#41

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 01:13
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von glasi
[quote="GZB1"]"...Sir, ich werde für Sie nicht den dritten Weltkrieg anfangen", raunzt General Mike Jackson, Kommandeur der britischen Kfor-Truppen. Am 12. Juni 1999..."

Russen besetzen im Handstreich den Flughafen von Pristina:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,535801,00.html


danke GZB 1 . das die russen nachschubprobleme hatten , kann ich nur bestätigen. sie kammen zu uns und fragten nach sprit. . da komme ich bis heute nicht darüber weg.[
Und Glasi--wieviel Liter Sprit konntest Du abtreten--in Sachen der Bündnispflicht


nach oben springen

#42

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 02:50
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von CASI

.........Wenn dort sofort reiner Tisch gemacht worden wäre, ........




was darf man darunter verstehen? sofortige grundlose bombardierung belgrads mit anschliesendem blitzkrieg? mich erstaunt welche balkan-und militaerexperten hier ihre thesen verbreiten. die kroaten hatten im uebrigen genausoviel anteil an der eskalation der situation damals wie die serben. von den mafioesen UCK verbrechern jahre spaeter mal ganz abgesehen.......aber dass waren ja "freiheitskaempfer" oder? ja, sie sind so frei heute auf dem gebiet des menschen-und drogenhandels und der zwangsprostitution in europa ganz oben mit zu spielen. die kommandeure der UCK sind weitgehend identisch mit den mafiabossen heute.

SCORN


zuletzt bearbeitet 31.01.2012 02:52 | nach oben springen

#43

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 05:31
von MajorTom | 217 Beiträge

Nicht zu vergessen die Einflußnahme der deutschen "Entwicklungshilfe-Organisationen" und "parteinahen Stiftungen"!
Grüße vom Tom


Die DDR war meine Heimat, auch wenn nicht alles Gold war, was glänzte - wo die DDR war, ist meine Heimat nicht mehr


nach oben springen

#44

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 10:02
von GZB1 | 3.287 Beiträge

1999 war der erste Kampfeinsatz deutscher Streitkräfte nach 1945. Die Schamfrist war vorbei!

Wie es scheint soll der Bundeswehr und dem dt. Bürger in Zukunft noch mehr zugetraut (zugemutet) werden.
Dafür möchte der jetzige Verteidigungsminister jedenfalls wirken:

"...Außerdem wolle er eine gesellschaftliche Diskussion über die Sicherheitspolitik in Deutschland anschieben. Seiner Meinung nach sollte Deutschland ein Land wie jedes andere in der Welt werden. "Wir können uns nicht mehr zu unseren Gunsten auf das letzte Jahrhundert berufen, nur noch zu unseren Lasten." Deutschland könne keine Sonderrolle mehr für sich beanspruchen. "Wir werden uns eher an mehr als an weniger Auslandseinsätze unterschiedlicher Art gewöhnen müssen."

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,812333,00.html


zuletzt bearbeitet 31.01.2012 11:24 | nach oben springen

#45

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 10:47
von damals wars | 12.145 Beiträge

Zitat von GZB1


"...Außerdem wolle er eine gesellschaftliche Diskussion über die Sicherheitspolitik in Deutschland anschieben. Seiner Meinung nach sollte Deutschland ein Land wie jedes andere in der Welt werden. "Wir können uns nicht mehr zu unseren Gunsten auf das letzte Jahrhundert berufen, nur noch zu unseren Lasten." Deutschland könne keine Sonderrolle mehr für sich beanspruchen. "Wir werden uns eher an mehr als an weniger Auslandseinsätze unterschiedlicher Art gewöhnen müssen."

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,812333,00.html



Ich staune immer, das unsere Schmiede (Schwerter zu Pflugscharen) so ruhig sind.
Na, gut, sie bekommen dann bei Wiederaufbau ein paar Posten. Das reicht, um sie ruhig zu stellen.
Hätte man damals wissen müssen.
Geld gegen Gewissen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#46

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 16:00
von Damals87 | 503 Beiträge

Tja @damals wars, das ist der Weg, den sie alle gehen. Die Grünen haben's schon hinter sich, die Linken sind feste dabei, bei den Piraten wird's gewiss noch schneller gehen. Allerdings frage ich mich, wieviele FDPen es am Ende geben soll, wenn die Protestler alle politik- und koalitionsfähig sind, sprich auf das hören, was die eigentlichen Volksvertreter, nämlich die Vorstände der Aktiengesellschaften, wollen.
Soweit ein kleiner Exkurs zum Thema Demokratie.

Gruß aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#47

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 17:05
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von CASI

.........Wenn dort sofort reiner Tisch gemacht worden wäre, ........




was darf man darunter verstehen? sofortige grundlose bombardierung belgrads mit anschliesendem blitzkrieg? mich erstaunt welche balkan-und militaerexperten hier ihre thesen verbreiten. die kroaten hatten im uebrigen genausoviel anteil an der eskalation der situation damals wie die serben. von den mafioesen UCK verbrechern jahre spaeter mal ganz abgesehen.......aber dass waren ja "freiheitskaempfer" oder? ja, sie sind so frei heute auf dem gebiet des menschen-und drogenhandels und der zwangsprostitution in europa ganz oben mit zu spielen. die kommandeure der UCK sind weitgehend identisch mit den mafiabossen heute.

SCORN





Scorn das sehe ich ein bischen anders. Darf ich dir ein Geschichtchen erzählen? Mitte der 80erJahre war ich mit Frau und Kind in Kroatien/Jugoslawien in Sommerurlaub. Wunderschöne Küste, Super Wetter, schöner Rotwein abends. Wir kamen mit einem serbische Ehepaar aus Belgrad beim Wein ins Gespräch, was da abging hat mich noch tagelang beschäftigt. Die Frau echauffierte sich fortwährend über die faulen Albaner aus dem Kosovo, sie sollten froh sein mit den Serben in einem Staat zu leben, wie kommen sie dazu Autonomie anzustreben und überhaupt was sind das für ungebildete Landarbeiter unsw. ? Es war ein Lehrstück des Rassismus und Chauvinismus, was diese Serbin von sich gab. Da brodelte es unter der Bettdecke was das Zeug hielt. Ich hatte keine Ahnung vorher, dass die Serben solche Herrenmenschen-Allüren hatten gegen die anderen Völker Jugoslawiens. Es war offensichtlich, dass nach Titos Tod dieser Staat eines Tages auseinander brechen würde, an dem Abend sagte ich zu meiner Frau, hier geht bald ein Krieg los und so war es dann auch. Ich glaube die Hauptschuld an dem Zerfall Jugoslawiens liegt bei den Serben,
denn sie wollten die ethnische und religiöse ( das ging ja hart glaubensmäßig gegeneinander Christen ./. Moslems ) Säuberung.
Mag sein dass einige UCK Leute heute unsaubere Geschäfte machen, aber ursprünglich war das eine Befreiungsbewegung der Albaner gegen die Serben, die alles dominieren wollten.
Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#48

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 17:28
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Gert
[


Scorn das sehe ich ein bischen anders. Darf ich dir ein Geschichtchen erzählen? Mitte der 80erJahre war ich mit Frau und Kind in Kroatien/Jugoslawien in Sommerurlaub. Wunderschöne Küste, Super Wetter, schöner Rotwein abends. Wir kamen mit einem serbische Ehepaar aus Belgrad beim Wein ins Gespräch, was da abging hat mich noch tagelang beschäftigt. Die Frau echauffierte sich fortwährend über die faulen Albaner aus dem Kosovo, sie sollten froh sein mit den Serben in einem Staat zu leben, wie kommen sie dazu Autonomie anzustreben und überhaupt was sind das für ungebildete Landarbeiter unsw. ? Es war ein Lehrstück des Rassismus und Chauvinismus, was diese Serbin von sich gab.



hallo gert,
kannst du evtl.in erwaegung ziehen dass das urteil deiner serbin ursachen hatte? wieviel % der maennlichen bevoelkerung albaniens im alter zwischen 16 und 60 gingen jemals einer regulaeren beschaeftigung nach ( jobs bei der mafia und polizei mal ausgeschlossen) die armen kosovaren, ich empfehle eine spendensammlung zu ihren gunsten, in dieser koennte man auch die tschetschenen gleich mit einbeziehen. alles freiheitskaempfer fuer den freien westen! hier haben wir es mit archaischen strukturen zu tun die offensichtlich der westlichen sichtweise des "gutmenschentums" weit ueberlegen ist. man sollte den serben und russen dankbar sein dieses gesindel in schach gehalten zu haben. das problem sind derzeit weder serben noch russen, sondern albaner und tschetschenen mafia, denn die vielgescholtene russenmafia in deutschland entpuppt sich bei genaueren hinsehen als kaukasischen tschetschenen mafia.

schon mal was vom "zauberlehrling" gehoert?

gruss
SCORN


zuletzt bearbeitet 31.01.2012 17:35 | nach oben springen

#49

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 17:40
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von Gert
[


Scorn das sehe ich ein bischen anders. Darf ich dir ein Geschichtchen erzählen? Mitte der 80erJahre war ich mit Frau und Kind in Kroatien/Jugoslawien in Sommerurlaub. Wunderschöne Küste, Super Wetter, schöner Rotwein abends. Wir kamen mit einem serbische Ehepaar aus Belgrad beim Wein ins Gespräch, was da abging hat mich noch tagelang beschäftigt. Die Frau echauffierte sich fortwährend über die faulen Albaner aus dem Kosovo, sie sollten froh sein mit den Serben in einem Staat zu leben, wie kommen sie dazu Autonomie anzustreben und überhaupt was sind das für ungebildete Landarbeiter unsw. ? Es war ein Lehrstück des Rassismus und Chauvinismus, was diese Serbin von sich gab.



hallo gert,
kannst du evtl.in erwaegung ziehen dass das urteil deiner serbin ursachen hatte? wieviel % der maennlichen bevoelkerung albaniens im alter zwischen 16 und 60 gingen jemals einer regulaeren beschaeftigung nach ( jobs bei der mafia und polizei mal ausgeschlossen) die armen kosovaren, ich empfehle eine spendensammlung zu ihren gunsten, in dieser koennte man auch die tschetschenen gleich mit einbeziehen. alles freiheitskaempfer fuer den freien westen! hier haben wir es mit archaischen strukturen zu tun die offensichtlich der westlichen sichtweise des "gutmenschentums" weit ueberlegen ist. man sollte den serben und russen dankbar sein dieses gesindel in schach gehalten zu haben. das problem sind derzeit weder serben noch russen, sondern albaner und tschetschenen mafia, denn die vielgescholtene russenmafia in deutschland entpuppt sich bei genaueren hinsehen als kaukasischen tschetschenen mafia.

schon mal was vom "zauberlehring" gehoert?

gruss
SCORN




ja aber die Ursache war doch, dass die Serben die Albaner nicht ziehen lassen wollten . Albaner sind kein slawisches Volk und haben somit mit den Serben überhaupt nichts zu tun, sie wollten raus aus dem Vielvölkerstaat, das war die eigentliche Aussage von von ihnen. Das bezeichnete die serbische Gesprächspartnerin als eine Frechheit, die Autonomiebestrebung der Albaner. Das ist das eigentlich Problem, der Hochmut mit dem die Serben herumliefen und glaubten sie seien die Herren des Balkans. Je mehr verbale Unterstützung aus Moskau kam, umso bliesen sie sich auf.



P.S. das mit dem kriminellen Aktivitäten der A. ist schon richtig, ist aber eine spätere Erscheinung.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#50

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 18:12
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von SCORN
[quote="Gert"][


Scorn das sehe ich ein bischen anders. Darf ich dir ein Geschichtchen erzählen? Mitte der 80erJahre war ich mit Frau und Kind in Kroatien/Jugoslawien in Sommerurlaub. Wunderschöne Küste, Super Wetter, schöner Rotwein abends. Wir kamen mit einem serbische Ehepaar aus Belgrad beim Wein ins Gespräch, was da abging hat mich noch tagelang beschäftigt. Die Frau echauffierte sich fortwährend über die faulen Albaner aus dem Kosovo, sie sollten froh sein mit den Serben in einem Staat zu leben, wie kommen sie dazu Autonomie anzustreben und überhaupt was sind das für ungebildete Landarbeiter unsw. ? Es war ein Lehrstück des Rassismus und Chauvinismus, was diese Serbin von sich gab.



hallo gert,
kannst du evtl.in erwaegung ziehen dass das urteil deiner serbin ursachen hatte? wieviel % der maennlichen bevoelkerung albaniens im alter zwischen 16 und 60 gingen jemals einer regulaeren beschaeftigung nach ( jobs bei der mafia und polizei mal ausgeschlossen) die armen kosovaren, ich empfehle eine spendensammlung zu ihren gunsten, in dieser koennte man auch die tschetschenen gleich mit einbeziehen. alles freiheitskaempfer fuer den freien westen! hier haben wir es mit archaischen strukturen zu tun die offensichtlich der westlichen sichtweise des "gutmenschentums" weit ueberlegen ist. man sollte den serben und russen dankbar sein dieses gesindel in schach gehalten zu haben. das problem sind derzeit weder serben noch russen, sondern albaner und tschetschenen mafia, denn die vielgescholtene russenmafia in deutschland entpuppt sich bei genaueren hinsehen als kaukasischen tschetschenen mafia.

schon mal was vom "zauberlehring" gehoert?

gruss
SCORN




ja aber die Ursache war doch, dass die Serben die Albaner nicht ziehen lassen wollten . Albaner sind kein slawisches Volk und haben somit mit den Serben überhaupt nichts zu tun, sie wollten raus aus dem Vielvölkerstaat, das war die eigentliche Aussage von von ihnen. Das bezeichnete die serbische Gesprächspartnerin als eine Frechheit, die Autonomiebestrebung der Albaner. Das ist das eigentlich Problem, der Hochmut mit dem die Serben herumliefen und glaubten sie seien die Herren des Balkans. Je mehr verbale Unterstützung aus Moskau kam, umso bliesen sie sich auf.



P.S. das mit dem kriminellen Aktivitäten der A. ist schon richtig, ist aber eine spätere Erscheinung.[/quote
Und wer hat den A. das denn beigebracht,wenn es eine spätere Erscheinung war.Doch nicht etwa die Befreiungstruppen-die eingerückt sind.


nach oben springen

#51

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 18:57
von MajorTom | 217 Beiträge

Und wer hat die Albaner dazu gebracht, daß sie unbedingt einen eigenen Staat wollten, der praktisch keine Wirtschaftskraft hat? Damit wären wir wieder bei den "Entwicklungshelfern" und den "parteinahen Stiftungen"...
Grüße vom Tom


Die DDR war meine Heimat, auch wenn nicht alles Gold war, was glänzte - wo die DDR war, ist meine Heimat nicht mehr


nach oben springen

#52

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 20:10
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von MajorTom
Und wer hat die Albaner dazu gebracht, daß sie unbedingt einen eigenen Staat wollten, der praktisch keine Wirtschaftskraft hat? Damit wären wir wieder bei den "Entwicklungshelfern" und den "parteinahen Stiftungen"...
Grüße vom Tom




Major Tom, diese separatistischen Bestrebungen der Albaner waren schon in den 70 er und 80 er Jahren in Jugoslawien. Solange Tito lebte hat er das befriedet/unterdrückt. Danach brach es umso mehr auf. Da war von Entwicklungshelfern und ähnlichem noch nichts zu sehen,.Die waren auch nicht blöd, dafür brauchten sie keine Helfer um zu wissen, dass sie sich von den Serben nicht länger bvormunden lassen wollen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#53

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 20:27
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von MajorTom
Damit wären wir wieder bei den "Entwicklungshelfern" und den "parteinahen Stiftungen"...


Aber nicht, das wir jetzt noch bei der Skanderbeg-Division landen?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#54

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 31.01.2012 20:37
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Für alle die sich intensiv mit der Geschichte des Kosovo beschäftigen möchten

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Kosovo


zuletzt bearbeitet 31.01.2012 20:44 | nach oben springen

#55

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 01.02.2012 13:49
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1
1999 war der erste Kampfeinsatz deutscher Streitkräfte nach 1945. Die Schamfrist war vorbei!

Wie es scheint soll der Bundeswehr und dem dt. Bürger in Zukunft noch mehr zugetraut (zugemutet) werden.
Dafür möchte der jetzige Verteidigungsminister jedenfalls wirken:

"...Außerdem wolle er eine gesellschaftliche Diskussion über die Sicherheitspolitik in Deutschland anschieben. Seiner Meinung nach sollte Deutschland ein Land wie jedes andere in der Welt werden. "Wir können uns nicht mehr zu unseren Gunsten auf das letzte Jahrhundert berufen, nur noch zu unseren Lasten." Deutschland könne keine Sonderrolle mehr für sich beanspruchen. "Wir werden uns eher an mehr als an weniger Auslandseinsätze unterschiedlicher Art gewöhnen müssen."

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,812333,00.html



Was ist jetzt das Problem an der Sache. Außer uns Deutschen interessiert sich kaum eine Sau auf der Welt noch für unsere Sünden und auch Verbrechen.
Wir sind mittlerweile ein Staat wie jeder andere. Ob man potenzielle Kriege/konflikte um Rohstoffe gutheißen muß ist etwas anderes. Aber das ist die Zukunft. Oder überlassen wir alles den Chinesen, die kaufen sich im großen Stile weltweit ein die nächste Stufe sind dann chinesische Militärbasen in Afrika und im Nahen Osten. ?!

Ja, Kosovo war der größte Fehler den man begehen konnte. Hinter mehr oder weniger vorgehaltener hand ist es bekannt. Eine Land ohne Wirtschaftsleistung, Die Mafia stellt die Regierung, die EU und UNO muß zuschauen.


zuletzt bearbeitet 01.02.2012 13:52 | nach oben springen

#56

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 01.02.2012 15:46
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@Wolle

so spontan fallen mir da mindestens 3 Staaten in der Welt ein, die können sich, wenn es genehm ist sehr gut an die dt. Verbrechen erinnern.


zuletzt bearbeitet 01.02.2012 15:52 | nach oben springen

#57

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 01.02.2012 17:59
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1
@Wolle

so spontan fallen mir da mindestens 3 Staaten in der Welt ein, die können sich, wenn es genehm ist sehr gut an die dt. Verbrechen erinnern.



Deshalb schrieb ich auch "kaum eine Sau" . Jenachdem wie man es braucht sind wir Deutschen sehr nützlich oder sind Nazis und Faschisten (wobei mir da immer die Italiener leid tun, die müssen immer herhalten).


nach oben springen

#58

RE: Die deutsche Kriegslüge zum Krieg in Jogoslawien 1999

in Themen vom Tage 05.02.2012 18:57
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von glasi
[quote="GZB1"]"...Sir, ich werde für Sie nicht den dritten Weltkrieg anfangen", raunzt General Mike Jackson, Kommandeur der britischen Kfor-Truppen. Am 12. Juni 1999..."

Russen besetzen im Handstreich den Flughafen von Pristina:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,535801,00.html


danke GZB 1 . das die russen nachschubprobleme hatten , kann ich nur bestätigen. sie kammen zu uns und fragten nach sprit. . da komme ich bis heute nicht darüber weg.[
Und Glasi--wieviel Liter Sprit konntest Du abtreten--in Sachen der Bündnispflicht



ich garnichts!!!!das war die entscheidung unseres komandanten. die haben sich durch denn ganzen kosovo geschnorrt. was für eine ex supermacht. die ganze sache war so schlecht organisiert. keine ahnung was das sollte. ob es treue zum alten parner serbien war, oder mann wollte nur aufmerksamkeit erregen. so nach dem motto.; HALLO??? WIR SIND AUCH NOCH DA!!



nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen