#41

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 18:44
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Alfred
Einige der Abgeordneten der Volkskammer hatten schon damals die neuen Fleischtöpfe in Sicht. Nichts andees steckte hinter diesem Verhalten.


ich kenne da sogar einen namen, eine verhinderte gute sozialistin und auf den weg nach oben in der fdj organisation. heute war für sie alles zwang. ach ist es nicht schön wenn man von sich behaupten darf: "ich singe dessen lied, dessen brot ich esse!?"
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#42

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 18:45
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Alfred
Einige der Abgeordneten der Volkskammer hatten schon damals die neuen Fleischtöpfe in Sicht. Nichts andees steckte hinter diesem Verhalten.


weißt du von welcher partei der abgeortneter war?



nach oben springen

#43

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 18:57
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von glasi

Zitat von Alfred
Einige der Abgeordneten der Volkskammer hatten schon damals die neuen Fleischtöpfe in Sicht. Nichts andees steckte hinter diesem Verhalten.


weißt du von welcher partei der abgeortneter war?





Glasi,

ich kannte Abgeordnete der Volkskammer und habe damals entsprechend der Zeit die Sitzungen verfolgt. Aus meiner Sicht gab es von den verschiedensten Fraktionen Personen die sich neu orientierten.
Das Verhalten einiger Abgeordneter war einfach nur peinlich.

EK 82/2

es wird nicht mehr lange dauern und der erste General der NVA wird mitteilen, dass er seinen Dienstgrad nur unter ZWANG angetreten hat.


zuletzt bearbeitet 23.01.2012 18:58 | nach oben springen

#44

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 19:08
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Alfred

Zitat von glasi

Zitat von Alfred
Einige der Abgeordneten der Volkskammer hatten schon damals die neuen Fleischtöpfe in Sicht. Nichts andees steckte hinter diesem Verhalten.


weißt du von welcher partei der abgeortneter war?





Glasi,

ich kannte Abgeordnete der Volkskammer und habe damals entsprechend der Zeit die Sitzungen verfolgt. Aus meiner Sicht gab es von den verschiedensten Fraktionen Personen die sich neu orientierten.
Das Verhalten einiger Abgeordneter war einfach nur peinlich.

EK 82/2

es wird nicht mehr lange dauern und der erste General der NVA wird mitteilen, dass er seinen Dienstgrad nur unter ZWANG angetreten hat.



ich bitte zu betonen das das obige zitat nicht von mir war, es könnte verwechselt werden.
ja er wurde gezwungen. unzwar vom volk.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#45

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 21:19
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred


es wird nicht mehr lange dauern und der erste General der NVA wird mitteilen, dass er seinen Dienstgrad nur unter ZWANG angetreten hat.



Ach, da ist mir doch ein Konteradmiral bekannt, dessen Schriftsätze solches vermuten lassen.

Weichmolch


nach oben springen

#46

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 21:30
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Weichmolch

Zitat von Alfred


es wird nicht mehr lange dauern und der erste General der NVA wird mitteilen, dass er seinen Dienstgrad nur unter ZWANG angetreten hat.



Ach, da ist mir doch ein Konteradmiral bekannt, dessen Schriftsätze solches vermuten lassen.

Weichmolch



welch ein glück das ich einen boss hatte den ich heute noch anerkenne weil er selbst vor gericht zu seinen grenzern stand. er war ein guter grenzgeneral. solchen menchen begegnet man heute selten. und sein name darf ich in ehre nennen: klaus-dieter baumgarten.

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#47

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 21:43
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von EK 82/2

Zitat von Weichmolch

Zitat von Alfred


es wird nicht mehr lange dauern und der erste General der NVA wird mitteilen, dass er seinen Dienstgrad nur unter ZWANG angetreten hat.



Ach, da ist mir doch ein Konteradmiral bekannt, dessen Schriftsätze solches vermuten lassen.

Weichmolch



welch ein glück das ich einen boss hatte den ich heute noch anerkenne weil er selbst vor gericht zu seinen grenzern stand. er war ein guter grenzgeneral. solchen menchen begegnet man heute selten. und sein name darf ich in ehre nennen: klaus-dieter baumgarten.

ek 82/2




sag mal ek82, was bezweckst du mit dieser Schleimerei ? Ich habe mal versucht mich in dich hineinzudenken, aber ich finde kein vernünftiges Motiv für dieses Anbiedern an die Leute von vorgestern ( muss man ja nach 23 Jahren nun schon sagen ). Irgendeinen Vorteil wirst du davon nicht haben, denke ich. Irgendwie merkwürdig.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#48

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 21:57
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von EK 82/2

Zitat von Weichmolch

Zitat von Alfred


es wird nicht mehr lange dauern und der erste General der NVA wird mitteilen, dass er seinen Dienstgrad nur unter ZWANG angetreten hat.



Ach, da ist mir doch ein Konteradmiral bekannt, dessen Schriftsätze solches vermuten lassen.

Weichmolch



welch ein glück das ich einen boss hatte den ich heute noch anerkenne weil er selbst vor gericht zu seinen grenzern stand. er war ein guter grenzgeneral. solchen menchen begegnet man heute selten. und sein name darf ich in ehre nennen: klaus-dieter baumgarten.

ek 82/2




sag mal ek82, was bezweckst du mit dieser Schleimerei ? Ich habe mal versucht mich in dich hineinzudenken, aber ich finde kein vernünftiges Motiv für dieses Anbiedern an die Leute von vorgestern ( muss man ja nach 23 Jahren nun schon sagen ). Irgendeinen Vorteil wirst du davon nicht haben, denke ich. Irgendwie merkwürdig.

Gruß Gert



richtig erkannt gert. ich habe davon eher nachteile weil ich ein ungeliebter staatsangehöriger sein könnte. aber so wie ich jetzt deine offene frage und deinen offenen standpunkt mag, mag ich alle menschen mit einem standpunkt zu dem sie stehen bis zum ende. ausnahmen sind fehleinschätzungen die man ja berichtigen kann. aber wendehälse gab es auch genug und davon unterscheidet sich der herr baumgarten ebend. ich meine jetzt keine politischen ansichten, sondern er stand vor gericht zu seinen befehlen an die grenztruppen und übernahm dafür auch die verantwortung was man nicht von allen sagen kann. so meine ich es mit "in ehren".
ich bin nicht immer oder selten deiner meinung, aber wir beide bleiben unseren standpunkten treu die beidseitig nichts unmenschliches haben und dafür schätze ich dich auch. aber ich muß es nicht erwähnen, manchmal biste auch komisch.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#49

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.01.2012 08:37
von Alfred | 6.841 Beiträge

Gert,

General Baumgarten ist schon vor Jahren verstorben. Anbiedern geht also kaum. Man kann aber seine Auffassung zu der Person haben. Auch wenn ich nicht immer seiner Auffassung war, habe ich ihn immer geschätzt.


nach oben springen

#50

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.01.2012 22:14
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten!


nach oben springen

#51

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 01:11
von Rostocker | 7.717 Beiträge

[quote="Harra318"]Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre.Da können wir doch froh sein--Harra318--das wenigstens die Neonazis heute nur Bewährung bekommen. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten![/quote] Sicher Harra318--das macht er schon seit Menschengedenken--und vor allen bei Kriegen isser blind--wie die drei Affen-nichts Hören,nichts Sagen und nichts Sehen. Aber was solls--ist halt der liebe Gott.


nach oben springen

#52

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 08:35
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harra318
Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten!




Hallo,

Baunmgarten stand wenigstens zu seiner Verantwortung und hat sich auch vor die Grenzer gestellt, sogar vor eine Person wie DICH. Du wurdest ja gezwungen Grenzer und Postenführer zu werden.
Übrigens wurde Generaloberst Baumgarten nicht wie von Dir geschrieben am 27.10.1995 , sondern am 10.09.1996 verurteilt.


zuletzt bearbeitet 25.01.2012 15:38 | nach oben springen

#53

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 15:21
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Alfred


(Zitat @Alfred Auszug)



Und ich bleibe dabei, viele in Ost und West werden noch heute froh sein, dass z.B. Mielke und Schalck bei den Gerichtsverhandlungen nicht ins plappern gekommen sind.




@Alfred, wir sind bestimmt nicht oft einer Meinung, aber zu diesem letzten Satz Deines Zitates, Deiner Feststellung gebe ich Dir uneingeschränkt Recht!

Da mögen wohl manche bekannte Korifeen des öffentlichen und politischen Lebens gezittert haben wie das berühmte Espenlaub... und vielleicht heute immer noch zittern, denn Archive sind groß, Papier geduldig und es könnte ja hier und da immer noch was gefunden werden...!

Mir würde es Freude bereiten, es wäre mir ein Art Genugtuung...!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#54

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 21:22
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Rostocker
[quote="Harra318"]Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre.Da können wir doch froh sein--Harra318--das wenigstens die Neonazis heute nur Bewährung bekommen. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten![/quote] Sicher Harra318--das macht er schon seit Menschengedenken--und vor allen bei Kriegen isser blind--wie die drei Affen-nichts Hören,nichts Sagen und nichts Sehen. Aber was solls--ist halt der liebe Gott.


mein lieber Rostocker,ich verabscheue Gewalt von allen Seiten,egal ob rot oder braun.Und die blöden Neonazis die wissen ja nicht einmal genau warum sie Randale machen.Es ist nur ein geriner Prozentsatz die sich dabei für eine Sache einsetzen, in einem Problempukt, wo auch wirklich Handlungbedarf besteht.Ich hab mal einen Jugendlichen gefragt(so ein Glazi)wieso, warum ,weshalb.Er konnte mir keine Antwort geben.Es ist Geldungsbedürfnis warscheinlich,Elternhaus,Schule Freizeit.Heute abhängen,Alkohol,lange Weile keine Ausbildung kein Job.Ein Teufelskreis.
Bei uns im Osten war es doch schon in der Schule,hast du einen Delikt begangen kam sogar der ABV in die Schule.Welch eine Plamage,grade bei mir.Was werden meine Eltern sagen?Hat es Auswirkungen auf meine Beurteilung am Jahresende auf dem Zeugnis?
Jetzt bin ich schon wieder vom Thema abgekommen
Verzeiung!!!!!


nach oben springen

#55

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 22:09
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von Harra318

Zitat von Rostocker
[quote="Harra318"]Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre.Da können wir doch froh sein--Harra318--das wenigstens die Neonazis heute nur Bewährung bekommen. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten![/quote] Sicher Harra318--das macht er schon seit Menschengedenken--und vor allen bei Kriegen isser blind--wie die drei Affen-nichts Hören,nichts Sagen und nichts Sehen. Aber was solls--ist halt der liebe Gott.


mein lieber Rostocker,ich verabscheue Gewalt von allen Seiten,egal ob rot oder braun.Und die blöden Neonazis die wissen ja nicht einmal genau warum sie Randale machen.Es ist nur ein geriner Prozentsatz die sich dabei für eine Sache einsetzen, in einem Problempukt, wo auch wirklich Handlungbedarf besteht.Ich hab mal einen Jugendlichen gefragt(so ein Glazi)wieso, warum ,weshalb.Er konnte mir keine Antwort geben.Es ist Geldungsbedürfnis warscheinlich,Elternhaus,Schule Freizeit.Heute abhängen,Alkohol,lange Weile keine Ausbildung kein Job.Ein Teufelskreis.
Bei uns im Osten war es doch schon in der Schule,hast du einen Delikt begangen kam sogar der ABV in die Schule.Welch eine Plamage,grade bei mir.Was werden meine Eltern sagen?Hat es Auswirkungen auf meine Beurteilung am Jahresende auf dem Zeugnis?
Jetzt bin ich schon wieder vom Thema abgekommen
Verzeiung!!!!!



Da stimme ich Dir voll und ganz zu.Was man in dieser Gesellschaft wohl wahrscheinlich verlernt hat --ist Respekt und Achtung gegenüber den anderen--damit spreche ich die jüngerere Generation an ohne nun alle über einen Kamm zu ziehen


nach oben springen

#56

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 22:16
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von Harra318

Zitat von Rostocker
[quote="Harra318"]Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre.Da können wir doch froh sein--Harra318--das wenigstens die Neonazis heute nur Bewährung bekommen. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten![/quote] Sicher Harra318--das macht er schon seit Menschengedenken--und vor allen bei Kriegen isser blind--wie die drei Affen-nichts Hören,nichts Sagen und nichts Sehen. Aber was solls--ist halt der liebe Gott.


mein lieber Rostocker,ich verabscheue Gewalt von allen Seiten,egal ob rot oder braun.Und die blöden Neonazis die wissen ja nicht einmal genau warum sie Randale machen.Es ist nur ein geriner Prozentsatz die sich dabei für eine Sache einsetzen, in einem Problempukt, wo auch wirklich Handlungbedarf besteht.Ich hab mal einen Jugendlichen gefragt(so ein Glazi)wieso, warum ,weshalb.Er konnte mir keine Antwort geben.Es ist Geldungsbedürfnis warscheinlich,Elternhaus,Schule Freizeit.Heute abhängen,Alkohol,lange Weile keine Ausbildung kein Job.Ein Teufelskreis.
Bei uns im Osten war es doch schon in der Schule,hast du einen Delikt begangen kam sogar der ABV in die Schule.Welch eine Plamage,grade bei mir.Was werden meine Eltern sagen?Hat es Auswirkungen auf meine Beurteilung am Jahresende auf dem Zeugnis?
Jetzt bin ich schon wieder vom Thema abgekommen
Verzeiung!!!!!



nach oben springen

#57

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 22:25
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von Harra318

Zitat von Rostocker
[quote="Harra318"]Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre.Da können wir doch froh sein--Harra318--das wenigstens die Neonazis heute nur Bewährung bekommen. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten![/quote] Sicher Harra318--das macht er schon seit Menschengedenken--und vor allen bei Kriegen isser blind--wie die drei Affen-nichts Hören,nichts Sagen und nichts Sehen. Aber was solls--ist halt der liebe Gott.


mein lieber Rostocker,ich verabscheue Gewalt von allen Seiten,egal ob rot oder braun.Und die blöden Neonazis die wissen ja nicht einmal genau warum sie Randale machen.Es ist nur ein geriner Prozentsatz die sich dabei für eine Sache einsetzen, in einem Problempukt, wo auch wirklich Handlungbedarf besteht.Ich hab mal einen Jugendlichen gefragt(so ein Glazi)wieso, warum ,weshalb.Er konnte mir keine Antwort geben.Es ist Geldungsbedürfnis warscheinlich,Elternhaus,Schule Freizeit.Heute abhängen,Alkohol,lange Weile keine Ausbildung kein Job.Ein Teufelskreis.
Bei uns im Osten war es doch schon in der Schule,hast du einen Delikt begangen kam sogar der ABV in die Schule.Welch eine Plamage,grade bei mir.Was werden meine Eltern sagen?Hat es Auswirkungen auf meine Beurteilung am Jahresende auf dem Zeugnis?
Jetzt bin ich schon wieder vom Thema abgekommen
Verzeiung!!!!!





Ja ,leider nicht`s angekommen,oder falsch geklickt?


nach oben springen

#58

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.01.2012 00:12
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Alfred

Zitat von Harra318
Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten!




Hallo,

Baunmgarten stand wenigstens zu seiner Verantwortung und hat sich auch vor die Grenzer gestellt, sogar vor eine Person wie DICH. Du wurdest ja gezwungen Grenzer und Postenführer zu werden.
Übrigens wurde Generaloberst Baumgarten nicht wie von Dir geschrieben am 27.10.1995 , sondern am 10.09.1996 verurteilt.




Lieber Alfred leider kann ich dir erst jetzt Antworten,denn ich muß auch für die nichtberufstätige Bevölkerung die Steuern erwirtschaften.Mit 18 Jahren bin ich eingezogen worden. Im Polit bin gefragt worden ob ich auf Menschen schieße.Ich stellte die Frage, was ist wenn ich eine Person (Grenzverletzer ) augenscheinlich als 20 Jahre einschätze und die Person in Wirklichkeit erst 14 Jahre ist :Es sei egal .Hauptsache der GV kommt nicht rüber.Das man dann natürlich starke Rückendeckung braucht ist auch klar.Natürlich muß sich dann ein Gen.Baumgarten hinter solch einen (Solat) wie mich stellen. Denn die Typen haben angeodnet zu töten,imFall einer GV.Ansonsten Schwedt.
Weiterrer Kommentar ist doch in dem Fall überflüssig oder?


nach oben springen

#59

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.01.2012 06:37
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harra318

Zitat von Alfred

Zitat von Harra318
Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten!




Hallo,

Baunmgarten stand wenigstens zu seiner Verantwortung und hat sich auch vor die Grenzer gestellt, sogar vor eine Person wie DICH. Du wurdest ja gezwungen Grenzer und Postenführer zu werden.
Übrigens wurde Generaloberst Baumgarten nicht wie von Dir geschrieben am 27.10.1995 , sondern am 10.09.1996 verurteilt.




Lieber Alfred leider kann ich dir erst jetzt Antworten,denn ich muß auch für die nichtberufstätige Bevölkerung die Steuern erwirtschaften.Mit 18 Jahren bin ich eingezogen worden. Im Polit bin gefragt worden ob ich auf Menschen schieße.Ich stellte die Frage, was ist wenn ich eine Person (Grenzverletzer ) augenscheinlich als 20 Jahre einschätze und die Person in Wirklichkeit erst 14 Jahre ist :Es sei egal .Hauptsache der GV kommt nicht rüber.Das man dann natürlich starke Rückendeckung braucht ist auch klar.Natürlich muß sich dann ein Gen.Baumgarten hinter solch einen (Solat) wie mich stellen. Denn die Typen haben angeodnet zu töten,imFall einer GV.Ansonsten Schwedt.
Weiterrer Kommentar ist doch in dem Fall überflüssig oder?




Hallo,

erstens bin ich nicht "Dein Lieber " und zweitens kenne ich keinen Vorgesetzen der an der Staatsgrenze das "töten angeordnet" hat. Und noch einen Punkt, wenn Du auf die entsprechende Frage geantwortet hast, dass Du im entsprechenden Fall keine Waffe einsetzen würdest, landete man NICHT in Schwedt, sondern es gab keinen Einsatz am Kanten bzw. eine andere Verwendung.


zuletzt bearbeitet 26.01.2012 07:30 | nach oben springen

#60

RE: Erich Mielke vor Gericht (1994)

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.01.2012 21:02
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Alfred

Zitat von Harra318

Zitat von Alfred

Zitat von Harra318
Ja lieber Alfred mache dir da mal keine unnötigen Sorgen wegen Klaus Dieter Baumgarten.Am 27.10.1995 bekam er für seine Taten zu wenig,leider nur 6 1/2 Jahre. Dann hatte er sogar noch durch Diepgen`s Gutmütigkeit die Hälfte eingespart. Aber der liebe Gott,schaut auch nach unten!




Hallo,

Baunmgarten stand wenigstens zu seiner Verantwortung und hat sich auch vor die Grenzer gestellt, sogar vor eine Person wie DICH. Du wurdest ja gezwungen Grenzer und Postenführer zu werden.
Übrigens wurde Generaloberst Baumgarten nicht wie von Dir geschrieben am 27.10.1995 , sondern am 10.09.1996 verurteilt.




Lieber Alfred leider kann ich dir erst jetzt Antworten,denn ich muß auch für die nichtberufstätige Bevölkerung die Steuern erwirtschaften.Mit 18 Jahren bin ich eingezogen worden. Im Polit bin gefragt worden ob ich auf Menschen schieße.Ich stellte die Frage, was ist wenn ich eine Person (Grenzverletzer ) augenscheinlich als 20 Jahre einschätze und die Person in Wirklichkeit erst 14 Jahre ist :Es sei egal .Hauptsache der GV kommt nicht rüber.Das man dann natürlich starke Rückendeckung braucht ist auch klar.Natürlich muß sich dann ein Gen.Baumgarten hinter solch einen (Solat) wie mich stellen. Denn die Typen haben angeodnet zu töten,imFall einer GV.Ansonsten Schwedt.
Weiterrer Kommentar ist doch in dem Fall überflüssig oder?




Hallo,

erstens bin ich nicht "Dein Lieber " und zweitens kenne ich keinen Vorgesetzen der an der Staatsgrenze das "töten angeordnet" hat. Und noch einen Punkt, wenn Du auf die entsprechende Frage geantwortet hast, dass Du im entsprechenden Fall keine Waffe einsetzen würdest, landete man NICHT in Schwedt, sondern es gab keinen Einsatz am Kanten bzw. eine andere Verwendung.



Hallo,...... Alfred
Leider hast du es ein wenig mißverstanden,natürlich hat es keiner so deutlich gesagt;"Ihr sollt de GV töten".Nein ,wir sollen denGV aufhalten unter allen Mittlen,gegebenfalls unter Anwendung der Schußwaffe.Wir sollten ihn,( GV) in diesen Fall"Handlungsunfähig"machen.
Und im Polit bin ich gefragt worden. Ich habe nicht geschrieben das ich geantwortet habe.Es war auf alle Soldaten bezogen.Das ist klar wenn ich" nein" gesagt hätte dass ich nicht nach Schwedt komme,sondern in die Küche oder ähnliches.
Kanst du ......Alfred mir sagen wo ich z.B.wieder ein paar Bilder von meinen" letzten Besuch im Osten" reinstellen kann?Welches Thema?Bin schon über Mails angefragt ob es das Alles war.Und dann hättest du ...... Alfred ja Recht das man nicht`s weiter sieht.
Ich bin schon traurig gestimt das ich nicht ...... Alfred sagen sollte,wo wir doch jetzt "Im gleichen Verein sind"

Mit freunlichen Grüßen Harra318


nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen