#1

Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 10:30
von utkieker | 2.920 Beiträge

"Sport aktuell", war eine Sendung des DDR- Fernsehens und vor allem auch wegen seiner rythmischen Erkennungsmelodie bei Soldaten der GT und ich möchte behaupten, auch bei der NVA sehr beliebt. Wenn wir nicht gerade Schicht hatten, war der Fernsehraum am Samstagnachmittag gerammelt voll, denn es war ja schon ungemein spannend, wer nach dem BFC Dynamo zweiter in der Meisterschaft wird.
Gab's eigentlich eine Sonderabteilung bei der Stasi, die für die Meisterschaft des BFC sorgte? Es gab sicherlich noch andere sportpolitische Höhepunkte Welt- und Europameisterschaften, olympische Spiele.
Welche Erinnerungen habt ihr an "Sport aktuell" in der Kaserne.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#2

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 17:02
von TOMMI | 1.987 Beiträge

Zitat von utkieker
"Sport aktuell", war eine Sendung des DDR- Fernsehens und vor allem auch wegen seiner rythmischen Erkennungsmelodie bei Soldaten der GT und ich möchte behaupten, auch bei der NVA sehr beliebt. Wenn wir nicht gerade Schicht hatten, war der Fernsehraum am Samstagnachmittag gerammelt voll, denn es war ja schon ungemein spannend, wer nach dem BFC Dynamo zweiter in der Meisterschaft wird.
Gab's eigentlich eine Sonderabteilung bei der Stasi, die für die Meisterschaft des BFC sorgte? Es gab sicherlich noch andere sportpolitische Höhepunkte Welt- und Europameisterschaften, olympische Spiele.
Welche Erinnerungen habt ihr an "Sport aktuell" in der Kaserne.

Gruß Hartmut!



Wird wohl niemand offiziell zugeben, wer für die Meisterschaft de "FC Mielke" sorgte.
Man müsste mal ehemalige Schiedsrichter fragen, warum und weshalb sie so pfiffen, wie sie pfiffen.
Auch wer für die Wechsel mehrer Spitzenspieler zu diesem Verein verantwortlich war, wäre interessant,
zu erfahren.
Ich war zu der Zeit und bin es auch immer noch ein Anhänger von Rot-Weiss-Erfurt.
Es geht die Legende um, dass der Star des Vereins, Jürgen Heun, zum BFC zwangsverpflichtet
werden sollte. Als dieser sich weigerte und seinem Club treu blieb, war für ihn die Karriere in
der Nationalmannschaft so gut wie beendet.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#3

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 17:16
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Gab es auch das Tor des Monat bei Euch....? oder so was ähnliches ?



nach oben springen

#4

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 17:35
von turtle | 6.961 Beiträge

als am 22. März 1986 im Skandalspiel von Leipzig durch den Schand-Elfmeter Lok in der 95. Minute noch den Sieg gegen den Berliner FC Dynamo einbüßte.So wurde der BFC wieder Meister und nicht Lok.
Aber für mich verbinde ich immer den Heinz-Florian Oertel mit dem DDR Fußball. Ja die DDR war schon mächtig im Sport.
Wie es zustande kam wurde genug geschrieben. Leistung und Fleiß war aber trotzdem dabei!


der Anderdenkende hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 17:51
von 94 | 10.792 Beiträge

Das letzte Spiel, welches IM Peter Richter in der Oberliga pfiff. ... Ein legendäres Fußballspiel

P.S. Jetzt habsch hundert Punkte, was iss nu mit Wok-Pfanne?

P.P.S. Upps, gerade warens noch 100, jetzt sind's nur noch 90 *blödguck*
Aber im Profil sind's wieder 100, also irgendwie noch ein bissel klapperig, dieses Punkte-System.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 21.12.2011 17:59 | nach oben springen

#6

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 17:59
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von 94
Das letzte Spiel, welches IM Peter Richter in der Oberliga pfiff. ... Ein legendäres Fußballspiel

P.S. Jetzt habsch hundert Punkte, was iss nu mit Wok-Pfanne?

P.P.S. Upps, gerade warens noch 100, jetzt sind's nur noch 90 *blödguck*


Mit der grigsde uffn Kopp !!


nach oben springen

#7

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 18:23
von utkieker | 2.920 Beiträge

Ebenso legendär das Pokalfinale zwischen Dynamo Dresden und BFC 1984, das Dynamo Dresden 2:1 gewann. Für den Schiedsrichter, Wolfgang Henning hatte das Konsequenzen, er wurde für ein Jahr für den internationalen Fußball suspendiert.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#8

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 18:51
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von turtle
als am 22. März 1986 im Skandalspiel von Leipzig durch den Schand-Elfmeter Lok in der 95. Minute noch den Sieg gegen den Berliner FC Dynamo einbüßte.So wurde der BFC wieder Meister und nicht Lok.
Aber für mich verbinde ich immer den Heinz-Florian Oertel mit dem DDR Fußball. Ja die DDR war schon mächtig im Sport.
Wie es zustande kam wurde genug geschrieben. Leistung und Fleiß war aber trotzdem dabei!



Nu ja, der Elfer war ja nun gerechtfertigt!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#9

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 19:16
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Gutes Vorausdenken des Schiedsrichters. Er steht goldrichtig, als der Ball in den Strafraum kommt.

Theo


nach oben springen

#10

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 20:01
von Annakin | 526 Beiträge

Hallo

Kann mich noch erinnern, wenn Samstag am späten Nachmittag Sport aktuell lief war der Fernsehraum immer voll. Wenn dann Die Spielzusammenfassungen der Oberliga entbrannte fast immer ein Nationalitätenkampf zwischen Thüringer, Sachsen, Mecklenburgern und den Preussen. Ein Glück das es keine BFC - Fans in unserer Kompanie gab, oder sie gaben sich nicht zu erkennen. Die hätte man aus dem Fernsehraum gejagt.

Gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#11

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 20:18
von turtle | 6.961 Beiträge

Feliks berechtigt oder nicht! Ich bin immer noch Lok-Fan. Also war er nicht berechtigt ist doch klar !!


nach oben springen

#12

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 22:46
von utkieker | 2.920 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von turtle
als am 22. März 1986 im Skandalspiel von Leipzig durch den Schand-Elfmeter Lok in der 95. Minute noch den Sieg gegen den Berliner FC Dynamo einbüßte.So wurde der BFC wieder Meister und nicht Lok.
Aber für mich verbinde ich immer den Heinz-Florian Oertel mit dem DDR Fußball. Ja die DDR war schon mächtig im Sport.
Wie es zustande kam wurde genug geschrieben. Leistung und Fleiß war aber trotzdem dabei!



Nu ja, der Elfer war ja nun gerechtfertigt!



Nun ja Feliks, wäre nicht das Foul in der 95. Minute, der Schiedsrichter hätte noch bis zu 100. Minute spielen lassen.

Schwacher Trost für Turtle immerhin hat es Lok Leipzig bis ins Europapokalfinale geschaft, für den BFC fehlten geeignete Schiedsrichter

mit sportlichen Grüßen Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#13

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 21.12.2011 22:58
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von utkieker

Zitat von Feliks D.

Zitat von turtle
als am 22. März 1986 im Skandalspiel von Leipzig durch den Schand-Elfmeter Lok in der 95. Minute noch den Sieg gegen den Berliner FC Dynamo einbüßte.So wurde der BFC wieder Meister und nicht Lok.
Aber für mich verbinde ich immer den Heinz-Florian Oertel mit dem DDR Fußball. Ja die DDR war schon mächtig im Sport.
Wie es zustande kam wurde genug geschrieben. Leistung und Fleiß war aber trotzdem dabei!



Nu ja, der Elfer war ja nun gerechtfertigt!



Nun ja Feliks, wäre nicht das Foul in der 95. Minute, der Schiedsrichter hätte noch bis zu 100. Minute spielen lassen.

Schwacher Trost für Turtle immerhin hat es Lok Leipzig bis ins Europapokalfinale geschaft, für den BFC fehlten geeignete Schiedsrichter

mit sportlichen Grüßen Hartmut!





Genau ! International ist der BFC doch immer kläglich gescheitert ! Magdeburg ,Jena und Lok haben die DDR Fahne da hochgehalten.


nach oben springen

#14

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 22.12.2011 19:18
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von turtle
Feliks berechtigt oder nicht! Ich bin immer noch Lok-Fan. Also war er nicht berechtigt ist doch klar !!



Es war eine Tätigkeit... also Elfer...Fussball kann so brutal sein.Hat aber schon einen faden Beigeschmack..95 Minute na ja.



nach oben springen

#15

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 22.12.2011 19:34
von PF75 | 3.292 Beiträge

bei Sport aktuell gabs ja auch noch kompetente Reporter die das jeweilige sportereignis selbstständig kommentieren konnten und nicht auf die Hilfe sogenannter "Experten" angewiesen waren.


nach oben springen

#16

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 22.12.2011 19:41
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hallo,

wiki sieht das mit dem Elfmeter von Lok etwas anders.

http://de.wikipedia.org/wiki/DDR-Fu%C3%9...berliga_1985/86


nach oben springen

#17

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 22.12.2011 19:42
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von turtle

Zitat von utkieker

Zitat von Feliks D.

Zitat von turtle
als am 22. März 1986 im Skandalspiel von Leipzig durch den Schand-Elfmeter Lok in der 95. Minute noch den Sieg gegen den Berliner FC Dynamo einbüßte.So wurde der BFC wieder Meister und nicht Lok.
Aber für mich verbinde ich immer den Heinz-Florian Oertel mit dem DDR Fußball. Ja die DDR war schon mächtig im Sport.
Wie es zustande kam wurde genug geschrieben. Leistung und Fleiß war aber trotzdem dabei!



Nu ja, der Elfer war ja nun gerechtfertigt!



Nun ja Feliks, wäre nicht das Foul in der 95. Minute, der Schiedsrichter hätte noch bis zu 100. Minute spielen lassen.

Schwacher Trost für Turtle immerhin hat es Lok Leipzig bis ins Europapokalfinale geschaft, für den BFC fehlten geeignete Schiedsrichter

mit sportlichen Grüßen Hartmut!





Genau ! International ist der BFC doch immer kläglich gescheitert ! Magdeburg ,Jena und Lok haben die DDR Fahne da hochgehalten.





Turtle,

auch Dortmund bringt in der CL nicht viel ....


nach oben springen

#18

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 22.12.2011 20:18
von turtle | 6.961 Beiträge

a ha Alfred da schreibt der BFC Fan. Übrigens zur damaligen Zeit gewann der BVB 1966 den Europapokal der Pokalsieger .Spätere Erfolge zähle ich lieber nicht auf .Die vielen Meistertitel vom BFC Dynamo! War da alles korrekt? Hin Delegiert hieß das doch damals ! Aber OK davon hat nicht nur der BFC profitiert. Der BFC eben nur etwas mehr.
Aber die hatten ja auch den Mielke als Oberfan.


nach oben springen

#19

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 22.12.2011 21:37
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von turtle
a ha Alfred da schreibt der BFC Fan. Übrigens zur damaligen Zeit gewann der BVB 1966 den Europapokal der Pokalsieger .Spätere Erfolge zähle ich lieber nicht auf .Die vielen Meistertitel vom BFC Dynamo! War da alles korrekt? Hin Delegiert hieß das doch damals ! Aber OK davon hat nicht nur der BFC profitiert. Der BFC eben nur etwas mehr.
Aber die hatten ja auch den Mielke als Oberfan.





Falsch turtle,

schon immer Fan von Dynamo, aber hier Dresden .


Ich habe sogar noch meine alten Jahreskarten. Sitzplatz für eine ganze Saison 32,00 Mark der DDR.


nach oben springen

#20

RE: Sport aktuell

in DDR Staat und Regime 22.12.2011 21:49
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Ja ja--Das gute Sport aktuell und dazu noch der Reporter Heinz Florian Oertel--was sagte er mal beim Skispringen---Sie standen an den Hängen und Pisten.


nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1357 Gäste und 90 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557750 Beiträge.

Heute waren 90 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen