#21

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 04.01.2012 16:47
von Dorfsheriff (gelöscht)
avatar

Die Tafel mit den Verkäufern des Monats findet man auch heute noch in vielen Supermärkten. Ich weiß nicht ob es das hier schon gab vor der Wende !


nach oben springen

#22

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 04.01.2012 17:15
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Richtig Krelle da muss man trennen und nicht jeder an Geschichte oder Traditionsflege (Uniformen etc.) Interessierte ist gleich ein "Nazi", da leidet einiges unter PC. Wer jedoch die NPD aktiv mit Spenden unterstützt der Mann dies nicht mehr für sich gelten lassen, derjenige fördert aktiv eine verbrecherische Weltanschauung.

Es ist doch aber nett zu sehen was schon ein paar Kids mit etwas Ahnung anstellen können, da sollte doch auch jeder Laie erkennen was der Staat mit speziellen Mitteln und Methoden gegen diese braune Brut ausrichten könnte wenn er denn wollte und der Verfassungsschutz nicht von diesem Gedankengut unterwandert wäre. Eine Organisation wie die NPD, mit bekannten Strukturen, Mitgliedern und Unterstützern, kann ich doch innerhalb weniger Monate zersetzen und dazu bringen sämtliche Handlungen einzustellen. Dies ganz ohne fragwürdiges Verbotsverfahren, ich muss bloß wollen.

Warum die NPD nun also in der BRD trotzdem noch aktiv ist sollte also jedem einleuchten, es fehlt ganz einfach der Wille und das Interesse diese braunen Umtriebe zu beseitigen.



Feliks ( rot) in der Sache gebe ich dir Recht. Dies bedeutet aber Überwachung elktr. Medien auf Nazi-Inhalte. Das ist aber in diesem Land nicht möglich, weil es hier eine Datenschutzphobie gibt und die Gesetze danach orientiert sind. Ich höre schon das Geschrei der selbsternannten Datenschützer sowohl hier im Forum wie auch ausserhalb des Forums Überwachungsstaat, Stasimethoden etc.
Feliks(grün) Diese Behauptung, der Verfassungsschutz hätte eine braune Gesinnung, ist nicht in Ordnung. Die Gehlens sind längst biologisch entsorgt. Wenn sie, wie im Falle der Zwickauer Terrorzelle total versagt haben, würde ich das eher auf Unfähigkeit, schlechte Kommunikation und Koordination im federalen System unseres Staatsgebildes zurückführen.



.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#23

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 04.01.2012 18:28
von damals wars | 12.215 Beiträge

Die haben doch nicht versagt.
Die Terrorzelle war doch in ihren Sinne erfolgreich.
Keiner hat bisher gesagt, wofür der Verfassungschutz die Truppe aufgebaut hat.
Wäre auch ein bisschen billig,jetzt zu behaupten , die hätten auf den Boden des Rechtsstaates handeln sollen.

Das Nazis morden, ist ja so neu nicht.

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServ...id=994342720546


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 04.01.2012 18:49 | nach oben springen

#24

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 05.01.2012 14:52
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Feliks D.
Richtig Krelle da muss man trennen und nicht jeder an Geschichte oder Traditionsflege (Uniformen etc.) Interessierte ist gleich ein "Nazi", da leidet einiges unter PC. Wer jedoch die NPD aktiv mit Spenden unterstützt der Mann dies nicht mehr für sich gelten lassen, derjenige fördert aktiv eine verbrecherische Weltanschauung.

Es ist doch aber nett zu sehen was schon ein paar Kids mit etwas Ahnung anstellen können, da sollte doch auch jeder Laie erkennen was der Staat mit speziellen Mitteln und Methoden gegen diese braune Brut ausrichten könnte wenn er denn wollte und der Verfassungsschutz nicht von diesem Gedankengut unterwandert wäre. Eine Organisation wie die NPD, mit bekannten Strukturen, Mitgliedern und Unterstützern, kann ich doch innerhalb weniger Monate zersetzen und dazu bringen sämtliche Handlungen einzustellen. Dies ganz ohne fragwürdiges Verbotsverfahren, ich muss bloß wollen.

Warum die NPD nun also in der BRD trotzdem noch aktiv ist sollte also jedem einleuchten, es fehlt ganz einfach der Wille und das Interesse diese braunen Umtriebe zu beseitigen.



Feliks ( rot) in der Sache gebe ich dir Recht. Dies bedeutet aber Überwachung elktr. Medien auf Nazi-Inhalte. Das ist aber in diesem Land nicht möglich, weil es hier eine Datenschutzphobie gibt und die Gesetze danach orientiert sind. Ich höre schon das Geschrei der selbsternannten Datenschützer sowohl hier im Forum wie auch ausserhalb des Forums Überwachungsstaat, Stasimethoden etc.
Feliks(grün) Diese Behauptung, der Verfassungsschutz hätte eine braune Gesinnung, ist nicht in Ordnung. Die Gehlens sind längst biologisch entsorgt. Wenn sie, wie im Falle der Zwickauer Terrorzelle total versagt haben, würde ich das eher auf Unfähigkeit, schlechte Kommunikation und Koordination im federalen System unseres Staatsgebildes zurückführen.






Die "Gehlens" und andere Alt-Nazis haben ind Geheimdiensten, Bundeswehr und Polizei eine neue Generation von "angebräunten" Beamten geschaffen. Als Mitte/Ende der 80er Jahre in Westberlin die "Republikaner" (vom Ex-SS-Offizier Schönhuber gegründet) in das Abgeordnetenhaus einzogen, hatten diese die höchste Wählerquote in der Polizei (hat mir ein persönlich bekannter Polizist erzählt).



nach oben springen

#25

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 05.01.2012 19:19
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Bischen Literatur dazu?

Hans Waal : "Die Nachhut"



nach oben springen

#26

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 19:54
von mjahr (gelöscht)
avatar

Zitat von PF75
weiß nicht was die immer mit Thor Steinar haben? wenn die Jungs auf Armani umsteigen wird das dann Label auch verdammt oder muß man bei Einkauf ein polizeiliches Führungszeugniss vorlegen?



Hey PF 75 ich stimme Dir zu, die Marke Thor Steinar spielt den Rechtsextremisten in die Hände. Ich persönlich habe Produkte dieser
Marke nur vereinzelt gesehen, und das in Leipzig, was nun wirklich kein Kuhdorf ist.
Ich habe ein Ganz anderes Problem, und zwar die Marke LONSDALE welche eigentlich LONSDAPE heißen sollte. Tausende Leute
tragen diese Klamotten ohne zu wissen das die Markteinführung erst nach der Änderung des Logos möglich war.
LONSDAPE wurde verboten. Es wurde LONSDALE draus. Sehr viele Leute tragen ohne Hintergrundwissen diese Klamotten und finden die auch noch cool.
Wie gesagt LONSDALE was heute verkauft wird ist nur enstanden weil LONSDAPE verboten wurde.
Begründung: Schau mal genau hin, im Text LONSDAPE was der Markenname sein sollte.
NSDAP, sagt wohl Alles
Micha


nach oben springen

#27

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 20:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von mjahr

Zitat von PF75
weiß nicht was die immer mit Thor Steinar haben? wenn die Jungs auf Armani umsteigen wird das dann Label auch verdammt oder muß man bei Einkauf ein polizeiliches Führungszeugniss vorlegen?



Hey PF 75 ich stimme Dir zu, die Marke Thor Steinar spielt den Rechtsextremisten in die Hände. Ich persönlich habe Produkte dieser
Marke nur vereinzelt gesehen, und das in Leipzig, was nun wirklich kein Kuhdorf ist.
Ich habe ein Ganz anderes Problem, und zwar die Marke LONSDALE welche eigentlich LONSDAPE heißen sollte. Tausende Leute
tragen diese Klamotten ohne zu wissen das die Markteinführung erst nach der Änderung des Logos möglich war.
LONSDAPE wurde verboten. Es wurde LONSDALE draus. Sehr viele Leute tragen ohne Hintergrundwissen diese Klamotten und finden die auch noch cool.
Wie gesagt LONSDALE was heute verkauft wird ist nur enstanden weil LONSDAPE verboten wurde.
Begründung: Schau mal genau hin, im Text LONSDAPE was der Markenname sein sollte.
NSDAP, sagt wohl Alles
Micha


Und was soll das nun heißen?
Sind die Macher von LONDSDALE Nazis,vertreten deren Gesinnung oder was?
Vielleicht finden eben die Käufer jene Klamotten wirklich einfach nur cool!
Ohne Rechten Hintergrund!
Was ist daran schlimm?
Was bedeutet z.B. C&A? советской Армии?
Bin ich dann Sympathisant deren Gesinnung,wenn ich von denen Klamotten trage?
Man(n) kann es auch übertreiben!


nach oben springen

#28

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 20:40
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Feliks D.
Richtig Krelle da muss man trennen und nicht jeder an Geschichte oder Traditionsflege (Uniformen etc.) Interessierte ist gleich ein "Nazi", da leidet einiges unter PC. Wer jedoch die NPD aktiv mit Spenden unterstützt der Mann dies nicht mehr für sich gelten lassen, derjenige fördert aktiv eine verbrecherische Weltanschauung.

Es ist doch aber nett zu sehen was schon ein paar Kids mit etwas Ahnung anstellen können, da sollte doch auch jeder Laie erkennen was der Staat mit speziellen Mitteln und Methoden gegen diese braune Brut ausrichten könnte wenn er denn wollte und der Verfassungsschutz nicht von diesem Gedankengut unterwandert wäre. Eine Organisation wie die NPD, mit bekannten Strukturen, Mitgliedern und Unterstützern, kann ich doch innerhalb weniger Monate zersetzen und dazu bringen sämtliche Handlungen einzustellen. Dies ganz ohne fragwürdiges Verbotsverfahren, ich muss bloß wollen.

Warum die NPD nun also in der BRD trotzdem noch aktiv ist sollte also jedem einleuchten, es fehlt ganz einfach der Wille und das Interesse diese braunen Umtriebe zu beseitigen.



Feliks ( rot) in der Sache gebe ich dir Recht. Dies bedeutet aber Überwachung elktr. Medien auf Nazi-Inhalte. Das ist aber in diesem Land nicht möglich, weil es hier eine Datenschutzphobie gibt und die Gesetze danach orientiert sind. Ich höre schon das Geschrei der selbsternannten Datenschützer sowohl hier im Forum wie auch ausserhalb des Forums Überwachungsstaat, Stasimethoden etc.
Feliks(grün) Diese Behauptung, der Verfassungsschutz hätte eine braune Gesinnung, ist nicht in Ordnung. Die Gehlens sind längst biologisch entsorgt. Wenn sie, wie im Falle der Zwickauer Terrorzelle total versagt haben, würde ich das eher auf Unfähigkeit, schlechte Kommunikation und Koordination im federalen System unseres Staatsgebildes zurückführen.






Mein Gott, wieder mal das Schreckgespenst NPD! Diese Partei wurde vor fast 50 Jahren gegruendet und bis jetzt haben die noch nicht mal die 5% Huerde bei Bundestagswahlen geschafft. Die krebsen doch meisten unter 2% herum. All das Geschwaetz ueber eine "Gefahr" die von denen ausgeht verbunden mit versuchten Verboten, etc. macht die doch erst interessant fuer Jugendliche.
n den USA gab es Anfang bis Mitte der 70iger Jahre ein aehnliches Problem mit den Ablegern der American Nazi Party. Einer von deren "Fuehrern" war sogar deutschstaemmiger Jude. Also die machten auf "echt deutsch der dreissiger Jahre" mit Hakenkreuzfahnen, SA und SS Uniformen, deutsche Rangbezeichnung und obendrein legten sich diese "Kaempfer" noch deutschklingende Namen zu und sprachen Englisch mit falschen deutschen Akzenten. Die sind damals in jeder Grosstadt aufmarschiert und der Normalamerikaner hat nur ueber diese Clowns gelacht und einfach nicht beachtet. Heute sind die so gut wie weg. Ein paar Treue Heinrichs gibt es noch, aber die sind laengst nicht mehr so gross wie noch vor 25 bis 30 Jahren.
Darum lasst die NPD doch einfach links liegen und das Problem wird sich wie in USA von selbst loesen.


nach oben springen

#29

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 20:41
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Ich finde in diesem Zusammenhang speziell die Produkte der Firma "Consdaple" sehr problematisch.
Theo


nach oben springen

#30

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 20:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo
Ich finde in diesem Zusammenhang speziell die Produkte der Firma "Consdaple" sehr problematisch.
Theo

"Sachen" gibt es .....

"Wer also ein Sweatshirt mit der Aufschrift "CONSDAPLE" trägt, kann sich nach Auffassung des Landgerichts Neuruppin strafbar machen. Bei der Strafbarkeit kommt es allerdings darauf an, und jetzt wird´spannend: WIE das Shirt getragen wird!!

Das Landgericht Neuruppin bestätigte mit seiner Entscheidung allerdings nur ein Urteil des Amtsgerichts Prenzlau- damals trug auf dem Templiner Stadtfest 2009 ein Typ ein Sweatshirt mit der Aufschrift "CONSDAPLE" und dem Reichsadler, so wie wir das auf dem Bild oben sehen könenn, darüber trug er sportlich offen seine Jacke, so dass nur der NSDAP-Teil erkennbar war.

Das Amtsgericht Prenzlau verurteilte den Mann damals wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu sechs Monaten Haft. Allerdings darf man sich über diese vergleichsweise hohe Strafe nur freun, weil der Mann bereits auf Bewährung war.

Das Landgericht Neuruppin bestätigte nun dieses Urteil und berief sich außerdem auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm von 2003, damals wurde ein Typ, der ein Shirt mit gleichem Aufdruck trug, zwar freigesprochen, in der Urteilsbegründung wurde aber ausgeführt, dass es auf das "konkrete Tragen des Sweatshirts" ankomme. Der Mann hatte das Shirt nämlich ohne Jacke getragen.

Das Gericht aus Hamm ließ verlauten, unbefangenen Dritten erschließe sich in einem solchen Fall nicht, dass in dem Wort "CONSDAPLE" die Buchstabenfolge "NSDAP" enthalten sei. Ob sich unbefangene Dritte über die Zuordnung des Adlers Gedanken machen würden, ist leider nicht überliefert...

Eine Strafbarkeit könne sich aber durch das Tragen eines Kleidungsstückes über dem Sweatshirt ergeben, führte das OLG Hamm weiter aus. Wenn also z.B. eine Jacke, die Anfangs- und Endbuchstaben "CO" bzw. "LE" des Schriftzuges "CONSDAPLE" verdecke. Dann wäre der objektive Tatbestand des § 86 a Abs. 1 Nr. 1 StGB (also dass die NSDAP eine Nazipartei und somit das Tragen des Schriftzugs verboten ist) erfüllt."

Quelle: http://plastic-bomb.eu/cms/index.php/art...-nur-ohne-jacke


nach oben springen

#31

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 21:02
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von ek40


"Wer also ein Sweatshirt mit der Aufschrift "CONSDAPLE" trägt, kann sich nach Auffassung des Landgerichts Neuruppin strafbar machen. Bei der Strafbarkeit kommt es allerdings darauf an, und jetzt wird´spannend: WIE das Shirt getragen wird!!

Das Landgericht Neuruppin bestätigte mit seiner Entscheidung allerdings nur ein Urteil des Amtsgerichts Prenzlau- damals trug auf dem Templiner Stadtfest 2009 ein Typ ein Sweatshirt mit der Aufschrift "CONSDAPLE" und dem Reichsadler, so wie wir das auf dem Bild oben sehen könenn, darüber trug er sportlich offen seine Jacke, so dass nur der NSDAP-Teil erkennbar war.

Das Amtsgericht Prenzlau verurteilte den Mann damals wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu sechs Monaten Haft. Allerdings darf man sich über diese vergleichsweise hohe Strafe nur freun, weil der Mann bereits auf Bewährung war.

Das Landgericht Neuruppin bestätigte nun dieses Urteil und berief sich außerdem auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm von 2003, damals wurde ein Typ, der ein Shirt mit gleichem Aufdruck trug, zwar freigesprochen, in der Urteilsbegründung wurde aber ausgeführt, dass es auf das "konkrete Tragen des Sweatshirts" ankomme. Der Mann hatte das Shirt nämlich ohne Jacke getragen.

Das Gericht aus Hamm ließ verlauten, unbefangenen Dritten erschließe sich in einem solchen Fall nicht, dass in dem Wort "CONSDAPLE" die Buchstabenfolge "NSDAP" enthalten sei. Ob sich unbefangene Dritte über die Zuordnung des Adlers Gedanken machen würden, ist leider nicht überliefert...

Eine Strafbarkeit könne sich aber durch das Tragen eines Kleidungsstückes über dem Sweatshirt ergeben, führte das OLG Hamm weiter aus. Wenn also z.B. eine Jacke, die Anfangs- und Endbuchstaben "CO" bzw. "LE" des Schriftzuges "CONSDAPLE" verdecke. Dann wäre der objektive Tatbestand des § 86 a Abs. 1 Nr. 1 StGB (also dass die NSDAP eine Nazipartei und somit das Tragen des Schriftzugs verboten ist) erfüllt."

Quelle: http://plastic-bomb.eu/cms/index.php/art...-nur-ohne-jacke





Ist das ein verspaeteter Aprilscherz zum 1. Mai? Also wenn das eine wahre Geschichte ist, dann hat das mit Freiheiten und Rechtsstaatlichkeit nichts mehr zu tun. Was nun wenn jemand zB mit Nachnamen Kessler heisst und ein Namenschild auf der Jacke traegt wo einige Buchstaben von einem anderen Kleidungsstueck verdeckt sind?


nach oben springen

#32

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 21:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von mjahr

Zitat von PF75
weiß nicht was die immer mit Thor Steinar haben? wenn die Jungs auf Armani umsteigen wird das dann Label auch verdammt oder muß man bei Einkauf ein polizeiliches Führungszeugniss vorlegen?



Hey PF 75 ich stimme Dir zu, die Marke Thor Steinar spielt den Rechtsextremisten in die Hände. Ich persönlich habe Produkte dieser
Marke nur vereinzelt gesehen, und das in Leipzig, was nun wirklich kein Kuhdorf ist.
Ich habe ein Ganz anderes Problem, und zwar die Marke LONSDALE welche eigentlich LONSDAPE heißen sollte. Tausende Leute
tragen diese Klamotten ohne zu wissen das die Markteinführung erst nach der Änderung des Logos möglich war.
LONSDAPE wurde verboten. Es wurde LONSDALE draus. Sehr viele Leute tragen ohne Hintergrundwissen diese Klamotten und finden die auch noch cool.
Wie gesagt LONSDALE was heute verkauft wird ist nur enstanden weil LONSDAPE verboten wurde.
Begründung: Schau mal genau hin, im Text LONSDAPE was der Markenname sein sollte.
NSDAP, sagt wohl Alles
Micha


@mjahr,hier mal noch etwas zum lesen.....

Lonsdale

" Das englische Unternehmen ‚Lonsdale Sports Equipment Ltd.’ wurde 1960 gegründet und hat sich insbesondere im Boxsport bald einen Namen gemacht. Nachdem berühmte Sportidole die Marke getragen haben, wie etwa Muhammad Ali, Lennox Lewis oder Mike Tyson, wurde Lonsdale ähnlich wie andere Sportmarken zu einem Freizeit- und Lifestyleprodukt, das auch von Nichtsportlern getragen wird.

In deutschsprachigen Raum erfreute sich Lonsdale einer gewissen Beliebtheit bei Neonazis. Der wesentliche Grund war, dass sich innerhalb des Markennamens die Buchstabenkombination „NSDA“ findet. Wird nun ein Lonsdale-Pullover mit einer Bomberjacke kombiniert und verdeckt der Träger mit seiner Jacke die äußeren Buchstaben, kann auf die NSDAP angespielt werden, ohne sich in die Gefahr zu begeben, aufgrund der Verwendung von Symbolen verfassungsfeindlicher Organisationen belangt zu werden.

Der Konzern reagierte aber auf die Entwicklung, dass Lonsdale immer stärker mit der Neonazi-Szene in Verbindung gebracht wurde und startete 2004 eine Werbekampagne („Lonsdale loves all colours“), in der sich das Unternehmen deutlich von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit distanzierte. Zudem wurde 2005 der Kölner Christopher Street Day gesponsert. Die Glaubwürdigkeit dieser Distanzierung bestätigte unlängst der Verfassungsschutz. Auch das mit dem Vertrieb in Deutschland betraute Unternehmen ‚Punch’ ging gegen das Nazimage vor und kündigte die Verträge mit zahlreichen „unerwünschten“ Händlern. Das Ergebnis waren gewaltige Umsatzeinbrüche, in einigen Teilen Sachsens um ganze 75 Prozent.

Die rechtsextreme Szene reagierte ihrerseits auf die Bemühungen von Lonsdale und boykotierte in weiten Teilen die Marke. Laut Anti-Rassismus-Initiativen sei es „zu regelrechten Kleiderverbrennungen“ gekommen. Zudem wurde mit „Consdaple“ eine eigene, eindeutig rechtsextreme Kleidungsmarke gegründet, welche die Buchstabenkombination NSDAP vollständig enthält."


Quelle: http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/se...ikon/l/lonsdale

Aha,wieder etwas gelernt.
Muhammad Ali, Lennox Lewis oder Mike Tyson, sind also diesem Spektrum zuzuordnen?
Ohoh,du hast wirklich Probleme.
Dann ist hiesiges Gymnasium bestimmt von "Rechten" unterwandert,viele Schüler,ob Mädchen oder Jungs,tragen diese Marke.
Auch unsere Kinder!
Egal aus welcher "Schicht" sie kommen.
Auch Lehrerkinder sind Träger dieser Klamotten.
Über deinen Post schütteln sie nur den Kopf,wie ich und lächeln dabei.
Lass dir letztendlich gesagt sein,wir haben nichts mit rechtem Gedankengut am Hut!


nach oben springen

#33

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 21:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat Wanderer:

"Ist das ein verspaeteter Aprilscherz zum 1. Mai? Also wenn das eine wahre Geschichte ist, dann hat das mit Freiheiten und Rechtsstaatlichkeit nichts mehr zu tun. Was nun wenn jemand zB mit Nachnamen Kessler heisst und ein Namenschild auf der Jacke traegt wo einige Buchstaben von einem anderen Kleidungsstueck verdeckt sind?"
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dann wirst du -zu Recht(s)?- überprüft.


nach oben springen

#34

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 21:31
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Zitat von ek40
Zitat Wanderer:

"Ist das ein verspaeteter Aprilscherz zum 1. Mai? Also wenn das eine wahre Geschichte ist, dann hat das mit Freiheiten und Rechtsstaatlichkeit nichts mehr zu tun. Was nun wenn jemand zB mit Nachnamen Kessler heisst und ein Namenschild auf der Jacke traegt wo einige Buchstaben von einem anderen Kleidungsstueck verdeckt sind?"
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dann wirst du -zu Recht(s)?- überprüft.



Was mich immer gewundert hat, dass in der DDR PKws mit den Kennzeichen "NS" und "NSA" (US Geheimdienst) zugelassen waren...

http://www.kennzeichenwelt.de/index.php?page=ddr-verbkuerzel
Theo


nach oben springen

#35

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 01.05.2012 22:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo

Zitat von ek40
Zitat Wanderer:

"Ist das ein verspaeteter Aprilscherz zum 1. Mai? Also wenn das eine wahre Geschichte ist, dann hat das mit Freiheiten und Rechtsstaatlichkeit nichts mehr zu tun. Was nun wenn jemand zB mit Nachnamen Kessler heisst und ein Namenschild auf der Jacke traegt wo einige Buchstaben von einem anderen Kleidungsstueck verdeckt sind?"
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dann wirst du -zu Recht(s)?- überprüft.



Was mich immer gewundert hat, dass in der DDR PKws mit den Kennzeichen "NS" und "NSA" (US Geheimdienst) zugelassen waren...

http://www.kennzeichenwelt.de/index.php?page=ddr-verbkuerzel
Theo


Ich weiß es leider nicht,aber mal eine Gute Frage.
Vielleicht kann sie jemand beantworten.


nach oben springen

#36

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 02.05.2012 10:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Besonders den Bezug auf 2 Ss 407/03 OLG Hamm finde ich an diesem Urteil elegant, na egal. Zu den mehr oder weniger versteckten Symbolen kursiert ein Powerpoint im Netz ... http://csternkopf.de/Download.html
auch ohne M$ lesbar ... http://ebookbrowse.com/nationalsozialist...n-pps-d17377731

Zu den Kennzeichen, in den Bezirken Leipzig und Schwerin gab es auch einige Kombinationen.

P.S. @mjahr nimmst Du dasselbe Zeug wie der Wandersmann *blödfrag*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 02.05.2012 10:40 | nach oben springen

#37

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 02.05.2012 11:35
von Gert | 12.362 Beiträge

die Stadt Düsseldorf gibt auch seltsame Auto-Kennzeichen aus, z.B.:

D-DR:...
D-KP:...



oh bin schon wieder OT


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#38

RE: #OpBlitzkrieg - Nazidaten öffentlich

in Themen vom Tage 02.05.2012 12:10
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Gert
die Stadt Düsseldorf gibt auch seltsame Auto-Kennzeichen aus, z.B.:

D-DR:...
D-KP:...



oh bin schon wieder OT



Hab mir gerade vorgestellt Gert.Du mit so einen Nummernschild am Auto,Du wärst doch abgegangen wie ein Torpedo.-Ironie


nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen