#61

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 19:10
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Oss`n

Zitat von EK 82/2
@oss`n es ist keine verbitterung oder doch? welcher dienstgrad steht mir denn in der brd zu? unvereidigt eh und gedient in fremden heeren? heute bin ich zu alt um mich an die neue technik der bw zu gewöhnen, aber fragte mich nach der wende irgend jemand ob ich bereit wäre in das wehrkader als gefreiter der bw übernommen zu werden? nein, aber ich hätte ja gesagt zum neuen vaterland. ich verstehe höhere dienstgrade die es ablehnten, aber ich war moschkote der nur bereit war zum verteidigen und das mit allem einsatz wenn es sein müßte für sein land.
was solls, heute ist es geschichte und mein profil stimmt.
ek 82/2




Du legtest Wert als Gefreiter in die BW übernommen zu werden ?????
Sorry, aber da komme ich nicht mehr mit.

Ich wollte als Gefreiter und PF nur nach hause - ob man heute sagt, das ich in fremden Heeren gedient habe ist mir doch völlig Wurst.
Bei Offizieren kann ich das verstehen - aber bei einem Gefreitem ?!

Klar, jedem seine Sache.

Oss`n



oss`n es gibt viele arten von soldaten und deren denkensweise. ich gehöre zu denen die schießen hassen und auch froh waren wieder heil zu hause zu sein. aber auch zu denen die im job wie auch in der armee ihre pflicht mit allem gewissen ausführen. ich gehe mal hart ran und sage ein soldat weis das er mal schießen muß und evtl. mal getroffen wird. ein kraftfahrer weis auch das es jeden tag zum unfall kommen kann und beide geben ihr bestes damit es nicht dazu kommt.
naja und ich gehöre sicher zu der sorte die landesverteidigung als wichtig ansieht, dazu brauche ich wohl nichts schreiben. aber nicht akzeptiert, sehe ich hart gesprochen, es als demütigung. der staat weis schon was er macht, nach 20 jahren demütigung diene ich heute wieder der deutschen demokratischen republick und nur deren vorgesetzte haben mir befehlsgewalt. erst wenn sie in der bundeswehr integriert sind mit gleichberechtigung im e- fall folge ich den befehlen der bw bei anerkennung, bis dahin nur ihren befehlen meiner ddr vorgesetzten. schwer zu verstehen, aber das brauchste auch nicht verstehen weil das thema lamgsam aus dem ruder läuft.
als anmerkung, mir wurde nie persönlich eine eidentbindung zugesendet, anders sieht es mit werbeprospekten aus. ein fehler der perfekten brd?
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 05.02.2012 19:32 | nach oben springen

#62

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 19:34
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von glasi
ich frage mich nur wie die DDR neue infrastrucktur bezahlen wollte. oder gewerbiete erschließen. nur sowas lockt doch investoren aus westeuropa an.


und wie wollte die DDR denn personenstrom richtung BRD stoppen bei offener staatsgrenze. eigentlich unmöglich??? wie war das nochmal? kommt die D mark nicht zu uns ,kommen wir zur ihr?



nach oben springen

#63

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 19:37
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von EK 82/2

Zitat von Oss`n

Zitat von EK 82/2
@oss`n es ist keine verbitterung oder doch? welcher dienstgrad steht mir denn in der brd zu? unvereidigt eh und gedient in fremden heeren? heute bin ich zu alt um mich an die neue technik der bw zu gewöhnen, aber fragte mich nach der wende irgend jemand ob ich bereit wäre in das wehrkader als gefreiter der bw übernommen zu werden? nein, aber ich hätte ja gesagt zum neuen vaterland. ich verstehe höhere dienstgrade die es ablehnten, aber ich war moschkote der nur bereit war zum verteidigen und das mit allem einsatz wenn es sein müßte für sein land.
was solls, heute ist es geschichte und mein profil stimmt.
ek 82/2




Du legtest Wert als Gefreiter in die BW übernommen zu werden ?????
Sorry, aber da komme ich nicht mehr mit.

Ich wollte als Gefreiter und PF nur nach hause - ob man heute sagt, das ich in fremden Heeren gedient habe ist mir doch völlig Wurst.
Bei Offizieren kann ich das verstehen - aber bei einem Gefreitem ?!

Klar, jedem seine Sache.

Oss`n



oss`n es gibt viele arten von soldaten und deren denkensweise. ich gehöre zu denen die schießen hassen und auch froh waren wieder heil zu hause zu sein. aber auch zu denen die im job wie auch in der armee ihre pflicht mit allem gewissen ausführen. ich gehe mal hart ran und sage ein soldat weis das er mal schießen muß und evtl. mal getroffen wird. ein kraftfahrer weis auch das es jeden tag zum unfall kommen kann und beide geben ihr bestes damit es nicht dazu kommt.
naja und ich gehöre sicher zu der sorte die landesverteidigung als wichtig ansieht, dazu brauche ich wohl nichts schreiben. aber nicht akzeptiert, sehe ich hart gesprochen, es als demütigung. der staat weis schon was er macht, nach 20 jahren demütigung diene ich heute wieder der deutschen demokratischen republick und nur deren vorgesetzte haben mir befehlsgewalt. erst wenn sie in der bundeswehr integriert sind mit gleichberechtigung im e- fall folge ich den befehlen der bw bei anerkennung, bis dahin nur ihren befehlen meiner ddr vorgesetzten. schwer zu verstehen, aber das brauchste auch nicht verstehen weil das thema lamgsam aus dem ruder läuft.
als anmerkung, mir wurde nie persönlich eine eidentbindung zugesendet, anders sieht es mit werbeprospekten aus. ein fehler der perfekten brd?
ek 82/2






Heeeeeeeeeeee !! hab ich da was verpasst ???

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 05.02.2012 19:38 | nach oben springen

#64

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 19:42
von Oss`n | 2.779 Beiträge

PS.: verschreibe mich auch öfters mal, aber wenn man dazu steht, sollte man wenigstens Republ.. richtig schreiben.

Die abgespeckte Version DDR - ist leichter !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#65

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 19:54
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Noch mal für alle:
- Wir waren keine Eliteeinheit.......
- nicht die Megaprofis
- wir haben nur unseren Job gemacht
- man sollte zwischen Soldat und BU, Offizier etc. unterscheiden
- es gibt keinen Grund der alten Zeit nach zu trauern ( Ansichtssache )
- jeder hat und hatte seine eigene Einstellung zur Grenze
und und und

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#66

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 19:56
von exgakl | 7.223 Beiträge

danke Ossn, daß Du alles nochmal so schön erklärt hast


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#67

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 19:57
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Na Oss'n, wer im Glashaus sitzt....
Da war einer hier im Forum, der schreibt die konjugierte Version von haben mit "ß"...also da würd ich den Ball flacher halten.
Ansonsten fehlt Dir wohl auf den Standpunkt vom Ek82/2 eine zur Sache passende Erwiderung.....?

Nur mal so am Rande bemerkt....

Der SEG15D,

dem zurzeit hier allgemein etwas stinkt...



nach oben springen

#68

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 19:58
von Oss`n | 2.779 Beiträge

gern doch

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#69

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 20:01
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von SEG15D
Na Oss'n, wer im Glashaus sitzt....
Da war einer hier im Forum, der schreibt die konjugierte Version von haben mit "ß"...also da würd ich den Ball flacher halten.
Ansonsten fehlt Dir wohl auf den Standpunkt vom Ek82/2 eine zur Sache passende Erwiderung.....?Nur mal so am Rande bemerkt....

Der SEG15D,

dem zurzeit hier allgemein etwas stinkt...




Glaub ich nicht !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#70

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 20:02
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von SCORN
die DDR war zeit ihres bestehens von der sowjetunion abhängig, ohne diese nicht lebensfähig.


die DDR war unter den politischen und wirtschaftlichen gegebenheiten der jahre 1989/90 nicht überlebensfähig.

SCORN




Nun ja wenn man die Lieferungen in die SU und an den RGW auf dem Weltmarkt hätte absetzen können und müssen, wäre sicher einiges möglich gewesen. Allein dieser Zwang, so auf Marktniveau zu bleiben, hätte einige Verkrustungen und Versäumnisse dann gar nicht erst zugelassen.

Beim letzten Satz sind wir [beide] dann wieder beim Konsens.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 05.02.2012 20:02 | nach oben springen

#71

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 20:03
von Oss`n | 2.779 Beiträge

wer nach "20" Jahren wieder der DDR dient.......................
sorry

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 05.02.2012 20:07 | nach oben springen

#72

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 20:05
von exgakl | 7.223 Beiträge

@Ossn nun ist ja wieder mal gut.... auch wenn Dir der Spielplatz hier gefällt, es ist jetzt dunkel......


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#73

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 20:07
von Oss`n | 2.779 Beiträge

oh , der Feliks - over und weg !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#74

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 20:10
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Oss`n
wer nach "20" Jahren wieder der DDR dient.......................
sorry

Oss`n


hat sich bestimmt nur verschrieben



nach oben springen

#75

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 20:17
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von exgakl
@Ossn nun ist ja wieder mal gut.... auch wenn Dir der Spielplatz hier gefällt, es ist jetzt dunkel......



Warum denke ich bei diesem Spruch immer wieder an früher ?
an de Deutsche Demokratischee Republick ?

Der Oss`n macht jetzt de Fluppe dicht und erinnert sich an alte Zeiten.


Eisenach - GKèn - wieder zu hause - die Zeit danach - die Zeit heute - Ansichten über die alten Zeiten - Freunde - Kameraden - St...

Ok - ich bin 1963 geb. in der ehem. DDR - ich kenne das System !

Bis denne mal.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 05.02.2012 20:20 | nach oben springen

#76

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 20:29
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Oss`n

an de Deutsche Demokratischee Republick ?



Na Oss'n mal wiederholt, extrem plumb und billig, dabei zu versuchen andere Teilnehmer lächerlich zu machen? Auch deinen Wink auf mich kannste Dir klemmen, so Komiker nehm ich doch gar nicht mehr ernst. Von mir aus spiel hier ruhig weiter, dies zu bewerten ist Sache der Admins und wenn die dabei zusehen...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#77

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 20:31
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Und dennoch kannst Du nicht mit der Meinung Andersdenkender Deiner Dekade umgehen...seltsam,sehr seltsam...

SEG15D



nach oben springen

#78

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 21:35
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von glasi

Zitat von glasi
ich frage mich nur wie die DDR neue infrastrucktur bezahlen wollte. oder gewerbiete erschließen. nur sowas lockt doch investoren aus westeuropa an.


und wie wollte die DDR denn personenstrom richtung BRD stoppen bei offener staatsgrenze. eigentlich unmöglich??? wie war das nochmal? kommt die D mark nicht zu uns ,kommen wir zur ihr?




Es ist aber anzunehmen, daß bei einer Stichtagsregelung, wonach man alle Ausreisewilligen, die vom 09.11.89-30.06.1990 auf Nimmerwiedersehen die DDR endgültig verlassen wollten, hätte ziehen lassen und alle Übrigen ohne Vereinigung bei geschlossener Grenze und reglementierter NSW- Reisefreiheit eine Neuordnung innerhalb der Qualität Sozialismus versucht hätten bei weitem nicht die Schäden eingetreten wären, wie wir sie heute im entvölkerten und entindustrialisiertem Osten haben.
Man hätte es bei der Drohung "Kommt die DM nicht zu uns, kommen wir zur D- Mark..." drauf ankommen lassen sollen, der so entstandene temporäre wirtschaftliche Rücksetzer hätte die DDR nicht vernichtet.
Zwar hätten wir auch kurz den IWF im Haus gehabt, die Probleme scheinen aber z.B. mit Blick auf Griechenland aus heutiger Sicht absolut beherrschbar, da es keine so desolate Schuldensituation gab (die DDR war zweistelliger Milliarden- Valutagläubiger gegenüber allen möglichen RGW- Staaten) , die DDR besaß eine über kurz oder lang durchaus konkurrenzfähige Fertigungsindustrie, kaum demografische Probleme und durch die erhebliche Reduzierung der Rüstungskosten ( traditionell mit 12-13 Mrd. Mark der zweitgrößte Posten im Staatshaushalt) einen höheren Spielraum in der Konsumgüterindustrie u.v.a.m. natürlich alles auf Basis des vorläufigen Fortbestandes der DDR- Mark mit wohldosierten Bemühungen in Richtung ihrer Konvertierbarkeit.
Nach fast allen konkreten Fallbeispielen verhinderter Glücksritter aus meinem Bekanntenkreis, die 1990 ihren Eisenbahnerjob hingeschmissen haben, um Versicherungen zu verkaufen, Kneipen zu eröffnen und als fliegender Händler den Nachbarn auf den Senkel zu gehen behaupte ich hier mal, daß besagte Glücksritter und Spontanübersiedler überwiegend nicht den Basiseliten angehörten, die in jeder Gesellschaftsordnung zurecht kommen.
Und auch die Freiheit, sich als Unternehmer zu entfalten überzeugt angesichts der Lage vieler Privatkrauter in meinem Heimatort nicht wirklich, da es vielen von denen als Betriebselektriker im Braunkohlekombinat besser ging als heute, wo sie Jahr für Jahr ums Überleben kämpfen bei realistischen Stundensätzen im einstelligen Eurobereich- nein wenn viele von denen in sich gehen, würden sie zugeben, daß alles nur eine Notlösung war.
Es ist nur Wasser auf meine Mühlen, wenn ich erleben darf, wie altbekannte gescheiterte Möchtegernkapitalisten und Spätheimkehrer zurück in den inzwischen recht gut bezahlten Lokführerberuf finden, die sich mit der Wende einst für die Sieger von morgen hielten und auch wenn es so klingt, es ist keine Schadenfreude, es ist die desolate Bilanz eines Aufbauprogramms Ost, welche die DDR Jahr für Jahr weiter aufwertet.



zuletzt bearbeitet 06.02.2012 14:39 | nach oben springen

#79

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 21:47
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Pit 59
Die DDR war spätestens 1989 wirtschaftlich völlig am Ende. Nicht zuletzt eine Folge, dass wir ständig über unsere Verhältnisse lebten. Traurig, dass wir uns die " großzügigen Sozialpolitischen Maßnahmen" auf Dauer überhaupt nicht leisten konnten. Aber der schöne Schein musste ja unbedingt gewahrt bleiben.
Es gab 1990 keinen vernünftigen Grund mehr, die DDR zu retten. Zitat von ABV

Genau das war der springende Punkt.Klar war die Neubauwohnung für 50.- Mark für den Mieter ein Witz.Wie sollten aber davon Wererhaltungen gemacht werden? ABV hat es schon geschrieben,das Brötchen für 5 Pfennig,hätte der Bäcker ohne Subventionen nie Produzieren können.Und marode Betriebe.Ich schrieb es schonmal,meine Frau war in einem Kombinat Sekretärin beim Produktionsdirektor.Die Planerfüllung wurde jeden Monat zusammen geschwindelt..



Alles, was Du schreibst ist wahr und zur Wahrheit hätte uns (in einer fortbestehenden DDR) spätestens 1993 der Internationale Währungsfonds verdonnert, wenn uns niemand sonst mehr Geld geborgt hätte.
Die Schürer- Kommission war bei den Politbürobossen genauso verhaßt wie die Ratingagenturen bei den heutigen westeuropäischen Staatslenkern sind, aber beide sagen nur was Sache ist und die Wahrheit tut nun mal weh aber harte und überzeugende Neuformierungen sind immer auch eine Chance.
Aus heutiger Sicht ist es einfach nur noch tragisch, wie sich unsere Genossen und Vorbilder am 5- Pf- Brötchen festgebissen hatten während die Bäckereifassade bröckelt und für das Dach kein Material zu bekommen war.



nach oben springen

#80

RE: Die DDR war doch noch zu retten

in Themen vom Tage 05.02.2012 21:54
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Oss`n

an de Deutsche Demokratischee Republick ?



Na Oss'n mal wiederholt, extrem plumb und billig, dabei zu versuchen andere Teilnehmer lächerlich zu machen? Auch deinen Wink auf mich kannste Dir klemmen, so Komiker nehm ich doch gar nicht mehr ernst. Von mir aus spiel hier ruhig weiter, dies zu bewerten ist Sache der Admins und wenn die dabei zusehen...



oss`n ich kann meine rechtschreibfehler entschuldigen. bin halt keine 1 in deutscher schreibschrift. aber wer sich daran aufhängt hat keine argumente mehr zum thema.
kann dies dein problem sein?
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 05.02.2012 21:55 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ist der Euro noch zu retten?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
25 27.09.2012 17:52goto
von Rostocker • Zugriffe: 1172
Waere die DDR mit einem vernueftigen Plan zu retten?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
53 07.01.2010 09:26goto
von CaptnDelta • Zugriffe: 2170
2009 ein Jahr der Superlative für Deutschland?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
5 30.12.2009 10:52goto
von Danny_1000 • Zugriffe: 350
Das MfS - ein "Retter der DDR"?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von CaptnDelta
93 25.09.2009 10:14goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 4167

Besucher
4 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 439 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen