#21

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.01.2012 20:19
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von damals wars
Meine Schirmmütze ist mal ohne mich nach Rostock gefahren.
Durfte die neue dann selbst bezahlen!

Strafe muss sein!


wir waren dumme jugendliche die strafen bei der armee nicht kannten und so geschahen laufend dinge wie diese. soldaten ( welcher waffengattung weis ich nicht mehr) in der s-bahn richtung erkner die eingeschlafen waren nahmen wir die mütze weg und warfen sie aus dem fenster. das war so ein volkssport für uns 16 jährigen im alk. einmal kam einer auf die idee die mütze nicht weg zu werfen, sondern ein hakenkreuz drauf zu malen und die mütze am mann zu lassen. keine ahnung was dem soldaten geschah.
die welt ist hart.

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#22

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.01.2012 23:52
von Gert | 12.356 Beiträge

ich kann mich gut daran erinnern als 1956 diese Uniformen vorgestellt wurden. Es war 11 Jahre nach Kriegsende. Mein Vater und auch andere Männer in meiner Umgebung haben nur verständnislos mit dem Kopf geschüttelt, als sie die Bilder sahen von den Uniformen der gerade aufgestellten NVA Einheiten.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#23

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 11:09
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von exgakl

Zitat von Gert
die sahen einfach Sch*** aus. 50 Jahre zu spät, das waren Weltkrieg I Uniformen/Pferdedecken, die man kritiklos übernommen hatte von der Wehrmacht, natürlich ohne Geier und Kreuzchen. Mir ist heute noch rätselhaft, warum man die Wehrmachtsklamotten fast 1:1 übernommen hat. Das ist ja fast so, als würden die Neonazis heute mit dem FDJ Hemd rumlaufen


Gruß Gert



Moin Gert,

die Wehrmacht gabs im ersten Weltkrieg noch nicht.... befasse Dich doch bevor Du solche Aussagen triffst mal ein wenig mit Militärhistorie, speziell NVA und auch mit der Traditionen der Uniformen..... danach wird Dir Dein Vergleich mit dem FDJ-Hemd und Neonazis auch absolut blöd vorkommen

VG exgakl




Die Wehrmacht gabs im 1.Weltkrieg noch nicht, das weiss ich auch. Aber diese Uniformen gabs schon, wenn auch noch nicht ganz in der Form wie Wehrmacht und NVA sie hatte. Wenn ich aber mich richtig erinnere, war Wehrmacht und NVA fast identisch, auch bei den Rangabzeichen, natürlich ohne die Hoheitszeichen. Gut den Unterleutnant hatte die WM nicht, dafür wurden die Sternchen auf den Offiziersklappen etwas anders gesetzt. Die DDR hat aber mit allem gebrochen, was mit dem 3.Reich zu tun hatte. Ausgerechnet bei den Uniformen hält sie die Kontinuität ??? Das ist es, was mich wundert und daraus leite ich meinen Vergleich ab. Kannst du diesen Gedankengang nachvollziehen, Karsten ??





auch der Leutnant hatte keinen Stern!! Nur mal so......- Ne, beschäftige dich bitte etwas eingehender mit der Materie.


nach oben springen

#24

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 11:22
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von torpedoschlosser

Zitat von Gert

Zitat von exgakl

Zitat von Gert
die sahen einfach Sch*** aus. 50 Jahre zu spät, das waren Weltkrieg I Uniformen/Pferdedecken, die man kritiklos übernommen hatte von der Wehrmacht, natürlich ohne Geier und Kreuzchen. Mir ist heute noch rätselhaft, warum man die Wehrmachtsklamotten fast 1:1 übernommen hat. Das ist ja fast so, als würden die Neonazis heute mit dem FDJ Hemd rumlaufen


Gruß Gert



Moin Gert,

die Wehrmacht gabs im ersten Weltkrieg noch nicht.... befasse Dich doch bevor Du solche Aussagen triffst mal ein wenig mit Militärhistorie, speziell NVA und auch mit der Traditionen der Uniformen..... danach wird Dir Dein Vergleich mit dem FDJ-Hemd und Neonazis auch absolut blöd vorkommen

VG exgakl




Die Wehrmacht gabs im 1.Weltkrieg noch nicht, das weiss ich auch. Aber diese Uniformen gabs schon, wenn auch noch nicht ganz in der Form wie Wehrmacht und NVA sie hatte. Wenn ich aber mich richtig erinnere, war Wehrmacht und NVA fast identisch, auch bei den Rangabzeichen, natürlich ohne die Hoheitszeichen. Gut den Unterleutnant hatte die WM nicht, dafür wurden die Sternchen auf den Offiziersklappen etwas anders gesetzt. Die DDR hat aber mit allem gebrochen, was mit dem 3.Reich zu tun hatte. Ausgerechnet bei den Uniformen hält sie die Kontinuität ??? Das ist es, was mich wundert und daraus leite ich meinen Vergleich ab. Kannst du diesen Gedankengang nachvollziehen, Karsten ??





auch der Leutnant hatte keinen Stern!! Nur mal so......- Ne, beschäftige dich bitte etwas eingehender mit der Materie.




habe ich das behauptet, torpedoschlosser ? Meine Aussage, dass die Sternchen anders auf den Offiziersklappen gesetzt wurden, war in der Zeitform Plural, wenn du verstehst was ich meine ? Das bedeutet, dass es eine Aussage für alle Offiziersränge war und nicht für den Leutnant. Also, bitte nicht übereilt werten!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#25

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 18:13
von furry | 3.580 Beiträge

habe ich das behauptet, torpedoschlosser ? Meine Aussage, dass die Sternchen anders auf den Offiziersklappen gesetzt wurden, war in der Zeitform Plural, wenn du verstehst was ich meine ? Das bedeutet, dass es eine Aussage für alle Offiziersränge war und nicht für den Leutnant. Also, bitte nicht übereilt werten!

[/quote]
Klugscheißermodus an:
Gert, auch wenn Deutsch nicht zu meinen Lieblingsfächern gehörte, weiß ich, dass Du mit dem PLURAL etwas falsch liegst. Das ist die Mehrzahl.
Du meinst sicher das einfache deutsche Wort Vergangenheit, was dem Präteritum oder auch dem Imperfekt entspricht.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#26

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 18:28
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

einspruch zu uniformen und abzeichen. es war nicht die wehrmachtsuniform, die deutsche uniform hat eine tradition schon lange vor dem 1.wk und die abzeichen und orden waren nicht identisch mit denen des hitlerregimes. anders als in der bw wo ritterkreuze ohne hakenkreuz und eiserne kreuze bis heute getragen werden dürfen als anerkennungszeichen. da nutzt auch kein amilook etwas, naziauszeichnungen für mord tragen zu dürfen hat bei mir einen bitteren nachgeschmack und diese menschen verachte ich auch wenn sie mal meine vorgesetzten sein sollten. stolze mörder als befehlshaber? nein danke.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#27

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 18:32
von Bongo (gelöscht)
avatar

@ek82/2:
das mit dem Leintuch im V-Fall war a Spässle.

und richtig V-Fall = Verteidigungsfall (die BW war doch damals eine reine Verteidigungsarmee!!! (spässle? muß nicht unbedingt zum x-ten Mal diskutiert werden))

Nix für ungut

Bongo


nach oben springen

#28

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 18:55
von 94 | 10.792 Beiträge

Nun kann man ja über Geschmack bekanntlich so schön streiten. Ich oute mich jetzt mal als Fan von Military tattoo. Und da sehen mMn Überfallhosen einfach nur Sch... aus. Hier mal der direkte Vergleich ...

http://youtu.be/EUiQgZ7f820?t=6m38s
http://youtu.be/4LZYHoJ32-0?t=4m13s

Achso, am elegantesten finde ich Hose lang ... hier meine Lieblinge vom HMKG letztes Jahr in Moskau ... http://youtu.be/QtsAGzuGfQU Kontrollfrage (bissel oT, iss ja gut) Wieviele Schüsse hört man bei 4:00

P.S. Das sind aber auch ein paar Schnuckelchen dabei, also nicht das mir jetzt noch jmnd zum 'andern Ufer' entfleucht.
... http://youtu.be/eO8zGfhJJco?t=43s


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 09.01.2012 20:43 | nach oben springen

#29

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 21:25
von damals wars | 12.183 Beiträge

Zitat von Gert
ich kann mich gut daran erinnern als 1956 diese Uniformen vorgestellt wurden. Es war 11 Jahre nach Kriegsende. Mein Vater und auch andere Männer in meiner Umgebung haben nur verständnislos mit dem Kopf geschüttelt, als sie die Bilder sahen von den Uniformen der gerade aufgestellten NVA Einheiten.

Gruß Gert


Nochmal, nur für Dich!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#30

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 23:13
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von Gert
ich kann mich gut daran erinnern als 1956 diese Uniformen vorgestellt wurden. Es war 11 Jahre nach Kriegsende. Mein Vater und auch andere Männer in meiner Umgebung haben nur verständnislos mit dem Kopf geschüttelt, als sie die Bilder sahen von den Uniformen der gerade aufgestellten NVA Einheiten.

Gruß Gert


Nochmal, nur für Dich!





Damaliger ich weiss es, dafür brauche ich mir deine Filmchen nicht anschauen. Ich habe nur meine Verwunderung zum Ausdruck gebracht, dass die Uniform, mit der der schlimmste Krieg der Weltgeschichte begonnen wurde, plötzlich wieder salonfähig war.
Aber wiederum ist es nicht so paradox, wie es auf den ersten Blick erscheint, denn es gibt auch Gemeinsamkeiten in der deutschen Geschichte zwischen den Roten und den Braunen. Ich halte sie beide für voll verantwortlich, das zarte Pflänzchen Demokratie, das mühsam nach dem ersten Weltkrieg erwuchs, in den 20er und 30er Jahren zertreten zu haben. Vielleicht haben sie da bei ihren Strassenkämpfen so eine Art Hassliebe entwickelt. Aber das ist jetzt wieder sowas von off topic.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 09.01.2012 23:13 | nach oben springen

#31

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 23:25
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von damals wars

Zitat von Gert
ich kann mich gut daran erinnern als 1956 diese Uniformen vorgestellt wurden. Es war 11 Jahre nach Kriegsende. Mein Vater und auch andere Männer in meiner Umgebung haben nur verständnislos mit dem Kopf geschüttelt, als sie die Bilder sahen von den Uniformen der gerade aufgestellten NVA Einheiten.

Gruß Gert


Nochmal, nur für Dich!





Damaliger ich weiss es, dafür brauche ich mir deine Filmchen nicht anschauen. Ich habe nur meine Verwunderung zum Ausdruck gebracht, dass die Uniform, mit der der schlimmste Krieg der Weltgeschichte begonnen wurde, plötzlich wieder salonfähig war.
Aber wiederum ist es nicht so paradox, wie es auf den ersten Blick erscheint, denn es gibt auch Gemeinsamkeiten in der deutschen Geschichte zwischen den Roten und den Braunen. Ich halte sie beide für voll verantwortlich, das zarte Pflänzchen Demokratie, das mühsam nach dem ersten Weltkrieg erwuchs, in den 20er und 30er Jahren zertreten zu haben. Vielleicht haben sie da bei ihren Strassenkämpfen so eine Art Hassliebe entwickelt. Aber das ist jetzt wieder sowas von off topic.




Ja heute hat man halt ne andere Uniform an--und man ist wieder im Krieg verwickelt.Natürlich wegen der Bedrohung


nach oben springen

#32

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 09.01.2012 23:44
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Damaliger ich weiss es, dafür brauche ich mir deine Filmchen nicht anschauen. Ich habe nur meine Verwunderung zum Ausdruck gebracht, dass die Uniform, mit der der schlimmste Krieg der Weltgeschichte begonnen wurde, plötzlich wieder salonfähig war.
Aber wiederum ist es nicht so paradox, wie es auf den ersten Blick erscheint, denn es gibt auch Gemeinsamkeiten in der deutschen Geschichte zwischen den Roten und den Braunen. Ich halte sie beide für voll verantwortlich, das zarte Pflänzchen Demokratie, das mühsam nach dem ersten Weltkrieg erwuchs, in den 20er und 30er Jahren zertreten zu haben. Vielleicht haben sie da bei ihren Strassenkämpfen so eine Art Hassliebe entwickelt. Aber das ist jetzt wieder sowas von off topic.
[/quot

Gert ,Du hast die Demokraten vergessen--oder habe die bis zu einlieferung durch die Braunen ins KZ--Skat gespielt.Aber sicherlich haben sie gedacht-es wird nicht so schlimm werden.Aber es kam anders--und wie--das zeigt uns ja die Geschichte.Ach ja,das bischen mühsame Demokratie was nach dem ersten Weltkrieg entstand--wie Du es bezeichnest.Ist nicht nur auf der Grundlage der Demokraten entstanden--sondern auch auf der Grundlage der Roten.Sicher kannste Dich noch an die Novemberrevolution 1918 erinnern.


zuletzt bearbeitet 09.01.2012 23:52 | nach oben springen

#33

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2012 10:07
von Polter (gelöscht)
avatar

@94
Toller Programmhinweis, dieses hier:http://www.youtube.com/watch?v=QtsAGzuGfQU&feature=youtu.be

Danke!


nach oben springen

#34

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2012 16:37
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Hier ein interessantes Video 'Wie die NVA zu ihrer Uniform kam



Nach der Vereinigung beider Teilstaaten sind NVA Ausruestungsgegenstaende tonnenweise im weltweiten Gebrauchtwarenhandel gelandet. Auch ich habe mich damals mit Jacken, Hosen und sonstigem eingedeckt. Vieles davon lebt heute noch und ich benutze es auch regelmaessig beim Wandern und Survival Aktivitaeten. Trage im Moment sogar eine graue NVA Winterhose. Offen gesagt, was waermeres koennte ich von der Bundeswehr oder U.S. Army auch nicht bekommen. Und Waerme ist fuer mich wichtiger als modisches Aussehen.
Das einzige Problem das ich mit den Nadelstreifentarnfeldjacken habe ist das sie zuwenig Taschen haben. Ich schleppe immer viel Kleinzeug mit mir herum (z.b. mindestens 2 Taschenmesser, 3 Feuerzeuge), und dafuer eignen sich die Feldjacken vom Schweizer Bundesheer halt besser.


nach oben springen

#35

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2012 16:45
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Polter
@94
Toller Programmhinweis, dieses hier:http://www.youtube.com/watch?v=QtsAGzuGfQU&feature=youtu.be

Danke!



Egal was man von den Russen / Sowjets und deren Army auch immer halten mag. Eins ist aber sicher, die koennen richtig musizieren wie sonst keiner.


nach oben springen

#36

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2012 17:27
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Egal was man von den Russen / Sowjets und deren Army auch immer halten mag. Eins ist aber sicher, die koennen richtig musizieren wie sonst keiner.


Ähm, HMKG sind Norweger *verlegen_grins*

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Hier ein interessantes Video 'Wie die NVA zu ihrer Uniform kam


Also das Video hatt'n mer gloobsch noch ni *ironisch_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#37

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2012 18:05
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Egal was man von den Russen / Sowjets und deren Army auch immer halten mag. Eins ist aber sicher, die koennen richtig musizieren wie sonst keiner.


Ähm, HMKG sind Norweger *verlegen_grins*

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Hier ein interessantes Video 'Wie die NVA zu ihrer Uniform kam


Also das Video hatt'n mer gloobsch noch ni *ironisch_grins*





O.k., also dann in etwa wie Leningrad Cowboys, die ja auch nicht aus Russland sondern Finnland kommen und halt nur auf russisch "machen"..........


nach oben springen

#38

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2012 18:13
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig
Die steingraue Uniform geht auf die preußische Uniform von 1813 (Befreiungskrieg gegen Napoleon) zurück. Man wollte beim aufbau der NVA sich bewußt optisch von der sowjetischen Uniform (die Vorbild der KVP-Uniform war) abgrenzen und auf die positiven deutschen Traditionen setzen. Die Bundeswehr hat dagegen eine Mischung aus US- und Wehrmachtsuniform "gebastelt" (Ausgang und Parade), wobei Wehrpflichtige in einer Felddienstuniform auf Ausgang und in den Urlaub fuhren, die stark an die erste SS-Tarnuniform erinnerte.



Die ersten Wehrpflichtigen bei der Bundeswehr trugen teilweise sogar noch Orginal Wehrmachtsuniformen (minus dem Adler mit Hakenkreuz natuerlich). Das kam daher das noch soviel Zeug aus dem Krieg uebriggeblieben ist. Besser verwenden als verschwenden dachte man wohl damals voellig zu Recht. Der Bundesgrenzschutz benutzte den Wehrmachtsstahlhelm sogar noch bis in die siebziger Jahren.
Das Oesterreichische Bundesheer verwendete Tarnjacken die dem Muster der Waffen-SS sehr aehnlich sahen bis Anfang der 80iger Jahre. Einige Specialeinheiten tragen sie, so glaube ich, sogar noch heute.


nach oben springen

#39

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2012 18:33
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

O.k., also dann in etwa wie Leningrad Cowboys, die ja auch nicht aus Russland sondern Finnland kommen und halt nur auf russisch "machen"..........



Nun ja , das Großfürstentum Finnland gehörte ja mal längere Zeit zu Russland.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Ff%...tentum_Finnland


zuletzt bearbeitet 10.01.2012 18:34 | nach oben springen

#40

RE: Bekleidung und Ausrüstung in der NVA.

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 10.01.2012 18:41
von 94 | 10.792 Beiträge

Die beste Mucke beim Military tattoo machen mMn sowieso die Schotten, nur Stechschritt habsch die noch nie laufen sehen *grins*
http://www.youtube.com/watch?v=df5wQeV4y98

Sind wir irgendwie oT? Nö, weil Norwegen war mal deutsch!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2977 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen