#401

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 08.01.2013 22:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Jawa 350 im Beitrag #400
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #399
@doreholm
wenn es sich gut verkauft.....
ist doch eine Frage der verkauften Exemplare und damit eine Größenordnung für Einnahmen auch aus der Werbung.

Es ist eien schweinerei das es einen lebenslangen "Ehrensold" gibt, es ist eine Schweinerei das sich Politiker wie am Buffet bedienen können, es ist eine Schweinerei das Politiker in dem Lobbygeflecht schwimmen wie auf der Wurstsuppe!

Was die Typen privat treiben interessiert mich einen Schmarn, nur Mitleid habe ich keinen. jetzt fällt die Meute über sie her die sie vorher "bedient" haben.

Sorry, bezog sich gröstenteils auf den vorherigen Post.



Da waren ja unsere DDR - Größen Weißenknaben gegen solche.......... !

DDR-Größen an der Macht,gab es die?
Was sind große Weißenknaben?
Oder meintest du Weizenknaben,oder doch eher Waisenknaben?
Hilfe Sachsen-Mann,du verwirrst mich....


nach oben springen

#402

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 08.01.2013 22:56
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Eigentlich wollte ich keinen Vergleich zwischen den DDR Politikern und den jetzigen lostreten. Hier geht es um die Geschichte Wulff (auch als Vertreter einer ganzen Art).
Ich stimme josy in #396 vollkommen zu, es ist eine Schande was da so manch "Staatsmann" durchzieht!


nach oben springen

#403

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 08.01.2013 23:40
von Fritze (gelöscht)
avatar

Wer hoch steigt ,kann tief fallen ! Und daß sich jetzt die Pressemeute auf die Ws.stürzt ,ist doch nur logisch.Die ich rief die Geister...........


nach oben springen

#404

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 09.01.2013 11:39
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #398
[quote=EK82I|p224613]Die Medien geifern weiter,nun über das Ende von W & W.Aus meiner Sicht zum Kotzen,wenn man nicht mal jetzt Ruhe gibt!Man hat den Politiker zu Fall gebracht,jetzt wird richtig dreckige Wäsche gewaschen,pfui Deibel!


Heute in unserer "Thüringer Allgemeine". Als ob sie keine anderen wichtigeren Themen hätten. Auf der Titelseite ein großformatiges Foto beider Wulfs. Nimmt geschätze 1/4 der Seite ein. Dann eine innere Seite vollständig nur Thema Wulf. Da frage ich mich, ob sich diese Tageszeitung schon auf das Niveau der Klatsch- und Tratschblätter begibt oder ob sie davon ausgeht, daß der überwiegende Teil ihrer Leser nur über dieses Niveau verfügt. Eine viertel Seite dazu hätte vollauf genügt. [/quote]

Stand heute als Leserzuschrift in obiger Zeitung. Promt natürlich mit Gegenmeinung. Auch o.k.



nach oben springen

#405

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 09.01.2013 18:15
von PF75 | 3.291 Beiträge

Hab heute irgendwo im Netz gelesen der Herr Wulff wird schon hinter den Kulissen als Türkeibeauftragter gehandelt (von Seiten derCDU),wird sicherlich au8ch wieder ein gut bezahlter Posten werden.


nach oben springen

#406

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 09.01.2013 18:20
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von PF75 im Beitrag #405
Hab heute irgendwo im Netz gelesen der Herr Wulff wird schon hinter den Kulissen als Türkeibeauftragter gehandelt (von Seiten derCDU),wird sicherlich au8ch wieder ein gut bezahlter Posten werden.


Also etwas von Grund auf unnützem doch irgendwie Nützlichkeit verleihen ala Dirk Niebel


zuletzt bearbeitet 09.01.2013 18:29 | nach oben springen

#407

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 09.01.2013 19:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #401
Zitat von Jawa 350 im Beitrag #400
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #399
@doreholm
wenn es sich gut verkauft.....
ist doch eine Frage der verkauften Exemplare und damit eine Größenordnung für Einnahmen auch aus der Werbung.

Es ist eien schweinerei das es einen lebenslangen "Ehrensold" gibt, es ist eine Schweinerei das sich Politiker wie am Buffet bedienen können, es ist eine Schweinerei das Politiker in dem Lobbygeflecht schwimmen wie auf der Wurstsuppe!

Was die Typen privat treiben interessiert mich einen Schmarn, nur Mitleid habe ich keinen. jetzt fällt die Meute über sie her die sie vorher "bedient" haben.

Sorry, bezog sich gröstenteils auf den vorherigen Post.



Da waren ja unsere DDR - Größen Weißenknaben gegen solche.......... !

DDR-Größen an der Macht,gab es die?
Was sind große Weißenknaben?
Oder meintest du Weizenknaben,oder doch eher Waisenknaben?
Hilfe Sachsen-Mann,du verwirrst mich....




teutsche schprachche schwerre schprachche


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#408

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 09.01.2013 19:52
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #401
Zitat von Jawa 350 im Beitrag #400
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #399
@doreholm
wenn es sich gut verkauft.....
ist doch eine Frage der verkauften Exemplare und damit eine Größenordnung für Einnahmen auch aus der Werbung.

Es ist eien schweinerei das es einen lebenslangen "Ehrensold" gibt, es ist eine Schweinerei das sich Politiker wie am Buffet bedienen können, es ist eine Schweinerei das Politiker in dem Lobbygeflecht schwimmen wie auf der Wurstsuppe!

Was die Typen privat treiben interessiert mich einen Schmarn, nur Mitleid habe ich keinen. jetzt fällt die Meute über sie her die sie vorher "bedient" haben.

Sorry, bezog sich gröstenteils auf den vorherigen Post.



Da waren ja unsere DDR - Größen Weißenknaben gegen solche.......... !

DDR-Größen an der Macht,gab es die?
Was sind große Weißenknaben?
Oder meintest du Weizenknaben,oder doch eher Waisenknaben?
Hilfe Sachsen-Mann,du verwirrst mich....



ek40, lass doch Dein blödes Gesülze stecken !!

Oh ich sehe gerade Du einen Beifallsklatscher gefunden hast !


MfG
Jawa350
nach oben springen

#409

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 17.02.2013 19:13
von PF75 | 3.291 Beiträge

nun sollen sich ja laut Spiegel neue Akten angefunden haben die Herrn Wulff irgendwie belasten könnten.


nach oben springen

#410

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 09.03.2013 18:07
von PF75 | 3.291 Beiträge

Laut "focus" geht jetzt ja die Staatsanwaltschaft von Bestechung bzw. Bestechlichkeit aus und nicht mehr nur von Vorteilsnahme.
Mal sehen wie sich die Dinge weiter entwickeln oder wird es vieleicht eine Unendliche Geschichte ?


nach oben springen

#411

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 09.03.2013 22:30
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Da wird gerade das gesamte Privatvermögen der Deutschen, in Billionenhöhe im Rahmen des "Erfolgserlebnis EURO" verbraten und das Hauptthema in den Massenverblödungsblättern, ist der Ex-Präsident Wulff. Ob der nun 400 oder 800Euro bei einer Hotelübernachtung eingespart hat, kann doch vollkommen egal sein. Am Fall Wulff sollen angeblich 24 Ermittler seit einem Jahr arbeiten. Das sind bisher Kosten von geschätzt ca. 2. Mio. Euro.

Das zur gleichen Zeit eine menschenverachtende faschistische EU-Diktatur errichtet wird und Billionen Euro an Werten umverteilt werden, scheint keinen zu interessieren.




.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#412

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 09.03.2013 23:18
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Lieber Eisenacher!
Für wahre Probleme interessiert sich heute keiner mehr.Das ist beim Deutschen der Tunnelblick.Für Klatsch und Tratsch gibt es immer ein großes Publikum.
Ich hatte schon mal geschrieben,das sich das Allgemeininteresse zwischen Dschungelcamp und Bildzeitung bewegt.Will aber nicht alle über einen Kamm scheren.Die wahren Probleme rücken immer mehr in den Hintergrund.Ich habe das Gefühl,der Deutsche liebt es verdummt zu werden.
Hatten wir alles schon mal und nichts daraus gelernt.Und wer meint wir leben immer noch in einem Land wo Milch und Honig fließen,der wird in nicht allzu ferner Zukunft eines besseren belehrt.Auch Bundesgermanien sitzt auf einer sehr schwachen Blase.Wenn die platzt fangen viele an zu weinen und der Grieche fängt an zu lachen.


Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#413

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 09.03.2013 23:20
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #410
Laut "focus" geht jetzt ja die Staatsanwaltschaft von Bestechung bzw. Bestechlichkeit aus und nicht mehr nur von Vorteilsnahme.
Mal sehen wie sich die Dinge weiter entwickeln oder wird es vieleicht eine Unendliche Geschichte ?



Ist doch einfach wie immer.Da wird wieder ein Sündenbock aus Wullfs Umgebung geschlachtet,der ist an allem Schuld und vorbei ist die Geschichte.
Wie beim Parteispendenskandal der CDU.Da war es der böse Leisler-Kiep und keiner wusste von seinen Machenschaften.Wenn man Betrug,Korruption u.a. in diesem System von heut auf morgen ausrotten könnte,würde alles zusammenbrechen.Denn das sind die wichtigsten Stützen in diesem Land.


zuletzt bearbeitet 09.03.2013 23:25 | nach oben springen

#414

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 10.03.2013 10:05
von EK82I | 869 Beiträge

Man gibt wohl nicht eher Ruhe,bis man den Herrn Wulf im Knast hat.Er muss jemanden auf die Füsse getreten sein,der alles erdenkliche tut,mit Hilfe bestimmter Medien diesen Fall so zu beenden.Ich warte immer noch auf eine Stellungnahme seines Nachfolgers in dieser Sache,der wollte doch angeblich immer die Finger in offene Wunden legen.Wo bleibt eigentlich seine Stellungnahme zum getürkten Armutsbericht und die Rolle eines Röslers? OK,letzteres gehört hier nicht her,aber alles nur hohle Phrasen,was in diesem Staat aktuell so abläuft.


zuletzt bearbeitet 10.03.2013 10:06 | nach oben springen

#415

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 10.03.2013 10:13
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Wenn ich das richtig realisiert habe ist momentan ja nicht der Wulff sondern sein ehemaliger Referent unter Druck.
Wie nennt man das, Bauernopfer?
Einer muss der Böse sein und wenns der falsche ist, der Chrischan weiß sicherlich von Nix.


zuletzt bearbeitet 10.03.2013 10:15 | nach oben springen

#416

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 02.06.2013 14:14
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert..
Also, bei mir gibt´s schon CDs“, witzelte Christian Wulff. „Oder ich lade mir im Internet Musik, alles legal natürlich. Wie sehr man mich auch durchleuchtet, da ist nichts zu finden!“
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_1001287.html
Theo


nach oben springen

#417

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 13.11.2013 17:36
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Jetzt gehts los (oder auch nicht)
http://www.sueddeutsche.de/politik/proze...-euro-1.1817168

Zitat
Es ist ein Prozess, wie es ihn noch nicht gegeben hat und hoffentlich nie wieder geben wird. 22 Tage lang soll verhandelt werden wegen eines Betrags von derzeit sage und schreibe 753 Euro und 90 Cent; die Anklage behauptet, als Ministerpräsident sei Wulff für diesen Betrag zu kaufen, er sei für diese Summe in Sachwerten einem Freund gefällig gewesen.


Das ist doch mal eine Hausnummer oder besser gesagt peinlicher gehts nimmer.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#418

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 13.11.2013 18:19
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zwar ist Wulff als Angeklagter der Protagonist dieser Posse aber der Anfang der Kausalkette ist die Kostenlawine nach einer gescheiterten Ehe.
http://www.ardmediathek.de/das-erste/rep...mentId=18087526
Wenn jemand im mittleren Alter nach Jahrzehnten im gut bezahlten Berufen dermaßen abgebrannt in einen neuen Lebensabschnitt entlassen wird, dann gehört auch die gesamte Konstruktion dieses Rechtsstaats hinterfragt und Wulff ist hier nur eines von tausenden Opfern, die im Schatten der Gesellschaft ebenfalls mit Altlasten aus Unterhaltsverpflichtungen konfrontiert werden, die anderswo nur durch hochkriminelles oder fahrlässiges Verhalten in einer solchen Höhe zustande kommen.
Hier geht es nicht um Mitleid oder Solidarität, auch soll die Gesellschaft nicht für das Fremdversagen von Eheleuten herangezogen werden.
Hier mal ein paar Eckdaten http://www.das-maennermagazin.com/blog/c...g-nicht-leisten , hier sehen wir, wie krank diese ganze Gesellschaft ist und das ist alles noch außerhalb des Spielfeldes aber eben auch der Anfang vom Ende.
Als dann noch der von wem auch immer gespeiste Vernichtungsfeldzug der Medien ("Wer mit uns den Fahrstuhl hoch fährt, der fährt auch mit uns wieder runter") gegen Wulff in Gang kam, konnte ich nur noch den Kopf schütteln mit welchen Lappalien sich diese armseelige Pressemeute um die Quoten balgte, es war alles so fadenscheinig und plump, daß man gar nicht glauben konnte, was man Tag für Tag zu Sehen und Hören bekam, angefangen mit empörten Talkern (mit viel mehr Dreck am Stecken) in den TV- Shows bis hin zu regelrechten Hetzschriften, natürlich auch mit dem berechtigten Einwand, daß Wulff selbst den Moralapostel heraushängen ließ und ziemlich selbstgerecht seine Ämter ausübte, das war's aber auch schon mit den Makeln, aber wie gesagt, es geht um die harten Fakten.
Es ist wie eine Horde marodierender Landsknechte, die Dörfer niederbrennen und deren Bewohner ausrotten und einer davon läuft nur mit und raubt den Hühnerstall aus.
Wenn man nach den Prämissen des Wulff- Prozesses hierzulande Recht sprechen wollte, hätten wir über Nacht keine Politiker mehr.
Ich mag weder die CDU noch blankpolierte Politiker mit großkotzigen Ehefrauen aber dieses Verfahren, das garantiert auch dem Justizpersonal nicht nur wegen des lächerlich niedrigen Streitwerts keinen Spaß macht, ist einer der zehn größten Tiefpunkte meiner Nachwendeeindrücke von dieser mir aufgezwungenen Heimatrepublik.



LO-Wahnsinn und kassberg haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#419

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 13.11.2013 18:23
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Hackel39 im Beitrag #418
Zwar ist Wulff als Angeklagter der Protagonist dieser Posse aber der Anfang der Kausalkette ist die Kostenlawine nach einer gescheiterten Ehe.
http://www.ardmediathek.de/das-erste/rep...mentId=18087526
Wenn jemand im mittleren Alter nach Jahrzehnten im gut bezahlten Berufen dermaßen abgebrannt in einen neuen Lebensabschnitt entlassen wird, dann gehört auch die gesamte Konstruktion dieses Rechtsstaats hinterfragt und Wulff ist hier nur eines von tausenden Opfern, die im Schatten der Gesellschaft ebenfalls mit Altlasten aus Unterhaltsverpflichtungen konfrontiert werden, die anderswo nur durch hochkriminelles oder fahrlässiges Verhalten in einer solchen Höhe zustande kommen.
Hier geht es nicht um Mitleid oder Solidarität, auch soll die Gesellschaft nicht für das Fremdversagen von Eheleuten herangezogen werden.
Hier mal ein paar Eckdaten http://www.das-maennermagazin.com/blog/c...g-nicht-leisten , hier sehen wir, wie krank diese ganze Gesellschaft ist und das ist alles noch außerhalb des Spielfeldes aber eben auch der Anfang vom Ende.
Als dann noch der von wem auch immer gespeiste Vernichtungsfeldzug der Medien ("Wer mit uns den Fahrstuhl hoch fährt, der fährt auch mit uns wieder runter") gegen Wulff in Gang kam, konnte ich nur noch den Kopf schütteln mit welchen Lappalien sich diese armseelige Pressemeute um die Quoten balgte, es war alles so fadenscheinig und plump, daß man gar nicht glauben konnte, was man Tag für Tag zu Sehen und Hören bekam, angefangen mit empörten Talkern (mit viel mehr Dreck am Stecken) in den TV- Shows bis hin zu regelrechten Hetzschriften, natürlich auch mit dem berechtigten Einwand, daß Wulff selbst den Moralapostel heraushängen ließ und ziemlich selbstgerecht seine Ämter ausübte, das war's aber auch schon mit den Makeln, aber wie gesagt, es geht um die harten Fakten.
Es ist wie eine Horde marodierender Landsknechte, die Dörfer niederbrennen und deren Bewohner ausrotten und einer davon läuft nur mit und raubt den Hühnerstall aus.
Wenn man nach den Prämissen des Wulff- Prozesses hierzulande Recht sprechen wollte, hätten wir über Nacht keine Politiker mehr.
Ich mag weder die CDU noch blankpolierte Politiker mit großkotzigen Ehefrauen aber dieses Verfahren, das garantiert auch dem Justizpersonal nicht nur wegen des lächerlich niedrigen Streitwerts keinen Spaß macht, ist einer der zehn größten Tiefpunkte meiner Nachwendeeindrücke von dieser mir aufgezwungenen Heimatrepublik.


Ok, aber der war wohl doch käuflich und daran ist er einfach selber schuld und nicht irgendwelche Medien und auch dafür das er sich irgendwo des nachtens so eine ausgekochte Tussi geangelt hat hält sich mein Mitleid in Grenzen.


zuletzt bearbeitet 13.11.2013 18:28 | nach oben springen

#420

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 13.11.2013 18:29
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #419
Zitat von Hackel39 im Beitrag #418
Zwar ist Wulff als Angeklagter der Protagonist dieser Posse aber der Anfang der Kausalkette ist die Kostenlawine nach einer gescheiterten Ehe.
http://www.ardmediathek.de/das-erste/rep...mentId=18087526
Wenn jemand im mittleren Alter nach Jahrzehnten im gut bezahlten Berufen dermaßen abgebrannt in einen neuen Lebensabschnitt entlassen wird, dann gehört auch die gesamte Konstruktion dieses Rechtsstaats hinterfragt und Wulff ist hier nur eines von tausenden Opfern, die im Schatten der Gesellschaft ebenfalls mit Altlasten aus Unterhaltsverpflichtungen konfrontiert werden, die anderswo nur durch hochkriminelles oder fahrlässiges Verhalten in einer solchen Höhe zustande kommen.
Hier geht es nicht um Mitleid oder Solidarität, auch soll die Gesellschaft nicht für das Fremdversagen von Eheleuten herangezogen werden.
Hier mal ein paar Eckdaten http://www.das-maennermagazin.com/blog/c...g-nicht-leisten , hier sehen wir, wie krank diese ganze Gesellschaft ist und das ist alles noch außerhalb des Spielfeldes aber eben auch der Anfang vom Ende.
Als dann noch der von wem auch immer gespeiste Vernichtungsfeldzug der Medien ("Wer mit uns den Fahrstuhl hoch fährt, der fährt auch mit uns wieder runter") gegen Wulff in Gang kam, konnte ich nur noch den Kopf schütteln mit welchen Lappalien sich diese armseelige Pressemeute um die Quoten balgte, es war alles so fadenscheinig und plump, daß man gar nicht glauben konnte, was man Tag für Tag zu Sehen und Hören bekam, angefangen mit empörten Talkern (mit viel mehr Dreck am Stecken) in den TV- Shows bis hin zu regelrechten Hetzschriften, natürlich auch mit dem berechtigten Einwand, daß Wulff selbst den Moralapostel heraushängen ließ und ziemlich selbstgerecht seine Ämter ausübte, das war's aber auch schon mit den Makeln, aber wie gesagt, es geht um die harten Fakten.
Es ist wie eine Horde marodierender Landsknechte, die Dörfer niederbrennen und deren Bewohner ausrotten und einer davon läuft nur mit und raubt den Hühnerstall aus.
Wenn man nach den Prämissen des Wulff- Prozesses hierzulande Recht sprechen wollte, hätten wir über Nacht keine Politiker mehr.
Ich mag weder die CDU noch blankpolierte Politiker mit großkotzigen Ehefrauen aber dieses Verfahren, das garantiert auch dem Justizpersonal nicht nur wegen des lächerlich niedrigen Streitwerts keinen Spaß macht, ist einer der zehn größten Tiefpunkte meiner Nachwendeeindrücke von dieser mir aufgezwungenen Heimatrepublik.


Ok, aber der war wohl doch käuflich und daran ist er einfach selber schuld.



Es paßt aber nicht mehr in die Zeit, die moralische Hürde so hoch zu legen, ich wünschte auch es wäre anders aber diese gespielte Empörung der übrigen Horde ist einfach nur lächerlich.
Ich weiß, daß ich damit zehn Meter im Abseits stehe, aber ich habe Weißkragenkriminelles Pack wie Esser, Claasen, Hoeneß, Mehdorn....im Hinterkopf und für die gäbe es doch außerhalb der chinesischen Lösung gar keine Strafen mehr, wenn Wulff tatsächlich verurteilt werden sollte.
Da bin ja sogar ich dran, weil ich mir von den Bonuspunkten der vom Arbeitgeber bezahlten Bahncard 100 ein Handy zur privaten Verwendung habe schicken lassen, wegen eines ähnlichen Falles (Bonusmeilen) hat ja Gysi einst seinen Senatorposten abgegeben.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wowereit unter Druck
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
8 10.03.2012 22:04goto
von Rostocker • Zugriffe: 662
Nun doch 199.000 € für Wulff
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
35 13.03.2012 20:32goto
von Marder • Zugriffe: 1095
Wulff fällt auch im zweiten Wahlgang durch
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
21 11.07.2010 23:43goto
von SCORN • Zugriffe: 1774
Wulff VS. Gauck
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
145 25.06.2010 15:28goto
von YYYYYYYY • Zugriffe: 6838
20 Jahre Grenzöffnung: Wulff und Böhmer sollen kommen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
1 29.10.2008 18:55goto
von Zermatt • Zugriffe: 423

Besucher
9 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 672 Gäste und 47 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 47 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen