#21

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 07.01.2012 22:30
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Bongo
nun, das Hängolinthema wurde ja schon diskutiert. Das Gerücht ging auch bei der BW um (und m.w. auch schon bei der Wehrmacht).

Aber um mal wieder das doch in einigen Köpfen festsitzende Klischee der Freizeitkrieger zu untermauern (woher das wohl kommt, keiner hat die BW doch damals live erleben können) und die auch Neiddiskussion ein wenig am Kochen zu halten folgende kurze Story:

Wir schreiben das Jahr 1979. Auf unserer Stube liegt auch der MKF von unserem Marder. Da nicht weit weg wohnend öfters auch inoffizieller Heimschläfer, oder nacjh Dienstschluß eben bei der Freundin (Ausgang war ja bis zum Wecken). Nun hatte unser Zug doch auch mal eine Woche Bereitschaft (ja auch das hat es gegeben und nicht nur einmal, war aber auch immer ganz nett, Fußballspielen, Handball, Lesen, Sauna, aber darum geht's ja nicht).
Auf alle Fälle hatte der gute Fahrer eben wohl unbändige Lust und hat auf Sonntagnachmittag seine Freundin eingeladen. Als gute Kameraden haben wir ihm natürlich die Stube eine Weile überlassen.
Bis zum abendlichen Antreten war wieder alles klar.

Das dazu.
Aber mal eine andere Frage.
In der DDR waren ja im Gegensatz zur BW viele (?) schon verheiratet mit eigener Familie.
War es als GWDler möglich während des Wehrdienstes zu heiraten? Also unser Richtschützen heiratete während dieser Zeit, warum auch immer. Ich glaub es gab so mind. 3 Tage Sonderurlaub wenn er in Uniform - im kleinen Diener natürlich - heiratete. Ob es sonst noch etwas gab, finanziell vielleicht - weiß ich nicht mehr.
Und: Er mußte nicht beim Chef fragen, ob die Braut genehm ist.

mit grinsendem Gruß

Bongo

P.S.:
hier wird ja öfters erwähnt, dass das warme Wasser beim Duschen nicht reichte oder gar keines vorhanden war. Kann es sein, dass dies quasi eine Betreuungsmaßnahme war, denn kalt Duschen soll ja manchmal auch Abhilfe schaffen bei entsprechendem Drang?



Natürlich konnte man wärend des GWD heiraten.Gab sogar 2-3 Tage Sonderurlaub dafür.Kam aber selten vor.Die probezeit lief davor.

Wer die es nicht aushielt war es nicht wert...diese dramen hab ich oft erlebt und auch Hausbesuche gemacht um zu kitten.Manchmal half es nicht,und nicht immer war die Trennung auf Zeit dran schuld.

Gibts nicht auch heute Fernbeziehungen die funkuntionieren oder auch nicht?Ist oft der beruflichen Entwicklickung geschuldet.

ich lebe seit 1974 in glücklicher Ehe.Davon waren 9 Jahre Fernbeziehung,Geht also


nach oben springen

#22

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 00:43
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

fantastisch die darstellung der "freiwilligen" askese...


p.s. funktioniert das eigentlich nur durch luft anhalten ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#23

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 06:18
von Diskus303 | 485 Beiträge

Zitat von Pitti53


Natürlich konnte man wärend des GWD heiraten.Gab sogar 2-3 Tage Sonderurlaub dafür.Kam aber selten vor.Die probezeit lief davor.

Wer die es nicht aushielt war es nicht wert...diese dramen hab ich oft erlebt und auch Hausbesuche gemacht um zu kitten.Manchmal half es nicht,und nicht immer war die Trennung auf Zeit dran schuld.

Gibts nicht auch heute Fernbeziehungen die funkuntionieren oder auch nicht?Ist oft der beruflichen Entwicklickung geschuldet.

ich lebe seit 1974 in glücklicher Ehe.Davon waren 9 Jahre Fernbeziehung,Geht also



O-Ton an:
Ich arbeite Schicht...
wenn ich eher nach Hause komme, rufe ich rechtzeitig vorher zu Hause an:
1. Keine unliebsamen Überraschungen (beiderseits)
2. Mein Bett ist (wieder) kalt
Geht also ;o)

O-Ton aus

zurück zum Thema (?):
auch meine Beziehung ging seinerzeit im GWD kaputt- hier gebe ich (zumindest was mich betrifft) Feliks recht, aber pauschalisieren kann man das sicherlich nicht.
Wenn ich diese Zeit so Revue passieren lasse und im Vergleich meine Brüder betrachte, die zu Bundeswehrzeiten Dienst schoben (schieben durften) so tun sich da Welten auf:
So mit Abstand betrachtet war es wohl zu DDR-Zeiten so, dass man sich sehr viel Mühe gab, die GWDler soweit wie möglich von Ihrem Wohnort weg zu stationieren. Dann war da noch die ersten 3 Monate komplette Urlaubssperre- bis zur Vereidigung...
Ausgang -zumindest in Rudolstadt- rationiert und gut sortiert (jeder noch so kleine Grund war Anlass genug nicht zum Ausgang zugelassen zu werden)
Bei Kurzurlauben ging dann die meiste Zeit für Bahnfahrten drauf. Aus mir unerfindlichen Gründen gab man den GWDlern auch noch "Uniformzwang" mit in den Urlaub (also keine "Zivilerlaubnis"- weis der Geier warum).
Im Vergleich meine Brüder nach der Wende: wohnortnah stationiert, 12 Monat (-) GWD und alle Nase lang zu Hause und/ oder im Ausgang....

Alles in allem durchaus Probleme, die zum scheitern einer Beziehung führen konnten- vor allem dann wen mann das lange "getrennt bleiben" nicht gewohnt war/ ist.

Ist ja im täglichen Leben nicht unähnlich...- Nicht jeder Partner akzeptiert zB. auf Dauer vollkontinuirliche Wechselschicht (am Anfang wirken noch die Schmetterlinge...) :Jahrein/ Jahraus auch übers Wochenende bzw an Feiertagen auf der Arbeit, während in andereren Familien (Freunde) am Wochenende gefeiert wird und man als Familie nicht mit dabei sein kann.

Gruß Axel


Gruß Axel
zuletzt bearbeitet 08.01.2012 06:51 | nach oben springen

#24

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 08:26
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von Pitti53
Es gab ja ab und zu Ausgang.....



Ja klar, nach der Vereidigung gab´s bei uns Gruppenausgang in Eisenach, da war nix mit Mädel aufreißen, aber danach auf der KP, wer wollte , der konnte

Aber aus meiner Zeit dann als BO war mir jedoch keine Institution bekannt, die die Soldaten beriet


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#25

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 09:03
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Harsberg

Zitat von Pitti53
Es gab ja ab und zu Ausgang.....



Ja klar, nach der Vereidigung gab´s bei uns Gruppenausgang in Eisenach, da war nix mit Mädel aufreißen, aber danach auf der KP, wer wollte , der konnte

Aber aus meiner Zeit dann als BO war mir jedoch keine Institution bekannt, die die Soldaten beriet




Hat es überhaupt für Vorgesetzte eine Rolle gespielt?
Mir fällt da ein: Der Spieß ist die Mutter der Kompanie. ( Gab es einen Vater in diesem Sinne auch?)


nach oben springen

#26

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 09:52
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Polter
Die Tabu - Frage, hoffentlich im richtigen Forum gestellt?
Meine ernsthafte Frage: Wie war es mit dem Sexualleben?




Mal eine Frage die hierein passen könnte. War die Homosexualität ein Tabu Thema in der NVA?


nach oben springen

#27

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 10:36
von Polter (gelöscht)
avatar

Ich bitte den Admin oder einen Moderator das Thema zu schließen!
Ich möchte nicht, daß hier eventuelle Veranlagungen des Sexuallebens diskutiert werden. Außerdem hatte ich meine Frage an die
betroffenen Wehrdienstleitenden in Ost und West gestellt. Der wiederholte Versuch alles in Richtung DDR, NVA oder sonstwen im Osten umzumünzen, will ich in einem von mir eröffneten Thema nicht haben.
Danke für die Antworten!


nach oben springen

#28

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 11:11
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Zitat von Polter
Ich bitte den Admin oder einen Moderator das Thema zu schließen!
Ich möchte nicht, daß hier eventuelle Veranlagungen des Sexuallebens diskutiert werden. Außerdem hatte ich meine Frage an die
betroffenen Wehrdienstleitenden in Ost und West gestellt. Der wiederholte Versuch alles in Richtung DDR, NVA oder sonstwen im Osten umzumünzen, will ich in einem von mir eröffneten Thema nicht haben.Danke für die Antworten!



Ja eigentlich ist das ein anderes Thema und einen eigenen Thread wird: Es wird azurzeit vor allem in den amerikanischen Streitkräften diskutiert, ob Homosexuelle Dienst leisten sollen oder dürfen. Das enge Zusammenleben von Soldaten (nur Männer unter Männern und Frauen unter Frauen in der Unterkunft usw.) und die damit zusammenhängende Enschränkung in der Möglichkeit, die natürliche Sexualität ähnlich wie im Zivilleben ausleben zu können, kann unerwünschte Auswüchse zeitigen, wenn Homosexuelle Dienst leisten.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,724324,00.html
http://www.tagesschau.de/ausland/usarmee122.html
ist auch in anderen Armee ein Dauterthema
http://en.wikipedia.org/wiki/Sexual_orie...ilitary_service
Theo


zuletzt bearbeitet 08.01.2012 11:20 | nach oben springen

#29

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 11:21
von Bongo (gelöscht)
avatar

warum sollte der thread geschlossen werden?
bis jetzt wurde - abgesehen von harmlosen Ost-West_BW-NVA-Sticheleien doch sachlich diskutiert, ohne die übliche ideologische Verbrämung.

Und die Frage von Freedom ist durchaus berechtigt in einer - damals - ausschließlich männlichen (Macho)-Gesellschaft. Es soll ja nicht um die Vorlieben/Praktiken an sich gehen, sondern um den Umgang mit Andersdenkenden/-fühlenden.
Und wenn hier ausdrücklich auch Bw-ler angesprochen werden, bitte:
Mir selber ist aus meiner Dienstzeit in diese Richtung nix bekannt, abgesehen von den üblichen wohl vorurteilsbehafteten Unterstellungen/Verdächtigungen in Richtung "Kompagniefriseur".
Interessanter ist sicher wie die Führung damit umgegangen ist.
Und hier erhielt - sicher aus "Fürsorgepflicht" - in der ehemaligen Panzergrenadierbrigade 17 das Panzerartilleriebataillon nicht wie es logisch gewesen wäre die Nummer 175 sondern die 177 (alle anderen PzArtBt hatten ja eine 5 an letzter Stelle).

Bongo


nach oben springen

#30

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 11:31
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Ich gehe da mit Polter als TO mit,
Abschweifungen solch gravierender Art haben mit seiner Fragestellung nichts zu tun!
Dafür sollte wenn überhaupt, ein neues Thema eröffnet werden.


Um zum eigentlichen zurückzukommen....
Es hat noch keiner im Klartext beschrieben, dabei ist die Antwort auf Polters Fragen so einfach:
Wer also keine Gelegenheit hatte über längere Zeit seinem Trieb "richtig" zu frönen, also mit einer Partnerin, hatte 2 Möglichkeiten:

Entweder er legte selbst Hand an oder wartete auf Mutter Natur, die so etwas pragmatisch löste....in Form von "süßen" Träumen...
Und nun red mir keiner ein, es wäre irgendwo anders gewesen in den Armeen dieser Welt!



mfG SEG15D



nach oben springen

#31

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 11:58
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Bongo
warum sollte der thread geschlossen werden?
bis jetzt wurde - abgesehen von harmlosen Ost-West_BW-NVA-Sticheleien doch sachlich diskutiert, ohne die übliche ideologische Verbrämung.

Und die Frage von Freedom ist durchaus berechtigt in einer - damals - ausschließlich männlichen (Macho)-Gesellschaft. Es soll ja nicht um die Vorlieben/Praktiken an sich gehen, sondern um den Umgang mit Andersdenkenden/-fühlenden.


Bongo




Perfekt!

Es ging mir in keiner Weise um Praktiken - eher um ,,wie war der Umgang mit diesen''!


nach oben springen

#32

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 12:57
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Dank an die Admin's,so bleibt der Thread erhalten und sauber!

Gruß vom SEG15D



nach oben springen

#33

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 16:26
von bruno | 598 Beiträge

@ bongo War es als GWDler möglich während des Wehrdienstes zu heiraten?

bongo, selbstverständlich konnte man(n) während des grundwehrdienstes heiraten.
ich bin am 04.mai 1989 zu den grenztruppen eingezogen wurden und ich habe am
15.september 1989 geheiratet, sowohl standesamtlich als auch kirchlich (beides an einem tag).
und wer in uniform geheiratet hat der hat auch richtig geld, für die feier (?), bekommen.
im übrigen hatte ich 5 tage sonderurlaub bekommen.


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
zuletzt bearbeitet 08.01.2012 16:29 | nach oben springen

#34

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 16:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von bruno
sowohl standesamtlich als auch kirchlich



War das dienstlich bekannt, gab es dazu keine Aussprache?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#35

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 16:51
von bruno | 598 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von bruno
sowohl standesamtlich als auch kirchlich



War das dienstlich bekannt, gab es dazu keine Aussprache?




ich habe daraus kein geheimnis gemacht,
sowohl mein zugführer als auch der kc wussten bescheid.
es gab auch keine aussprache, ich wurde nur nicht gefragt,
ob ich in uniform heiraten wolle.
vielleicht kann mic45 was dazu sagen.


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
zuletzt bearbeitet 08.01.2012 16:54 | nach oben springen

#36

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 18:41
von VNRut | 1.486 Beiträge

Uns hat man damals auf die Krankenschwestern des Kreiskrankenhaus Staaken gejagt in Form eines Patenschaftsvertrages. Das war ein Weihnachtsfest. Die Schwestern waren scharf wie Rasierklingen. Die meisten unserer Kameraden hatten es noch nicht mal vom Mensa-Saal bis zur nächsten Unterkunft geschafft. Die arme Parkanlage.


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#37

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 08.01.2012 19:30
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von VNRut
Uns hat man damals auf die Krankenschwestern des Kreiskrankenhaus Staaken gejagt in Form eines Patenschaftsvertrages. Das war ein Weihnachtsfest. Die Schwestern waren scharf wie Rasierklingen. Die meisten unserer Kameraden hatten es noch nicht mal vom Mensa-Saal bis zur nächsten Unterkunft geschafft. Die arme Parkanlage.



wart ihr darüber verstimmt?

Ich kenne ähnliche Ereignisse mit angehenden Fachschulökonominnen oder Schwesternschülerinnen....hallo die Waldfee....

Unsere Jungs waren auf unsere halbjährige Feier ganz "scharf"


nach oben springen

#38

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 09.01.2012 18:56
von turtle | 6.961 Beiträge

Das Problem mit der Sexualität betraf nicht nur die Armee! Mit 18 kam ich wegen Republikflucht für 18 Monate in den Knast. Da gab es nicht einmal eine Privatsphäre.
Nicht einmal beim scheißen war man allein. Fräulein Faust kam nur heimlich nachts zu Besuch.
In meiner Seefahrtszeit habe ich mir immer Fahrgebiete gesucht wo die Mädchen sehr, sehr kontaktfreudig waren. Auf einem Tanker und persischer Golf ? Nein Danke! Obwohl Liebhaber für dieses Fahrgebiet gab es auch. Hinterlader gab es auch bei der Seefahrt.
Es blieb aber nicht aus das mal ein arabischer Hafen mit angefahren wurde. In Syrien oder Libyen machten wir gute Geschäfte mit „Super Susi“ aus Fleischfarbenen Vinyl gefühlsecht!!
Aufgeblasen sahen die aus wie Frankensteins 1. Versuch. Aber die Araber kauften die. Für cirka 60 DM bekamen wir cirka 300 Dollar .Na und die diversen Hefte aus Dänemark fanden auch reißend Absatz. Problem war nur wenn wir noch Israel auf der Liste hatten .Mit Frauen gab es da keine Probleme, dafür mit den Behörden. Ich hatte sogar ein zweites Seefahrtsbuch in dem kein arabischer Stempel war.


nach oben springen

#39

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 09.01.2012 21:01
von SFGA | 1.519 Beiträge

In meiner Grundausbildung passierte folgendes:
Ein Kamerad wurde von seiner liebsten daheim vermisst. So sehr das Sie einen besonderen wunsch hatte.
Der Kamerad wante sich daraufhin an sein "Vertrauenskamerad".
Ok, folgendes Szenario der Kamerad legte sich aufs Bett und onanierte mit Geräuschkulisse und der "Vertrauenskamerad"
filmte wie er es sollte. Ok der Kamerad fertig gewesen und der Film ging an seine liebste.
Was der Kamerad nicht ahnte, das sein "Vertrauenskamerad" das Video durch die Kaserne jagte.
Jedesmal wenn der Kamerad durch die Kaserne ging und auf welche traf kam immer "Na du Vichser".
Oh da war Party gewesen....

Ansonsten ja hatten wir immer unsere Spezis die via I-Net in unserer Umgebung die Mädels klar machte für uns.
Bei den Heeresmopeds (...fliegern) hatten wir eine die sich durch unsere Mannschafteretage durchpimperte. Ihr Freund war ein Ofw bei uns. Aufgefallen nur weil ein Mannschafter(Manni) sich beschwerte das die Alte Ihn anmache. Oh da war Party als der Ofw. es erfuhr.

Wo ich einmal bei den Jägern am Samstag UvD hatte ( fiel bei den Heeresmopeds aus da war WE zu nicht mal ein UvD da) kam mittags ein Typ mit seiner alten herein. Ich guckte nicht schlecht den Typen kannte ich aber rein formell müsste ich prüfen wer denn die Frau war. Ich machte es nicht und bekam mit das Sie spaß hatten. Ich fragte mich warum man ausgerechnet am WE in seine Kaserne fahren muss um seine Holde "zu drücken" obwohl man Dienstfrei hatte aber naja.....


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#40

RE: Tabu Frage?

in Themen vom Tage 09.01.2012 21:53
von Bongo (gelöscht)
avatar

mann oh mann sfga. Ward ihr aber schlimme Finger.
Aber jetzt mal ehrlich. Wieviel ist denn davon Wunschdenken bzw. "Jägerlatein".

Mit kopfschüttelnd grinsendem Gruße

Bongo


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage zur Staatsbürgerschaft der DDR
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Cambrino
73 19.06.2016 19:16goto
von Commander • Zugriffe: 2526
Fragen zum Transitverkehr
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von TOMMI
13 02.05.2014 19:23goto
von küchenbulle • Zugriffe: 1502
Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
160 11.11.2014 23:21goto
von amigaguru • Zugriffe: 11769

Besucher
15 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 545 Gäste und 39 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558388 Beiträge.

Heute waren 39 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen