#101

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 21:54
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

Für mich sieht der "Verwahrraum" ganz normal aus, so wie ich solche kennengelernt habe. Bei mir war nur ein Doppelstockbett drin und über der Heizung auf der linken Seite war bei mir so ein braun gestrichener Wandschrank. Dort konnte man persönliche Sachen unterbringen. Und an dem Tisch standen bei mit zwei Hocker.
Ach ja, auf dem Fußteil des Bettes lag immer eine zusammengefaltete graue Wolldecke.

Andreas


http://kaube-blog.de/


zuletzt bearbeitet 23.01.2012 21:56 | nach oben springen

#102

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 22:38
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Zitat von Ameisenferdinand
Für mich sieht der "Verwahrraum" ganz normal aus(...)

Andreas



Nein normal sieht das nicht aus. Ziemliche Unordnung. Ist wohl wirklich eine Tatortaufnahme. Man müsste wissen, wie die Decke oder die Wand bei der Tür oberhalb des Toilettendeckels aussah. Vielleicht weiss @Butterflieger mehr.
Theo


nach oben springen

#103

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2012 22:46
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

gegen bilder die ich von einigen gefängnissen in den usa gesehen habe ist das doch komfort pur.
gefangen sein kann doch nicht ,wie heute es üblich ist, bedeuten das man besser lebt als manche in der außenwelt.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#104

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.01.2012 00:07
von Butterflieger (gelöscht)
avatar

Liebe Leute, um der ganzen Diskussion ein bischen die Luft rauszunehmen, ich hatte nach einer Zelle in Suhl gegoogelt und diese hab ich als erstes gefunden.
Ich wollte eigentlich nur das "menschenverachtende" (kompletter Einblick in die Zelle von außen, auch die Toilette) verbildlichen. Leider kann ich nicht sagen wie und warum die Zelle in so einem Zustand war. Aber ich werde nochmal suchen und eine vielleicht "intakte" Zelle finden. Tut mir leid wenn ich euch die Spannung verdorben habe was in der Zelle losgewesen sein könnte.

Achja, @Feliks D., deine Fragen werd ich beantworten, sobald ich mehr Zeit hab, aber auf jedenfall sehr zeitnah


Ich hoffe, ich hab keine Urheberechtsverletzung begangen als ich das Bild hier ins Forum eingebracht habe


zuletzt bearbeitet 24.01.2012 00:13 | nach oben springen

#105

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.01.2012 05:59
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Einfach immer zum Bild den Link dazu mit angeben wo es her ist, dann bist Du was dies betrifft schon mal zu 75% auf der richtigen Seite.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#106

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.01.2012 09:54
von bendix | 2.642 Beiträge

So Leute,ich habe hier jetzt mal sauber gemacht,verzeiht wenn das Eine oder Andere immer noch nicht hier reingehört oder auch "verschwunden" ist in der Mülltonne...bei dem teilweisen Rumgelaber sieht doch keiner mehr durch
....hier sah es aus wie bei Hempels unterm Sofa und dem Ruf nach Ordnung ist man nachgekommen.
Reißt euch am Riemen!!....auch wenn er noch so kurz ist.... um es mal soldatisch zu sagen.


Schönen Tag noch

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#107

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.01.2012 22:20
von Butterflieger (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
[quote="Butterflieger"]Ich kann dir versichern Feliks das es nicht dergleichen gab, zumindestens zu meiner Zeit nicht. Weder in den 2. noch in der 4. Zelle wo ich auch mal kurz war. Die Zelle auf dem Bild von dir ist ja richtig modern.




Wenn Du erlaubst würde ich Dir gerne 4 Fragen zu deiner U-Haft stellen.

1. Wußtest Du wo Du bist, also den Ort?

Ja, denn sie haben mich von meiner Arbeitsstelle mit einem Trabbi abgeholt. Allerdings wusste ich nur das ich in Suhl bin (Ortseingangsschild) die U-Haftanstalt kannte ich ja gar nicht und wusste auch nicht das es sie ist, war ja schlieslich kein Schild dran

2. Wurdest Du stundenlang in einem "Gemüsetransporter" durch die Landschaft chauffiert?

Was immer man unter einem Gemüsetransporter versteht, ich wurde zur Gerichtsverhandlung von Suhl nach Meiningen und zurück in einem B1000 mit Kastenaufbau transportiert. (wie schon ein Vorredner geschrieben hat) Das war allerdings eher ein Hühnerkäfig, du konntest dich in dem Kabuff nicht rühren und dann noch Handschellen. Und dann noch bei der Verlegung in diesem Teil von Suhl nach Untermaßfeld zum Weitertransport in den SV.


3. Lief deine Aufnahme in etwa nach diesem Schema ab? Bei Passwort einfach auf ABBRECHEN klicken. Das Aufnahmeverfahren in Untersuchungshaftanstalten des MfS

Im großen und ganzen ja, wenn ich den Thread richtig verstanden habe

4. Wurden euch nur Bücher, oder auch Zeitungen angeboten? Ich vermute Du hast diese nur nicht extra erwähnt.

Jep, Zeitung hab ich vergessen, aber 1. war sie vom Vortag, 2. das Neue Deutschland und 3. war alles geschwärzt was politisch in meiner Situation interessant gewesen wäre


zuletzt bearbeitet 24.01.2012 22:22 | nach oben springen

#108

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.01.2012 23:32
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ich danke Dir für deine Antworten.

Zu 1. Ich habe gefragt, da immer wieder kolportiert wird es war niemandem bekannt wo er war.
Zu 2. Ja die waren sehr eng, sollen sie heute aber auch noch sein. Eventuell kann jemand dazu etwas beitragen? Gemüstetransporter schrieb ich da ja immer die Gerüchte umgehen sie waren durch solche Aufschriften als Lieferwagen getarnt. Kannst Du dich an solches erinnern oder war der Wagen wie bei Ameisenferdi einfach nur Grau?
Zu 3. Ich meinte die Aufnahmeprozedur anhand der Dokumente der ersten 5 Beiträge.
Zu 4. Danke, so kenne ich das auch.

Wenn Du erlaubst möchte ich weitere Fragen stellen.

5. Wurden deine Angehörigen in der DDR über die Inhaftierung verständigt?
6. Erfolgte eine richterliche Vernehmung und erhieltest Du im Anschluss daran einen von Dir zu unterschreibenden Haftbefehl?
7. Abgesehen von der Erstvernehmung, zu welchen Zeiten und wie häufig fanden deine Vernehmungen statt, wie lange dauerten sie?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 24.01.2012 23:42 | nach oben springen

#109

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 18:45
von Gert | 12.354 Beiträge

Feliks , du bist immer so freudig erregt, wenn bestätigt wird, was du angeblich/tatsächlich mal gesagt hast. Kann ich verstehen Ich beobachte aber, dass immer nur über die UHA Suhl gesprochen wird. Sehr oft drehten sich unsere Diskussionen aber um HSH, eine andere UHA, an einem anderen Ort, in einem anderen bauliche Zustand wie auch immer im Vergleich zu Suhl.
Kann es sein, dass für die diversen Lokalitäten des MfS unterschiedliche Massstäbe angelegt wurden, bzw. unterschiedliche Anweisungen über Ausstattung der Zellen, Behandlung der Gefangenen, usw. bestanden?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#110

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 18:47
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

In DIESEM Thread geht es nur um die UHA Suhl Gert!!!


nach oben springen

#111

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 19:05
von Mike59 | 7.946 Beiträge

Wenn ich das so alles lese - Ist schon übel wenn ein Mensch eingeschlossen wird.
Kann's aber nicht ändern, schließe heute selber Menschen ein. Ob zu Recht oder zu Unrecht entscheiden andere und nicht der Schließer.

Mike59


nach oben springen

#112

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 19:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Pitti53
In DIESEM Thread geht es nur um die UHA Suhl Gert!!!



Nein Pitti, in diesem Forum gibt es keine Zensur daher weise ich deinen Hinweis zurück !


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#113

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 19:30
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Pitti53
In DIESEM Thread geht es nur um die UHA Suhl Gert!!!



Nein Pitti, in diesem Forum gibt es keine Zensur daher weise ich deinen Hinweis zurück !




Gert dann lese nochmal die Überschrift,na klar gibts hier Zensur.Was nicht zum Fachthema gehört wird gnadenlos gelöscht

Für Ablenkungen haben wir off Topic eingerichtet

Also bitte beim Thema bleiben


nach oben springen

#114

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 19:31
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von Gert
Feliks , du bist immer so freudig erregt, wenn bestätigt wird, was du angeblich/tatsächlich mal gesagt hast. Kann ich verstehen Ich beobachte aber, dass immer nur über die UHA Suhl gesprochen wird. Sehr oft drehten sich unsere Diskussionen aber um HSH, eine andere UHA, an einem anderen Ort, in einem anderen bauliche Zustand wie auch immer im Vergleich zu Suhl.
Kann es sein, dass für die diversen Lokalitäten des MfS unterschiedliche Massstäbe angelegt wurden, bzw. unterschiedliche Anweisungen über Ausstattung der Zellen, Behandlung der Gefangenen, usw. bestanden?

Gruß Gert



Gert,
in einem anderem Thema schrieb Felix algemein über Einrichtungen und Anweisungen ( dort wurde darüber gestritten und vehement abgestritten,daß es so gewesen ist),jetzt ist hier jemand,der zufällig in Suhl in Untersuchungshaft gewesen ist und bestätigt Felix seine allgemeingehaltenen Einführungen,wo ist jetzt dein Problem? Geht es dir jetzt nur nach dem Motto," es kann nicht sein, was ich nicht will "? Oder geht es jetzt nur darum,daß ein ehemaliger MfS-Angehöriger hier die Wahrheit geschrieben hat?
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#115

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 19:45
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von mannomann14

Zitat von Gert
Feliks , du bist immer so freudig erregt, wenn bestätigt wird, was du angeblich/tatsächlich mal gesagt hast. Kann ich verstehen Ich beobachte aber, dass immer nur über die UHA Suhl gesprochen wird. Sehr oft drehten sich unsere Diskussionen aber um HSH, eine andere UHA, an einem anderen Ort, in einem anderen bauliche Zustand wie auch immer im Vergleich zu Suhl.
Kann es sein, dass für die diversen Lokalitäten des MfS unterschiedliche Massstäbe angelegt wurden, bzw. unterschiedliche Anweisungen über Ausstattung der Zellen, Behandlung der Gefangenen, usw. bestanden?

Gruß Gert



Gert,
in einem anderem Thema schrieb Felix algemein über Einrichtungen und Anweisungen ( dort wurde darüber gestritten und vehement abgestritten,daß es so gewesen ist),jetzt ist hier jemand,der zufällig in Suhl in Untersuchungshaft gewesen ist und bestätigt Felix seine allgemeingehaltenen Einführungen,wo ist jetzt dein Problem? Geht es dir jetzt nur nach dem Motto," es kann nicht sein, was ich nicht will "? Oder geht es jetzt nur darum,daß ein ehemaliger MfS-Angehöriger hier die Wahrheit geschrieben hat?
gruß mannomann




manno
es geht nicht um Wahrheit oder Unwahrheit, es geht mir darum, dass ich in der Gedenkstätte HSH anderes gehört habe. Das bedeutet nicht, dass die Zeugen, die hier schreiben, die Unwahrheit sagen. Mir geht es in meiner Fragestellung am Schluss darum, herauszufinden, woher die unterschiedlichen Verhältnisse kommen. Habe ich das nicht deutlich formuliert gefragt ? Und warum soll ich das nicht fragen ? Gibt es für diesen Thread irgendwelche Leitplanken, die ich nicht kenne und die nicht überfahren werden dürfen? Wo ist also das Problem? Ich bin hier um zu diskutieren, ich bin nicht hier um meinen cw Wert zu verbessern.Das liegt hinter mir, wenn du verstehst, wa sich damit sagen will.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#116

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 19:58
von PF75 | 3.292 Beiträge

ist zwar OT
und es ging die letzte zeit hier doch so gesittet zu,warum kann das nicht so bleiben


nach oben springen

#117

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 20:08
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von Gert

manno
es geht nicht um Wahrheit oder Unwahrheit, es geht mir darum, dass ich in der Gedenkstätte HSH anderes gehört habe. Das bedeutet nicht, dass die Zeugen, die hier schreiben, die Unwahrheit sagen. Mir geht es in meiner Fragestellung am Schluss darum, herauszufinden, woher die unterschiedlichen Verhältnisse kommen. Habe ich das nicht deutlich formuliert gefragt ? Und warum soll ich das nicht fragen ? Gibt es für diesen Thread irgendwelche Leitplanken, die ich nicht kenne und die nicht überfahren werden dürfen? Wo ist also das Problem? Ich bin hier um zu diskutieren, ich bin nicht hier um meinen cw Wert zu verbessern.Das liegt hinter mir, wenn du verstehst, wa sich damit sagen will.





hallo Gert,
doch ,es geht um Wahrheit oder Unwahrheit, wenn hier ein Mitglied vorher Richtlinien und Anweisungen eingiebt und sie dann später von einem anderem betroffenem User so Bestätigt werden,dann sind beide für mich glaubhaft. Hier im Forum werden Beiträge von ehemaligen Angehörigen des MfS grundsätzlich in Frage gestellt, ihnen wird Vernebelungstaktik und Unwahrheit vorgeworfen und darum geht es.

Zu deiner Frage des Diskutieren,ja ist eine feine Sache,zur Diskussion gehört aber auch,dem anderem zuzuhören und auch sich seine Argumente mal zu verinnerlichen, zumindestens aber auch mal zu akzeptieren.

Zu HSH ,vieleicht solltest du dieses Thema noch mal in Ruhe lesen,viele Fragen beantworten sich nachher von alleine,
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
zuletzt bearbeitet 25.01.2012 23:08 | nach oben springen

#118

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 22:13
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert
Feliks , du bist immer so freudig erregt, wenn bestätigt wird, was du angeblich/tatsächlich mal gesagt hast. Kann ich verstehen Ich beobachte aber, dass immer nur über die UHA Suhl gesprochen wird. Sehr oft drehten sich unsere Diskussionen aber um HSH, eine andere UHA, an einem anderen Ort, in einem anderen bauliche Zustand wie auch immer im Vergleich zu Suhl.
Kann es sein, dass für die diversen Lokalitäten des MfS unterschiedliche Massstäbe angelegt wurden, bzw. unterschiedliche Anweisungen über Ausstattung der Zellen, Behandlung der Gefangenen, usw. bestanden?

Gruß Gert



Hallo Gert mit U-Haft beim MfS hat deine Frage ja immerhin zu tun, daher will ich gern antworten und gleich mal klarstellen ich bin nicht freudig erregt weil ich die Wahrheit geschrieben habe, dessen bin ich mir stets bewusst, sondern weil ein ehem. Häftling objektiv und sachlich seine Erlebnisse und Eindrücke schildert.

In einen Thread ging es um Haftbedingungen beim MfS, in einem anderem den ich selbst eröffnete ganz speziell um das Aufnahmeverfahren beim MfS. In beiden wurden alle meine Aussagen abgestritten und wildeste Geschichten von Folter und ähnlichem wurden zum besten gegeben.
Normale Menschen als MA - Nein nur entsetzliche Sadisten die jede Minute die VH schikanieren wollten
Gutes Essen - Nein Lüge, warum ich nicht gleich behaupte bei den UHA handelte es sich um FDGB Ferienheime
Bücher und Zeitschriften - Gelogen, das reinste Sanatorium
VH wussten wo sie waren - Gelogen, ständige Verlegungen und gar sinnlose Fahrten wieder zum Abfahrtspunkt um VH zu täuschen

Alles Aussagen die damals von gewissen Personen ohne jegliche eigene Erfahrung gemacht wurden die sich alle auf Hörensagen beriefen und auf Bücher die geschrieben wurden um sie zu verkaufen, da zieht ein Reißer natürlich mehr Käufer an als nur eine recht unspektakuläre U-Haft. Damals schon bestätige ein Betroffener diese Aussagen und wurde schnellstens links liegen gelassen, man erging sich weiter in Mutmaßungen. Hier bestätigen dies wider 2 Betroffene aus unterschiedlichen UHA's, so dass wir jetzt schon 3 verschiedene UHA's haben, und wieder scheint es einigen nicht recht zu sein weil nicht sein kann was nicht sein darf.

Ja es gab unterschiedliche bauliche Zustände. Willst Du jetzt suggerieren @Butterflieger berichtet deshalb so, weil Suhl vielleicht modern und gut ausgestattet war? Dann muss ich Dich enttäuschen, Suhl war uralt und der Neubau bereits fast fertig da der Altbau dringend ersetzt werden musste.

Erneut ein Ja, es gab verschiedene UHA in allen Bezirken und dann gleich ein Nein, es gab keine grundlegend verschiedene Handlungsweisen. Wir hatten, wie Du sicher weißt, in der DDR den demokratischen Zentralismus und das hieß alles "Gute" kam von oben. Genau deshalb gab es auch in einem militärischen Organ wie dem MfS für alle Abt. XIV der Bezirke gültige zentral erlassene einheitliche Befehle, Richtlinien und Ordnungen.

Das Dir in HSH anderes erzählt wurde glaube ich Dir aufs Wort, man will schließlich die eigene Berechtigung nicht aufs Spiel setzen. Es gab bereits Referenten die dort entlassen wurden weil sie so berichtete wie @Butterflieger, und zwar das was sie erlebten. Für Verallgemeinerungen und Verdrehungen gaben sie sich nicht her, also konnte man sie nicht gebrauchen. Ich hatte dort jetzt 3 Führungen unterschiedlicher Qualität und nach einer ein längeres sehr erhellendes Gespräch mit dem Referenten. Aber das geht OT, gern per PN.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#119

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 22:40
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
Feliks , du bist immer so freudig erregt, wenn bestätigt wird, was du angeblich/tatsächlich mal gesagt hast. Kann ich verstehen Ich beobachte aber, dass immer nur über die UHA Suhl gesprochen wird. Sehr oft drehten sich unsere Diskussionen aber um HSH, eine andere UHA, an einem anderen Ort, in einem anderen bauliche Zustand wie auch immer im Vergleich zu Suhl.
Kann es sein, dass für die diversen Lokalitäten des MfS unterschiedliche Massstäbe angelegt wurden, bzw. unterschiedliche Anweisungen über Ausstattung der Zellen, Behandlung der Gefangenen, usw. bestanden?

Gruß Gert



Hallo Gert mit U-Haft beim MfS hat deine Frage ja immerhin zu tun, daher will ich gern antworten und gleich mal klarstellen ich bin nicht freudig erregt weil ich die Wahrheit geschrieben habe, dessen bin ich mir stets bewusst, sondern weil ein ehem. Häftling objektiv und sachlich seine Erlebnisse und Eindrücke schildert.

In einen Thread ging es um Haftbedingungen beim MfS, in einem anderem den ich selbst eröffnete ganz speziell um das Aufnahmeverfahren beim MfS. In beiden wurden alle meine Aussagen abgestritten und wildeste Geschichten von Folter und ähnlichem wurden zum besten gegeben.
Normale Menschen als MA - Nein nur entsetzliche Sadisten die jede Minute die VH schikanieren wollten
Gutes Essen - Nein Lüge, warum ich nicht gleich behaupte bei den UHA handelte es sich um FDGB Ferienheime
Bücher und Zeitschriften - Gelogen, das reinste Sanatorium
VH wussten wo sie waren - Gelogen, ständige Verlegungen und gar sinnlose Fahrten wieder zum Abfahrtspunkt um VH zu täuschen

Alles Aussagen die damals von gewissen Personen ohne jegliche eigene Erfahrung gemacht wurden die sich alle auf Hörensagen beriefen und auf Bücher die geschrieben wurden um sie zu verkaufen, da zieht ein Reißer natürlich mehr Käufer an als nur eine recht unspektakuläre U-Haft. Damals schon bestätige ein Betroffener diese Aussagen und wurde schnellstens links liegen gelassen, man erging sich weiter in Mutmaßungen. Hier bestätigen dies wider 2 Betroffene aus unterschiedlichen UHA's, so dass wir jetzt schon 3 verschiedene UHA's haben, und wieder scheint es einigen nicht recht zu sein weil nicht sein kann was nicht sein darf.

Ja es gab unterschiedliche bauliche Zustände. Willst Du jetzt suggerieren @Butterflieger berichtet deshalb so, weil Suhl vielleicht modern und gut ausgestattet war? Dann muss ich Dich enttäuschen, Suhl war uralt und der Neubau bereits fast fertig da der Altbau dringend ersetzt werden musste.

Erneut ein Ja, es gab verschiedene UHA in allen Bezirken und dann gleich ein Nein, es gab keine grundlegend verschiedene Handlungsweisen. Wir hatten, wie Du sicher weißt, in der DDR den demokratischen Zentralismus und das hieß alles "Gute" kam von oben. Genau deshalb gab es auch in einem militärischen Organ wie dem MfS für alle Abt. XIV der Bezirke gültige zentral erlassene einheitliche Befehle, Richtlinien und Ordnungen.

Das Dir in HSH anderes erzählt wurde glaube ich Dir aufs Wort, man will schließlich die eigene Berechtigung nicht aufs Spiel setzen. Es gab bereits Referenten die dort entlassen wurden weil sie so berichtete wie @Butterflieger, und zwar das was sie erlebten. Für Verallgemeinerungen und Verdrehungen gaben sie sich nicht her, also konnte man sie nicht gebrauchen. Ich hatte dort jetzt 3 Führungen unterschiedlicher Qualität und nach einer ein längeres sehr erhellendes Gespräch mit dem Referenten. Aber das geht OT, gern per PN.





Das ist doch mal 'ne Antwort auf meine Frage und die von mir geäußerten unterschiedlichen Verhältnisse. Danke sehr. Ich bin mit dir einer Meinung, auch wenn ich nicht explizit nach der UHA Suhl fragte, gehörte meine Frage in diesen Thread. Ich werde, sobald ich die Gelegenheit habe nach Berlin zu kommen, eine erneute Führung in HSH mitmachen und dann werde ich dem Führer Fragen stellen, Fragen die nur mit meinem inzwischen in diesem Forum erworbenen Wissen gestellt werden können. Diese konnte ich vor 2 Jahren nicht stellen, weil ich keinerlei Hintergrundwissen hatte, volkstümlich ausgedrückt keine Ahnung, was hinter diesen Mauern einst abging.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#120

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.01.2012 22:57
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

Das streich ich mir Rot im Kalender an.Gert gibt Feliks Recht...Auch wenn es OT ist


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Studienfächer OHS Suhl
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Grenzerei
25 05.04.2013 15:21goto
von Rainman2 • Zugriffe: 2226
Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
71 07.02.2011 19:29goto
von EMW • Zugriffe: 5753
MfS Bunker Suhl Funksymbole Tastatur ?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von kinski112
0 10.08.2010 12:52goto
von kinski112 • Zugriffe: 1198
Kompanietreffen OHS Suhl Jahrgang 1988
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von sonnenschein10439
0 20.02.2010 20:22goto
von sonnenschein10439 • Zugriffe: 984
OHS Suhl
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von fähnrich
2 26.01.2010 22:31goto
von kinski112 • Zugriffe: 1201
OHS der GT in Suhl
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Funzelhuhn68
20 02.02.2015 12:08goto
von elcramo • Zugriffe: 4200

Besucher
25 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 854 Gäste und 91 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557471 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen