#1

"Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 05.02.2012 22:22
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

CDU Wahlwerbespot aus den 50iger Jahren.


nach oben springen

#2

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 05.02.2012 22:57
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Die einen wollen zurück in die BRD, andere stürmen in Massen in die DDR (in der DDR Propaganda der 50er Jahre)..

Und keiner kann sie aufhalten, so groß ist die Begeisterung!!!
Theo


zuletzt bearbeitet 05.02.2012 23:02 | nach oben springen

#3

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 09:10
von kurfuerst | 99 Beiträge

Warum erinnert mich der zweite Film so an NS Propaganda und die Szenen aus der Werner-Seelenbinder-Halle so an den an den Berliner Sportpalast ein paar Jahre früher ?


Mit freundlichen Grüßen
Hartmut


nach oben springen

#4

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 09:19
von damals wars | 12.181 Beiträge

Weil die DDR die Nachbarländer überfalllen und der ganzen Welt den Krieg erklärt hat?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#5

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 09:44
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Zitat von kurfuerst
Warum erinnert mich der zweite Film so an NS Propaganda und die Szenen aus der Werner-Seelenbinder-Halle so an den an den Berliner Sportpalast ein paar Jahre früher ?


Sicher wegen des Personenkults (Stalin) und weil die Mode fünf Jahre nach dem Kriegsende erstaunlicherweise nicht viel anders war als im Dritten Reich:


"Es lebe del Velteidigel del Fliedens, del Fühlel des welktätigen Volkes und del welktätigen Jugend, del Fühlel del fliedensliebenden Menschheit, Genelallalissimus Stalin...
Theo


nach oben springen

#6

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 09:52
von Gert | 12.355 Beiträge

ja, und 1961 konnten sie den ungeheuren Zustrom von Menschen aus dem total verarmten Westzonen nicht mehr bewältigen und bauten den antifaschistischen Schutzwall. Ich bin Augenzeuge.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#7

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 10:06
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich muste echt etwas lachen das menschen in die ddr strömten. klar gab es auch viele die in die ddr übersiedelten aus den unterschiedlichsten gründen, aber solchen schwachsinn an propagandafilmen sah ich noch nie. ich war zu dieser zeit ja auch noch nicht geboren.
zumindest gab es doch seitens der ddr und der brd trotz der grenze am anfang immer noch hoffnung eines friedlichen zusammenlebens. das deutschlandtreffen 1964 war sicher nicht aus hass gegeneinander geboren. ich habe auch da keine erinnerung weil ich ein kleinkind war. vielleicht können mal ältere etwas dazu schreiben wie die meinung der deutschen staaten gegenseitig waren und ob die 4 siegermächte alles versauten oder ob damals schon innerdeutsch ein schlußstrich gezogen wurde?
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#8

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 11:21
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

irgendwie scheint das mit dem sehen und verstehen nicht so richtig zu klappen @EK82/2.
Das was von Dir als "schwachsinniger Propagandafilm" bezeichnet wird, der angeblich zeigt wie die Menschen in der BRD in die DDR strömen zeigt zwar durchaus richtig wie Jugendliche aus der Bundesrepublik über die Grenze kommen, aber nicht um dauerhaft in der DDR zu leben sondern um am ersten Deutschlandtreffen in Berlin 1950 teilzunehmen.

Das letzte Deutschlandtreffen fand 1964 in Berlin statt.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#9

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 11:28
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Nostalgiker
irgendwie scheint das mit dem sehen und verstehen nicht so richtig zu klappen @EK82/2.
Das was von Dir als "schwachsinniger Propagandafilm" bezeichnet wird, der angeblich zeigt wie die Menschen in der BRD in die DDR strömen zeigt zwar durchaus richtig wie Jugendliche aus der Bundesrepublik über die Grenze kommen, aber nicht um dauerhaft in der DDR zu leben sondern um am ersten Deutschlandtreffen in Berlin 1950 teilzunehmen.

Das letzte Deutschlandtreffen fand 1964 in Berlin statt.

Gruß
Nostalgiker


nostalgiker ich mache es dir mal ganz einfach. dumm und blind sein, damit lebe ich ruhiger. im übrigen schrieb ich das mit dem DT64 schon und stellte fragen die du nicht beantwortet hast. lese mal richtig, ich war 1950 noch nicht geboren.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 06.02.2012 11:34 | nach oben springen

#10

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 11:30
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

So über die grüne Grenze stürmten sie sicher nicht. Sondern über die normalen Übergänge. Gesittet. Aber das passt nicht in einen Propagandafilm.
Irgendwann ab Mitte der 50er Jahre verzichtete dann die Propaganda auf Bilder von Deutschen in "nordkoreanischer Begeisterungsstürmen". Passte offenbar nicht mehr zur deutschen Mentalität.
Theo


nach oben springen

#11

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 11:42
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
So über die grüne Grenze stürmten sie sicher nicht. Sondern über die normalen Übergänge. Gesittet. Aber das passt nicht in einen Propagandafilm.
Irgendwann ab Mitte der 50er Jahre verzichtete dann die Propaganda auf Bilder von Deutschen in "nordkoreanischer Begeisterungsstürmen". Passte offenbar nicht mehr zur deutschen Mentalität.
Theo



Doch durchaus, denn die Teilnahme der Westdeutschen wurde wegen der befürchteten "Propaganda" von Bundesdeutscher Seite massiv behindert und da war nichts mit gesittet über einen normalen Übergang.

Wieso wurden nur im Osten Propagandafilme gedreht? Gab es im Westen, gerade in den fünfziger Jahren keine?

Die "Begeisterungsstürme" a la Nordkorea haben ihren Ursprung nicht dort, sie haben das ganze im Laufe der Jahrzehnte nur perfektioniert.....

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#12

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 18:56
von Polter (gelöscht)
avatar

Wer beide Filme miteinander vergleicht - der macht einen gewaltigen Spagat.
Sicherlich sind beide Filme aus heutiger Sicht zu belächeln. Sie entsprachen jedoch, jeder für sich, den Zeitgeist in West und Ost.
Interessant wäre aus meiner Sicht, welche Botschaften sind bzw. sollten vermittelt werden und vor allem wem?

Übrigens denke ich, daß es sich bei der Berliner Veranstaltung um die Weltfestspiele der Jugend und Studenten handelte. Also um
keine Wahlveranstaltung für bürgerliches Wohlleben mit Schmerbauch und heiler Fassade im Zeichentrick.
Weltfestspiele googlen bringt auch einen Erkenntnisgewinn!


zuletzt bearbeitet 06.02.2012 18:58 | nach oben springen

#13

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 19:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von kurfuerst
Warum erinnert mich der zweite Film so an NS Propaganda und die Szenen aus der Werner-Seelenbinder-Halle so an den an den Berliner Sportpalast ein paar Jahre früher ?



Vielleicht verbindest du diese Propaganda-Szenen weil du den Eindruck hast,
Symbole&Embleme wurden nur ausgetauscht.....durch neue ersetzt....?
Eine neue Diktatur hielt Einzug,sang ihre Lieder und predigte mit ihren Wimpeln und Fähnchen an Lagerfeuern bei Aufmärschen ihre Ideologie?
Manch einer sieht darin durchaus Paralellen...in der Art und Weise dieser Propaganda.....
Nur die Ziele und der Inhalt waren andere...oder?


nach oben springen

#14

RE: "Schreckgespenst DDR" - Wahlkampf in den 50iger Jahren

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 06.02.2012 19:21
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Auch im Westen gab es damals Junge Leute die extra fuer groessere FDJ Veranstaltungen nach Osten reisten. Habe selbst mal so einen Mann um 1980 herum mal kennengelernt. Die aelteren Leute die mit ihm aufgewachsen sind nannten ihn einfach FDJ Hans (oder was auch immer sein Name war). Aber nach der Veranstaltung sind die dann wieder zurueck in den Westen gefahren.

Habe vor einiger Zeit mit einer Bekannten von mir (Englaenderin die kein deutsch spricht / versteht, und auch nicht zuviel ueber die deutsche Geschichte weis) Triumpf des Willens and anschliessend noch einige dieser FDJ Videos auf Youtube angeschaut. Sie sagte mir das sie da keinen Unterschied erkennen kann. Die Zielsetzung mag zwar eine andere gewesen sein, aber eins war sicherlich das selbe, naemlich "die Partei hat immer Recht", was natuerlich auch mit Personenkult verbunden ist.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Können wir uns nach 25 Jahren die BStU noch leisten
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Signalobermaat
485 04.05.2016 17:52goto
von Signalobermaat • Zugriffe: 16787
Bundestagswahl künftig alle 5 Jahre ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
56 28.02.2014 16:41goto
von Antaios • Zugriffe: 1469
2009 ein Jahr der Superlative für Deutschland?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
5 30.12.2009 10:52goto
von Danny_1000 • Zugriffe: 350

Besucher
32 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2477 Gäste und 143 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558267 Beiträge.

Heute waren 143 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen