#1

Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 17:52
von Sonne | 510 Beiträge

Wir hatten zwei mal Grenzalarm und mußten 6 Std. zusätzlich raus ,weil angeblich ein Grenzverletzer von West nach Ost wollte.
War das normal??? und wer kann ähnliches berichten!


Gruß Sonne

05/66-10/67
18 Monate meiner Jugend
in Glowe, Rothesütte, Elend


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.
nach oben springen

#2

Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 18:11
von Sonne | 510 Beiträge

Grenzdurchbrüche gab es auch von West nach Ost.
Wir mußten mal 6 Std.zusätzlich Grenzalarm in Kauf nehmen weil angeblich einer von drüben nach hier wollte.
Wer hat dies auch erlebt ?


Gruß Sonne

05/66-10/67
18 Monate meiner Jugend
in Glowe, Rothesütte, Elend


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.
nach oben springen

#3

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 18:24
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von Sonne
Grenzdurchbrüche gab es auch von West nach Ost.
Wir mußten mal 6 Std.zusätzlich Grenzalarm in Kauf nehmen weil angeblich einer von drüben nach hier wollte.
Wer hat dies auch erlebt ?




Joo - hab ich auch erlebt.

Mike59


nach oben springen

#4

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 18:24
von PF75 | 3.294 Beiträge

an der Elbe kam mal einer von westen her über den Zaun,aber nur weil ihm das Wasser zu kalt war und irgendwelche vermesser im Elbvorland rumliefen und er dadurch nicht auf ein westliches Boot warten konnte.
Das wurde aber erst festgestellt als er schon wieder auf dem heimweg war,kam aber doch irgendwie rausund wir hatten bißchen streß hinterher

PS. warum sind mitmal 2 Threads da ?lags etwa an meiner Schnapszahl ?


zuletzt bearbeitet 06.02.2012 18:30 | nach oben springen

#5

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 18:31
von utkieker | 2.926 Beiträge

An der GüSt Salzwedel. hatte ein britischer Staatsbürger versucht mit dem Fahrad über die Grenze zu kommen, mir ein Rätsel wie er unbemerkt an der GüSt Bergen vorbeiziehen konnte!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#6

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 18:35
von exgakl | 7.237 Beiträge

Themen wurden zusammengefasst


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 06.02.2012 18:35 | nach oben springen

#7

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 19:21
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

1985 im Herbst oder Sommer (weiß ich nicht mehr genau) fand man in Probstzella zwischen GSZ und 6 meter eine Plastiktüte aus einem Supermarkt, keine Spuren, keine Auslösung.
Eine große Suche erbrachte nichts.
Abends hieß es dann, er ist gefasst, kam in Gräfenthal in eine Kneipe und fiel durch nasse Hosen und Nichtkenntniss der deutschen Sprache auf. Der Buschfunk sprach von einem Spanier, der nicht mal wusste, wo er sich befand!
Der dachte, er klettert nur über den Bahnhofszaun, welchen er von oben sehen konnte.

Theo 85/2


nach oben springen

#8

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 19:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sonne
Grenzdurchbrüche gab es auch von West nach Ost.
Wir mußten mal 6 Std.zusätzlich Grenzalarm in Kauf nehmen weil angeblich einer von drüben nach hier wollte.
Wer hat dies auch erlebt ?



Nee Sonne,zu meiner Zeit in unseren Abschnitten ist mir über solche Vorfälle nichts bekannt.
Bei uns wollten die Bürger immer nur in die "falsche" Richtung.


nach oben springen

#9

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 19:37
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Falls das hier unten Verlinkte stimmt, haben gerade mehrere Grenzer geschlampt...
Kneipenbesuch eines US-Uniformierten 1973 in Ifta?
Theo


zuletzt bearbeitet 06.02.2012 19:38 | nach oben springen

#10

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 19:51
von exgakl | 7.237 Beiträge

Unheimliche Begegnung (5)

hier noch eine Grenzverletzung West/ Ost aus einem anderen Thread... betraf damals den Grenzabschnitt GR.23, 2 Batt., 7 Grenzkompanie Sommersdorf.


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#11

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 20:55
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ich bin mal in den 80iger Jahren eine Stück die Mauer entlang gegangen...ganz dicht.Da sprang doch ein Grenzer vor und meinte ich befände mit auf DDR Gebiet und sollte dies unverzüglich verlassen..die Mauer war an dieser Stelle gut 5 m zurückgesetzt..das Gebiet davor also DDR.Ein Schild habe ich jedenfalls nicht entdeckt.



nach oben springen

#12

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 21:05
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Ich mußte ca. 1964 aus dem Grenzgebiet einen Grenzverletzer abholen der von Obersuhl in die DDR gekommen war.

Dieser Mensch hatte nur eine ca. 1,60 m große Puppe und 17 Schachteln Kondome bei sich!


MfG
Jawa350
nach oben springen

#13

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 21:09
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von Jawa 350
Ich mußte ca. 1964 aus dem Grenzgebiet einen Grenzverletzer abholen der von Obersuhl in die DDR gekommen war.

Dieser Mensch hatte nur eine ca. 1,60 m große Puppe und 17 Schachteln Kondome bei sich!



Man kann in Sachen Empfängnisverhütung nie vorsichtig genug sein.
Theo


nach oben springen

#14

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.02.2012 23:00
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Hallo,
Mein Beitrag zu diesem Thema;,Es war Anfang Mai 1982,der Posten und meine Wenigkeit standen auf dem B-Turm Werk II in Blankenstein (Bild von Jürgen Ritter "Blankenstein Nr;6638") der ZPR (Zellstoff und Papierfabrik Rosental)es war ca 9.00 h da sahen wir eine Person auf auf der damaligen sogenanten Panoramastraße im Westen.Wir hatten uns zwar gewundert aber der Beobachtung keine besondere Bedeutung zukommen lassen.Ca 45 min später näherte sich die Person wieder in unser Blickfeld und schaute ständig in Richtung Saale (Grenzfluß)Einige Zeit später hinter einer Baumgruppe sahen wir wie der Mann über die Leitplanke der Straße kletterte und die Saale in Richtung Zaun zulief.Wir machten sofort Meldung,es dauerte nicht lange es kam ein P3,der Zaun wurde aufgeschraubt, damit die Person unser Gebiet betreten konnte.(Bilder Nr 7673,6637 von J.R. Blankenstein)
Es stellte sich heraus, der Name der Person :Rudolf Lodens,er war leicht verwirt,wurde in Göttengrün zwei Tage verhört,danach an die GÜSt.Rudolphsein gebracht und wieder in sein Heimatland verwiesen.
Der Bericht stand auch im ND(Neues Deutschland).


nach oben springen

#15

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.02.2012 09:22
von 94 | 10.792 Beiträge
nach oben springen

#16

RE: Von West nach Ost

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.03.2015 00:41
von Geierfahrer-P3 | 18 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #14
... war Anfang Mai 1982,der Posten und meine Wenigkeit standen auf dem B-Turm Werk II in Blankenstein (Bild von Jürgen Ritter "Blankenstein Nr;6638") der ZPR (Zellstoff und Papierfabrik Rosental)es war ca 9.00 h da sahen wir eine Person auf auf der damaligen sogenanten Panoramastraße im Westen.Wir hatten uns zwar gewundert aber der Beobachtung keine besondere Bedeutung zukommen lassen.Ca 45 min später näherte sich die Person wieder in unser Blickfeld und schaute ständig in Richtung Saale (Grenzfluß)Einige Zeit später hinter einer Baumgruppe sahen wir wie der Mann über die Leitplanke der Straße kletterte und die Saale in Richtung Zaun zulief.Wir machten sofort Meldung,es dauerte nicht lange es kam ein P3,der Zaun wurde aufgeschraubt, damit die Person unser Gebiet betreten konnte.(Bilder Nr 7673,6637 von J.R. Blankenstein)
Es stellte sich heraus, der Name der Person :Rudolf Lodens,er war leicht verwirt,wurde in Göttengrün zwei Tage verhört,danach an die GÜSt.Rudolphsein gebracht und wieder in sein Heimatland verwiesen.
Der Bericht stand auch im ND(Neues Deutschland).



den von dir genannten P 3 damals ... fuhr ich, ich hatte Frühdienst und hatte vom "Alten" die Anweisung, Bereitschaft zu halten,
d.h. Fahrzeug auf die Stellfläche vor dem Kompaniegebäude und abwarten. So hatte es mich (wiedermal) erwischt. Ich muß mal
suchen, die Anzeige habe ich seinerzeit aus der Presse ausgeschnitten und aufgehoben. Die an der Festnahme beteiligten
Kameraden erhielten wohl jeder einen Tag S oder einen VKU ... wenn ich mich recht erinnere.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß vom Geier und ... halt' aus !


Rothaut und Harra318 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.03.2015 09:38 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
DDR Exklave Tiefwerder Wiesen in Berlin (West)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Grenzläufer
2 04.04.2015 12:29goto
von terraformer1 • Zugriffe: 3233
Typisch OST Typisch WEST
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der glatte
102 30.05.2015 21:21goto
von Harra318 • Zugriffe: 6924
Drogenkonsum Problem in West Berlin
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
24 22.03.2013 00:26goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 4630
Glienicker Brücke Agenten tausch Ost West
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
8 10.02.2016 02:54goto
von Major Tom • Zugriffe: 2848
Etwa 100 Stasi-Entführungen im Westen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
102 08.03.2013 21:18goto
von SET800 • Zugriffe: 7188
Stasi hatte bis zu 1000 Spitzel in West-Berlin
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
2 14.08.2009 19:26goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 875
AVUS Zubringer A115 Transit nach West Berlin
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von Angelo
3 29.07.2009 09:21goto
von FSK-Veteran • Zugriffe: 6455
Transitverkehr - Erlebnisse von Beschäftigten und Nutzern im Transit Berlin(West)-Bundesgebiet
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von FSK-Veteran
55 03.12.2014 21:21goto
von passport • Zugriffe: 11516
Die Mauer um West-Berlin: Grenzerkundungen 1986-2003
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
0 13.10.2008 14:29goto
von Angelo • Zugriffe: 1154

Besucher
14 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 666 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558545 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen