#1

10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 29.12.2011 15:38
von Freedom (gelöscht)
avatar

http://www.youtube.com/watch?v=41Vee4Y53Mc

Falls sich jetzt wieder mal Zweifler zu Worte melden müssen, glaube ich der Geschichte uneingeschränkt.

Sven


zuletzt bearbeitet 29.12.2011 15:38 | nach oben springen

#2

RE: 10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 29.12.2011 17:45
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge
nach oben springen

#3

RE: 10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 29.12.2011 18:34
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo
Und es wird immer schwieriger...
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnew...orth-Korea.html
Theo



http://www.igfm.de/Verbrechen-und-Terror...orea.460.0.html

Hier wird das ganze Register der Menschenrechtsverletzung dargestellt.


zuletzt bearbeitet 29.12.2011 18:34 | nach oben springen

#4

RE: 10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 29.12.2011 19:03
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Und reichhaltig mit Quellen belegt... na ja, ich wär bei sowas vorsichtig.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#5

RE: 10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 29.12.2011 19:25
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Die Zahl der Flüchtlinge ist nicht besonders hoch..
http://www.unhcr.org/cgi-bin/texis/vtx/p...88f56&submit=GO
verglichen mit Ländern, wo Freiheit herrscht
http://www.unhcr.org/cgi-bin/texis/vtx/p...86426&submit=GO
ok. der Vergleich ist unfair..
Theo


nach oben springen

#6

RE: 10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 30.12.2011 07:13
von damals wars | 12.213 Beiträge

Weitere Opfer des Weges in die Freiheit:
http://www.google.com/hostednews/afp/art...4210def984d1.61


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#7

RE: 10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 30.12.2011 16:27
von 94 | 10.792 Beiträge

Schöner Film, den Freedom da gefunden hat, der Weg in die Freiheit endet im Bordell und finanziert wird mit Drogengeld. Also ich nenne solche Machenschaften kriminell. Achso, hier die anderen vier Teile:

2/5 http://youtu.be/KBHlKG7lPMg
3/5 http://youtu.be/wEXE8ViiFTM
4/5 http://youtu.be/dsH1CRjBAyo
5/5 http://youtu.be/EGXYbQzs1lE

P.S. @Freedom, schau Dir doch bitte mal den 5. Teil an und ... ; Ach lass es, es bringt ja eh nix.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 30.12.2011 16:30 | nach oben springen

#8

RE: 10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 30.12.2011 17:37
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von 94
Schöner Film, den Freedom da gefunden hat, der Weg in die Freiheit endet im Bordell und finanziert wird mit Drogengeld. Also ich nenne solche Machenschaften kriminell. Achso, hier die anderen vier Teile:

2/5 http://youtu.be/KBHlKG7lPMg
3/5 http://youtu.be/wEXE8ViiFTM
4/5 http://youtu.be/dsH1CRjBAyo
5/5 http://youtu.be/EGXYbQzs1lE

P.S. @Freedom, schau Dir doch bitte mal den 5. Teil an und ... ; Ach lass es, es bringt ja eh nix.



Was soll was nichts bringen?

Das ich/wir in einer Gesellschaft leben die eben genau die selbe ist wie in Südkorea - Kapitalismus pur halt.
Nie im Leben möchte ich jemals das System nochmal tauschen.
Bis jetzt habe ich Glück gehabt das ich nicht in der Gosse gelandet bin. Auch habe ich vieles meinen Freund mit dem ich seit 22Jahre zusammenlebe zu verdanken.

Beruflich hätte ich mich gerne in einer anderen Stellung gesehen - lag wohl an meiner Faulheit das die Fliegerei nicht geklappt hat. Pech gehabt.


zuletzt bearbeitet 30.12.2011 17:40 | nach oben springen

#9

RE: 10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 31.12.2011 10:00
von Polter (gelöscht)
avatar

Verwehrt nicht Südkorea den direkten Weg in die Freiheit?

"Eine Selbstschussanlage ist eine kegelförmige Splittermine (offizielle DDR-Bezeichnung) mit Richtwirkung, wie sie an der DDR-Grenzsperre verbaut war. Sie diente dazu, einen oder mehrere Menschen vom Betreten oder Durchqueren des Grenzstreifens abzuschrecken bzw. ihn in diesem Fall automatisch zu verletzen oder zu töten. Sie ist daher militärisch eng verwandt mit der Landmine.

Heute gibt es zudem Schießroboter. Südkorea plante ihren Einsatz 2006 in der Demilitarisierten Zone zur Grenzsicherung gegen nordkoreanische Truppen.[1] Im Sommer 2010 meldete eine südkoreanische Zeitung, das Land teste mobile Kampfroboter mit Überwachungstechnik und einer Schnellfeuerwaffe.[2]"
Zitat aus Wiki


nach oben springen

#10

RE: 10000km bis zur Freiheit!

in Presse Artikel Grenze 31.12.2011 13:09
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Zitat von Polter
Verwehrt nicht Südkorea den direkten Weg in die Freiheit?
(...)
Zitat aus Wiki


Wegen der demilitarisierten Zone und der Art ihrer Verwaltung ist es sehr schwer möglich, dort von Nord- nach Südkorea oder umgekehrt zu gelangen. Südlich und nördlich der vier Kilometer breiten demilitarisierten Zonen haben beide Staaten Grenzbefestigungen errichtet, da sie vertraglich verpflichtet sind, niemand ohne Bewilligung in die besagte Zone zu lassen. Diese Bewilligung erhält man nur von der Waffenstillstandskommission, die aus Vertretern beider Staaten gebildet wird. Das in dieser 4km Zone (mit Erlaubnis der Kommission eingesetzte) und fast auschliesslich militärische Personal muss dafür sorgen, dass sich auch wirklich niemand dort unbefugt aufhält. Beide Seiten scheuen keinen Aufwand und haben das ganze Gebiet mit Sperren und Minen geschützt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Demilitarisierte_Zone_(Koreanische_Halbinsel)
Theo


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3486 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen