#1

Tischkultur

in DDR Online Museum 05.02.2012 21:55
von Weissporz (gelöscht)
avatar

Ich sammel deusche Tischkultur und habe im Laufe der Zeit diese Gabel bekommen. Leider kann ich sie nicht einordnen.
VK Kasino steht drauf, von wo kann die her stammen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
IMG_1999.JPG
IMG_2000.JPG

nach oben springen

#2

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 05.02.2012 22:06
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von Weissporz
Ich sammel deusche Tischkultur und habe im Laufe der Zeit diese Gabel bekommen. Leider kann ich sie nicht einordnen.
VK Kasino steht drauf, von wo kann die her stammen.




Schaut aus wie Silber - wenn ja, lang lang ist's her - würde ich mal sagen. Kasino würde auf Militär deuten aber VK, da lande ich bei Verkehrskontrolle und das kann's ja nicht sein. Volkskomisariat passt auch nicht.

Mike59


nach oben springen

#3

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 05.02.2012 22:38
von Hans55 | 763 Beiträge

könnte Vereinskantine oder vereinigtes Königreich heißen!Vielleicht aus einem Spielkasino! Hans55


nach oben springen

#4

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 05.02.2012 22:41
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von Hans55
könnte Vereinskantine oder vereinigtes Königreich heißen!Vielleicht aus einem Spielkasino! Hans55




Der ist nicht schlecht.

Mike59


nach oben springen

#5

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 05.02.2012 22:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wird wohl wie auch hier http://www.gastroporzantik.de/webboard/i...ead&postID=8367 nur Spekulation bleiben. Interessant wärs schon, aber Vereinigtes Königreich (UK) war doch mal ne Idee.

P.S. Gibt aber scheinbar auch echt für alles ein Forum, man lernt nie aus.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 05.02.2012 22:51 | nach oben springen

#6

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 05.02.2012 23:25
von Gert | 12.354 Beiträge

Ich tippe bei VK auf eine Abkürzung eines Firmennamens, vielleicht auch eine Firma die es nicht mehr gibt. Kasino deutet auf ein firmeninternes Restaurant für die höheren Chargen hin. Bei meinem früheren AG bin ich öfters als AD mit Kunden ins Werk gefahren zu Verkaufsverhandlungen und Besichtigungen und als besonderer Dienst wurde der Kunde mittags im firmeneigenen Kasino bewirtet. Da waren dann aber auch in der Mittagspause ab Prokurist aufwärts die Führungskräfte zum dinieren.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#7

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 05.02.2012 23:57
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Restbestände aus Erichs Lampenladen?
VK = Volkskammer? Kasino: Gaststätte für die mittleren Kader im PdR?
Ich habe null Ahnung, das lustige Raten kann weitergehen...
Theo


nach oben springen

#8

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 06:41
von Weissporz (gelöscht)
avatar

Vielen Dank schonmal für die zahlreichen Antworten aber die richtige war wohl noch nicht dabei. Beim rumstöbern hier ist mir die Abkürzung VK nur im Zusammenhang mit Verkehrspolizei untergekommen. Kann es das vieleicht sein. Hat m.M.n. entweder einen polizeilichen oder einen militärischen Hintergrund


nach oben springen

#9

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 08:47
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Restbestände aus Erichs Lampenladen?
VK = Volkskammer? Kasino: Gaststätte für die mittleren Kader im PdR?
Ich habe null Ahnung, das lustige Raten kann weitergehen...



das glaube ich auch @theo...

sämtliches besteck im palast der republik hatte den aufdruck "pdr". es gab in der obersten etage für alle im haus tätigen eine betriebskantine. wenn die volkskammer tagte wurden für deren versorgung teile der öffentlichen gaststätten in der 1. etage des pdr gesperrt.

der begriff "Kasino" (kenne sonst nur die schreibweise "casino") war in der ddr relativ selten anzutreffen. da die gabel (anhand der zinkenlänge) als altdeutsch anzusehen ist, scheint sie bis mitte der 60´er jahre in gebrauch gewesen sein.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 06.02.2012 08:47 | nach oben springen

#10

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 08:55
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich schließe den militärichen bereich mal aus weil ich selber einiges habe und da steht nie "kasino"drauf,nur NVA,MDI,DVP oder MFS. somit ist oben erwähntes wohl eher zu vermuten das es zu einer werkskantine gehörte,die hatten ja ihr besteck auch gekenzeichnet weil es viel arbeiter weggefunden haben wie ich eines mit der inschrift wb für wohnungsbaukombinat.
das kürzel VK könnte für Volkseigenes Kombinat stehen aber einen betrieb Kasino kenne ich nicht.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 06.02.2012 09:02 | nach oben springen

#11

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 10:42
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich habe hier mal etwas gefunden wo casino mit K geschriebn wird. da es sehr selten mit K geschrieben wird und dies ein volkseigenes kombinat war, könnte es evtl.ein hinweis sein.

[pdf]Von Jena nach Mainz – und zurückwww.schott.com/german/download/glasmacherzug_...Im CacheJenaer Glaswerk als Betrieb des volkseigenen Kombinats den. Schlussstrich unter ... die kurze Strecke von der Werksstraße zum Kasino-Gebäude: G...
und der link: http://www.schott.com/german/download/glasmacherzug_d.pdf

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 06.02.2012 10:45 | nach oben springen

#12

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 10:51
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von Weissporz
Ich sammel deusche Tischkultur und habe im Laufe der Zeit diese Gabel bekommen. Leider kann ich sie nicht einordnen.
VK Kasino steht drauf, von wo kann die her stammen.



Hallo @Weissporz,vielleicht hilft dir ja das hier weiter?
http://www.gastroporzantik.de/webboard/i...ead&postID=8381

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#13

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 10:56
von exgakl | 7.235 Beiträge

Lutz da hat doch der Weissporz auch schon geschrieben


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#14

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 11:04
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von exgakl
Lutz da hat doch der Weissporz auch schon geschrieben




Stimmt - was mich wundert ist das wir mit diesem Betrag bei Google schon an Platz 8 sind bei der Suche nach Kasino.

Mike59


zuletzt bearbeitet 06.02.2012 11:04 | nach oben springen

#15

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 11:10
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von exgakl
Lutz da hat doch der Weissporz auch schon geschrieben


Was wunder, schließlich ist es ja sein Forum *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#16

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 11:20
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von exgakl
Lutz da hat doch der Weissporz auch schon geschrieben


....ups


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#17

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 11:21
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

nun habe ich mal eine frage an alle mitarbeiter des MDI. ich habe wie gesagt auch einige bestecke und ebend noch mal nachgesehen. auf dem einen besteck steht "MDI und darunter 59" vofür stand die 59? es ist keine kopie, ich habe dieses besteck schon seit anfang der 80er jahre und erhalten von jemanden der im bereich VUB in der keibelstraße tätig war. interessant ist auch das überall die inschrift paralel zum griff eingraviert ist, außer bei MDI die gravur ist quer.

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 06.02.2012 11:55 | nach oben springen

#18

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 12:21
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von EK 82/2
nun habe ich mal eine frage an alle mitarbeiter des MDI. ich habe wie gesagt auch einige bestecke und ebend noch mal nachgesehen. auf dem einen besteck steht "MDI und darunter 59" vofür stand die 59? es ist keine kopie, ich habe dieses besteck schon seit anfang der 80er jahre und erhalten von jemanden der im bereich VUB in der keibelstraße tätig war. interessant ist auch das überall die inschrift paralel zum griff eingraviert ist, außer bei MDI die gravur ist quer.



@ek82, ich kann mich erinnern, das mitte der 80´er jahre im vp- präsidium, in der keibelstrasse, das besteck nicht mehr graviert war.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#19

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 12:35
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich hatte vergessen zu erwänen das dieses besteck mit der aufschrift "MDI 59" ein typisches feldbesteck ist wie auch bei der NVA üblich war, also die in den büchsenöffner gesteckt wurden.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 06.02.2012 12:38 | nach oben springen

#20

RE: Tischkultur

in DDR Online Museum 06.02.2012 19:34
von grenzsoldat (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von EK 82/2
nun habe ich mal eine frage an alle mitarbeiter des MDI. ich habe wie gesagt auch einige bestecke und ebend noch mal nachgesehen. auf dem einen besteck steht "MDI und darunter 59" vofür stand die 59? es ist keine kopie, ich habe dieses besteck schon seit anfang der 80er jahre und erhalten von jemanden der im bereich VUB in der keibelstraße tätig war. interessant ist auch das überall die inschrift paralel zum griff eingraviert ist, außer bei MDI die gravur ist quer.



@ek82, ich kann mich erinnern, das mitte der 80´er jahre im vp- präsidium, in der keibelstrasse, das besteck nicht mehr graviert war.





War sicher das Besteck der Designerin Brigitte Mahn-Diedering, Hersteller: VEB Auer Besteck- und Silberwaren ABS, Ab 1960er Jahre Design: Brigitte Mahn-Diedering
http://www.industrieform-ddr.de/joomla/b...c=detail&id=484


nach oben springen


Besucher
26 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen