#1

Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 10.01.2012 17:21
von Freedom (gelöscht)
avatar

Wie ist das zu verstehen das Zöllner den Transitzug kontrollierten? Unlogisch da der Zoll unten im Bahnhof Friedrichstr. war und dort in den Taschen rumwühlten.
So wie ich das in Erinnerung habe war, vor der Bereitstellung des Transitzuges, die Passkontrolle zuständig gewesen.

Die Ausstellung im Tränenpalast bezieht sich ausführlich auf dem Bahnhof Friedrichstr.

Angefügte Bilder:
SDC15172_1280x721.JPG

zuletzt bearbeitet 11.01.2012 09:28 | nach oben springen

#2

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.01.2012 00:43
von Zaunkönig | 624 Beiträge

@Freedom
Die Zöllner rückten in Schwarzkombi mit Leiter, Taschenlampe und Spiegel an und untersuchten den Zug in sämtlichen Ecken und Winkeln. Dazu wurde sogar die Deckenverkleidung aufgeschlossen (Vierkantschlüssel) und dann sind die auf ihre Leiter gestiegen und haben dort oben mit ihren Taschenlampen reingeleuchtet, ob sich da auch niemand drin versteckt. Auch die Schaltkästen im Wagen haben sie untersucht. Der Zug stand ja in Berlin über Nacht meistens in Rummelsburg im BWw, da musste natürlich am nächsten Tag, wenn der Zug eingesetzt wurde, der "ordentlich" gründlich (damit meine ich ganz heftig) nach Überschmugglern durchsucht werden. Ob dabei auch mal Schmuggelware gefunden wurde, weiß ich allerdings nicht. Die PKE hat nur die Pässe der Reisenden kontrolliert.
Das schreibt einer, der 20 Jahre auf der Eisenbahnfähre von Warnemünde nach Gedser beschäftigt war und mit dem Neptun- oder Ostsee-Express einmal in der Woche da hoch zur Arbeit gefahren ist und von dort oben auch wieder mit den Zügen in der nächsten Woche wieder nach Berlin nach Hause.
Der Neptun und auch der Ostsee-Express hielten beide noch einmal im Ostbahnhof. Oben hielten sie kurz in Rostock, wo das Personal der Mitropa ausstieg. Die stiegen dann in den Gegenzug nach Berlin wieder ein.
Peter der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 12.01.2012 00:49 | nach oben springen

#3

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.01.2012 07:42
von Freedom (gelöscht)
avatar

@Zaunkönig

Endlich einer der was sagen konnte.

Zur Mitropa was. Ich dachte immer dass das Mitropapersonal auf der ( laut Fahrplan) ganzen Reise ihren Dienst verrichteten.
Oder war das nur bei Berlin-Kopenhagen-Berlin so?


nach oben springen

#4

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.01.2012 11:28
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Grüß Dich Freedom,
ich kann nur von der Strecke Berlin - Gedser berichten. Zur anderen Linie über Sassnitz kann ich nichts sagen, da ich dort nicht oft gefahren bin. Und wenn, dann bin ich mit einem Zug für den Binnenverkehr, also einem stinknormalen D-Zug nach Stralsund hochgefahren und von da aus mit dem Personenzug weiter.
Und wie es mit den Zügen in die BRD lief, ist mir unbekannt, habe ich nicht mitgemacht, das kenne ich nur vom Erzählen. Da will ich keine Sachen verbreiten, die ich nicht beweisen kann. Aber in den beiden Züge von Kopenhagen über Warnemünde lief das bis ende der 70ger Jahre so (etwa 1979-80). Das heist, die Schlafwagenschaffner im Ostsee-Express fuhren mit nach Kopenhagen. Das Mitropa-Personal des Neptun-Express (meistens eine Frau) stieg in Berlin-Ostbahnhof ein und fuhr bis Rostock mit. Dort raus und auf den Gegenzug aus Kopenhagen warten und wieder zurück nach Berlin. Sie hatte eine Holzkiste mit Thermoskannen mit heißem Wasser für Kaffee und wohl auch Tee mit, dazu noch einige verpackte Imbisspäckchen, aber die wurde sie selten los. Ich habe jedenfalls keinen der Reisenden gesehen, die so einen Imbiss gegessen haben. Und an Bierkisten kann ich mich auch nicht erinnern. Aus dem Zugfenster habe ich in Rostock immer nur die Frau mit der Holzkiste stehen sehen.
Peter der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 12.01.2012 11:41 | nach oben springen

#5

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.01.2012 14:47
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

In den 80er Jahren bestanden die Fährschiffzüge aus einem Binnenverkehrsteil Berlin-Lichtenberg - Rostock / Saßnitz, an die die Fährwagen Bln Zoo - "Übersee" (meist 1x 1./2. Klasse + 1 Schlafwagen) angekuppelt wurden. Nach Schweden kam noch an manchen Tagen noch ein Schlafwagen von Moskau dazu. Der Binnenteil hatte auch einen Speisewagen.



nach oben springen

#6

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.01.2012 16:06
von Freedom (gelöscht)
avatar

@Zaunkönig

So wie ich mich erinnern kann waren ein oder zwei Kurswagen an den Zug, der nach Rostock b.z.w Warnemünde fuhr, gekoppelt?
Hatte ja mehrmals Lichtenberg und Ostbahnhof abgeleuchtet.


nach oben springen

#7

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.01.2012 17:46
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Auch nach Kopenhagen kam ein Kurswagen (Schlafwagen) aus Moskau dazu. Ich habe noch ein Kursbuch International der DR von 85-86, danach kam der Moskauer Wagen bis zum 28.09.85 (Sommerfahrplan) am Dienstag, Donnerstag und Sonnabend. Ab 29.09.85 (Winterfahrplan) nur noch Donnerstag nach Kopenhagen. Von Kopenhagen jeweils einen Tag später wieder zurück.
Mit dem Binnenteil am Neptun nach Kopenhagen stimmt, der wurde in Rostock abgekuppelt und nach Berlin in Rostock angekuppelt. Im Winterfahrplan 1980-81 sind der Neptun- und Ostsee-Express schon für den Binnenverkehr angegeben.
Peter der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#8

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.01.2012 18:12
von Freedom (gelöscht)
avatar

@Zaunkönig

Perfekt


nach oben springen

#9

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.01.2012 18:45
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge
nach oben springen

#10

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.01.2012 21:03
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Wie oben schon geschrieben, in Berlin-Ostbahnhof wartete auf den Neptun 1 (eine) Person mit einer Holzkiste auf den Zug, bis Mitte der 70ger war das ein dänischer Triebwagen. Inhalt der Holzkiste Thermoskannen mit Heißwasser, Geschirr und einige Imbisspackungen. Das heiße Wasser wurde dann nur in die Tasse mit dem löslichen Kaffeepulver geschüttet. Habe ich einmal getrunken, einfach grässlich dieses Getränk, kein Vergleich mit dem Kaffee, den wir uns an Bord der Fähre während der Schicht zum Smoketime aufbrühten.
Peter


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#11

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 15.01.2012 13:41
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von Zaunkönig
Wie oben schon geschrieben, in Berlin-Ostbahnhof wartete auf den Neptun 1 (eine) Person mit einer Holzkiste auf den Zug, bis Mitte der 70ger war das ein dänischer Triebwagen. Inhalt der Holzkiste Thermoskannen mit Heißwasser, Geschirr und einige Imbisspackungen. Das heiße Wasser wurde dann nur in die Tasse mit dem löslichen Kaffeepulver geschüttet. Habe ich einmal getrunken, einfach grässlich dieses Getränk, kein Vergleich mit dem Kaffee, den wir uns an Bord der Fähre während der Schicht zum Smoketime aufbrühten.
Peter



Während der Triebwagen-Zeit wechselten die Einsätze alle 1-2 Fahrplanabschnitte. die DR stellte die Fährschiff-Züge auch zeitweise mit SVT "Köln" bzw. SVT "Görlitz", die einen richtigen Speisewagen hatten. Diese SVT's sind von den Einsätzen als "Karlex" und "Vindebona" vielen noch in Erinnerung. Haben die Dänen den Vorkriegs-Lyntog oder den vom DB-VT 08 (BR 601) abgeleiteten Zug eingesetzt?



nach oben springen

#12

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 15.01.2012 19:00
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Hallo Stabsfeld,
welcher Typ von dänischem Triebwagen eingesetzt wurde, weiß ich nicht. Er hatte einen runden Kopf, sah so etwa aus, wie der Köllner Triebwagen der DR. Ich weiß nur, das Ding hat bei uns an Bord ganz fürchterlich rumschweinigelt. Unter dem Triebgestell war jedesmal eine riesige Pfütze mit ganz dickflüssigem Öl. Wir haben ihn nur die Feuerwehr genannt, war knallrot gespritzt.
Und Fahrkomfort war auch nicht so besonders. Kann mich an die Strecke bei Waren erinnern, wo es eingleisig wurde, da ist bei der Fahrt über die Weiche der Kaffee aus der Tasse vom Kollegen ausgeschwappt. Ich hatte meine schon halb leer, mit der ist nix passiert. Das war das einzige Mal, wo ich den löslichen Kaffee bei der Mitropa versucht habe, danach nie wieder, schmeckte grauslich.
Peter der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#13

RE: Zöllner im Transitzug?

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 15.01.2012 19:10
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Nochmal für den Stabsfeld
Ich habe im September 1972 auf der Warnemünde angefangen, da fuhr schon die dänische Feuerwehr, den "Görlitzer" SVT kenne ich auf der Strecke nicht mehr, weiß aber vom Erzählen der Kollegen, dass der an Bord war. Nach einiger Zeit kamen dann nur noch die normalen Reisezugwagen ( Anzahl meistens 2 ab und an mal 3 vor und nach Feiertagen, wenn viele Reservierungen waren) muss so ab Mitte der 70ger Jahre gewesen sein, aber genaues weiß ich auch nicht mehr.
Peter der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Öffentliche Toiletten Ost und West
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
110 29.11.2014 14:00goto
von Barbara • Zugriffe: 5283
Verbotenes Fotografieren auf Güst und Fragen zur Sicherungstechnik der Güst Griebnitzsee
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Berliner_Stellwerke
23 13.01.2014 21:49goto
von Vogtländer • Zugriffe: 2834
Grenze war eigentlich überall ?!
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von chantre
8 11.03.2013 21:34goto
von 94 • Zugriffe: 876

Besucher
25 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2739 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557057 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen