#221

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.03.2012 18:04
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von WernerHolt
hallo,

ich möchte mich auf diesem wege ,bei den zeitzeugen bedanken ,die sich hier so offen präsentiert haben. war wirklich aufschlussreich und interessant. DANKE!!!!

dieser unsinn mit den filzpantoffeln wurde auch in HSH nicht immer und vom jeden referenten erzählt. wie sich dort so vieles dort unterscheidet..........naja hsh eben..............

VG



@Werner Holt hast du schon eine Führung durch HSH mitgemacht ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#222

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.03.2012 19:52
von matloh | 1.204 Beiträge

Ach Gert, mittlerweile solltest Du wissen, dass alles, was in HSH erzählt wird, erstunken und erlogen ist. Da braucht man ja gar keine Führung mit zu machen.

;-)

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#223

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.03.2012 19:52
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

hallo @ gert

ja habe ich .


nach oben springen

#224

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.03.2012 20:30
von Backe | 480 Beiträge

Zitat von matloh
Ach Gert, mittlerweile solltest Du wissen, dass alles, was in HSH erzählt wird, erstunken und erlogen ist. Da braucht man ja gar keine Führung mit zu machen.

;-)

cheers matloh


und schon gar nicht durch Alfred sein Kumpel


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#225

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.03.2012 20:58
von Alfred | 6.850 Beiträge

Zitat von Backe

Zitat von matloh
Ach Gert, mittlerweile solltest Du wissen, dass alles, was in HSH erzählt wird, erstunken und erlogen ist. Da braucht man ja gar keine Führung mit zu machen.

;-)

cheers matloh


und schon gar nicht durch Alfred sein Kumpel





Geht es noch blöder ? Wohl kaum !


nach oben springen

#226

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.03.2012 21:11
von Backe | 480 Beiträge

Zitat von Alfred

Zitat von Backe

Zitat von matloh
Ach Gert, mittlerweile solltest Du wissen, dass alles, was in HSH erzählt wird, erstunken und erlogen ist. Da braucht man ja gar keine Führung mit zu machen.

;-)

cheers matloh


und schon gar nicht durch Alfred sein Kumpel





Geht es noch blöder ? Wohl kaum !




"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#227

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2012 12:21
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert


@Werner Holt hast du schon eine Führung durch HSH mitgemacht ?





um mich nochmal zu ergänzen . wenn du die suchfunktion benutzt , könntest du feststellen ,das ich im HSH thread mich dazu geäußert habe.................

aber ja ,ich weiß ,das alter ....demenz....... ironie aus


nach oben springen

#228

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2012 13:35
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von WernerHolt

Zitat von Gert


@Werner Holt hast du schon eine Führung durch HSH mitgemacht ?





um mich nochmal zu ergänzen . wenn du die suchfunktion benutzt , könntest du feststellen ,das ich im HSH thread mich dazu geäußert habe.................

aber ja ,ich weiß ,das alter ....demenz....... ironie aus





Habe in meinem Leben genug gearbeitet. Fragen ist einfacher und wie man sieht : geht doch


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#229

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2012 14:31
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert



Habe in meinem Leben genug gearbeitet. Fragen ist einfacher und wie man sieht : geht doch





es erfreut mich sehr ,das ich deine frage beantworten konnte ..................


böse ,böse ironie

nun gut weiter im thema...........


nach oben springen

#230

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.03.2012 15:02
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Eigentlich nicht mehr als eine Randnotiz. Ich wollte es nur einmal angesprochen und geklärt wissen wie dies andere erlebt haben und HSH war ja auch kein eigenes Universum, sondern es galten dieselben Vorschriften und Befehle wie in allen anderen UHA's auch.



Um mal wieder, irgendwie wenigstens, zum Thema zu kommen, ab #219 war's ja wieder mal drollig in diesem Thread, mal 'ne Frage an die andere Seite vom Schreibtisch.

Wie 'flexibel' waren die Untersuchungsführer in dem kleinen und recht abgeschlossenen Universum ihrer lokalen UHA bei der Auslegung dieser globalen Anweisungen. Also so mal in von meiner laienhaften Vorstellung geprägten Phantasie: Erlaubte man als militanter Nichtraucher-Untersuchungsführer einem als starker Raucher bekannten Untersuchungshäftling, so als Belohnung für kooperative Mitarbeit eine Kippe noch im Vernehmungszimmer? Wohl eher nicht, odär?
Also gings zurück in die Zelle. Und wenn nun die Sucht des U-Häftlings befriedigt war und er wieder klar(er) denken konnte, zurück zur nächsten Runde die 'Zusammenarbeit' nun nicht mehr sooo kooperativ ausfiel, hmm ... wie gings dann weiter?

Oder genau der spiegelbildliche Fall, Vernehmer ist ein starker Raucher und der U-Häftling, weil Asthmathiker, bitte um eine rauchfreie Vernehmung. Wurde dieser Bitte nachgekommen?

Und nachdem im Forum und auf diversen Besuchen in Gedenkstätten und Internetzpräsenzen nun Einiges über den U-Häftlingsalltag in Erfahrung zu bringen war, wie sah denn nun so der 'Arbeits'-Alltag eines IXers aus?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#231

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.03.2012 12:57
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@94, der alltag eines IX´er ist sehr gut beschrieben in dem buch "12 heisst ich liebe dich". interessant ist diese biografie auch, wenn man die lebensgeschichte beider handelnder personen weiterverfolgt. auch das die ehem. in hsh inhaftierte anfang der 90´er jahre als führerin in hsh gekündigt wurde. soviel zum unabhängigen geschichtsbild der dortigen "gedenkstätte".

zu den vernehmungen. grundsätzlich wurde vom zuständigen referatsleiter ein ermittlungsführer ausgesucht, der auch zum fall passte. auch um evtl. spannungen rauszunehmen wurde auf das verhältniss bzgl. des rauchens geachtet. ein zu vernehmender durfte im vernehmungszimmer rauchen und auch kaffee trinken. die gesamte versorgung musste sichergestellt werden. hatte der zu vernehmende keine zigaretten und auch kein geld dabei, musste der begleitende operative mitarbeiter auf "staatskosten" die zigarettenmarke besorgen.
(meine sicht bezieht sich hier auf berlin ab mitte der 80´er jahre)


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#232

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.03.2012 21:55
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

sicherlich waren auch solche Details durch Vorschriften geregelt wie Versorgung des Beschuldigten während der Vernehmung mit Kaffee, Zigaretten, etc.
Vielleicht hat ein User einschlägiges in seinem Privatarchiv.

@94, die "Flexibilität" dürfte sich in engen Grenzen gehalten haben, die IX'er arbeiteten quasi auf dem Präsentierteller, ähnlich wie PKE und Zoll an der Grenze, oder sehe ich das falsch?

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#233

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.04.2012 17:58
von Butterflieger (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Hallo Butterflieger, schön das Du noch da bist.

Eventuell, wenn Du kein Problem damit hast, könntest Du ja ein paar Worte zur Vernehmung als solches verlieren. Hier wäre für den Anfang für andere z.B. der Ablauf ab Startpunkt Verwahrraum interessant. Welche Details und Handlungen sind Dir, bis zu deiner ersten Antwort, hierbei aufgefallen und im Gedächtnis geblieben?



Zur Zeit hab ich mir leider mein rechtes Handgelenk gebrochen und tu mich furchtbar schwer nur mit links zu schreiben. Es dauert also noch etwas bis ich wieder flüssig schreiben kann. Aber dann antworte ich.


nach oben springen

#234

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.04.2012 18:10
von exgakl | 7.237 Beiträge

gute Besserung für das Gelenk....

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#235

RE: MfS UHA Suhl

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.04.2012 19:41
von Butterflieger (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
@94, der alltag eines IX´er ist sehr gut beschrieben in dem buch "12 heisst ich liebe dich". interessant ist diese biografie auch, wenn man die lebensgeschichte beider handelnder personen weiterverfolgt. auch das die ehem. in hsh inhaftierte anfang der 90´er jahre als führerin in hsh gekündigt wurde. soviel zum unabhängigen geschichtsbild der dortigen "gedenkstätte".

zu den vernehmungen. grundsätzlich wurde vom zuständigen referatsleiter ein ermittlungsführer ausgesucht, der auch zum fall passte. auch um evtl. spannungen rauszunehmen wurde auf das verhältniss bzgl. des rauchens geachtet. ein zu vernehmender durfte im vernehmungszimmer rauchen und auch kaffee trinken. die gesamte versorgung musste sichergestellt werden. hatte der zu vernehmende keine zigaretten und auch kein geld dabei, musste der begleitende operative mitarbeiter auf "staatskosten" die zigarettenmarke besorgen.
(meine sicht bezieht sich hier auf berlin ab mitte der 80´er jahre)




kann und muss ich bestätigen. Mein Vernehmer rauchte auch, er allerdings Club und ich Karo. Damit es in dem Vernehmungszimmer nicht zu arg stank hat er mir dann öfter eine von seinen angeboten. Ob die jetzt allerdings Staatszigaretten waren, weiß ich nicht. Aber es kann gut sein, denn nach einigen Vernehmungen legte er mir immer andere Zigaretten hin, so das er den Karogestank nicht einatmen musste.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Studienfächer OHS Suhl
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Grenzerei
25 05.04.2013 15:21goto
von Rainman2 • Zugriffe: 2242
Die Stadt der Schwalben:Simson Werk Suhl
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
71 07.02.2011 19:29goto
von EMW • Zugriffe: 5765
MfS Bunker Suhl Funksymbole Tastatur ?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von kinski112
0 10.08.2010 12:52goto
von kinski112 • Zugriffe: 1198
Kompanietreffen OHS Suhl Jahrgang 1988
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von sonnenschein10439
0 20.02.2010 20:22goto
von sonnenschein10439 • Zugriffe: 992
OHS Suhl
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von fähnrich
2 26.01.2010 22:31goto
von kinski112 • Zugriffe: 1205
OHS der GT in Suhl
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Funzelhuhn68
20 02.02.2015 12:08goto
von elcramo • Zugriffe: 4204

Besucher
19 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3761 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen