.2009 21:53
von PF75 | 3.292 Beiträge

was wäre den so schlimm an 2 demokratischen staaten ?nochmal zu den wirtschaftsflüchtlingen aus afrikanischen oder asiatischen staaten sind sie hier aber nicht sehr willkommen.no ein wort zur vielgerühmten Demokratie,es heißt doch wir haben meinungs-und andere freiheiten,aber nur solange wie es der regierung genehm ist.ein beispiel von uns aus MV,die CDU-fraktion wollte ein gespräch mit der frau Schwan vor der wahl führen und da kam der ausspruch über die sozialen unruhen und schon war die unterredung gestrichen die frau war wohl nicht demoktatisch genug oder ?


nach oben springen

#8

RE: Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 26.05.2009 06:47
von manudave (gelöscht)
avatar

Naja,

eine Kanditatin, welche die Linke umsäuselt und zusätzlich noch auf dem Parteitag der Grünen eine frenetisch bejubelte Rede hält, ist wohl nicht ganz nach dem Geschmack der CDU - durchaus verständlich.


nach oben springen

#9

RE: Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 26.05.2009 17:57
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von PF75
was wäre den so schlimm an 2 demokratischen staaten ?


Hallo pf75,
wir reden hier nicht von irgendwelchen Staaten, wir reden hier vom deutschen Volk, einer Nation. Die künstliche Trennung für immer? Eine gemeinsame Kultur und Geschichte ignorieren? Vielleicht den Nachwuchs noch weiter so künstlich feindlich erziehen?
Darauf kann es nur ein klares Nein geben. Auch wenn wir heute noch nicht richtig zusammengewachsen sind, die nächsten Generationen werden es schaffen.

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#10

RE: Genscher und die Prager Botschaft 1989 Freiheit für die Bürger der DDR

in Das Ende der DDR 26.05.2009 21:33
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
nur wirtschaftsflüchtlinge


Übrigens hatten ja auch die starke Einschränkungen in ihren Freiheiten:

die Freiheit, die Lebensmittel kaufen zu können welche man will

die Freiheit, das Auto zu kaufen was man will

die Freiheit, sich eine Wohnung zu nehmen die man will (wenn sie frei ist natürlich)

die Freiheit, in den Urlaub zu fahren wohin man will (wenn man es sich leisten kann)

All das sind wirtschaftliche Freiheiten, die man in der DDR wiederum nicht hatte.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20683
19.August 1989 Die erste Massenflucht aus der DDR
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
0 11.08.2010 08:11goto
von Angelo • Zugriffe: 1162
Die letzte Nacht in der Prager Botschaft
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 07.10.2009 08:47goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 401
25. September 1989, Genscher - Auszüge des Spiegel Interviews
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Augenzeuge
1 20.09.2009 13:16goto
von CaptnDelta • Zugriffe: 379
Genschers Bemühungen in New York 1989 zur Flüchtlingsfrage in Prag
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
1 17.09.2009 22:07goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 449
08. November 1989 Bonn - Sitzung im Deutschen Bundestag
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Augenzeuge
1 11.09.2009 22:07goto
von Berliner • Zugriffe: 492
Gespräch Bertele/ Krenz, 3.11.1989 zu Ausreisewilligen
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Augenzeuge
0 05.09.2009 20:45goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 484
Hans-Dietrich Genscher der Held von Prag wird 72 Jahre
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
5 22.03.2009 06:25goto
von Angelo • Zugriffe: 367
Die große Freiheit: Der Anfang vom Ende der DDR
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
2 27.10.2008 13:46goto
von Angelo • Zugriffe: 1187

Besucher
33 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1181 Gäste und 122 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557500 Beiträge.

Heute waren 122 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen