#1

Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 22.05.2009 10:10
von manudave (gelöscht)
avatar

"In manchen Ländern hat man angestrebt, daß es einem Bürger nicht gestattet ist, die Gegend, in der er zufällig geboren ist, zu verlassen. Der Sinn dieses Gesetzes liegt auf der Hand: Dieses Land ist so schlecht regiert und wird so schlecht regiert, daß wir jedem verbieten, es zu verlassen, weil es sonst die ganze Bevölkerung verlassen würde."

Voltaire 1778


nach oben springen

#2

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 22.05.2009 10:15
von manudave (gelöscht)
avatar

"Und was die Landsleute angeht, auf die wir nicht schießen sollen: Seit wann sind Einbrecher, Strauchdiebe und Mörder Landsleute...? Wir wissen Freund und Feind zu unterscheiden! Die Feinde unseres Volkes beißen bei uns auf Granit und lassen - je nachdem wie frech sie es treiben - Zähne, Haare oder das Leben"

23.August 1961 - Neues Deutschland


nach oben springen

#3

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 22.05.2009 10:18
von manudave (gelöscht)
avatar

"Mein Vater steht an unserer Grenze und hält Wache. Tag und Nacht schützen seine Genossen und er unsere Heimat vor Feinden"

Unsere Fibel 1974


nach oben springen

#4

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 22.05.2009 10:22
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar
Zitat von manudave
"In manchen Ländern hat man angestrebt, daß es einem Bürger nicht gestattet ist, die Gegend, in der er zufällig geboren ist, zu verlassen. Der Sinn dieses Gesetzes liegt auf der Hand: Dieses Land ist so schlecht regiert und wird so schlecht regiert, daß wir jedem verbieten, es zu verlassen, weil es sonst die ganze Bevölkerung verlassen würde."
Voltaire 1778


Fortsetzung des Spruches von Voltaire: "Ihr tätet besser daran, all euren Untertanen Lust zu machen, bei euch zu bleiben, und den Fremden, zu euch zu kommen."
Philosophisches Wörterbuch, Leipzig 1963

P.S. ...hat die Stasi nicht gelesen, wäre sonst verboten worden....wie so vieles was die damaligen Gesetze in Frage gestellt hat bzw. den Wunsch zum Verlassen des Landes gefördert hätte.

Gruß, Augenzeuge

zuletzt bearbeitet 22.05.2009 10:22 | nach oben springen

#5

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 22.05.2009 10:25
von manudave (gelöscht)
avatar

"In zahllosen Versammlungen und Resolutionen hat die Bevölkerung der DDR die Schutzmaßnahmen an der Demarkationslinie begrüßt und der Regierung ihren Dank ausgesprochen, dass Sie damit den Forderungen der Werktätigen nachgekommen ist."

"Das Volk" vom 29.05.1952


nach oben springen

#6

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 22.05.2009 10:27
von manudave (gelöscht)
avatar

"Persönliche Freiheit, Unverletzlichkeit der Wohnung, Postgeheimnis und das Recht, sich an einem beliebigen Ort niederzulassen, sind gewährleistet."

Artikel 8 der DDR-Verfassung von 1949


nach oben springen

#7

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 22.05.2009 11:10
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave
"Persönliche Freiheit, Unverletzlichkeit der Wohnung, Postgeheimnis und das Recht, sich an einem beliebigen Ort niederzulassen, sind gewährleistet."
Artikel 8 der DDR-Verfassung von 1949


Nach der Wende habe ich erfahren, das die Abteilung M (öffnete Briefe, las den Inhalt und gab Infos weiter)mich zu einem Zeitpunkt bereits kontrolliert hat, wo ich in keinster Weise negativ aufgefallen war. So konnte ich komplette Briefe an den Empfänger 9 Jahre später weiterleiten. Für wen galt eigentlich diese Verfassung?

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#8

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 22.05.2009 19:46
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

"Dass die Berliner Mauer verschwand, ist für mich der Beweis, dass Träume sich nicht begrenzen lassen und dass der Freiheitswille alle Grenzen überwinden kann. Das Stückchen Mauer erinnert mich jeden Tag daran." - Farah Pahlavi, Hamburger Abendblatt, Aus aller Welt, 24. April 2004

"Ich wusste immer: Irgendwann spielen wir drüben, und die Scheißmauer bleibt auch nicht ewig stehen. Die ist so was von krank, völlig absurd, geht nicht." - Udo Lindenberg, über die Berliner Mauer und seine Auftrittsverbote in der DDR, 1/2008

"Mindestlohn ist DDR pur ohne Mauer." - Guido Westerwelle

"Sozialismus muss so attraktiv sein, dass man die Leute nicht einmauern muss." - Sahra Wagenknecht

"Überall muss ein einwandfreies Schussfeld gewährleistet sein." Honecker am 3. Mai 1974 zur Berliner Mauer (nein, kein Schiessbefehl)
25 Jahre später:
"Den Sozialismus – so sagt man bei uns immer – in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf."

"Mir ist nie klar geworden, wie dieser mittelmässige Mann (Honecker) sich an der Spitze des Politbüros so lange hat halten können. (Helmut Schmidt)

"Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit." Benjamin Franklin

"Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren." Abraham Lincoln

"Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient. Graf Joseph de Maistre

"Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ohne Kritik Demokratie geben kann. Damit fängt sie an." Michail Gorbatschow

"Doch in der Weltpolitik haben wir keine Rolle zu spielen -nicht in Amerika, nicht in Afrika , nicht in Asien." Helmut Schmidt

"Wenn man Tag und Nacht und sieben Tage in der Woche hinter der Revolution herackert, da weiß man nach sieben Jahren nicht mehr, was Wahn und was Wirklichkeit ist." Joschka Fischer


"Meine Überzeugung war, daß die betonierte Teilung und der Todesstreifen gegen den Strom der Geschichte stand." Willy Brandt

"Ich habe immer gesagt, der Kapitalismus hat 1989 nicht gesiegt. Er ist nur übrig geblieben." Gregor Gysi

"Es ist bedauerlich, dass ein großer Teil der Ostdeutschen noch immer nicht begriffen zu haben scheint, dass nicht nur die Ausführung des Marxismus-Leninismus, sondern die gesamte Idee des Marxismus-Leninismus menschenverachtend ist." Edgar Dahl, 2007



nach oben springen

#9

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 23.05.2009 06:57
von manudave (gelöscht)
avatar

"...nur die schon verblutet, können nicht verzeihn. Könn´sich nicht besaufen an Vergeßlichkeit, weil sie sich verletzten vor der rechten Zeit..."

Stephan Krawczyk


nach oben springen

#10

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 23.05.2009 10:51
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Mielke im Oktober vor leitenden MFS Offizieren aus Anlass der Montagsdemonstration:

Und nun werde ich am Montag erstmals und endlich auch meine Spezialtruppen einsetzten und werde denen
zeigen,das unsere Macht noch Zähne hat.



nach oben springen

#11

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 23.05.2009 19:46
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

"All das Geschwafel von wegen nicht Hinrichten und nicht Todesurteil – alles Käse is' Genossen. Hinrichten den Menschen ohne ... Gerichtsbarkeit und so weiter."

Mielke, 1982, Ausschnitt eines Stasi-Tonbandprotokolls, auf einer Konferenz hoher Stasi-Offiziere, mit Bezug auf die Flucht von Werner Stiller


nach oben springen

#12

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 24.05.2009 09:29
von manudave (gelöscht)
avatar

"Das Treffenwollen ist grundlegend zu verbessern und eng mit der politisch/ideologischen Arbeit zu verbinden. Alle Angehörigen der Grenzregimenter sind... zu ausgezeichneten Schützen zu erziehen, die in der Lage sind, jedes unbewegliche oder sich bewegende Ziel mit dem ersten Feuerstoß bei Tag und Nacht zu vernichten"

Anordnung 50/63 des Berliner NVA-Stadtkommandanten, November 1963


nach oben springen

#13

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 24.05.2009 20:57
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

"Lieber einen Menschen abhauen lassen, als in der jetzigen politischen Situation die Schuß­waffe anzuwenden", ließ Generalsekretär Honecker seinen verblüfften Militärs verbindlich ausrichten. Am 3. April 1989 wurden daraufhin die Grenztruppen angewiesen, "die Schuß­waffe ... zur Verhinderung von Grenzdurchbrüchen" nicht länger anzuwenden. Der Schießbe­fehl, eine Existenzbedingung der DDR, war aufgehoben; kurze Zeit danach verschwand die DDR.


nach oben springen

#14

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 25.05.2009 18:35
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Aus Nächstenliebe hat der Honecker das bestimmt nicht gemacht...



nach oben springen

#15

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 25.05.2009 20:26
von stalag-gra | 219 Beiträge

"Ich liebe euch doch alle" ach, das war ja der Mielke


nach oben springen

#16

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 25.05.2009 20:44
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Ach ja, Mielke und sein Sprachfehler: Es sollte eigentlich heißen: "Genossen, ich siebe Euch doch alle!"


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#17

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 25.05.2009 21:21
von manudave (gelöscht)
avatar

"Ich sage, jeder Schuß aus der Maschinenpistole eines unserer Grenzsicherungsposten zur Abwehr solcher Verbrechen rettet in der Konsequenz Hunderten von Kameraden, rettet Tausenden Bürgern der DDR das Leben und sichert Millionenwerte an Volksvermögen.

Ihr schießt nicht auf Bruder und Schwester, wenn ihr mit der Waffe den Grenzverletzer zum Halten bringt. Wie kann der euer Bruder sein, der die Republik verrät, der die Macht des Volkes verrät, der die Macht des Volkes antastet! Auch der ist nicht unser Bruder, der zum Feinde desertieren will. Mit Verrätern muß man sehr ernst sprechen. Verrätern gegenüber menschliche Gnade zu üben, heißt unmenschlich am ganzen Volk handeln."

Albert Norden, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, 1963 vor Soldaten der Berliner Grenztruppen der NVA. Aus: "Volksarmee", Nr. 41/1963.


nach oben springen

#18

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 26.05.2009 17:17
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Es gilt nun endlich Schluss zu machen mit diesem von den Kriegstreibern organisierten Geschwätz,wir werden nicht auf unsere Brüder schiessen.

SED Bezirkssekretär Fröhlich in der Leipziger Volkszeitung vom 10.4.1955



nach oben springen

#19

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 27.05.2009 19:08
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

In einer Weihnachtsbotschaft an seine Soldaten sagt der amerikanische General Westmoreland: „ Es sind zweitausend Jahre her, seit durch die Geburt Christi Gnade in die Welt gebracht worden ist. Die Gewalt und die Unmenschlichkeit, die damals in der Welt herrschten, sind leider immer noch unter uns…..Wir, die wir in diesem lebenswichtigen Kampf stehen, glauben, dass die christliche Friedensbotschaft für die Menschen, die guten Willens sind, auf dieser durch den Krieg verwüsteten Welt Wirklichkeit werden kann. Wir wissen, dass die Welt die Christus aufbauen wollte, näher der Verwirklichung steht, wenn wir fortfahren, dem vietnamesischen Volk in seiner Suche nach Frieden und Ruhe zu helfen.“

Diese Weihnachtsbotschaft müsste so aus Ende der 60er Jahre stammen und irgendwie, und das stammt jetzt von mir halten wohl „ unsere amerikanischen Freunde“ jedes Jahr so eine Ansprache neu, für die Völker dieser Welt, die sie noch alle mit unserer deutschen Hilfe, tatkräftigen Hilfe befrieden wollen! Ich habe mir gedacht, setz doch den Rest der aufschlussreichen Geschichte morgen in die Weiterführung Diskussion BRD- DDR, den sie betrifft ja die Zeit vor 1989 ist aber in der Gegenwart aktueller den je. Sie stammt von Walter Matthias Diggelmann aus der Schweiz und heißt „ In wessen Auftrag morden die US- Soldaten in Vietnam? Also bis morgen, wir lesen uns…Nein, halt schnell noch ein wunderschöner Text von Dr. Konrad Adenauer hinterher: Bereits am 19. März 1952 erklärte Bundeskanzler Dr. Adenauer: „ Was östlich von der Elbe und Werra liegt, sind Deutschlands unerlöste Provinzen. Daher heißt die Aufgabe nicht Wiedervereinigung sondern Befreiung. Das Wort Wiedervereinigung sollte endlich verschwinden, es hat schon zu viel Unheil angerichtet, Befreiung ist die Parole.“Wieder mein Kommentar dazu: da kann ich mir doch ein leichtes sächsisches Grinsen vom zänkischen störrischen Bergvolk nicht verkneifen, ich könnte falsch liegen aber hieß nicht sein erster Staatssekretär Hans Globke und war ein ehemaliger KZ- Baumeister? Jetzt aber schnell, Augenzeuge und Manudave, die Geschichtsbücher und die Lexikons gewälzt….und ein kleiner Tipp noch, im Bertelsmann findet ihr es nicht. Wenn jemand die Quelle zu dem oben aufgeführten Text von A. wünscht, reiche ich sie gerne nach.

Gruß Rainer- Maria


nach oben springen

#20

RE: Zitate - Verordnungen - Anmerkungen

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 27.05.2009 21:54
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hallo Rainer-Maria-

zunächst freue ich mich darüber, dass wir weiter auf dich zählen können. Ich hatte mir schon ein wenig Sorgen gemacht.
Deinen Artikel finde ich gut, die Zitate passen in den Thread.

Weißt du, was die USA und Vietnam angehen, da schwimmen wir sogar auf einer Welle. Allerdings ist meine Meinung bei der Fürsorgepflicht der Sowjetunion für Afghanistan ähnlich. Bei dir bin ich mir da nicht so sicher.

Und was Adenauers Spruch angeht- nun- der war mir sogar bekannt. Er passt auch in die Zeit des kalten Krieges, wo die Feindschaft der Deutschen in Ost und West richtig gezüchtet worden ist. Siehe viele obenstehenden Zitate. Da hat sich keine Seite was genommen.
Von Wiedervereinigung wollte Adenauer ja nichts mehr wissen. Es wurde ja gemunkelt, das die sowj. Freunde die DDR an den Westen in den 50er Jahren verkaufen wollten!? Die Summe erschien Adenauer aber zu hoch, er war der Meinung, das man die Ostzonengebiete auch so (ohne Krieg bekommt). Deshalb sprach er nicht mehr von Wiedervereinigung. Später sprachen deutsche Politiker vom größten Fehler Adenauers. Befreiung heißt nun aber nicht automatisch Krieg. Das wissen wir spätestens seit der Wende.

Und zum letzten Punkt. Warum soll ich oder manudave die Bücher wälzen wegen eines Hn. Globke? Weil man einen KZ-Baumeister als Staatssekretär hatte? Mag sein. Wenn du das sagst, dann wirst du schon recherchiert haben.

Auch wenn das jetzt nicht zum Thred gehört, so muss ich wenigstens deine Frage beantworten.
Du scheinst beim Blick auf die Verfolgung der Nazigrößen in der BRD zu weit zu blicken.
Schau auf die neue DDR:
Beispiele:
Karl-Heinz Bartsch, 1940–1945 Offizier der Waffen-SS,ab 1949 SED,1963 stellvertretender Landwirtschaftsminister und ZK-Mitglied,
Siegfried Dallmann,1934 Gaustudentenführer von Thüringen,ab 1946 NDPD,1950 bis 1990 Abgeordneter der Volkskammer; 1967 - 1989 Fraktionsvorsitzender der NDPD;
-Gerhard Beil, NSDAP-Mitglied, ab 1953 SED,1986–1990 Minister für Außenhandel
-Egbert von Frankenberg und Proschlitz,seit 1932 SS, Legion Condor,1949 NDPD,seit 1957 Militärpolitischer Kommentator des staatlichen Komitees für Rundfunk; 1951 bis 1990 gehörte er dem Hauptausschuss der NDPD an; 1952 Präsident der Sektion Motorrennsport, später bis 1978 des ADMV der DDR.

Es gibt noch viele mehr. Soviel erst einmal von mir.
Gruß, Augenzeuge




nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sprüche, Zitate
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der 39.
70 Gestern 12:43goto
von der 39. • Zugriffe: 3428
Zitate zur Grenze
Erstellt im Forum DDR Online Museum von Fritze
41 22.06.2013 17:02goto
von passport • Zugriffe: 3269
Erich M. - Ein deutscher Jäger / O-Ton Mitschnitte
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
48 02.02.2010 20:25goto
von josy95 • Zugriffe: 4812
Verordnung über die Staatsgrenze der DDR
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von Angelo
4 10.11.2009 15:19goto
von Holtenauer • Zugriffe: 748

Besucher
16 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3177 Gäste und 200 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557663 Beiträge.

Heute waren 200 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen