#101

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 08:21
von Landwind (gelöscht)
avatar

Ich glaube es ist immer schwierig Situationen objektiv zu beurteilen, wenn man sich an Lager, Strömungen usw. gebunden fühlt. Fakt ist, die reine Warheit gibt es nie. Es gibt immer zwei Seiten einer Madaille.

Deshalb ist es auch so wichtig zu begreifen und anzuerkennen, dass jeder Soldat, jeden Dienstgrades und jeder Waffengattung in Kriegen extremsten Bedingungen ausgesetzt ist. Und das auf beiden Seiten! Leider kommt es da auch zu Situationen mit unerklärlichen Übergriffen. Ich meine damit nicht befohlene Erschiessungen usw.

Auch heute gibt es soetwas. Als Beispiel die Totenschädelzeremonie in Afghanistan durch Bundeswehrsoldaten. Und das neueste, das Urinieren von 4 Marineinfantristen der US-Armee auf Tote Taliban.

Alles Erscheinungen, die unverständlich sind, die strengste Sanktionen erfordern. Dazu gibt es Gesetze.

Die Lehre daraus sollte eigentlich sein, alles zu tun, dass nie wieder ein Soldat in solch eine Situation gerät. Das ist unsere gemeinsame Aufgabe, aber vorallem der der Politik. Gegenseitige Schuldzuweisungen helfen da nicht.


zuletzt bearbeitet 13.01.2012 15:59 | nach oben springen

#102

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 16:48
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
[quote="Rostocker"][quote="Wanderer zwischen 2 Welten"]Also ich empfinden den 8. Mai 1945 bestimmt nicht als "Tag der Befreiung". ... ....Haette Stauffenberg damals mehr Glueck gehabt, dann haetten wir Deutsche jetzt einen echten Tag der Befreiung und etwas worauf wir wirklich Stolz sein koennen.



Eine reine Vermutung - oder?

Zitat
Das ist Quatsch,die Verbrechen,Massenerschießungen,KZ,s,Gaskammern--all das war schon geschehen und die Judenvernichtung.Wenn das Glück mit Stauffenberg geklappt hätte--hätte es aber nicht die Schuld dieser Verbrechen was von Deutschland ausging--reingewaschen.[/rot] Und zum Abschluß noch eins--nicht immer das Unrecht bei anderen suchen,wenn es von einen selber ausging. Gruß Rostocker



Zitat
Rostocker,
mein Vater war bei der Wehrmacht. ..... ......Die Einzigen die manchmal mit uebertriebener Haerte in besetzten Gebieten gegen Menschen vorgegangen sind waren Angehoerige der Waffen-SS. Die Judenvernichtung und Konzentrationslager gehen auf das Konto der SS, einer politischen Organisation die Hitlers Nazi Partei unterstellt war. Das hatte nichts mit der Wehrmacht oder der deutschen Zivilbevoelkerung zu tun. Darum kann man das brutale Vorgehen der 4 Siegermaechte gegen gefangene Wehrmachtssoldaten und deutsche Zivilisten mit dem Hinweis auf Konzentrationslager auf gar keinen Fall rechtfertigen. Die Schuldigen an diesen Verbrechen sassen ausschliesslich in Berlin. "Goldfasane" hatte man damals die Nazi Bonzen im Volksmund genannt. Nur diese haette man zur Verantwortung ziehen duerfen, nicht aber unschuldige Frauen, Kinder, Greise und gefangene Soldaten.



Ich glaube das dies nicht so einfach zu erklären ist.

Die "Waffen SS" hat sicher jede Menge Greueltaten ausgeübt aber es waren nicht die "Goldfasane" in der Berlin welche den Abzug betätigten. Es waren einfach Menschen - wie es dazu kommen konnte ist ein Phänomen für sich. Aus welchem Grund pissen Soldaten auf Tote?

War für mich auch interessant, das in dieser Zeit der Grenzschutz+Zoll der SS angegliedert wurden. Darüber erfährt man meist sehr wenig - leider.

Den ganzen Artikel kann man unter.

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/_dp2011.../DeuPol1105.pdf

Betreff: Polizeigeschichte

lesen.


Mike59

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 13.01.2012 17:20 | nach oben springen

#103

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 17:05
von damals wars | 12.198 Beiträge

Mein Opa war bei der Ballonsperre der Luftwaffe.

Wie sicher einigen bekannt ist, kamen viele Soldaten der Luftwaffe auf Grund einer Vereinbarung in den letzen Kriegsmonaten zur SS.
Dannach wurde er in der Slovakei eingesetzt. Während der Zeit des Nationalaufstandes.

Er hat von Partisanen erzählt.

Sicher kann ich mir daher nicht sein. Ritterlich hat die SS jedenfalls nicht gekämpft!
.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#104

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 17:10
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Naja, ohne das wir vom Anfangsthema abschweifen. Heldenpathos und Geschichtsfälschung waren wohl ein Grundthema. Und eines ist sicher - keine Epoche ist frei davon.

Mike59


nach oben springen

#105

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 17:21
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Mike59



Ich glaube das dies nicht so einfach zu erklären ist.

Die "Waffen SS" hat sicher jede Menge Greueltaten ausgeübt aber es waren nicht die "Goldfasane" in der Berlin welche den Abzug betätigten. Es waren einfach Menschen - wie es dazu kommen konnte ist ein Phänomen für sich. Aus welchem Grund pissen Soldaten auf Tote?

War für mich auch interessant, das in dieser Zeit der Grenzschutz+Zoll der SS angegliedert wurden. Darüber erfährt man meist sehr wenig - leider.

Den ganzen Artikel kann man unter.

[url]http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/_dp201105/$file/DeuPol1105.pdf[/url]

Betreff: Polizeigeschichte

Mike59[/quote]

Grenzschutz und Zoll der SS anzugliedern hat was mit "Gleichschaltung" aller Justizbehoerden zu tun. Mehr Verantwortung fuer weniger Leute. Daher fuer ein diktatorisches Regime besser ueberwachbar. Aehnliches spielt sich zur Zeit in USA ab. Die County Sheriffs (vom Volk gewaehlt) versucht man abzuwuergen, wahrend die Jurisdiction von DHS (Homeland Security) aber auch ATF und FBI staendig erweitert werden.
Nicht alle Soldaten schiessen auf Zivilisten oder urinieren auf getoetete Feinde, Ich wuerde mal sagen die wenigsten tun es. Diese Wenigen geben dann aber der gesammten Truppe eine schlechten Ruf. Und gerade heutzutage schlachtet das die Meinungsindustrie dann natuerlich gehoerig aus, den Greuelstories bedeutet big bucks - $$$$ ££££ €€€€ .


nach oben springen

#106

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 17:25
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat
Nicht alle Soldaten schiessen auf Zivilisten oder urinieren auf getoetete Feinde



Nein - natürlich nicht. Das wollte ich ja auch nicht ausdrücken. Die Frage war eher - wieso machen es Menschen?

Mike59


nach oben springen

#107

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 17:31
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat
Nicht alle Soldaten schiessen auf Zivilisten oder urinieren auf getoetete Feinde



Nein - natürlich nicht. Das wollte ich ja auch nicht ausdrücken. Die Frage war eher - wieso machen es Menschen?

Mike59




Stellvertretend für andere und als Rache...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#108

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 17:49
von eisenringtheo | 9.181 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Mike59

Zitat
Nicht alle Soldaten schiessen auf Zivilisten oder urinieren auf getoetete Feinde



Nein - natürlich nicht. Das wollte ich ja auch nicht ausdrücken. Die Frage war eher - wieso machen es Menschen?

Mike59




Stellvertretend für andere und als Rache...




Ich vermute eher psychische Überlastung. Kein offener Krieg, sondern da ein Attentat auf die Soldaten und dort wieder eines (auch von "Zivilisten"). Ein Gebiet zu erobern ist viel schwieriger, als es zu halten. Untereinander sind sich die vielen kleinen Nationalitäten ("Stämme") spinnefeind, sich aber in einem einig. Die Amerikaner müssen weg.
Theo


nach oben springen

#109

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 17:58
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat
Ich vermute eher psychische Überlastung. Kein offener Krieg, sondern da ein Attentat auf die Soldaten und dort wieder eines (auch von "Zivilisten"). Ein Gebiet zu erobern ist viel schwieriger, als es zu halten. Untereinander sind sich die vielen kleinen Nationalitäten ("Stämme") spinnefeind, sich aber in einem einig. Die Amerikaner müssen weg.
Theo




Das habe ich aber mal anders gelernt: siehe Rot

Zitat
eher psychische Überlastung



Sicher und natürlich auch eine Duldung und ein Klima welches diese Übergriffe zulässt. Derjenige der das Video ins Netz gestellt hat (Vollpfosten) dachte sicher auch, Er und sein Platoon sind Helden. Die Geschichte kann Er dadurch nicht verfälschen - wäre abzuwarten was andere aus dieser Geschichte machen.

Mike59


zuletzt bearbeitet 13.01.2012 18:54 | nach oben springen

#110

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 18:29
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat
Nicht alle Soldaten schiessen auf Zivilisten oder urinieren auf getoetete Feinde



Nein - natürlich nicht. Das wollte ich ja auch nicht ausdrücken. Die Frage war eher - wieso machen es Menschen?

Mike59




Viele Gruende, z.B. Feindbildpropaganda wie im 3. Reich gegen Juden und viele Osteuropaer. Leichtglaeubige Menschen fallen halt rein auf solche Politpropaganda. Hinzu kommt noch das bei Wehrpflichtarmeen auch Leute mit kriminellen oder zur Gewalt hin neigende Mentalitaet eingezogen werden. Bei den US Streitkraeften kommt noch hinzu das viele (illegale) Einwanderer dem Militaer beitreten um so die US Staatsbuergerschaft zu bekommen.Nicht wenige davon kommen nach America weil sie auf der Flucht vor den Behoerden im eigenen Land sind. Dann gibt es noch diese "private Contractors". Das sind meistens Soeldner die sich von der Uniform her kaum oder gar nicht von regulaeren Soldaten unterscheiden. Da sind auch einige recht zwielichtige Typen dabei. Also, es gibt die unterschiedlichsten Gruende warum einzelne Menschen Kriegsverbrechen begehen.


nach oben springen

#111

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 18:31
von eisenringtheo | 9.181 Beiträge

Zitat von Mike59

Ein Gebiet zu erobern ist viel schwieriger, als es zu halten(...).


Umgekehrt ist natürlich richtig.
Theo


zuletzt bearbeitet 13.01.2012 18:31 | nach oben springen

#112

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 19:00
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
[quote="Mike59"]

Zitat
Nicht alle Soldaten schiessen auf Zivilisten oder urinieren auf getoetete Feinde



Nein - natürlich nicht. Das wollte ich ja auch nicht ausdrücken. Die Frage war eher - wieso machen es Menschen?

Mike59




Zitat
Dann gibt es noch diese "private Contractors". Das sind meistens Soeldner die sich von der Uniform her kaum oder gar nicht von regulaeren Soldaten unterscheiden. Da sind auch einige recht zwielichtige Typen dabei. Also, es gibt die unterschiedlichsten Gruende warum einzelne Menschen Kriegsverbrechen begehen.



Sicher - aber Menschen sind es doch auch.
Sie haben alle eine Mutter und einen Vater - ich vermute mal das der eine und andere auch Frau und Kinder hat. Und alles nur mit einer finanzieller Notlage abzutun? Reicht das?

Mike59


nach oben springen

#113

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 19:25
von eisenringtheo | 9.181 Beiträge

http://en.wikipedia.org/wiki/Private_mil...ity_Contractors
Die Amerikaner kommen mir immer rätselhafter vor. Ich verstehe noch, wenn man Nachschub, EDV, Reinigungsdienst "outsourct", um Geld zu sparen, aber doch nicht das militärische Kerngeschäft, den eigentlichen Kampf!!!
http://www.aegisworld.com/index.php/news.../d,Detail-new-2
Andererseits: Wenn es Tote gibt, sind es keine Staatsbürger, sondern namenlose Söldner und an der Heimatfront bleibt die Aufregung klein. Wir Schweizer machen es ja auch so. Also doch nicht so rätselhaft...
http://www.suedostschweiz.ch/politik/sch...tmail%2F1271774
Theo


nach oben springen

#114

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 19:39
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
[quote="Mike59"]

Zitat
Nicht alle Soldaten schiessen auf Zivilisten oder urinieren auf getoetete Feinde



Nein - natürlich nicht. Das wollte ich ja auch nicht ausdrücken. Die Frage war eher - wieso machen es Menschen?

Mike59




Zitat
Dann gibt es noch diese "private Contractors". Das sind meistens Soeldner die sich von der Uniform her kaum oder gar nicht von regulaeren Soldaten unterscheiden. Da sind auch einige recht zwielichtige Typen dabei. Also, es gibt die unterschiedlichsten Gruende warum einzelne Menschen Kriegsverbrechen begehen.



Sicher - aber Menschen sind es doch auch.
Sie haben alle eine Mutter und einen Vater - ich vermute mal das der eine und andere auch Frau und Kinder hat. Und alles nur mit einer finanzieller Notlage abzutun? Reicht das?

Mike59




Ja warum tun sie das--weil der Soldat in der heutigen Zeit dazu gemacht wird.Schaun wir doch mal hin-nur Irak und Afganistan.Was wird denn den Soldaten eingeimpft--dort ist das Böse und man zieht los mit Schlachtrufen,wie eh und je.Mindestens 80% der Besatzungstruppen in diesen Ländern,ist es doch so was von egal ob die Bevölkerung dort Demokratie braucht oder nicht.Solange die Kohle stimmt und man kommt so einigermaßen heil raus.Ist doch die Welt in ordnung.Ich sag es immer wieder,der Soldat ist nur ein mittel zum Zweck einer jeweiligen Politik eines Staates. Sicher gibt es auch Soldaten die ihren Dienst aus Überzeugung tun--aber es wird nicht die Masse sein.Bestes Beispiel war ja zu Wendezeit. Gruß Rostocker


nach oben springen

#115

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 20:19
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat

Ja warum tun sie das--[rot]weil der Soldat in der heutigen Zeit dazu gemacht wird.




Ist doch quatsch @HRO schließlich gab es das auch schon im 100jährigen Krieg

Mike59


nach oben springen

#116

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 23:04
von Gert | 12.356 Beiträge

Ich bin einfach enttäuscht von den USA. Im Nürnberger Kriegsverbrecherprozess sind sie mit dem Anspruch angetreten, dass Deutschland 1. zu verurteilen ist wegen Auslösung eines Angriffskrieges, 2.wegen Kriegsverbrechen, Genozid an den Juden und anderes.
Ich hielt die USA moralisch für den einzigen Ankläger, der auf der richtigen Seite stand, der das moralische Mandat hatte D anzuklagen.
Warum: die Franzosen und Engländer waren scheinheilige Ankläger auf dieser moralischen Ebene, weil sie Kolonien ausbeuteten und schon wieder Kolonialkriege führten wie z.B. die Franzosen in Indochina. Die Russen waren das allerschlimmste mit ihrem Bluthund Berija, sie hatten moralisch überhaupt kein Recht über Deutschland zu richten ( Kriegsverbrechen ohne Ende, dabei herausragend die Ermordung von 40.000 polnischen Offizieren )
Nun aber, heute muss man sagen, dass die USA inzwischen 3 Angriffskriege gegen andere Staaten führten, nämlich Vietnam, Irak und Afghanistan. Sie verübten dort Kriegsverbrechen, das Massaker von My Lai z.B., die Folterungen in Abu Graib, das illegale Lager
Guantanamo Bay usw.und wie in den letzten Tagen berichtet, die Schändung von Gefallenen Kämpfern der Taliban.
An was soll man denn überhaupt noch glauben ? Gibt es in der Welt noch moralisch saubere Staaten ?
Ich glaube, die einzigen die für mich noch in Frage kommen, sind die nordischen Staaten z.B. Schweden,Dänemark, Norwegen und Finnland.
Die haben in der Geschichte der letzten 200 Jahre nichts böses verursacht, sie haben die Menschenrechte respektiert, sie hatten demokratische Staatswesen. Was will der Bürger mehr. Die ganzen Scheissideologien sollte man in die Tonne kloppen, ob es Hitler war oder Karl Marx, sie haben nur Unheil angerichtet, sie waren die ideologische "Rechtfertigung" und Basis für unfassbare Verbrechen. Das ist meine Meinung dazu.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#117

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 23:20
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Also bei allem Respekt

Zitat
Die ganzen Scheissideologien sollte man in die Tonne kloppen, ob es Hitler war oder Karl Marx, sie haben nur Unheil angerichtet, sie waren die ideologische "Rechtfertigung" und Basis für unfassbare Verbrechen.



Da fehlt noch Karl Dall.

Nimms mir nicht übel@ Gert, das war ein Griff in Klo

Karl Marx hat versucht die Welt zu erklären - und nachgewiesenermaßen ist "Das Kapital" von K. Marx ein viel gelesenes Nachschlagewerk aller Menschen die mit Kapital beschäftigt sind.

Mike59


zuletzt bearbeitet 13.01.2012 23:22 | nach oben springen

#118

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 23:27
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Die Schweden ,Dänen usw sind sauber?

da fällt mir aber so einiges einiges ein...Angefangen beim 30 jährigen Krieg

Wenn schon in der Geschichte graben,dann aber richtig @gert


nach oben springen

#119

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 23:28
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Mike59
Also bei allem Respekt

Zitat
Die ganzen Scheissideologien sollte man in die Tonne kloppen, ob es Hitler war oder Karl Marx, sie haben nur Unheil angerichtet, sie waren die ideologische "Rechtfertigung" und Basis für unfassbare Verbrechen.



Da fehlt noch Karl Dall.

Nimms mir nicht übel@ Gert, das war ein Griff in Klo

Karl Marx hat versucht die Welt zu erklären - und nachgewiesenermaßen ist "Das Kapital" von K. Marx ein viel gelesenes Nachschlagewerk aller Menschen die mit Kapital beschäftigt sind.

Mike59




Wenn du mich fragst, Karl Marx gehört ins Klo, ich habe mich doch deutlich ausgedrückt. Das ist meine persönliche Meinung. Aber ich bin ja kein Bundesbeamter, daher kann ich mir das leisten, solche Thesen zu vertreten !


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#120

RE: Heldenpathos und Geschichtsverfälschung- Der Umgang der DDR mit dem Zweiten Weltkrieg

in Mythos DDR und Grenze 13.01.2012 23:33
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Pitti53
Die Schweden ,Dänen usw sind sauber?

da fällt mir aber so einiges einiges ein...Angefangen beim 30 jährigen Krieg

Wenn schon in der Geschichte graben,dann aber richtig @gert




Pitti, du stehst offenbar mit der Mathematik auf Kriegsfuss. Ich habe extra eingegrenzt auf die letzten 200 Jahre. Der 30 jährige Krieg hat zwar nur 30 Jahr gedauert, fand aber von 1618 - 1648 statt. Da sind nach Adam Riese inzwischen 364 Jahre vergangen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kurz vor einem neuen Weltkrieg?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Klauspeter
85 14.03.2015 18:18goto
von Mike59 • Zugriffe: 2744
Weltkrieg ? oder was ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
15 31.08.2014 16:38goto
von FRITZE • Zugriffe: 677
Zweiter Geheimdienst in der BRD
Erstellt im Forum Bundesnachrichtendienst BND von Fritze
11 28.06.2013 17:07goto
von Fritze • Zugriffe: 1991
Das "Trauma der zweiten Generation"
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von 94
1 15.02.2012 10:41goto
von GZB1 • Zugriffe: 650
Vom Umgang der DDR mit deutschen Kriegsopfern
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von ABV
40 11.10.2011 17:29goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 2986
Wulff fällt auch im zweiten Wahlgang durch
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
21 11.07.2010 23:43goto
von SCORN • Zugriffe: 1778
Hat die Mauer/Grenze den Dritten Weltkrieg verhindert bzw. die globalen Machtverhaeltnisse stabiliziert?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Berliner
47 29.01.2010 16:51goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 2405

Besucher
18 Mitglieder und 92 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2534 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558450 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen