#301

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 21:49
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Kann uns etwas besseres passieren Scorn? Dieses System demontiert sich in den letzten 20 Jahren ganz langsam ohne das wir dazu einen Beitrag leisten müssen. Auf geht's, den Gauckler wählen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#302

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 21:55
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Kann uns etwas besseres passieren Scorn? Dieses System demontiert sich in den letzten 20 Jahren ganz langsam ohne das wir dazu einen Beitrag leisten müssen. Auf geht's, den Gauckler wählen.


feliks, sags doch mit gorbatschows worten: wer zu spät kommt....warten wir ab,das volk kennt den betrug schon lange.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 19.02.2012 21:57 | nach oben springen

#303

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 23:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von EK 82/2
[quote="Feliks D."].......................das volk kennt den betrug schon lange.
ek 82/2



Dem Volk geht es noch viel zu gut, sonst würde es sich doch keiner mehr gefallen lassen! Erst wenn die Verarmung so weit geht das der Mensch nichts mehr zu essen hat obwohl Er/Sie arbeitet, dann könnte sich was bewegen. Aber genau darauf wird geachtet, dass es eben nicht so weit kommt oder besser nicht so schnell.

Grüße


zuletzt bearbeitet 19.02.2012 23:40 | nach oben springen

#304

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 23:47
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

maxel mal ne schöne sache aus dem leben. ich fuhr gestern einen 400 eurojober der mehr taxigeld ausgab um zur arbeit zu kommen als er an diesem tag verdient weil die berliner verkehrsbetriebe streikten. wenn er streikt bekommt er kürzung der aufstockung vom amt. du hast recht, den deutschen geht es noch zu gut. überlege mal warum es 400 eurojobs gibt? den reichen wird geholfen und warum gibt es hartz4? das volk ruhig halten und dumm inklusive nachmittagsprogramm mit hartz4 serien die der verdummung dienen.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 19.02.2012 23:54 | nach oben springen

#305

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 09:28
von MajorTom | 217 Beiträge

Dieses Thema hier: http://juergenmeyer.blogger.de/stories/2004089/ ist ja zu seinem Glück in der Versenkung verschwunden...
Grüße vom Tom


Die DDR war meine Heimat, auch wenn nicht alles Gold war, was glänzte - wo die DDR war, ist meine Heimat nicht mehr


nach oben springen

#306

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 09:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SCORN
Nun, dann sollten wir uns auf einen elften Bundespräsidenten einstellen, der die geheimdienstliche Überwachung der Linkspartei für angemessen und das Buch von Thilo Sarrazin für politisch vorbildlich hält, für den Kapitalismus-Kritik der weltweiten Occupy Bewegung maßlos albern, soziale Einschnitte und Rente mit 67 absolut notwendig, der Atomausstieg gefühlsduselig und die berechtigte Sorge weiter Teile der Bevölkerung um ihre Lebensqualität abscheulich sind. Herzlichen Glückwunsch Gert!




Scorn, die von dir genannten Negativmerkmale sind doch die üblichen von der Linken vorgetragenen Argumente gegen Gauck. Sind für mich nicht von belang, weil diese Dinge, so er sie wirklich so sieht, in seinem neuen Amt gar nicht umsetzen kann, also von daher keine "Gefahr" droht. Ich denke, dass die Linke diese Diffammierungskampagne gegen Gauck lostritt, ist, weil er erstens schon der DDR Diktatur die Stirn geboten hat, weil er zweitens diesen ganzen Stasimüll aufgedröselt und publikgemacht hat und weil er keine Gelegenheit auslässt, die unrühmlich SED Vergangenheit wach zu halten, und das ist gut so. Für mich ist er ein mutiger Mann und ein Widerstandskämpfer gegen die kommunistische Herrschaft. Ich bin sicher, er wird ein guter Präsident für Deutschland.

Und ob die Linke ihn nun wählt oder nicht, was solls. Die Hunde bellen und die Karawane zieht weiter.




edit Fehler


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 20.02.2012 11:46 | nach oben springen

#307

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 09:43
von Alfred | 6.841 Beiträge

Gauck Widerstandskämpfer ?

Na dann beschäftige dich mal mit der Person.


nach oben springen

#308

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 10:09
von Gert | 12.354 Beiträge

na gut Widerstandskämpfer ist vielleicht ne Schublade zu hoch, jedoch hat er aktiv im Neuen Forum mitgearbeitet und zum Zusammenbruch des SED Staates damit beigetragen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#309

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 10:46
von damals wars | 12.113 Beiträge

Er hat auch aktiv mit dem MfS zusammengearbeitet!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#310

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 10:48
von Kimble | 397 Beiträge

@Gert: "Opposition" trifft es ganz gut. Ja das war Herr Gauck vor der Wende.

Es bellen nun genau die, von denen ich es auch erwartet habe, in so fern ist Gauck der richtige.
Könnte man fast schon als Qualitätsmerkmal werten.

Diese angebliche Stasi- Geschichte, die sogar in gewisser Weise eine war, soll krampfhaft als eine Zusammenarbeit
mit der Stasi kolportiert werden. Einen P.M. Diestel dafür als Kronzeuge zu nennen ist schon arg unverschämt.

Ich denke, G. hat mit denen wirklich gelegentlich Kontakt gehabt, das gibt er ja auch offen zu.
Dabei hat er aber mehr was für seine eigenen Leute tun wollen, nicht gegen sie.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 20.02.2012 10:49 | nach oben springen

#311

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 11:43
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Kimble
@Gert: "Opposition" trifft es ganz gut. Ja das war Herr Gauck vor der Wende.

Es bellen nun genau die, von denen ich es auch erwartet habe, in so fern ist Gauck der richtige.
Könnte man fast schon als Qualitätsmerkmal werten.

Diese angebliche Stasi- Geschichte, die sogar in gewisser Weise eine war, soll krampfhaft als eine Zusammenarbeit
mit der Stasi kolportiert werden. Einen P.M. Diestel dafür als Kronzeuge zu nennen ist schon arg unverschämt.

Ich denke, G. hat mit denen wirklich gelegentlich Kontakt gehabt, das gibt er ja auch offen zu.
Dabei hat er aber mehr was für seine eigenen Leute tun wollen, nicht gegen sie.




Kimble, die ganze Kirchenorganisation war doch bis in die höchsten Spitzen unterwandert von der Stasi, das weiss man doch nun schon seit der Wende. Ich kann die Kirchenleute auch verstehen, wenn sie für ihre Kirche etwas bewirken wollten, mussten sie einfach mit den Vertretern der Macht hier und da kooperieren und reden. Eine Frontalopposition um jeden Preis hätte gar nichts und niemandem genutzt. Diese Leute dann als Spitzel hinzustellen, halte ich für doch ein bischen weit hergeholt. ist eh alles Vergangenheit, schauen wir mal was Herr Gauck als Präsident bewirkt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#312

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 11:45
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars
Er hat auch aktiv mit dem MfS zusammengearbeitet!



................richtig, schon sein Vater hat im russischen GULAG in Sibirien aktiv für den Aufbau des Sozialismus gearbeitet. Das hat offenbar Tradition in der Familie G.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#313

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 11:57
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Ganz unumstritten ist der Gauck auch nicht. Auf jedem Fall wird er kein Merkel-Depp sein. Das ändert nichts daran, dass das ganze Verfahren der Nominierung sowie der "Wahl" demokratisch äußerst fragwürdig ist.
Diese intrigante und machtversessene Person im Kanzleramt musste erstmalig eine Niederlage einstecken.
Bleibt nur die Frage, wann denn wieder eine mediale Hetz- und Wühlkampagne einsetzen wird, wenn der neue BP,
wem auch immer, nicht in den Kram passt, wenn er zu unbequem wird.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#314

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 12:03
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wulff wäre ohne BILD noch in Amt und Würden, weiterhin war Gauck schon beim letzten mal Favorit der BILD. Schaut man sich die Schlagzeilen an dann hat das schon was für sich wie dort ein nach den Regeln der BStU MfS-Begünstigter zum "Freiheitskämpfer" gepuscht wird. Da wird keine Kampange einsetzen!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#315

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 12:22
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich stelle mir nur die frage, ob gauck dort auch anfängt mit echter aufarbeitung der regierungsgeschichte?
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#316

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 12:30
von Kimble | 397 Beiträge

@Gert: Richtig, von der Strasse weg einkassiert, und ohne wirklichen Grund.

Der Sohn soll zum Dank später mit denen zusammen gearbeitet haben ? Glaub ich nicht.
G. hätte man sicher schon als BSTU Chef fertig gemacht wenn da was gewesen wäre.
Und so dolle begünstigt wie z.B. Papa Hosenanzug war der schon gar nicht.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#317

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 12:37
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von Kimble
@Gert: Richtig, von der Strasse weg einkassiert, und ohne wirklichen Grund.




ach ja? nicht etwa weil der Verdacht bestand als Offizier der Großdeutschen Wehrmacht/KM in den lertzten Kriegstagen an Verbrechen beteiligt gewesen zu sein?


nach oben springen

#318

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 12:45
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat Gert:
Kimble, die ganze Kirchenorganisation war doch bis in die höchsten Spitzen unterwandert von der Stasi, das weiss man doch nun schon seit der Wende. Ich kann die Kirchenleute auch verstehen, wenn sie für ihre Kirche etwas bewirken wollten, mussten sie einfach mit den Vertretern der Macht hier und da kooperieren und reden. Eine Frontalopposition um jeden Preis hätte gar nichts und niemandem genutzt. Diese Leute dann als Spitzel hinzustellen, halte ich für doch ein bischen weit hergeholt. ist eh alles Vergangenheit, schauen wir mal was Herr Gauck als Präsident bewirkt.




Gert ein denkwürdiger Beitrag von Dir....
ick wees jetzt jarnich, wo ick mir den uff die Schnelle hinkopiere, passt er doch irgendwie zu allem....

Für Kirchenleute könnte man ja nun alle möglichen Leute einsetze... Bauarbeiter, Postmitarbeiter, Lehrer usw........ tja, ganz so einfach ist die Sache mit den Spitzeln eben doch nicht immer

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 20.02.2012 12:46 | nach oben springen

#319

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 12:48
von SCORN | 1.453 Beiträge

von der Mitbegründerein der "Grünen", der Autorin und Soziologin Jutta Ditfurth kommt folgender aktueller Artikel:

"Präsident Gauck der Prediger der verrohenden Mittelschicht

Mit Christian Wulff hat sich die politische Klasse eines lästig geworden kleinbürgerlichen korrupten Aufsteigers entledigt, während die viel größeren Geschäftemacher der Parteien weiter ungestört ihren Interessen nachgehen können.

Um die Peinlichkeit zu übertünchen, wurde nun Joachim Gauck, der Prediger für die verrohende Mittelschicht gerufen. Dass CDU/SPD/FDP und Grüne ihn gemeinsam aufstellen verrät uns, dass uns noch mehr Sozialstaatszerstörung, noch mehr Kriege und noch weniger Demokratie drohen. Einen wie ihn holt man, um den Leuten die Ohren vollzuquatschen.


Gaucks neoliberales Verständnis von Freiheit als Freiheit des Bourgeois, schließt soziale Menschenrechte aus. Von sozialer Gleichheit als Bedingung wirklicher Freiheit versteht er nichts. Mit der Agenda 2010 und ihren brutalen Folgen ist er sehr einverstanden, für die Betroffenen und ihre Proteste hat er stets nur Verachtung. Kritik am Kapitalismus findet Gauck lächerlich. Die Entscheidung zur Begrenzung der Laufzeit von AKWs gefühlsduselig.

Dem Krieg in Afghanistan hat Gauck die Treue gehalten, denn auch dieser Christ ist ein Krieger. In der Vertriebenfrage ist der künftige Bundespräsident ein Kumpan von Erika Steinbach und hat Probleme mit der polnischen Westgrenze. Was er von Demokratie und Humanismus hält, verrät er, indem er für die Verfassungsschutzüberwachung der Linkspartei eintritt und den Ideologen des Rassismus der Mitte, Thilo Sarrazin, "mutig" findet. Hat jemand je eine scharfe und überzeugende Kritik an Nazis von ihm gehört? Fremdenfeindlichkeit kann er verstehen, aber er schätzt es nicht, »wenn das Geschehen des deutschen Judenmordes in eine Einzigartigkeit überhöht wird«.

Gauck ist ein Anhänger der Totalitarismusideologie, der Gleichsetzung von Kommunismus und Faschismus. Mit seiner Aufstellung als Kandidat bekennen sich CDU/SPD/Grüne und FDP zu dieser unerträglichen reaktionären Weltsicht. Der Kandidat und die vier ihn aufstellenden Parteien passen zu einander."


nach oben springen

#320

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.02.2012 12:52
von Kimble | 397 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von Kimble
@Gert: Richtig, von der Strasse weg einkassiert, und ohne wirklichen Grund.




ach ja? nicht etwa weil der Verdacht bestand als Offizier der Großdeutschen Wehrmacht/KM in den lertzten Kriegstagen an Verbrechen beteiligt gewesen zu sein?




Das ist mir neu, ich hab da eine andere Version von Gauck gehört:

Gauck: "Er wurde mit 3 anderen Seemannskollegen verhaftet, weil sie jemanden gekannt hatten, der in den Westen abgehauen war."
"......wurde in Schwerin am Demmlerplatz zu 2x25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt"


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 20.02.2012 12:54 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wowereit unter Druck
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
8 10.03.2012 22:04goto
von Rostocker • Zugriffe: 662
Nun doch 199.000 € für Wulff
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
35 13.03.2012 20:32goto
von Marder • Zugriffe: 1095
Wulff fällt auch im zweiten Wahlgang durch
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
21 11.07.2010 23:43goto
von SCORN • Zugriffe: 1774
Wulff VS. Gauck
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
145 25.06.2010 15:28goto
von YYYYYYYY • Zugriffe: 6838
20 Jahre Grenzöffnung: Wulff und Böhmer sollen kommen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
1 29.10.2008 18:55goto
von Zermatt • Zugriffe: 423

Besucher
15 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1330 Gäste und 106 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 106 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen