#1

Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 02.02.2012 07:33
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen nach einem Fussballspiel in der ägyptischen Stadt Port Said sind am Mittwochabend mindestens 74 Menschen ums Leben gekommen. Viele weitere Menschen wurden verletzt.
(Reuters/dapd/dpa/afp) Die Zusammenstösse im Stadion von Port Said (...)

http://www.nzz.ch/nachrichten/sport/aktu...1.14747185.html
Haben die Sicherheitskräfte im Nahen Osten nach dem "arabischen" Frühling schwierige Lagen noch im Griff?
Theo


nach oben springen

#2

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 02.02.2012 10:59
von stutz | 568 Beiträge

Wenn nicht Massen an Sicherheitskräften eingesetzt würden, könnte man bei manchen Spielen in Deutschland erwarten, dass so etwas hier zu Lande auch passieren würde.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#3

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 02.02.2012 18:03
von PF75 | 3.292 Beiträge

http://www.bild.de/news/ausland/al-ahly-...18272.bild.html

wird da wieder was hinein interpretiert oder werden bewußt Ausschreitungen inszeniert um das Land nicht zur Ruhe kommen zu lassen ?


nach oben springen

#4

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 02.02.2012 20:41
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von PF75
... werden bewußt Ausschreitungen inszeniert um das Land nicht zur Ruhe kommen zu lassen ?


Gute Frage, der Ver(d)acht drängt sich einem irgendwie schon auf *grübel*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#5

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 02.02.2012 20:43
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Diese Unruhen nützen nur dem gegenwärtig herrschen Militärrat.


nach oben springen

#6

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 02.02.2012 21:34
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von stutz
Wenn nicht Massen an Sicherheitskräften eingesetzt würden, könnte man bei manchen Spielen in Deutschland erwarten, dass so etwas hier zu Lande auch passieren würde.


Massen ist jetzt ein wenig übertrieben....Fussball ist nicht gleich Fussball und die Fankultur hat schon Unterschiede.Da wo ich seit Jahren
aktiv bin kann ich mir das nicht vorstellen.



nach oben springen

#7

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 03.02.2012 08:00
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Ich kann mir auch nicht Vorstellen das so etwas in Deutschland passieren würde.Aber es ist schon Traurig wenn vor allen Fussball Veranstaltungen mit einem Grossaufgebot von Polizei Abgesichert werden müssen.Viele der sogenannten "Fans" gehen auch nur dahin um Randale zu machen.Mit Sicherheit ist das eine Minderheit,aber gerade diese könnten Niemanden erklären was Abseits ist.


nach oben springen

#8

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 03.02.2012 09:27
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von Pit 59
Ich kann mir auch nicht Vorstellen das so etwas in Deutschland passieren würde.


So was kann überall geschehen. Wo viele Leute sind, kann eine Panik auftreten. Oft sind es bauliche Mängel bei Fluchtwegen.
http://www.rp-online.de/niederrhein-nord...rophe-1.1082618
bei Fussball natürlich oft auch der Spielverlauf:
http://de.wikipedia.org/wiki/Olympiastadion_Luschniki
(->1982 Spiel Spartak gegen Haarlem), wo der Treffer für die Heimmannschaft kurz vor Ende just in dem Moment fielen, als viele schon rausgingen und dann natürlich wieder zurück wollten, als sie den Treffer mitbekamen.
Theo


nach oben springen

#9

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 03.02.2012 10:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich will mal rütteln:

Fussball ist die sportifizierte Form des Krieges!
Wie weiter oben bemerkt, würde es sicher auch derartige Ausschreitungen in Deutschlanf geben, wäre nicht jedesmal die Polizei mit Hundertschaften und Hubschrauber vor Ort. Selbst die haltepunkte von Eisenbahnzuegen werden überwacht und manche Fanbusse von der Polizei verfolgt. Man schaue nur nach Erfurt, wo nicht mal Oberliga gespielt wird.

Oder auch die Aussprüche im "Sport" selbst. "Wir muessen den Gegner schlagen, koste es, was es wolle" oder "ich schäme mich für unsere Niederlage" sind nur Auszüge aus dem Jargon. Oder die "Fans" schimpfen auf ihre Mannschaft, wenn sie denn mal verlieren. Aber es gibt doch nur 3 Möglichkeiten. Siegen, Verlieren oder gewinnen.

Und Sport ist es ja auch gar nicht mehr, sondern ein Millionengeschäft.


nach oben springen

#10

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 03.02.2012 10:52
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning


Und Sport ist es ja auch gar nicht mehr, sondern ein Millionengeschäft.



Sogar in der "bildenden Kunst"..

Theo


nach oben springen

#11

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 03.02.2012 11:13
von damals wars | 12.145 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#12

RE: Blutbad in Ägypten

in Themen vom Tage 03.02.2012 11:42
von 94 | 10.792 Beiträge

Fußball in Ägypten: hochpolitisch und besonders gewalttätig
Es scheint zu früh für Erklärungen und politische Verschwörungstheorien. Die aber sind untrennbar mit dem ägyptischen Fußball verbunden - spätestens seit den Protesten vor einem Jahr, die den Machthaber Husni Mubarak zu Fall brachten. Damals waren Ultra-Fans von al-Achli (übersetzt: "Volksverein") eine treibende Kraft der Demonstrationen auf dem Tahrir-Platz. Wie viele Regimes, die sich vom Arabischen Frühling bedrängt fühlten, hatte Mubarak den Fußballbetrieb gestoppt - traditionell einer der wenigen Orte in autokratisch regierten Ländern, wo sich Massen formieren können. Doch die Blockade war vergeblich, die Proteste verlagerten sich noch mehr auf die öffentlichen Plätze: Die Fußballfans galten als wichtiger Faktor für den Umsturz.
Quelle: welt.de


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Egon Krenz -unbelehrbarer Hardliner oder verkannter Reformer?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
94 26.12.2014 17:24goto
von S51 • Zugriffe: 7491
Egon Krenz lobt die ehemaligen Grenztruppen der DDR
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Focking
8 26.10.2009 17:49goto
von Sonny • Zugriffe: 1058

Besucher
6 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 649 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen