#121

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 23:36
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Pitti53
Die Schweden ,Dänen usw sind sauber?

da fällt mir aber so einiges einiges ein...Angefangen beim 30 jährigen Krieg

Wenn schon in der Geschichte graben,dann aber richtig @gert




Pitti, du stehst offenbar mit der Mathematik auf Kriegsfuss. Ich habe extra eingegrenzt auf die letzten 200 Jahre. Der 30 jährige Krieg hat zwar nur 30 Jahr gedauert, fand aber von 1618 - 1648 statt. Da sind nach Adam Riese inzwischen 364 Jahre vergangen.

Gruß Gert




warum Geschichte auf 200 Jahre eingrenzen?

Wenn dann richtig


nach oben springen

#122

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 23:39
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Gert

Zitat von Pitti53
Die Schweden ,Dänen usw sind sauber?

da fällt mir aber so einiges einiges ein...Angefangen beim 30 jährigen Krieg

Wenn schon in der Geschichte graben,dann aber richtig @gert




Pitti, du stehst offenbar mit der Mathematik auf Kriegsfuss. Ich habe extra eingegrenzt auf die letzten 200 Jahre. Der 30 jährige Krieg hat zwar nur 30 Jahr gedauert, fand aber von 1618 - 1648 statt. Da sind nach Adam Riese inzwischen 364 Jahre vergangen.

Gruß Gert




warum Geschichte auf 200 Jahre eingrenzen?

Wenn dann richtig





Sollte ich bis zu den Germanen und Wikingern zurück gehen ? Bischen absurd, ne?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#123

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 23:54
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat
Wenn du mich fragst, Karl Marx gehört ins Klo, ich habe mich doch deutlich ausgedrückt. Das ist meine persönliche Meinung. Aber ich bin ja kein Bundesbeamter, daher kann ich mir das leisten, solche Thesen zu vertreten !




Um ein denkender Mensch zu sein bedarf es keiner Verbeamtung. Wäre ein Trauerspiel.

Deine persönliche Meinung ist ja auch nicht wichtig - zumal sie nachweislich von Unkenntnis und Voreingenommenheit zeugt. Es wundert mich eigentlich das du Marx nicht in den Stand eines IM des MfS erhebst - würde zu deinen Post's der letzten Zeit gut passen.

Mike59


nach oben springen

#124

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 00:03
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Pitti53

Zitat von Gert

Zitat von Pitti53
Die Schweden ,Dänen usw sind sauber?

da fällt mir aber so einiges einiges ein...Angefangen beim 30 jährigen Krieg

Wenn schon in der Geschichte graben,dann aber richtig @gert




Pitti, du stehst offenbar mit der Mathematik auf Kriegsfuss. Ich habe extra eingegrenzt auf die letzten 200 Jahre. Der 30 jährige Krieg hat zwar nur 30 Jahr gedauert, fand aber von 1618 - 1648 statt. Da sind nach Adam Riese inzwischen 364 Jahre vergangen.

Gruß Gert




warum Geschichte auf 200 Jahre eingrenzen?

Wenn dann richtig





Sollte ich bis zu den Germanen und Wikingern zurück gehen ? Bischen absurd, ne?





da biste schon fast am Ursprung...Grenzstreitigkeiten gab es schon da..Dann beschloß man seine Grenzen zu bewachen.Und da wären wir wieder beim Thema...Jeder bewacht un sichert seine Grenzen wie er es für nötig hält

Die Römer hetten den Limes.Wie teuer war der wohl?

Noch besser wären die ollen Römer


nach oben springen

#125

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 00:05
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat
Wenn du mich fragst, Karl Marx gehört ins Klo, ich habe mich doch deutlich ausgedrückt. Das ist meine persönliche Meinung. Aber ich bin ja kein Bundesbeamter, daher kann ich mir das leisten, solche Thesen zu vertreten !




Um ein denkender Mensch zu sein bedarf es keiner Verbeamtung. Wäre ein Trauerspiel.

Deine persönliche Meinung ist ja auch nicht wichtig - zumal sie nachweislich von Unkenntnis und Voreingenommenheit zeugt. Es wundert mich eigentlich das du Marx nicht in den Stand eines IM des MfS erhebst - würde zu deinen Post's der letzten Zeit gut passen.

Mike59




Das ist richtig, aber du hast mich schon verstanden, was ich mit meiner Aussage eigentlich ausdrücken möchte. Ich sage es mal direkter: ich finde es schon erstaunlich, was für ein Gedankengut manche Staatsangestellten dieser Bundesrepublik mit sich herumschleppen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#126

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 00:12
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat

Das ist richtig, aber du hast mich schon verstanden, was ich mit meiner Aussage eigentlich ausdrücken möchte. Ich sage es mal direkter: ich finde es schon erstaunlich, was für ein Gedankengut manche Staatsangestellten dieser Bundesrepublik mit sich herumschleppen.




Stimmt - es sind eben Menschen und keine Schablonen. Das war so und ist auch gut das es so bleibt.

Mike59


nach oben springen

#127

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 00:14
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Gert

Zitat von Pitti53

Zitat von Gert

Zitat von Pitti53
Die Schweden ,Dänen usw sind sauber?

da fällt mir aber so einiges einiges ein...Angefangen beim 30 jährigen Krieg

Wenn schon in der Geschichte graben,dann aber richtig @gert




Pitti, du stehst offenbar mit der Mathematik auf Kriegsfuss. Ich habe extra eingegrenzt auf die letzten 200 Jahre. Der 30 jährige Krieg hat zwar nur 30 Jahr gedauert, fand aber von 1618 - 1648 statt. Da sind nach Adam Riese inzwischen 364 Jahre vergangen.

Gruß Gert




warum Geschichte auf 200 Jahre eingrenzen?

Wenn dann richtig





Sollte ich bis zu den Germanen und Wikingern zurück gehen ? Bischen absurd, ne?





da biste schon fast am Ursprung...Grenzstreitigkeiten gab es schon da..Dann beschloß man seine Grenzen zu bewachen.Und da wären wir wieder beim Thema...Jeder bewacht un sichert seine Grenzen wie er es für nötig hält

Die Römer hetten den Limes.Wie teuer war der wohl?

Noch besser wären die ollen Römer




Natürlich weiss ich das nicht. Aber dem Aufbau und der Struktur nach sage ich mal, hat die DDR den Römern die Grenzsicherungsidee geklaut. Das war genau so ein monströses Bauwerk. Das schöne daran ist, bei den Römern würde ich etwa 2km hinter dem Limes auf germanischer Seite wohnen und wäre somit ein freier Germane


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#128

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 00:21
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat


Natürlich weiss ich das nicht. Aber dem Aufbau und der Struktur nach sage ich mal, hat die DDR den Römern die Grenzsicherungsidee geklaut. Das war genau so ein monströses Bauwerk. Das schöne daran ist, bei den Römern würde ich etwa 2km hinter dem Limes auf germanischer Seite wohnen und wäre somit ein freier Germane





Der Germane als solches galt als > Frei< er verabscheute die römische Zivilisation als Joch

Grins Mike59


nach oben springen

#129

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 01:46
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat


Natürlich weiss ich das nicht. Aber dem Aufbau und der Struktur nach sage ich mal, hat die DDR den Römern die Grenzsicherungsidee geklaut. Das war genau so ein monströses Bauwerk. Das schöne daran ist, bei den Römern würde ich etwa 2km hinter dem Limes auf germanischer Seite wohnen und wäre somit ein freier Germane





Der Germane als solches galt als > Frei< er verabscheute die römische Zivilisation als Joch

Grins Mike59




Bei den Ausdruck--Freier Germane---fällt mir gerade so eine Filmepisode aus den Film--Die Abenteuer des Werner Holt--ein.Wo die sich bei der Flak in der wolle hatten.Und der eine zu den Ziesche sagte--Ziesche du Schrumpfgermane--.Aber nichts für ungut,Gert,Du fällst ja unter den freien Germanen--oder doch Beutegermane,wegen den 2 km
.----Verstehe das als Spass-Danke[perlweiss] Gruß Rostocker


zuletzt bearbeitet 14.01.2012 01:50 | nach oben springen

#130

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 10:09
von damals wars | 12.194 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat


Natürlich weiss ich das nicht. Aber dem Aufbau und der Struktur nach sage ich mal, hat die DDR den Römern die Grenzsicherungsidee geklaut. Das war genau so ein monströses Bauwerk. Das schöne daran ist, bei den Römern würde ich etwa 2km hinter dem Limes auf germanischer Seite wohnen und wäre somit ein freier Germane





Der Germane als solches galt als > Frei< er verabscheute die römische Zivilisation als Joch

Grins Mike59



Das ist ja nun komplett falsch,
Die Germanen waren durchaus am Lebensstandart der Römer interessiert!
Genauso wie Gert am Lebensstandart der Westgermanen!

Die Germanen waren begierig darauf, Bürger von Rom zu werden.

Schon damals gab man für Reichtum gern seine Freiheit gern auf.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#131

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 11:04
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Kann ein Admin mal die Forensoftware überprüfen? Irgendwie scheinen die Themen verrutscht zu sein. Das bleibt auch nicht konstant, sondern ändert sich teilweise stündlich. Danke schon mal vorab für die Behebung des Softwareproblems.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#132

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 11:25
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Wenn der Limes wirklich so ausgesehen hat, wie er abgebildet war, kann man sagen, dass er viel schöner war als die DDR Grenzbefestigung. Es hatte scheinbar keine Ästheten im DDR Verteidigungsministerium, um eine "Mauer mit Herz" zu bauen. Nur: Was hat das alles noch mit dem Thema zu tun?
Theo


nach oben springen

#133

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 14.01.2012 13:02
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Wenn der Limes wirklich so ausgesehen hat, wie er abgebildet war, kann man sagen, dass er viel schöner war als die DDR Grenzbefestigung. Es hatte scheinbar keine Ästheten im DDR Verteidigungsministerium, um eine "Mauer mit Herz" zu bauen. Nur: Was hat das alles noch mit dem Thema zu tun?
Theo




Gar nix Theo, " zurück zu Lück "sagte man mal im TV in einer lustigen Nachrichtensendung.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#134

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 27.01.2012 14:44
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
...Die Antwort war immer die Gleiche, das was man der Wehrmacht heute so alles vorhaelt ist voellig uebertrieben, teilweise sogar frei erfunden. Die Einzigen die manchmal mit uebertriebener Haerte in besetzten Gebieten gegen Menschen vorgegangen sind waren Angehoerige der Waffen-SS. ...

Aber dass Teile der Wehrmacht an Kriegsverbrechen beteiligt waren willst Du nicht abstreiten, oder?

Die Verbrechen an denen die Wehrmacht beteiligt war, sind heute bereits einigermaßen gut erforscht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_der_Wehrmacht

Das heißt natürlich nicht, dass Dein Vater und Dein Onkel davon gewusst haben müssen oder gar beteiligt gewesen sind.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#135

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 27.01.2012 16:59
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von matloh

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
...Die Antwort war immer die Gleiche, das was man der Wehrmacht heute so alles vorhaelt ist voellig uebertrieben, teilweise sogar frei erfunden. Die Einzigen die manchmal mit uebertriebener Haerte in besetzten Gebieten gegen Menschen vorgegangen sind waren Angehoerige der Waffen-SS. ...

Aber dass Teile der Wehrmacht an Kriegsverbrechen beteiligt waren willst Du nicht abstreiten, oder?

Die Verbrechen an denen die Wehrmacht beteiligt war, sind heute bereits einigermaßen gut erforscht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_der_Wehrmacht

Das heißt natürlich nicht, dass Dein Vater und Dein Onkel davon gewusst haben müssen oder gar beteiligt gewesen sind.

cheers matloh




Ich streite ja gar nicht ab das es bei der Wehrmacht einzelne Leute gab die zur Kriminalitaet neigten. Schwarze Scharfe gab / gibt es sicherlich auch bei NVA und Bundeswehr und anderen wehrpflichtarmeen in Europa oder sonstwo in der Welt. Aber mir geht es hier nicht um was einzelne getan haben, sondern um die Verunglimpfung einer ganzen Armee, ja sogar einer ganzen Generation von Menschen. Und genau das halte ich fuer verkehrt.


nach oben springen

#136

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 27.01.2012 17:31
von damals wars | 12.194 Beiträge

Heldenpathos und Geschichtsverfälschung

Die Bücher über den zweiten Weltkrieg von Adam, Lenski usw. sind wahre Fachbücher im Vergleich zu "Unternehmen Barbarossa" von "Paul Carrell.
Diese Buch ist tatsächlich eine Heldenpathos und eine einzige Geschichtsverfälschung.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#137

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 27.01.2012 17:35
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars
Heldenpathos und Geschichtsverfälschung

Die Bücher über den zweiten Weltkrieg von Adam, Lenski usw. sind wahre Fachbücher im Vergleich zu "Unternehmen Barbarossa" von "Paul Carrell.
Diese Buch ist tatsächlich eine Heldenpathos und eine einzige Geschichtsverfälschung.




Der Geschichtsexperte hat gesprochen, hug!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#138

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 27.01.2012 17:56
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von matloh

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
...Die Antwort war immer die Gleiche, das was man der Wehrmacht heute so alles vorhaelt ist voellig uebertrieben, teilweise sogar frei erfunden. Die Einzigen die manchmal mit uebertriebener Haerte in besetzten Gebieten gegen Menschen vorgegangen sind waren Angehoerige der Waffen-SS. ...

Aber dass Teile der Wehrmacht an Kriegsverbrechen beteiligt waren willst Du nicht abstreiten, oder?

Die Verbrechen an denen die Wehrmacht beteiligt war, sind heute bereits einigermaßen gut erforscht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_der_Wehrmacht

Das heißt natürlich nicht, dass Dein Vater und Dein Onkel davon gewusst haben müssen oder gar beteiligt gewesen sind.

cheers matloh




Ich streite ja gar nicht ab das es bei der Wehrmacht einzelne Leute gab die zur Kriminalitaet neigten. Schwarze Scharfe gab / gibt es sicherlich auch bei NVA und Bundeswehr und anderen wehrpflichtarmeen in Europa oder sonstwo in der Welt. Aber mir geht es hier nicht um was einzelne getan haben, sondern um die Verunglimpfung einer ganzen Armee, ja sogar einer ganzen Generation von Menschen. Und genau das halte ich fuer verkehrt.




Da gebe ich dir Recht! Aber eine Armee kann in der Gesamtheit nicht besser sein, als der Staat dem diese Armee diente. Das hat nichts mit Verunglimpfung oder pauschaler Kriminalisierung des einzelnen zu tun. Aber die Wehrmacht war nun einmal ein Organ des Nazistaates und Mittel zum Zweck: Völkermord und Angriffskrieg.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


zuletzt bearbeitet 27.01.2012 17:57 | nach oben springen

#139

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 27.01.2012 20:30
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von ABV
Da gebe ich dir Recht! Aber eine Armee kann in der Gesamtheit nicht besser sein, als der Staat dem diese Armee diente. Das hat nichts mit Verunglimpfung oder pauschaler Kriminalisierung des einzelnen zu tun. Aber die Wehrmacht war nun einmal ein Organ des Nazistaates und Mittel zum Zweck: Völkermord und Angriffskrieg.

Gruß an alle
Uwe


Uwe,

der Staat war ja dann sozusagen die Gesamtheit der Bürger darin, auch Frauen, Kinder, etc.
Der Fahneneid der Wehrmacht bezog allerdings das Volk bzw. das Staatsvolk höchstens sehr indirekt mit ein.

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 27.01.2012 20:31 | nach oben springen

#140

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 27.01.2012 22:31
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@Ari der Staat und sein Repräsentant war der "GRÖFAZ" und auf diesen und damit seine Politik und Größenwahn war die Wehrmacht vereidigt!


zuletzt bearbeitet 27.01.2012 22:32 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kurz vor einem neuen Weltkrieg?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Klauspeter
85 14.03.2015 18:18goto
von Mike59 • Zugriffe: 2744
Weltkrieg ? oder was ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
15 31.08.2014 16:38goto
von FRITZE • Zugriffe: 677
Zweiter Geheimdienst in der BRD
Erstellt im Forum Bundesnachrichtendienst BND von Fritze
11 28.06.2013 17:07goto
von Fritze • Zugriffe: 1991
Das "Trauma der zweiten Generation"
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von 94
1 15.02.2012 10:41goto
von GZB1 • Zugriffe: 650
Vom Umgang der DDR mit deutschen Kriegsopfern
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von ABV
40 11.10.2011 17:29goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 2986
Wulff fällt auch im zweiten Wahlgang durch
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
21 11.07.2010 23:43goto
von SCORN • Zugriffe: 1774
Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Berliner
47 29.01.2010 16:51goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 2405

Besucher
23 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1385 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen