#1

Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 09:31
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Planziffern schönen kann man also auch im Westen, das gleich um ein paar Millionen...

http://www.n-tv.de/politik/Arbeitslosens...cle5101146.html

Wovor hat man Angst, warum nennt man nicht die wahren Zahlen? Glauben die echt wir sind so dämlich und sehen nicht was hier im Land los ist? Lohnschere, Massenarbeitslosigkeit, Verlust der Mittelschicht, Armutsgefahr, Tafeln und Suppenküchen, Pleite der europäischen Staaten, Gier des Kapitals, Ohnmacht und Akzeptanzverlust der Polititkaste und der Zerfall Europas.

Jedes für sich genommen beängstigend, alles zusammen betrachtet jedoch eher ein Grund zur leisen Hoffnung.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:26 | nach oben springen

#2

Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 09:50
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Planziffern schönen kann man also auch im Westen, das gleich um ein paar Millionen...

http://www.n-tv.de/politik/Arbeitslosens...cle5101146.html

Wovor hat man Angst, warum nennt man nicht die wahren Zahlen? Glauben die echt wir sind so dämlich und sehen nicht was hier im Land los ist? Lohnschere, Massenarbeitslosigkeit, Verlust der Mittelschicht, Armutsgefahr, Tafeln und Suppenküchen, Pleite der europäischen Staaten, Gier des Kapitals, Ohnmacht und Akzeptanzverlust der Polititkaste und der Zerfall Europas.

Jedes für sich genommen beängstigend, alles zusammen betrachtet jedoch eher ein Grund zur leisen Hoffnung.




Hoffnung worauf? Auf einen Deutschen Frühling?


zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:27 | nach oben springen

#3

Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 09:55
von Freedom (gelöscht)
avatar

Da zieht wieder einer den Staat in den Dreck? Auch ich wurde, der den Busschein vom Staat bezahlt bekommen habe (11685€), aus der Arbeitslosenstatistik herausgenommen. Das ist nix neues.

Sven


zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:27 | nach oben springen

#4

Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 09:56
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Polter


Hoffnung worauf? Auf einen Deutschen Frühling?




Da mache ich mit.


zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:28 | nach oben springen

#5

Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:03
von SFGA | 1.519 Beiträge

JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:28 | nach oben springen

#6

Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:19
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Planziffern schönen kann man also auch im Westen, das gleich um ein paar Millionen...

http://www.n-tv.de/politik/Arbeitslosens...cle5101146.html

Wovor hat man Angst, warum nennt man nicht die wahren Zahlen? Glauben die echt wir sind so dämlich und sehen nicht was hier im Land los ist? Lohnschere, Massenarbeitslosigkeit, Verlust der Mittelschicht, Armutsgefahr, Tafeln und Suppenküchen, Pleite der europäischen Staaten, Gier des Kapitals, Ohnmacht und Akzeptanzverlust der Polititkaste und der Zerfall Europas.

Jedes für sich genommen beängstigend, alles zusammen betrachtet jedoch eher ein Grund zur leisen Hoffnung.



Sind das Planziffern? Da meld ich Zweifel an.
Zu deiner rhetorischen Frage: Ja, "die" glauben echt, daß wir so dämlich sind. Und bei einem Großteil der Bevölkerung stehen, nach meinem Empfinden und meinen Erfahrungen, die Chancen auch nicht schlecht, daß "sie" damit durchkommen.

PS:
@admin - könnte man das "n" gegen ein "m" tauschen in "Jubelmeldungen" in der Überschrift?
@Felix - hoffe dabei auf dein Einverständnis



zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:28 | nach oben springen

#7

Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:21
von matloh | 1.204 Beiträge

Weiß jemand, wie "Arbeitslosigkeit" in Deutschland genau definiert ist?

In manchen Ländern wird von offiziellen Stellen die Zahl der Arbeitssuchenden bekannt gegeben; Diese Zahl unterscheidet sich grundsätzlich von dem, was man gemeinhin als "arbeitslos" versteht.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:29 | nach oben springen

#8

Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:26
von exgakl | 7.238 Beiträge

obwohl ich das Wörtchen "Neldungen" ganz niedlich finde ändere ich es mal


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:29 | nach oben springen

#9

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ob nun dt. Frühling oder Systemzusammenbruch, schön ist doch @Polter zu sehen, dass es so nicht weitergehen kann.

Ja danke @Uffz für die Berichtigung.

Nehmen wir mal die als Arbeitslose die keinen Job haben und ihr Leben nicht mit eigenen Mitteln bestreiten können, dann kommen wir der Sache schon sehr nahe.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:29 | nach oben springen

#10

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:37
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Ob nun dt. Frühling oder Systemzusammenbruch, schön ist doch @Polter zu sehen, dass es so nicht weitergehen kann.

Ja danke @Uffz für die Berichtigung.

Nehmen wir mal die als Arbeitslose die keinen Job haben und ihr Leben nicht mit eigenen Mitteln bestreiten können, dann kommen wir der Sache schon sehr nahe.



@ FeliksD. Frühling wär schöner! Frühling hat was positives. Zusammenbruch was destruktives.

Wer glaubt eigentlich, daß ein Generalstreik in Deutschland möglich ist?
Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland - die können und machen. Aber Deutschland? nee


nach oben springen

#11

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:42
von Freedom (gelöscht)
avatar

Ich bin gerne hin und wieder mal Arbeitslos. Das Leben als Busfahrer ist hart genug.


zuletzt bearbeitet 30.12.2011 10:44 | nach oben springen

#12

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:43
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Polter

Wer glaubt eigentlich, daß ein Generalstreik in Deutschland möglich ist?
Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland - die können und machen. Aber Deutschland? nee




Uns geht es noch zu gut.


nach oben springen

#13

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:46
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Du hast Belgien vergessen, selbst die haben das aktuell hinbekommen.

Das dt. Streikrecht kennt keinen Generalstreik und die Gerichte haben ihn daher schon einmal vorbeugend verboten. So ist das mit der Freiheit...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#14

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 10:47
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Freedom
...... der den Busschein vom Staat bezahlt bekommen habe (11685€), aus der Arbeitslosenstatistik herausgenommen.



Wie viel Fahrstunden hast Du denn gebraucht um auf solch eine fantastische Summe zu kommen?
Jetzt ist mir auch etwas klarer dass das AA nicht so gerne den Erwerb eines Busführerscheins bezahlt, bei den Summen....

Ansonsten ist das "aufdecken" von Manipulationen in der Arbeitslosenstatistik, dem "herausrechnen" von beim Amt gemeldeten Personen aus den im Beitrag genannten Gründen nichts Neues und eine über Jahre bewährte Form um die Statistik zu schönen.

Das nun ausgerechnet n-tv, eine Tochter der RTL Group an der wiederum Bertelsmann Haupteigner ist, den "Staat" mit Dreck bewirft halte ich damit doch mehr für ein Gerücht.
Dem Medienmulti Bertelsmann AG nun gar Tendenzen zu unterstellen er ließe an den Grundfesten der freiheitlichen Grundordnung dieses Staates rütteln und übe sich in nonkonformistischer Kritik, ist doch mehr der Legende der Pressefreiheit geschuldet.

Ansonsten sind mir persönlich einige Menschen bekannt welche auf die genannte Art aus der Statistik herausgerechnet wurden.

gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#15

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 11:00
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Nostalgiker

Zitat von Freedom
...... der den Busschein vom Staat bezahlt bekommen habe (11685€), aus der Arbeitslosenstatistik herausgenommen.



Wie viel Fahrstunden hast Du denn gebraucht um auf solch eine fantastische Summe zu kommen?
Jetzt ist mir auch etwas klarer dass das AA nicht so gerne den Erwerb eines Busführerscheins bezahlt, bei den Summen....


gruß
Nostalgiker





Das ist eine feste Summe! Bei Gelegenheit scanne ich das Dokument ein.
Und da ich schon länger als 2 Jahre den C1E habe reduzierte sich die Anzahl der Fahrstunden.

PS: C1E (damals 2 in der "DDR") habe ich im VE Kombinat Tiefbau gemacht.


zuletzt bearbeitet 30.12.2011 11:03 | nach oben springen

#16

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 11:39
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Nehmen wir mal die als Arbeitslose die keinen Job haben und ihr Leben nicht mit eigenen Mitteln bestreiten können, dann kommen wir der Sache schon sehr nahe.


Die Definition ist m.E. noch unzureichend...

=> eine Hausfrau die sich um die Kinder kümmert und von ihrem Mann mit erhalten werden muss ist als Arbeitslose zu zählen?
=> Jemand der behindert ist und sich nicht selbst erhalten kann ist arbeitslos?
=> Kinder sind arbeitslos?
=> Studenten sind arbeitslos?
=> Pensionisten sind arbeitslos?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 30.12.2011 11:39 | nach oben springen

#17

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 12:09
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von matloh

Zitat von Feliks D.
Nehmen wir mal die als Arbeitslose die keinen Job haben und ihr Leben nicht mit eigenen Mitteln bestreiten können, dann kommen wir der Sache schon sehr nahe.


Die Definition ist m.E. noch unzureichend...

=> eine Hausfrau die sich um die Kinder kümmert und von ihrem Mann mit erhalten werden muss ist als Arbeitslose zu zählen?
Streitfrage, da Ehepartner füreinander einstehen
=> Jemand der behindert ist und sich nicht selbst erhalten kann ist arbeitslos?
Ja
=> Kinder sind arbeitslos?
Nach abgeschlossener Schulausbildung ja
=> Studenten sind arbeitslos?
Nein sie befinden sich ja in einer Art Ausbildung
=> Pensionisten sind arbeitslos?
Witz?

cheers matloh



Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 30.12.2011 12:11 | nach oben springen

#18

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 12:20
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von matloh

Zitat von Feliks D.
Nehmen wir mal die als Arbeitslose die keinen Job haben und ihr Leben nicht mit eigenen Mitteln bestreiten können, dann kommen wir der Sache schon sehr nahe.


Die Definition ist m.E. noch unzureichend...

=> eine Hausfrau die sich um die Kinder kümmert und von ihrem Mann mit erhalten werden muss ist als Arbeitslose zu zählen?
Streitfrage, da Ehepartner füreinander einstehen
=> Jemand der behindert ist und sich nicht selbst erhalten kann ist arbeitslos?
Ja
=> Kinder sind arbeitslos?
Nach abgeschlossener Schulausbildung ja
=> Studenten sind arbeitslos?
Nein sie befinden sich ja in einer Art Ausbildung
=> Pensionisten sind arbeitslos?
Witz?

cheers matloh






Und alle können in die Schublade vom Schreibtisch mit der Aufschrift: Arbeitsuchende Bürger. ( auch die Pensionisten )


nach oben springen

#19

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 13:33
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von matloh

Zitat von Feliks D.
Nehmen wir mal die als Arbeitslose die keinen Job haben und ihr Leben nicht mit eigenen Mitteln bestreiten können, dann kommen wir der Sache schon sehr nahe.


Die Definition ist m.E. noch unzureichend...
...
=> Pensionisten sind arbeitslos?
Witz?



Nein, das ist kein Witz; nach Deiner Definition von "arbeitslos" würden auch Pensionisten in diese Kategorie fallen (haben keinen Job und sind auf staatliche Unterstützung angewiesen).

Aber was ich damit verdeutlichen wollte ist, dass man ein wenig genauer lesen muss, wenn man sich Statistiken ansieht bzw. wissen muss wie Zahlen zu interpretieren sind. Es wird auch in Deutschland die Anzahl der Arbeitssuchenden ausgewiesen. Daraus ergibt sich beispielsweise, dass Kranke nicht als "arbeitslos" (eigentlich arbeitssuchend) zu kategorisieren sind.

Als juristisch Bewanderter hast Du dazu sicher bereits §16 SGB III gelesen, oder?
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__16.html

In Wikipädia ist das übrigens auch noch mal schön erklärt, inkl. der Kritik aus Deinem Eröffnungspost:
http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosenstatistik

=> also imho alles ein alter Hut, man muss eben wissen wie Zahlen zu interpretieren sind.

cheers matloh

ps: Dass Optimierungspotential am Arbeitsmarkt besteht streitet niemand ab.


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#20

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 30.12.2011 14:47
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Du hast Belgien vergessen, selbst die haben das aktuell hinbekommen.

Das dt. Streikrecht kennt keinen Generalstreik und die Gerichte haben ihn daher schon einmal vorbeugend verboten. So ist das mit der Freiheit...



1. Das GG kennt den Generalstreik (indirekt) in Form des Widerstandsrechtes nach Art. 20 Abs. 4 (Kapp-Putsch-Artikel), da für den Widerstand gegen eine verfassungswidrige Regierung werder Mittel vorgegeben noch untersagt sind.
2. Kann ein Generalstreik aus tariflichen Gründen durchgeführt werden, wenn ein gleichartiger Grund in allen Branchen vorliegt, einen neuen Tarifvertrag zu erzwingen. Beispiel: Als Reaktion auf die "Gesundheitsreform" hätten die Einzelgewerkschaften des DGB mit gleichem Zeitplan Verhandlungen für einen Sozialtarifvertrag (der die Zuzahlungen den Arbeitgebern "überhilft") aufnehmen und zeitgleich scheitern lassen können. Dann hätte ein indirekter Generalstreik gegen die Gesundheitsreform geführt werden können (der offiziell sich gegen die Unternehmen, tatsächlich aber gegen den Staat richtet).



nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3086 Gäste und 176 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558706 Beiträge.

Heute waren 176 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen