#21

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 31.01.2012 11:50
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Wolle76
(...). Wie hätte denn die Regierung dagestanden wenn ANGENOMMEN/THEORIE für 25 jahren Griechenland oder die Türkei angegriffen worden wäre. Beides Nato-Länder. Der Bündnisfall wird ausgerufen und wir hätte gesagt als nö, die Griechen/Türken interessieren uns den feuchten kehrricht, macht doch euren Krieg allein.
(...).


Das Beispiel Griechenland-Türkei ist schlecht gewählt. Die Staaten sind sich bekanntlich seit jeher spinnefeind. Es geht um die Inseln im östlichen Mittelmeer.
http://en.wikipedia.org/wiki/United_Nati..._Zone_in_Cyprus
In diesem Zusammenhang stellt die Nato eine Art "Friedensklammer" dar. Da beide Staaten in der Nato sind, können sie keinen offenen Krieg gegeneinander anzetteln.
http://www.n-tv.de/politik/Tod-im-Minenf...icle167278.html
Theo



theo ich war in grieschich zypern auf urlaub, genau 3 wochen nach dem streit um das sogenante und bekannte sandkorn. da sahen wir noch auf der fahrt nach agia napa die ausgehobenen stellungen für panzer, die situation war noch sehr angespannt was wir sogar als touristen merkten.
ja, wolle wenn man in einem bündnis ist, muß man auch zu diesem stehen. aber warum hat die schweiz keine probleme mit diesen dingen? man sieht doch das neutralität funktioniert. den mut zu haben sich als neutraler staat zu erklären wäre eine echte friedenshandlung deutscher politiker.

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#22

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 31.01.2012 13:26
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo, @EK 82/2, hältst Du es für realistisch, die USA hätten einen Austritt ihres Musterschülers BRD aus der NATO hingenommen und somit die Entstehung eines neutralen Puffers in Mitteleuropa akzeptiert?

Ein solcher Puffer hätte die Osterweiterung ihres Machtbereichs massiv behindert, zumal die Zurückdrängung des russischen Einflusses auf den Torso RSFSR längst beschlossene Sache war.

Kein Staat ist eine Insel, und Mitteleuropa ist (und bleibt vorerst) Spielball der Machtinteressen der Großmächte. Genausowenig wie ein jugoslawischer Zentralstaat auf dem Balkan unter serbischer Vorherrschaft und Anlehnung an Russland akzeptiert wurde, wäre ein neutrales Deutschland akzeptiert worden. Insbesondere, wenn man die Wirtschaftsmacht und die militärstrategische Lage der nun großen BRD betrachtet.

Es ist anzunehmen, daß die "Schutzmacht" einen deutschen Alleingang mit JEDEM geeigneten Mittel verhindert hätte, sie hätte wahrscheinlich nicht einmal ein "Herauskaufen" durch erhöhte Tributleistungen akzeptiert.
Imho kann man die Breschnew-Doktrin in wenn auch in ungeschriebener Form auch für den westlichen Pakt als nach wie vor gültig betrachten.
Die Gegenwart zeigt, wieviel Respekt die USA der Souveränität von völkerrechtlich selbstständigen Staaten entgegenbringen, da darf man die BRD gewiß nicht als Ausnahme betrachten.

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#23

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 31.01.2012 13:32
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Damals87
Hallo, @EK 82/2, hältst Du es für realistisch, die USA hätten einen Austritt ihres Musterschülers BRD aus der NATO hingenommen und somit die Entstehung eines neutralen Puffers in Mitteleuropa akzeptiert?

Ein solcher Puffer hätte die Osterweiterung ihres Machtbereichs massiv behindert, zumal die Zurückdrängung des russischen Einflusses auf den Torso RSFSR längst beschlossene Sache war.

Kein Staat ist eine Insel, und Mitteleuropa ist (und bleibt vorerst) Spielball der Machtinteressen der Großmächte. Genausowenig wie ein jugoslawischer Zentralstaat auf dem Balkan unter serbischer Vorherrschaft und Anlehnung an Russland akzeptiert wurde, wäre ein neutrales Deutschland akzeptiert worden. Insbesondere, wenn man die Wirtschaftsmacht und die militärstrategische Lage der nun großen BRD betrachtet.

Es ist anzunehmen, daß die "Schutzmacht" einen deutschen Alleingang mit JEDEM geeigneten Mittel verhindert hätte, sie hätte wahrscheinlich nicht einmal ein "Herauskaufen" durch erhöhte Tributleistungen akzeptiert.
Imho kann man die Breschnew-Doktrin in wenn auch in ungeschriebener Form auch für den westlichen Pakt als nach wie vor gültig betrachten.
Die Gegenwart zeigt, wieviel Respekt die USA der Souveränität von völkerrechtlich selbstständigen Staaten entgegenbringen, da darf man die BRD gewiß nicht als Ausnahme betrachten.

Grüße aus Hessen


danke, gut begründet. somit verstehe ich auch warum wir immer noch keinen echten friedensvertrag haben. ohne friedensvertrag keine neutralität.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#24

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 31.01.2012 17:01
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Wolle76
@Rostocker,

Zu dem Thema Afganistan kann man stehen wie man will.
Allerdings das mit den Arschkriechern das kann man so nicht stehen lassen. Wie hätte denn die Regierung dagestanden wenn ANGENOMMEN/THEORIE für 25 jahren Griechenland oder die Türkei angegriffen worden wäre. Beides Nato-Länder. Der Bündnisfall wird ausgerufen und wir hätte gesagt als nö, die Griechen/Türken interessieren uns den feuchten kehrricht, macht doch euren Krieg allein.

Wäre doch ziemlich blöd. Genauso ist es heute. Es mag von Afganistan momentan keine direkte Gefahr Ausgehen, von der extremen Auslegung der Ideologie die dann auch in sogannten Fallen States wie Pakistan tun und lassen kan was sie will schon.

Siehe die Sauerland Gruppe oder ein aktueller Prozeß gegen Taliban anhänger in Dtl. Und ehrlich mir graut es vor 2014. Karsai ist ein Marionette, der hat außerhalb von Kabul nichts zu melden.




Also sollte es zwischen Tuerkei und Griechenland krachen, dann isr das denen ihr Problem, und hat mit Deutschland nichts zu tun. Taliban Anhaenger / radikale Islamisten, sofern sie gegen bestehende Gesetze in Deutschland verstossen, ist ein Fall fuer die deutsche Justiz und gerechtfertigt keinen Bundeswehr Einsatz im Ausland.


nach oben springen

#25

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 31.01.2012 17:16
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von EK 82/2

danke, gut begründet. somit verstehe ich auch warum wir immer noch keinen echten friedensvertrag haben. ohne friedensvertrag keine neutralität.
ek 82/2



Das haengt mit der Verfassung zusammen. Im Grunde genommen gilt heute noch die Weimarer Verfassung von 1919. Sie wurde nie, weder im 3. Reich oder Nachkriegsdeutschland, ausser Kraft gesetzt. Nach dem Krieg gibt uns dann der Bundestag das Grundgesetz ohne eine Volksabstimmung zur Aufhebung der Weimarer Verfassung und/oder Anerkennung des Grundgesetzes durchzufuehren. Das Grundgesetz galt damals auch nur als vorlaeufige Verfassung bis hin zur Vereinigung von BRD und DDR.
Die Fragen die man hier jetzt stellen muss lauten wie rechtmaessig ist eigentlich unsere Regierung in Berlin und kann sie daher ueberhaupt mit unseren ehemaligen Kriegsgegner einen Friedensvertrag abschliessen? Ich nehme an die ehemaligen Allierten wissen das auch.


nach oben springen

#26

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 01.02.2012 00:16
von glasi | 2.815 Beiträge

um nochmal zum thema zurückzukommen. ich finde es gut das es die wehrpflicht nicht mehr gibt. seien wir doch mal ehrlich. war es nicht eine riesengroße ABM maßnahme. wir wußten manchmal nicht was wir mit denn leuten machen sollen. das gerät woran die leute ausgebildet werden sollte war entweder defekt oder im ausland. was nun? ein parr wurden ins GEZI gesteckt. dann wache oder GVD. UND DER REST????? technischer dienst an farzeugen. solange bis sie kaputt gewartet waren. dann stundenlang sport( fußball). wenn wir glück hatten konnten wir mal schießen gehen. der nachteil war. dann konnten die G 3 gewehre gereinigt werden bis das öl aus der knarre lief. ich war froh wenn ich nicht an diesem kindergarten teilnehmen mußte. denn so 10 monate können echt lang werden. meiner meinung war das nur geld und zeitverschwendung. lg glasi



nach oben springen

#27

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 01.02.2012 10:00
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Es ging mir NICHT um einen Krieg ZWISCHEN Griechenland und Türkei. Ich muß zugeben, in dem Moment hatte ich an die Beziehungen der beiden Länder zu einander gar nicht gedacht.

@damals87

Nach Deiner Logik sind die USA auch schuld das sich Tschechen und Slowaken trennten !? Laß bitte mal das ML Lehrbuch weg und nehme ein Geschichtsbuch zu Hand.

Schau mal wie Jugoslawien und die UdSSR entstanden, auch welcher Druck dahinter stand. Du wirst sehen Kroaten und Serben waren noch nie Freunde, genauso wie sich die Balten nicht als Russen sehen.
Die Ukrainer und die meisten Kaukasus Regionen wurden irgendwann von einem Zaren erobert und angegliedert oder von den Roten Zaren.


zuletzt bearbeitet 01.02.2012 10:01 | nach oben springen

#28

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 01.02.2012 13:20
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo, @glasi, Deine Gedanken zur Wehrpflicht teile ich voll und ganz, habe in meinem GWD ähnliche Erfahrungen gemacht.

@ Wolle76, Tschechen und Slowaken sind ebenfalls ein schlecht gewähltes Beispiel, es handelt sich bei beiden um slawische Völker, sie haben keine verschiedenen außenpolitischen Ambitionen, wollten beide die West-Integration.
Welches amerikanisches Interesse läge in einer Teilung?
Sie ging lediglich von Nationalisten vor allem auf tschechischer Seite aus, die der Meinung waren, als unabhängiger Staat wirtschaftlich besser dazustehen, was sich als Trugschluß erwies, denn Parallelstrukturen und Handelshemmnisse sorgten für solche Kosten, daß sich viele die Föderation zurückwünschen. Das Ganze war dem Westen ziemlich wurscht.

Ganz anders ist die Sachlage, wenn US-Interessen berührt werden. Dann kann eine breite Palette an Instrumenten zum Einsatz kommen, beginnend mit gelindem diplomatischen, dann wirtschaftlichem Druck bis hin zum direkten militärischen Angriff.

Eine sowohl kostengünstige als auch effiziente Methode, einen Staat bzw. die Führung eines Staates zu beseitigen, der sich den geostrategischen und wirtschaftlichen Interessen der USA widersetzt, ist es, sich die ethnische Zusammensetzung anzuschauen, sich eine Ethnie (oder mehrere, teile und herrsche) herauszusuchen, die am ehesten die eigenen Interessen unterstützt.
Gibt es solche nicht, nimmt man mit einer möglichst einflußreichen vorlieb, die dem Staat möglichst feindlich gegenübersteht (ist in Asien, Afrika und im arab. Raum oft der Fall).
Diese unterstützt man und macht für den Fall des Erfolgs mehr oder minder weitreichende Zugeständnisse und Versprechungen.
Im Fall von bereits länger bestehenden stark schwelenden ethnischen Konflikten ist ab jetzt kaum noch ein Eingreifen erforderlich, Streichholz genügt und die Lunte brennt.
Sind die Interessengegensätze innerhalb des Staates nicht groß genug oder die ausgewählte Partei zu schwach, muß zur nächsten oder übernächsten Eskalationsstufe gegriffen werden, dann ist mehr Aktivierungsenergie als ein Streichholz erforderlich.

Die Amis sprechen (und schreiben) da recht offen zum Thema, die pathetischen Reden von Demokratie und Menschenrechten sind nur für die, die dann besser schlafen.

Thema Bücher: Geschichtsbücher gibt es mehr als eines und oft stehen über ein und denselben Zeitraum und Ort ganz unterschiedliche Dinge darin. In katholischen Bundesländern gibt es solche, in evangelischen andere, der S2-Offizier empfiehlt welche und vom Ausland gar nicht zu sprechen. Ich such mir halt das raus, was mir schlüssig erscheint.
Ein ML-Lehrbuch hatte ich noch nie in der Hand, hätte aber gern eines. Wenn Du eines günstig abzugeben hast, Angebot gerne per PN!

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#29

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 01.02.2012 13:34
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Damals,

ich hatte Dich als GT/NVA eingestuft. Damit liege ich offensichtlich falsch.

Bleibt immer noch das Thema Kroaten;Bosniaken und Serben sowie Balten,Ukrainer und Russen. Die Jugoslawen waren ja damals Ja Blockfrei.


nach oben springen

#30

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 01.02.2012 18:14
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo, @Wolle, Mann, bist Du schnell!

Zitat
ich hatte Dich als GT/NVA eingestuft. Damit liege ich offensichtlich falsch.



Das macht doch nix!

Zum Thema: Die historischen Wurzeln der angesprochenen ethnischen Gegensätze und Konflikte sind unstrittig, man darf aber imho die Wirkung der westlichen Einflußnahme darauf nicht verkennen.
Abgespalten hätten sich die meisten dieser Ethnien so oder so. Das haben sogar die Weißrussen getan, die mit USA gewiß nichts am Hut haben.

Die bereitwillige und schnelle NATO-Integration ist allerdings wohl nur durch die massive finanzielle und logistische Unterstützung der separatistischen Bestrebungen, die Inaussichtstellung sofortiger diplomatischer Anerkennung und den Wink mit der großen Gießkanne EU zu erklären.

Auch muß die Frage erlaubt sein, ob und wenn, in welcher Intensität die jugoslawischen Kriege ohne das vor allem deutsche Zündeln auf dem Balkan ausgebrochen wären.
Ich war damals sehr überrascht, wie schnell unsere Medien noch vor Kriegsausbruch Partei genommen hatten und zur einheitlichen Sprachregelung gekommen waren, mir war die deutsche Tradition des "Serbien soll sterbien" nicht bewußt. Die Berichterstattung war so einheitlich, wie ich es nur von der anderen Seite des Zaunes her kannte und sie war antiserbisch und pro-kroatisch, -bosnisch und (sogar) pro-albanisch, der NATO-Fall wurde schon medial vorbereitet.

Daß durch die NATO-Angriffe nur ein einziger Mensch mehr gerettet als getötet wurde, ist stark zu bezweifeln.
Die Bereitschaft aller Seiten zu Kriegsverbrechen, die wir während des Kalten Krieges in Europa nicht mehr für denkbar gehalten haben, wurde dadurch womöglich sogar noch angestachelt.

(Wobei dieser Teil eigentlich in den Parallelthread gehört)

Der vorgeblich gegen Nordkorea und Iran gerichtete Raketenschild in Polen und Tschechien war kaum deren Idee. Wie Putin richtig bemerkte, genügt ein Blick auf den Globus, um zu beurteilen, gegen wen dieser Schild wirklich gerichtet ist.

Jetzt aber genug O.T.

Mit der Wehrpflicht hatte ich schon ein Problem, als unser Gemeinwesen und seine Armee noch etwas völlig anderes als heute waren.
Seit der Auftrag der Armee nicht mehr Landesverteidigung, sondern die (Vorne-)"Verteidigung" von Märkten und Rohstoffen ist, ist die Wehrpflicht obsolet. Oder will man mehr oder weniger Unfreiwillige und Unwillige nach einer Kurzausbildung nach Übersee an die Front werfen? Imho wären eine Menge Wasserwerfer und Pfefferspray nötig, um das durchzusetzen.

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#31

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 02.02.2012 00:16
von glasi | 2.815 Beiträge

Danke damals 87. ich wollte einfach mal was zum thema schreiben. lg glasi



nach oben springen

#32

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 02.02.2012 17:30
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Damals87
[...]Auch muß die Frage erlaubt sein, ob und wenn, in welcher Intensität die jugoslawischen Kriege ohne das vor allem deutsche Zündeln auf dem Balkan ausgebrochen wären.[...]


Da lief bereits Anfang der 90er ein mehrjähriges Waffenembargo gegen Restjugoslawien, da es dort ständig brodelte. Ich kann da kein Zündeln erkennen.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#33

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 03.02.2012 13:42
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von Ari@D187

Zitat von Damals87
[...]Auch muß die Frage erlaubt sein, ob und wenn, in welcher Intensität die jugoslawischen Kriege ohne das vor allem deutsche Zündeln auf dem Balkan ausgebrochen wären.[...]


Da lief bereits Anfang der 90er ein mehrjähriges Waffenembargo gegen Restjugoslawien, da es dort ständig brodelte. Ich kann da kein Zündeln erkennen.

Ari




Vielleicht könnte man zum Thema Jugoslawien/Balkan konfliktE einen eigenen Thread aufmachen. Denn es begann ja schon zu k.u.k. Zeiten.
Schon Bismarck sagte der Balkan wäre nicht den Tropfen Blut eines pommerschen Grenadieres wert.


nach oben springen

#34

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 03.02.2012 13:50
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Wolle76

Zitat von Ari@D187

Zitat von Damals87
[...]Auch muß die Frage erlaubt sein, ob und wenn, in welcher Intensität die jugoslawischen Kriege ohne das vor allem deutsche Zündeln auf dem Balkan ausgebrochen wären.[...]


Da lief bereits Anfang der 90er ein mehrjähriges Waffenembargo gegen Restjugoslawien, da es dort ständig brodelte. Ich kann da kein Zündeln erkennen.

Ari




Vielleicht könnte man zum Thema Jugoslawien/Balkan konfliktE einen eigenen Thread aufmachen. Denn es begann ja schon zu k.u.k. Zeiten.
Schon Bismarck sagte der Balkan wäre nicht den Tropfen Blut eines pommerschen Grenadieres wert.



rot mark.
Womit er völlig recht hatte nach meiner Ansicht. Und wie das "deutsche Zündeln" ausgesehen hat, würde mich auch mal interessieren. mMn ging dort aus anderen Gründen die Post ab ( nicht aus deutschen Gründen ) ( wir reden über die 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts )


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#35

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 03.02.2012 16:28
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von EK 82/2

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Wolle76
(...). Wie hätte denn die Regierung dagestanden wenn ANGENOMMEN/THEORIE für 25 jahren Griechenland oder die Türkei angegriffen worden wäre. Beides Nato-Länder. Der Bündnisfall wird ausgerufen und wir hätte gesagt als nö, die Griechen/Türken interessieren uns den feuchten kehrricht, macht doch euren Krieg allein.
(...).


Das Beispiel Griechenland-Türkei ist schlecht gewählt. Die Staaten sind sich bekanntlich seit jeher spinnefeind. Es geht um die Inseln im östlichen Mittelmeer.
http://en.wikipedia.org/wiki/United_Nati..._Zone_in_Cyprus
In diesem Zusammenhang stellt die Nato eine Art "Friedensklammer" dar. Da beide Staaten in der Nato sind, können sie keinen offenen Krieg gegeneinander anzetteln.
http://www.n-tv.de/politik/Tod-im-Minenf...icle167278.html
Theo



theo ich war in grieschich zypern auf urlaub, genau 3 wochen nach dem streit um das sogenante und bekannte sandkorn. da sahen wir noch auf der fahrt nach agia napa die ausgehobenen stellungen für panzer, die situation war noch sehr angespannt was wir sogar als touristen merkten.
ja, wolle wenn man in einem bündnis ist, muß man auch zu diesem stehen. aber warum hat die schweiz keine probleme mit diesen dingen? man sieht doch das neutralität funktioniert. den mut zu haben sich als neutraler staat zu erklären wäre eine echte friedenshandlung deutscher politiker.

ek 82/2



Nicht nur die Schweiz, sondern Oesterreich ist doch auch ein militaerisch neutrales Land. Die hatten im kalten Krieg sogar eine gemeinsame Grenze mit einem Warschauer Pakt Land und sind ja auch nicht vom Osten angegriffen worden.Schon damals war die NATO Mitgliedschaft der BRD umstritten. Aber heute kann man sie nicht mehr gerechtfertigen.


nach oben springen

#36

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 05.09.2014 18:03
von Pit 59 | 10.134 Beiträge

Im Videotext gelesen.

86,4% der Deutschen Bevölkerung sind für die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Ich auch.


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 05.09.2014 19:07
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #36
Im Videotext gelesen.

86,4% der Deutschen Bevölkerung sind für die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Ich auch.


Ich bin auch dafür !

Vielleicht bestände dann eine kleine Chance ,- daß aus den jungen deutschen Kerlen wieder richtige Männer werden !

Die jetzige ungediente Weichei-Jammergeneration geht mir manchmal voll auf den Kranz....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#38

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 05.09.2014 19:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #36
Im Videotext gelesen.

86,4% der Deutschen Bevölkerung sind für die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Ich auch.


Aber nur wenn man die Wehrpflicht auf min. 12 Monate ausdehnt und nicht nur 9 Monate wie zuletzt, ansonsten kann man es gleich bleiben lassen. Weiterhin muss dann im Sinne der Wehrgerechtigkeit auch dafür gesorgt werden das alle Bürger eines Jahrgangs eingezogen werden, nicht nur ca. 60% wie es leider zuvor schon war.


nach oben springen

#39

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 05.09.2014 19:29
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Aber nur ohne jegliche Auslandseinsätze von Wehrpflichtigen außerhalb der NATO. Die Bundeswehr soll besser bezahlen, besser ausrüsten, besser trainieren und ein besserer Arbeitgeber werden. Dann kommen die guten Leute auch. Die Briten und Amis schaffen es auch ohne Wehrpflicht in Friedenszeiten. Es wird den Staat mehr Geld und Mühe kosten. Das muss man vorher wissen. 18-jährige einfach hinbefehlen kann jeder.


Wanderer zwischen 2 Welten hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2014 19:32 | nach oben springen

#40

RE: Die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:09
von Schuddelkind | 3.511 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #37
Zitat von Pit 59 im Beitrag #36
Im Videotext gelesen.

86,4% der Deutschen Bevölkerung sind für die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Ich auch.


Ich bin auch dafür !

Vielleicht bestände dann eine kleine Chance ,- daß aus den jungen deutschen Kerlen wieder richtige Männer werden !

Die jetzige ungediente Weichei-Jammergeneration geht mir manchmal voll auf den Kranz....





Intellektuelle spielen Telecaster
Büdinger, 94 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 368 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557712 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen