#61

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 12:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Na dann fang mal mit Punkt neun an. Ach laß es lieber, oder willste JEDES Thema in welchem Du mal was geschrieben hast, aus dem Ruder laufen lassen, hä?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#62

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 12:17
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von 94
Na dann fang mal mit Punkt neun an. Ach laß es lieber, oder willste JEDES Thema in welchem Du mal was geschrieben hast, aus dem Ruder laufen lassen, hä?



Nö, habsch gar gein Bock drauf


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#63

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 12:19
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von 94
Na dann fang mal mit Punkt neun an. Ach laß es lieber, oder willste JEDES Thema in welchem Du mal was geschrieben hast, aus dem Ruder laufen lassen, hä?



Aus dem Ruder laufen lassen. <-- ist das nicht passiv besetzt? Passiv paßt nicht! Um beim Rudern zu bleiben, hier wird auf Kurs
gebracht. Wohin geht eigentlich die Reise?


nach oben springen

#64

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 12:33
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert
Hackl dann sage mir bitte, welcher der 10 Punkte falsch ist. Ich kann jeden einzelnen begründen.

Dass es in deinem Umfeld nicht gut ist, glaube ich dir und da hast du auch meine Mitgefühl, d.h. da wünsche ich dir Verbesserungen. Nur hat das nicht immer mit der Gesellschaftsordnung zu tun, in der man lebt. Ich bleibe bei meinem Grundsatz Sozialismus, nein danke.

Gruß Gert



Die Quengelgeister die ich rief...
Freizügig konnte ich angeln früher, da gab es DDRweit keine Grenzen, heute kann es mir schon im Nachbardorf passieren, daß mir der Pächter eines x-beliebigen Tümpels die Rute um die Ohren haut.
Mit 3-4 Fettschichten im Monat hatte ich bei der DDR soviel verdient wie der Leiter des Bahnbetriebswerkes, mit 120 Überstunden bekam ich soviel wie der Direktionspräsident...heute müßte ich für Grubes Jahresgehalt 3x als Lokführer ein Arbeitsleben durchlaufen- ist das verhältnismäßig ?
Wer in der DDR studieren wollte wurde nach der 8. Klasse auf die EOS geschickt, da war noch keiner von uns in der Partei und hier wurden nur die Streber ausgesucht mir höchstens 2-3 Noten schlechter als 1- das waren eben die besten.
Später wurden nach Bedarf auf Abendschulen Meister gemacht, da ging es fast immer um wirtschaftliche Zwänge und was immer Einzelpersonen da später in das eigene Versagen hereininterpretiert haben im Sinne von Parteikritik, Gesellschaftskritik usw. erwies sich zumindest in meinem Bekanntenkreis als unhaltbares Argument.
Hier im Forum aus der Anonymität heraus Geschichten zu erfinden, daß so etwas die Regel gewesen sein soll ist einfach nur lächerlich.
Und auch zwangskollektiviert worden bin ich erst als Bundesbürger.
Ich war 1999 der Meinung, daß ich mit einer Kläranlage auf dem neuesten Stand der Technik und pflichgemäßer Abwasserabfuhr meinen Entsorgungsauftrag individuell erfüllen konnte und hatte eben keine Chance, dem Anschlußzwang zu entkommen.
Und genauso wie eine Gemeinde beschließen kann, daß die zentrale Abwasserentsorgung für alle verpflichtend ist, so kann eben auch ein Staat den Zusammenschluß von Landwirten verordnen, auch wenn die lieber weiter unabhängig vor sich hinwurschteln möchten- das ist absolut vergleichbar und daraus erfolgt bei mir eben die Preisbildung für das System in dem ich mich zurechtzufinden habe.
Und so ist vieles vergleichbar und wir sind vom Regen in die Traufe gekommen und wenn ich Ende 2013 genauso viele Jahre im Einheitsdeutschland wie in der DDR gelebt habe, muß ich eben konstatieren, daß die DDR uneinholbar vorn liegt.



nach oben springen

#65

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 13:07
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Gert
Hackl dann sage mir bitte, welcher der 10 Punkte falsch ist. Ich kann jeden einzelnen begründen.

Dass es in deinem Umfeld nicht gut ist, glaube ich dir und da hast du auch meine Mitgefühl, d.h. da wünsche ich dir Verbesserungen. Nur hat das nicht immer mit der Gesellschaftsordnung zu tun, in der man lebt. Ich bleibe bei meinem Grundsatz Sozialismus, nein danke.

Gruß Gert


@gert, deine punkte sind gut aufgestellt und mögen aus deiner sicht stimmen. du hast leider nicht zu ende geschrieben das diese punkte genau heute auch stimmen nur ebend verdeckt geschehen und die positiven seiten hast du gar nicht erwähnt. dann versuche ich mal deine punkte aus heutiger sicht zu sehen und da siehst du, das du genau die brd getroffen hast.

1) sie hat die Freizügigkeit der Menschen auf's Extremste eingeschränkt.

-stimmt, wer arbeitslos ist, einen 400 euro job hat oder gar auf der strasse lebt hat kein geld zum reisen!

2) sie hat die Freiheit der Gedanken unter Strafe gestellt, Gesinnungsschnüffelei !

-stimmt auch, wenn jemand eine ehrliche meinung auf dem hartz4 amt sagt, bejommt er kürzung oder seine meinung zum cheff bekommt er die kündigung. das ist auch strafe!

3) sie duldete neben sich keine Parteien, Organisationen, Kirchen die anderes Gedankengut verbreitete als das Ihrige

-stimmt schon wieder, sie wollen ddr symbole verbieten und lassen neonazitreffen zu.

4) sie duldete keine Privatinitiative in Sachen Firmengründung, in der Wirtschaft, in der Landwirtschaft. Sie enteignete private Unternehmen , das ist staatlicher Diebstahl

-ja, für privatinitiativen braucht man geld und arme menschen mit ideen bekommen keinen kredit, mit schufaeintrag nicht mal eine wohnung. wenn man in hatz4 gerät sind erst alle sparguthaben zu verbrauchen. stimmt, das ist staatlicher diebstahl.

5) sie bespitzelte die Menschen bis in ihr Schlafzimmer, weil sie abgrundtief misstrauisch gegenüber ihren Bürgern war, dazu unterhielt sie vermutlich den größten Geheimpolizeiapparat, bezogen auf die Bevölkerungszahl, den es in Europa gab.

-ja, sie bespitzeln uns heute bis in den pc rein und datenfluten die es heute gibt, könnte eine damalige stasi gar nicht anlegen.

6) sie bestimmte wer was verdient, d.h die Tarifautonomie wurde durch diese Regierung ausgehebelt. Das bedeutete, dass ein Facharbeiter mehr verdiente, als ein Arzt nach jahrlangem Studium. ( so wurde es mir zumindest berichtet )

-auch das stimmt, die regierung gibt grünes licht für 400 eurojobs und weigert sich mindestlöhne wie in anderen ländern einzuführen. die unternehmer sind nicht dumm und stellen nur noch hilfskräfte ein, lassen arbeiten und der staat kann aufstockung zahlen. verdienst gleich hatz4 plus eigenbehalt 20 prozent.

7) das Streikrecht wurd von ihr ausgehebelt, d.h. Streikverbot!

-stimmt schon wieder, jeder streik darf nur so geschehen das es dem staat nicht schadet, ein generalstreik wie in anderen ländern wird von den gewerkschften schön vermieden.

8) sie unterdrückte Chancen auf Bildung aus purem Opportunismus ( Diskriminierung von Menschen mit abweichenden Ansichten )

-genau, kinder aus armen familien haben kaum eine chance auf gute bildung weil das geld für privatschulen fehlt und ein arztstudium mit hauptschulabschluß wohl keine zusage bringt.

9) sie behinderte und diskriminierte die Entwicklung von Kindern, die nicht aus Arbeiter - und Bauernfamilien stammten.

-prima gesagt, ich kenne auch keinen der aus einer armutsfamilie heute ganz oben ist. nur meintest du mit arbeiter und bauernfamilie sicher die adligen.

10) sie vegeudete Milliarden an Volksvermögen ( Kosten der Grenzsicherung ), damit ihre Bürger nicht davonlaufen.

-auch den letzten punkt hat du gut getroffen, fast jeden monat hört man das wieder mal millionen von steuergeldern sinnlos verschwendet wurden und sogar politiker damit spielen.

gert nun bist du aber über deinen schatten gesprungen die brd so gut zu erklären. respekt.

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#66

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 13:15
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Hackel39

Zitat von Gert
Hackl dann sage mir bitte, welcher der 10 Punkte falsch ist. Ich kann jeden einzelnen begründen.

Dass es in deinem Umfeld nicht gut ist, glaube ich dir und da hast du auch meine Mitgefühl, d.h. da wünsche ich dir Verbesserungen. Nur hat das nicht immer mit der Gesellschaftsordnung zu tun, in der man lebt. Ich bleibe bei meinem Grundsatz Sozialismus, nein danke.

Gruß Gert



Die Quengelgeister die ich rief...
Freizügig konnte ich angeln früher, da gab es DDRweit keine Grenzen, heute kann es mir schon im Nachbardorf passieren, daß mir der Pächter eines x-beliebigen Tümpels die Rute um die Ohren haut.
Mit 3-4 Fettschichten im Monat hatte ich bei der DDR soviel verdient wie der Leiter des Bahnbetriebswerkes, mit 120 Überstunden bekam ich soviel wie der Direktionspräsident...heute müßte ich für Grubes Jahresgehalt 3x als Lokführer ein Arbeitsleben durchlaufen- ist das verhältnismäßig ?

Hältst du diesen Zustand für angemessen ? Ich nicht.

Wer in der DDR studieren wollte wurde nach der 8. Klasse auf die EOS geschickt, da war noch keiner von uns in der Partei und hier wurden nur die Streber ausgesucht mir höchstens 2-3 Noten schlechter als 1- das waren eben die besten.

Habe es selbst erfahren müssen im Jahr 1958, trotz guter Noten keine Zulassung für die Oberschule ( Klassenjustiz, Vater war selbst. Handwerksmeister )

Später wurden nach Bedarf auf Abendschulen Meister gemacht, da ging es fast immer um wirtschaftliche Zwänge und was immer Einzelpersonen da später in das eigene Versagen hereininterpretiert haben im Sinne von Parteikritik, Gesellschaftskritik usw. erwies sich zumindest in meinem Bekanntenkreis als unhaltbares Argument.
Hier im Forum aus der Anonymität heraus Geschichten zu erfinden, daß so etwas die Regel gewesen sein soll ist einfach nur lächerlich.

Dies ist eine böswillige Unterstellung!

Und auch zwangskollektiviert worden bin ich erst als Bundesbürger.
Ich war 1999 der Meinung, daß ich mit einer Kläranlage auf dem neuesten Stand der Technik und pflichgemäßer Abwasserabfuhr meinen Entsorgungsauftrag individuell erfüllen konnte und hatte eben keine Chance, dem Anschlußzwang zu entkommen.
Und genauso wie eine Gemeinde beschließen kann, daß die zentrale Abwasserentsorgung für alle verpflichtend ist, so kann eben auch ein Staat den Zusammenschluß von Landwirten verordnen, auch wenn die lieber weiter unabhängig vor sich hinwurschteln möchten- das ist absolut vergleichbar und daraus erfolgt bei mir eben die Preisbildung für das System in dem ich mich zurechtzufinden habe.


Und das ist kommunistische Praxis, dafür haben Hunderte Landwirte Ende de r50er Jahre Selbstmord begangen, Tausende sind aus der DDR geflüchtet.

Und so ist vieles vergleichbar und wir sind vom Regen in die Traufe gekommen und wenn ich Ende 2013 genauso viele Jahre im Einheitsdeutschland wie in der DDR gelebt habe, muß ich eben konstatieren, daß die DDR uneinholbar vorn liegt.




Nur weniges ist vergleichbar. Das hast du offenbar noch nicht erkannt, sonst würdest du hier nicht solche Dinge schreiben, wie du sie schreibst


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#67

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 13:29
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich kenne nur 3 riesenfehler aus der ddr und man sah es erst ein als das volk auf die strasse ging, aber da war es schon 5 nach 12.
1. der mensch darf nicht zum sozialismus gezwungen werden, sondern muß ihn erarbeiten und wollen um ihn nicht zu grunde zu richten. langsamer aufbau also.
2. menschen sollen mit grenzkontrollen zwischen 2 systhemen frei reisen können und wenn jemand auswandern oder einwandern möchte sind auflagen nötig die es auch heute in anderen ländern gibt.
3. die presse hätte freier reden sollen und die sicherheitsorgane etwas weniger akriebisch handeln.

ansonsten war eine partei die das sagen hat schon besser als die heutigen streitereien im bundestag wo oft nur die hälfte anwesend sind und zur abstimmung kommen ohne zu wissen worum es geht.
auch kostenlose schulungen,weiterbildungen,soziale sicherheit usw. für jeden ist ein höheres gut für menschen als die ewige rede von reisen um die welt.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#68

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 17:54
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ich kann nur sagen das wir in unserer Firma Leute suchen und der Laden brummt.Sicher wird es immer Arbeitslose geben..aber die ganze Schuld auf das System schieben...nein viel zu einfach. Jede muß sich dann auch mal an die eigne Nase packen.

Aber wir Deutschen sind im schlecht reden ja ganz vorne. Wie nennt man das..jammern auf hohem Niveau.

Den Sinn der Überschrift versteh ich auch nicht....Verarsche fürs Volk ?



nach oben springen

#69

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 18:08
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Zermatt
Ich kann nur sagen das wir in unserer Firma Leute suchen und der Laden brummt.Sicher wird es immer Arbeitslose geben..aber die ganze Schuld auf das System schieben...nein viel zu einfach. Jede muß sich dann auch mal an die eigne Nase packen.

Aber wir Deutschen sind im schlecht reden ja ganz vorne. Wie nennt man das..jammern auf hohem Niveau.

Den Sinn der Überschrift versteh ich auch nicht....Verarsche fürs Volk ?


zermatt du hast vollkommen recht und wäre ich heute 20 jahre alt würde ich wie mein sohn dort hin gehen wo die arbeit wächst. leider bin ich 3 tage älter und langsam träge zu wandern. also ist hier die politik gefragt ohne lügen für alle einen mindestlohn in deutschland zu schaffen denn die unternehmer werden sich hüten freiwillig etwas zu geben wenn 200 oder mehr bewerber da sind und die auch noch ausgebeutet werden können.
fachleute gibt es in großstädten genung um zu sieben, kleinstädte müßen noch anreize bieten. wie gesagt, wäre ich etwas jünger würde ich sogar fragen ob es für mich in eurer fa. irgend eine möglichkeit gibt, aber ich habe nun hier meinen job bis zur rente sicher.
manche junge leute sind auch zu unflexibel, das erlebte ich auch und das nenne ich faul. meine kinder wurden so erzogen aus dem haus zu gehen mit 16 jahren, es war nicht schön, aber sie leben heute sehr gut und das ist schön.

ak 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#70

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 18:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Zermatt
Den Sinn der Überschrift versteh ich auch nicht....Verarsche fürs Volk ?


Ein im Boulevardjournalismus gern benutztes Stilmittel ... die Alliterationen. Auch wenn's mit Eff und Vau ein bissel holpert *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#71

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 20:41
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Zermatt
Den Sinn der Überschrift versteh ich auch nicht....Verarsche fürs Volk ?


Ein im Boulevardjournalismus gern benutztes Stilmittel ... die Alliterationen. Auch wenn's mit Eff und Vau ein bissel holpert *grins*



also echt bei deinem wort ALLITERATIONEN mußte ich erst mal gugeln. wer benutzt denn solch eine adelssprache? genauso wie vielen arbeitern das wort "unbillig" unüblich ist. rede doch einfach deutsch mit uns.

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 09.01.2012 20:42 | nach oben springen

#72

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 20:44
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Du hättest ja auch einfach draufklicken, also aufs Wort, können. Der @94 ist da immer sehr benutzerfreundlich.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#73

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 20:50
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von EK 82/2
... mußte ich erst mal gugeln.


Na toll, und wozu setze ich dann 'nen wikitat. Wenn das mit dem selbstständigen Retrievalieren endlich klappt, dann kann ich mir den Aufwand ja in Zukunft sparen. Achso, als Offiziere noch als Mittelinitial ein v. trugen, war Einem eine gepflegte Ausdrucksweise sozusagen in die Wiege gelegt.

P.S. @FED darf ich Dich bei meinen Kunden zitieren?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 09.01.2012 20:51 | nach oben springen

#74

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 20:54
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von EK 82/2
... mußte ich erst mal gugeln.


Na toll, und wozu setze ich dann 'nen wikitat. Wenn das mit dem selbstständigen Retrievalieren endlich klappt, dann kann ich mir den Aufwand ja in Zukunft sparen. Achso, als Offiziere noch als Mittelinitial ein v. trugen, war Einem eine gepflegte Ausdrucksweise sozusagen in die Wiege gelegt.

P.S. @FED darf ich Dich bei meinen Kunden zitieren?



ach 94 hör auf, ich bin ein kleiner gefreiter und du offz. also sage mir nur die richtung in die ich laufen soll ohne mir die blätter der bäume zu erklären. ich verstehe latein sowieso nicht.
mich kannste zitieren, da habe ich nichts dagegen. brauchste mehr werbezitate? was fällt den für mich ab?


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 09.01.2012 20:57 | nach oben springen

#75

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 21:27
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

was mich am meisten erstaunt ist, das sich gert gar nicht mehr dazu äußert wo er doch alle mängel der brd gut aufzählte. ist er jetzt im zweifel mit sich selbst?


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#76

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 22:49
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von EK 82/2
was mich am meisten erstaunt ist, das sich gert gar nicht mehr dazu äußert wo er doch alle mängel der brd gut aufzählte. ist er jetzt im zweifel mit sich selbst?




@ek82
wozu soll ich mich denn noch äußern ? Ich habe 10 Punkte ( erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.Dieser Muppetshow aus Wandlitz kann man sicher noch mehr "ankreiden" ) aufgeschrieben. Reicht dir das nicht als Begründung für meine ablehnende Haltung gegenüber dem Sozialismus/Kommunismus ? Nichts anderes wollte ich Hackl mitteilen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#77

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 09.01.2012 23:21
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von EK 82/2
was mich am meisten erstaunt ist, das sich gert gar nicht mehr dazu äußert wo er doch alle mängel der brd gut aufzählte. ist er jetzt im zweifel mit sich selbst?




@ek82
wozu soll ich mich denn noch äußern ? Ich habe 10 Punkte ( erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.Dieser Muppetshow aus Wandlitz kann man sicher noch mehr "ankreiden" ) aufgeschrieben. Reicht dir das nicht als Begründung für meine ablehnende Haltung gegenüber dem Sozialismus/Kommunismus ? Nichts anderes wollte ich Hackl mitteilen.

Gruß Gert



hallo? gert erwache! was möchtest du mit dieser armutssiedlung in wandlitz sagen. ich hätte da nicht wohnen wollen. mir tun alle politiker der brd leid die sicher heute unter schlechteren bedingungen leben der volksnähe wegen.wenn du mir noch sagst das sie eine sammelbüchse haben ( bescheißen bei doktortiteln ist ja an der tagesordnung ) dann werfe ich gerne einen cent rein. die masse macht es.
und zu deinen 10 punkten wie die brd ist sagst du gar nichts? ich grübel warum.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 09.01.2012 23:24 | nach oben springen

#78

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 10.01.2012 08:07
von Polter (gelöscht)
avatar

Bei dem Thema überlege ich mir ernsthaft, was ist schlimmer? Die Manipulierung von Arbeitslosenstatistiken oder von Wahlergebnissen.
Beide Statistiken oder Wahlergebnisse sind Ausdruck erfolgreicher Herrschaft oder ebend schlechter Politik die dem Volk präsentiert wird.


nach oben springen

#79

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 10.01.2012 09:33
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Polter wie schaut es denn mit einem Staat aus der Arbeitslosenstatistiken fälscht und zusätzlich nach verfassungs... ähhh hat er ja gar nicht, also grundgesetzwidrigen Wahlrecht "wählen" lässt?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#80

RE: Arbeitslosenstatistik - Immer neue Jubelmeldungen, immer neue Verarsche für's Volk

in Themen vom Tage 10.01.2012 09:44
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Polter
Bei dem Thema überlege ich mir ernsthaft, was ist schlimmer? Die Manipulierung von Arbeitslosenstatistiken oder von Wahlergebnissen.


Wahlfälschungen sind schlimmer. Statistiken sind per Definition schon ver-/gefälscht *wink*

P.S. Könnte man demnächst mal wieder kürzere Betreffs wählen? Mir zerhagelt es fast das ganze Template. Danke.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 288 Gäste und 29 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558749 Beiträge.

Heute waren 29 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen