#1

Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 09:24
von utkieker | 2.927 Beiträge

Viele Grenzer an der "grünen" Grenze versahen ihren Dienst auf Brettern, die vielen die Welt bedeuten - auf Skiern! Leider kam ich nicht in den Genuß, auf Skiern am Kanten entlang zu gleiten, ob wohl ich in den schneereichen Wintern 78/ 79 und 79/ 80 an der Grenze stationiert war.
Aber nicht allein das Skilanglaufen ist es, was mich interresiert! Sondern das ganze Prozedere, die Skier mußten gewartet werden und in den wärmeren Jahreszeiten eingelagert werden. Gab es so etwas wie ein Skilager? Wer hat die Skier gewachst und gewartet? Gab es eine gespurte Loipe? Wie wurden die Postentaschen transportiert, wenn man doch in jeder Hand ein Skistock war? Gab es außer den Skiern auch entsprechendes Schuhwerk?
Vieleicht war das alles doch gar nicht so lustig, wenn man bedenkt, daß es "einfach" war talabwärts zu fahren, aber ohne Seilbahn und Sessellift des Berges Höh' zu erklimmen!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#2

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 10:54
von eisenringtheo | 9.185 Beiträge

Zitat von utkieker

Vieleicht war das alles doch gar nicht so lustig, wenn man bedenkt, daß es "einfach" war talabwärts zu fahren, aber ohne Seilbahn und Sessellift des Berges Höh' zu erklimmen!

Gruß Hartmut!


Aufwärts ist anstrengender aber einfacher als abwärts
aufwärts: Grätenschritt:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/v...C3%A4tenschritt
abwärts ist viel schwieriger, da Langlaufskis keine Kanten haben. Stürzen ist auch viel gefährlicher. Pflug genügt meist nicht. Daneben sollte man Telemarken, Stoppschwung, Bogentreten sowie die üblichen reinen alpinen Abfahrstechniken beherrschen, sonst endet es böse, wenn man an einen Wettkampf geht. Leider sind alle nordischen Abfahrtstechniken eher schwierig und selbst die Elite stürzt ab und zu.

Theo


Da gibt es ein Bild von Melpers:

http://www.eaglehorse.org/reunion/border...lpers_rh_n.html


nach oben springen

#3

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 18:02
von utkieker | 2.927 Beiträge

Danke Theo,

Als Alpenländer kann ich dich wohl auch als Skiexperten ansehen. Der alpine Skisport in der DDR köchelte auf Sparflamme, zu mal aus geografischer Sicht sich keine geeignete dem internationalen Standard entsprechende Abfahrtspiste herstellen ließ. Um so mehr war man dem nordischen Skisport zugewandt.
Ich behaupte mal, daß die Grenzsoldaten keine Speziallanglaufskieher unter den Füßen hatten. Wer in der DDR Ski laufen wollte und nicht wußte ob nordisch oder alpin, schnallte sich sogenannte "Touren"- Skier unter. Spezialskier waren ohnehin teuer und für "Flachlandtiroler" waren Tourenskier eine preiswerte Alternative. Tourenskier hatten eine breitere Laufsohle, die es auch ermöglichten auf Kante zu fahren und einfache Abfahrten zu riskieren ohne das Telemarken in Perfektion zu beherschen. Ich denke, daß die Grenzer mit diesen Tourenskiern ausgerüstet waren.

P.S. auf den von dir reingestellten Foto kann ich leider nicht erkennen, daß die Grenzer ihre Postentaschen mit sich führen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
zuletzt bearbeitet 09.02.2012 18:06 | nach oben springen

#4

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 18:43
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Auch in unserer Freizeit (1965) waren wir mit den Ski unterwegs.

Ich kann mich noch erinnern das in der Kammer Kinder-Skischuhe im Bestand waren - da hatten welche dran gedreht............

Angefügte Bilder:
143S.jpg

MfG
Jawa350
nach oben springen

#5

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 18:50
von PF75 | 3.294 Beiträge

@ utkieker

Postentaschen kann man ja auch irgendwo im Abschnitt deponieren,man kommt ja immer wieder zu einem bestimmten punkt zurück.Bei KS kann man ja sein Futter anderen mitgeben und so als Anreiz für zügiges Handeln nutzen.


nach oben springen

#6

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 19:20
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Hatte die NVA auch Gebirgsjaeger?

http://wn.com/Bundeswehr__Gebirgsj%c3%a4ger


nach oben springen

#7

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 19:22
von Greso | 2.377 Beiträge

Wenn mit Ski,gab es keine Postentasche (In der Tasche war nur warmes Essen und Tee)Und mit Ski sind wir nur Grenzstreife gelaufen.
Das war den K10 hoch und runter und Postenplätze angerlaufen.Es gab ja 65 noch keine Gakels.Die Ski,standen im Keller und wurden vom Hauptfeldwebel verwaltet(wie die Räder)

Angefügte Bilder:
Winter 007.jpg

nach oben springen

#8

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 19:27
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Hatte die NVA auch Gebirgsjaeger?

http://wn.com/Bundeswehr__Gebirgsj%c3%a4ger



Die lagen im Harz
Ich sage mal ja (das ist wie mit den Scharfschützen)


nach oben springen

#9

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 19:52
von Corres | 271 Beiträge

Zitat von Greso

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Hatte die NVA auch Gebirgsjaeger?

http://wn.com/Bundeswehr__Gebirgsj%c3%a4ger



Die lagen im Harz
Ich sage mal ja (das ist wie mit den Scharfschützen)




Gebirgsjäger bei der NVA?
Die hießen damals "Berittenegebirgsmarinezufuß".

Gruß vom Corres


Ich bin verantwortlich für das, was ich sage - nicht für das, was du verstehst.


nach oben springen

#10

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 20:13
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Corres

Zitat von Greso

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Hatte die NVA auch Gebirgsjaeger?

http://wn.com/Bundeswehr__Gebirgsj%c3%a4ger



Die lagen im Harz
Ich sage mal ja (das ist wie mit den Scharfschützen)




Gebirgsjäger bei der NVA?
Die hießen damals "Berittenegebirgsmarinezufuß".

Gruß vom Corres




Hallo Corres,ich habe doch nur die Ironie vergessen..


nach oben springen

#11

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 20:35
von S51 | 3.733 Beiträge

In Schierke hatte der Hauptfeld die Ski in einem Kellerraum gelagert. Das waren aber nur sehr einfache Tourenbretter mit Holzsohle und Stahlkanten. Die Bindung so etwas ganz altehrwürdiges mit Lederriemen vorn bzw. Metallseil plus Feder hinten. Nutzbar mit Filzstiefeln. Die Stöcke waren aus Holz. Meist Bambus mit großen Spitzen. Für das Wachsen war im Winter der Waffen-Uffz bzw. sein Stellvertreter zuständig.
Viel mehr als entlang des K 2 bzw. K 6 die KS damit zu machen war eigentlich nicht möglich. Eigentlich, denn manche brachten es damit doch zu recht annehmbaren Laufleistungen.
So haben wir öfter nur zur Übung die alte Bobbahn, die Schierker Rodelbahn oder auch die Pionierschanze mit diesen Brettern absolviert. Und uns auch oft genug damit "gebrettert". Bei meinen ersten Versuchen 1983 habe ich es zwischen Kompanie und Bodeheim zu ca. 5 "Landungen" gebracht! Mit der Zeit wurde das dann doch etwas besser.
Es war aber möglich, eigene Ski, Stöcke und eigene Schuhe zu benutzen. Das habe ich so gemacht und viele andere GAK auch. Da war man aber für alles selbst verantwortlich. Es war jedoch bequemer, weil man dann eben Automatikbindungen verwenden konnte und die neueren Kunststoffsohlen kein Wachsen erforderten. Außerdem hatten zumindest meine Ski ein Muster auf der Lauffläche, welches ein Fortkommen auch bergauf ermöglichten.
Beim Skifahren hatte die KS keine Postentasche dabei. Die wurde jeweils von der Ablösergruppe mit dem P 3 vorausgebracht oder auch von der großen KS mit dem Motorschlitten. Nur als GAK im Hinterland hatte man seine Kartentasche mit Verpflegung dabei denn dort gab es sonst keine Versorgung. Ilsenburger Skihütte bzw. DRK-Hütte am Bahnhof zu nutzen war eigentlich ja nicht erlaubt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 09.02.2012 20:59 | nach oben springen

#12

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 20:56
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von Greso
Wenn mit Ski,gab es keine Postentasche (In der Tasche war nur warmes Essen und Tee)Und mit Ski sind wir nur Grenzstreife gelaufen.
Das war den K10 hoch und runter und Postenplätze angerlaufen.Es gab ja 65 noch keine Gakels.Die Ski,standen im Keller und wurden vom Hauptfeldwebel verwaltet(wie die Räder)



Greso, ich glaube mit unseren nun schon bald 50 Jahre alten Bildern könnten wir auch bald einen Bildband rausbringen !


MfG
Jawa350
nach oben springen

#13

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 09.02.2012 21:11
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Jawa 350
[quote="Greso"]
Greso, ich glaube mit unseren nun schon bald 50 Jahre alten Bildern könnten wir auch bald einen Bildband rausbringen !



Macht es bevor alles in Vergessenheit geraet.


nach oben springen

#14

RE: Ski und Rodel gut

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.02.2012 20:07
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von Jawa 350
[quote="Greso"]
Greso, ich glaube mit unseren nun schon bald 50 Jahre alten Bildern könnten wir auch bald einen Bildband rausbringen !



Macht es bevor alles in Vergessenheit geraet.



Hallo,Wanderer zwischen 2 Welten,das mache ich schon..Schau mal in Greso,s Online Museum..


nach oben springen


Besucher
27 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1669 Gäste und 119 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558629 Beiträge.

Heute waren 119 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen