#261

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 10:55
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Hackel39

Zitat von Mholzmichel
Ich denke eher, dass die überlegen wer am wenigsten Dreck am Stecken hat



...fällt mir ganz spontan der ehemalige Kandidat P. Sodann ein, aber die Linke ist ja von vorn herein erst mal ausgesperrt...
Man hat offenbar nach wie vor eine hysterische Angst vor Menschen mit Anstand, die ohne sich selbst zu beschädigen, Mißstände benennen und beseitigen könnten.




@ hackl willst du damit sagen, dass Herr Sodann Anstand hatte im Gegensatz zu anderen Kandidaten und wenn ja wie begründest du das ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#262

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 10:57
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Hackel39

Zitat von Mholzmichel
Ich denke eher, dass die überlegen wer am wenigsten Dreck am Stecken hat



...fällt mir ganz spontan der ehemalige Kandidat P. Sodann ein, aber die Linke ist ja von vorn herein erst mal ausgesperrt...
Man hat offenbar nach wie vor eine hysterische Angst vor Menschen mit Anstand, die ohne sich selbst zu beschädigen, Mißstände benennen und beseitigen könnten.




ich sehe den noch bei seiner ersten Kandidatur.... ehrlich gesagt einfach nur ein bissel peinlich der Mann!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#263

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 11:05
von damals wars | 12.204 Beiträge

Stimmt.
Da kann Wulff nicht mithalten.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#264

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 11:05
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wie wäre es denn mit diesem Herrn Schabowski?

Der Mann der für den Westen die Mauer öffnete und sich heute noch dazu öffentlichkeitswirksam im eigenen Dreck suhlt um den neuen Machthabern zu gefallen. So ein geläuterter "Charaktermensch" sollte doch im Westen parteiübergreifend seine Fans haben?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 19.02.2012 11:08 | nach oben springen

#265

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 11:15
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Wie wäre es denn mit diesem Herrn Schabowski?

Der Mann der für den Westen die Mauer öffnete und sich heute noch dazu öffentlichkeitswirksam im eigenen Dreck suhlt um den neuen Machthabern zu gefallen. So ein geläuterter "Charaktermensch" sollte doch im Westen parteiübergreifend seine Fans haben?




Feliks mit dem hast aber nur du ein Problem. Vielen Wessis ist der ziemlich schnuppe, bzw. die kennen den gar nicht. Aus dem letzteren Grund wäre der als Kandidat nicht zu vermitteln.

Ich habe aber gelesen, dass das für dich noch größere Schreckgespenst, Herr Gauck, von mehr als 50 % der Deutschen als Kandidat gewünscht wird. Mal sehen, ob er es macht und ob die Kandidatenfindungskommission dann über ihren eigenen Schatten springt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 19.02.2012 11:16 | nach oben springen

#266

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 11:18
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Wie wäre es denn mit diesem Herrn Schabowski?
(...)


Möglich. Intelligenz, Geschick, Talent oder gute Nerven sind für das Amt völlig unnötig..

ab Sek 36, nur direkt auf youtube (diese Seite ist vom Inhaber zulasten unserer Website zensiert)
Theo


zuletzt bearbeitet 19.02.2012 11:22 | nach oben springen

#267

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 11:25
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ach es ist möglich Filme für das einbetten auf bestimmten Seiten zu sperren? Schau an...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#268

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 11:36
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Hackel39

Zitat von Mholzmichel
Ich denke eher, dass die überlegen wer am wenigsten Dreck am Stecken hat



...fällt mir ganz spontan der ehemalige Kandidat P. Sodann ein, aber die Linke ist ja von vorn herein erst mal ausgesperrt...
Man hat offenbar nach wie vor eine hysterische Angst vor Menschen mit Anstand, die ohne sich selbst zu beschädigen, Mißstände benennen und beseitigen könnten.




@ hackl willst du damit sagen, dass Herr Sodann Anstand hatte im Gegensatz zu anderen Kandidaten und wenn ja wie begründest du das ?




Du müßtest seine Filme kenne, z.B. "Erscheinen Pflicht" und seine Einlassungen dazu.
Er war porentief ehrlich und hat auch zu DDR- Zeiten keineswegs alles mitgemacht und nicht jeder, der mit Biermann mitgezogen ist, war auch zu konstruktiver Kritik fähig.
Peter Sodann hatte auch öffentliche Auftritte, wollte sogar Ackermann einsperren- wenn Du das peinlich findest, ist es Deine Sache aber viele denken so und gemessen an den unverschämten Gehältern und der verdreckten ethischen Positionierung der Ackermänner von heute sind die Fehltritte von Wulff einfach nur noch lächerlich.
Aber wie ich schon sagte, wir haben den Blick für die Dimensionen verloren und fangen die Kausalkette des Unrechts viel zu spät auf der historischen Zeitleiste an.
Sodann stellt Grundsatzfragen und das ist es, was wir brauchen.



nach oben springen

#269

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 11:46
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Wie wäre es denn mit diesem Herrn Schabowski?

Der Mann der für den Westen die Mauer öffnete und sich heute noch dazu öffentlichkeitswirksam im eigenen Dreck suhlt um den neuen Machthabern zu gefallen. So ein geläuterter "Charaktermensch" sollte doch im Westen parteiübergreifend seine Fans haben?



Herr Schabowski möge nach Lochau ziehen, dorthin fahren täglich 2000 t Asche aus den Buna- Werken, die kann er sich über das Haupt streuen, das würde gerade so reichen.
Das ist das andere Extrem zu Frau Honecker, so kann jemand, auch wenn er dem Politbüro angehörte keine Lebensbilanz ziehen.
Die Sprachlosigkeit des Volkes der DDR und die Masken, die an den Tribünen vorbei liefen, eingeschlossen Hackel 1987 in Berlin (mit der schönen Jana auf den Schultern) , hat die DDR- Führung dorthin gebracht, wo sie gelandet ist, für die war alles eine heile Welt- an dieser Kulisse haben viele mitgewirkt, auch ohne nach Berlin zu fahren, das sollten wir niemals vergessen.
Die Bauchlandung mit der DDR war eine Kollektivleistung und wenn Schabowski das auch nicht sagen würde, das sollte bei aller Selbstkritik noch drin sein.



nach oben springen

#270

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 12:15
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von exgakl

Zitat von Hackel39

Zitat von Mholzmichel
Ich denke eher, dass die überlegen wer am wenigsten Dreck am Stecken hat



...fällt mir ganz spontan der ehemalige Kandidat P. Sodann ein, aber die Linke ist ja von vorn herein erst mal ausgesperrt...
Man hat offenbar nach wie vor eine hysterische Angst vor Menschen mit Anstand, die ohne sich selbst zu beschädigen, Mißstände benennen und beseitigen könnten.




ich sehe den noch bei seiner ersten Kandidatur.... ehrlich gesagt einfach nur ein bissel peinlich der Mann!




Worauf es ankommt ist nicht Glamour sondern Handwerk, was es an P. Sodann zu kritisieren gilt, ist wohl seine DDR- Fixierung was aber widerum daran liegt, daß die umfirmierte Region Ostdeutschland sonst keine Repräsentanten mehr hat.
In der Hitparade der Peinlichkeiten könnte man auch nahtlos Stoiber, D. Kleinert (legendäre Landtagsrede mit 2 Promille http://www.youtube.com/watch?v=rZVPziQBULQ ) u.v.a. einreihen und hier schließt sich wieder mal ein Kreis, nämlich daß jegliches Wühlen im Dreck immer zu Ergebnissen führt, s. a. Wulff.
Es ist an der Zeit, das große Ganze zu sehen und sich bei jeglichen Bewertungen nicht zu sehr auf die Medien zu fixieren.
Was Peter Sodann betrifft, stellt er gerade das Gedächtnis eines untergegangenen Staates zusammen, das ist fast schon so wertvoll wie Angelos Forum http://www.youtube.com/watch?v=rZVPziQBULQ.
Warten wir ab wie es ausgeht.



nach oben springen

#271

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 12:28
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Hackel39

Zitat von Gert

Zitat von Hackel39

Zitat von Mholzmichel
Ich denke eher, dass die überlegen wer am wenigsten Dreck am Stecken hat



...fällt mir ganz spontan der ehemalige Kandidat P. Sodann ein, aber die Linke ist ja von vorn herein erst mal ausgesperrt...
Man hat offenbar nach wie vor eine hysterische Angst vor Menschen mit Anstand, die ohne sich selbst zu beschädigen, Mißstände benennen und beseitigen könnten.




@ hackl willst du damit sagen, dass Herr Sodann Anstand hatte im Gegensatz zu anderen Kandidaten und wenn ja wie begründest du das ?




Du müßtest seine Filme kenne, z.B. "Erscheinen Pflicht" und seine Einlassungen dazu.
Er war porentief ehrlich und hat auch zu DDR- Zeiten keineswegs alles mitgemacht und nicht jeder, der mit Biermann mitgezogen ist, war auch zu konstruktiver Kritik fähig.
Peter Sodann hatte auch öffentliche Auftritte, wollte sogar Ackermann einsperren- wenn Du das peinlich findest, ist es Deine Sache aber viele denken so und gemessen an den unverschämten Gehältern und der verdreckten ethischen Positionierung der Ackermänner von heute sind die Fehltritte von Wulff einfach nur noch lächerlich.
Aber wie ich schon sagte, wir haben den Blick für die Dimensionen verloren und fangen die Kausalkette des Unrechts viel zu spät auf der historischen Zeitleiste an.
Sodann stellt Grundsatzfragen und das ist es, was wir brauchen.




Hackl peinlich fand ich es nicht ?
Hackl, zu den Gehältern und ähnlichen Vergünstigungen. Das Gehalt des Herrn Ackermann wird durch eine private Firma festgelegt und bezahlt. Daran kannst du und ich nichts ändern, daher ist es müßig sich darüber aufzuregen. Ich denke es ist auch keine gesellschaftliches Problem, weil es genauso müßig ist über das Gehalt des H. Ackermann zu dsikutieren wie über das Gehalt des Herrn Hackl oder Müller, Meier, Schulze.
Im Übrigen möchte ich mal all den selbsternannten Sozialkritikern in diesem Forum mal etwas sagen : Es gibt sicher an der Verhaltensweise Wulffs und auch anderer Politiker hier und da etwas zu kritisieren, was die Begünstigung derselben betrifft.
Andererseits frage ich in die Runde, welche Schnäppchen oder Vergünstungen hat jeder einzelne von uns in seinem Leben denn schon mal erfahren oder erhalten ? Habt ihr die immer zurückgewiesen mit dem Hinweis, das steht mir nicht zu oder es ist Korruption das anzunehmen ?
Ich für meine Person kann sagen, das ich übers Leben hier und da eine Vergünstigung oder Vorzugsbehandlung bekommen habe und diese dann auch gern genommen habe. Dazu stehe ich und daher bücke ich mich auch nicht um den ersten Stein zu werfen.
Das wäre nämlich scheinheilig.

Schönen Sonntag Gruß Gert

P.S. Meine Einlassung zu den Vergünstigungen war nicht als Wort zum Sonntag zu verstehen*grins*


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#272

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 13:02
von katerjohn | 559 Beiträge

Und ausserdem waren auch die Tatorte des Schauspielers Sodann sehenswert,im Gegensatz zu vielen anderen Tatort Teams ,immer gern zu sehen !! Der Mann hat für die Stadt Halle a.d.Saale einiges im kulturellen Bereich geleistet ,Hut ab.Soviel hat mancher OB nicht geleistet !


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
zuletzt bearbeitet 19.02.2012 13:56 | nach oben springen

#273

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 14:08
von damals wars | 12.204 Beiträge

Oberbürgermeisterin Petra Roth ist im Gespräch.
Wäre als Frau sogar für die Linke wählbar.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#274

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 15:34
von 94 | 10.792 Beiträge

Also da will ich mich jetzt auch mal an dem heiterem Kadidaten-Ratten, ups, immer diese freudschen Vertipper, natürlich -Raten beteiligen. Also die kreativste Idee hatte mMn bis jetzt SFGA mit Wowi, einfach nur *breitgrins*
Sachma, @SFGA, haste noch nix von Parteidisziplin gehört? Du mußt/solltest für jemand Anderes sein. Da komme ich mir ja mit meinem parteipolitisch korrekten Georg Schramm ja schon fast bissel bescheiden vor, obwohl der bestimmt nicht die Finger der Schwurhand kreuzt.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#275

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 16:33
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Hackel39

Zitat von Gert

Zitat von Hackel39

Zitat von Mholzmichel
Ich denke eher, dass die überlegen wer am wenigsten Dreck am Stecken hat



...fällt mir ganz spontan der ehemalige Kandidat P. Sodann ein, aber die Linke ist ja von vorn herein erst mal ausgesperrt...
Man hat offenbar nach wie vor eine hysterische Angst vor Menschen mit Anstand, die ohne sich selbst zu beschädigen, Mißstände benennen und beseitigen könnten.




@ hackl willst du damit sagen, dass Herr Sodann Anstand hatte im Gegensatz zu anderen Kandidaten und wenn ja wie begründest du das ?




Du müßtest seine Filme kenne, z.B. "Erscheinen Pflicht" und seine Einlassungen dazu.
Er war porentief ehrlich und hat auch zu DDR- Zeiten keineswegs alles mitgemacht und nicht jeder, der mit Biermann mitgezogen ist, war auch zu konstruktiver Kritik fähig.
Peter Sodann hatte auch öffentliche Auftritte, wollte sogar Ackermann einsperren- wenn Du das peinlich findest, ist es Deine Sache aber viele denken so und gemessen an den unverschämten Gehältern und der verdreckten ethischen Positionierung der Ackermänner von heute sind die Fehltritte von Wulff einfach nur noch lächerlich.
Aber wie ich schon sagte, wir haben den Blick für die Dimensionen verloren und fangen die Kausalkette des Unrechts viel zu spät auf der historischen Zeitleiste an.
Sodann stellt Grundsatzfragen und das ist es, was wir brauchen.




Hackl peinlich fand ich es nicht ?
Hackl, zu den Gehältern und ähnlichen Vergünstigungen. Das Gehalt des Herrn Ackermann wird durch eine private Firma festgelegt und bezahlt. Daran kannst du und ich nichts ändern, daher ist es müßig sich darüber aufzuregen. Ich denke es ist auch keine gesellschaftliches Problem, weil es genauso müßig ist über das Gehalt des H. Ackermann zu dsikutieren wie über das Gehalt des Herrn Hackl oder Müller, Meier, Schulze.
Im Übrigen möchte ich mal all den selbsternannten Sozialkritikern in diesem Forum mal etwas sagen : Es gibt sicher an der Verhaltensweise Wulffs und auch anderer Politiker hier und da etwas zu kritisieren, was die Begünstigung derselben betrifft.
Andererseits frage ich in die Runde, welche Schnäppchen oder Vergünstungen hat jeder einzelne von uns in seinem Leben denn schon mal erfahren oder erhalten ? Habt ihr die immer zurückgewiesen mit dem Hinweis, das steht mir nicht zu oder es ist Korruption das anzunehmen ?
Ich für meine Person kann sagen, das ich übers Leben hier und da eine Vergünstigung oder Vorzugsbehandlung bekommen habe und diese dann auch gern genommen habe. Dazu stehe ich und daher bücke ich mich auch nicht um den ersten Stein zu werfen.
Das wäre nämlich scheinheilig.

Schönen Sonntag Gruß Gert

P.S. Meine Einlassung zu den Vergünstigungen war nicht als Wort zum Sonntag zu verstehen*grins*




Sorry Gert, peinlich fand es exgakl, einen Beitrag über Dir.
Trotzdem sind diese Gehälter ein ethisches Problem, daß Politiker und sogar Gewerkschaftler sehr wohl ändern können, Beispiel Bahn AG.
Als Mehdorn sich von 1999 (Abgang Vorgänger Ludewig mit 500.000 Euro/ Jahr) bis 2005 das Gehalt versechsfachen konnte geschah das unter einem Aufsichtsrat in dem die Parität zwischen AN und AG besteht, auf der Arbeitnehmerseite stand die Vasallengewerkschaft transnet , mit der Oberzecke Hansen, dem späteren Kurzzeit- Arbeitsdirektor der DBAG als Vorsitzenden.
Im stimmberechtigten Aufsichtsrat der Arbeitgeberseite saßen gewählte Politiker, denen ein Sodann den Kopf gewaschen hätte, sofern er davon Kenntnis bekäme, das sind die Unterschiede zwischen einem lobbyverfilzten Präsidenten, der Rücksicht auf die Nebenjobs seiner Parteikollegen nehmen muß und einem Tatortkommissar im neuen Revier.
Aber Du hast Recht- wir werden es nicht ändern, die Wahl zum neuen Präsidenten ist ein neuer Lottosonntag bei dem ein weiteres Mal nur ganz wenige gewinnen werden.

Zu den Vorteilen, die man privat oder aus dem Arbeitsverhältnis heraus zugeschanzt bekommt, zähle ich z.B. meine Bahncard 100 mit der ich auch privat unbegrenzt Bahn fahren könnte, und genau deshalb werde ich nicht kandidieren, weil die Schmierfinken von der Presse mir das um die Ohren hauen würden, wenn es raus kommt.
Genau deshalb steige ich gar nicht erst ein in den Fahrstuhl nach oben.
Bitte nimm es mir aber ab, daß ich im Zusammenhang mit den Gehältern keine Neiddebatte lostreten will, ich hatte an anderer Stelle schon mal Teilzeitmilliardär Asbeck (Solarworld- Chef) in Schutz genommen als er über den Börsenkurs diesen Status gewonnen und inzwischen wieder verloren hat, das sind die Milliarden um die sich Spekulanten Tag für Tag balgen, die Millionen von Ackermann kosten die eine oder andere Schalterangestellte aber den Job, so wie Mehdorns Millionen einst Hackel den Job gekostet hatten-das ist der große Unterschied.
Der macht heute für doppelt so viel Geld die gleiche Arbeit bei der Privatbahn, was also genau hat Mehdorns Millionen gerechtfertigt ?



zuletzt bearbeitet 19.02.2012 16:41 | nach oben springen

#276

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 16:40
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert
Ich habe aber gelesen, dass das für dich noch größere Schreckgespenst, Herr Gauck, von mehr als 50 % der Deutschen als Kandidat gewünscht wird.


Da würde mich mal die Quelle interessieren. Also diese Umfrage kann es schon mal nicht sein
... http://www.telepolis.de/tp/umfrage/ergebnis/?nid=XJNbeOJR


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#277

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 16:44
von MajorTom | 217 Beiträge

Zitat von 94
Da würde mich mal die Quelle interessieren.


Ist doch ganz klar, 94: B..D am Sonntag...
Grüße vom Tom


Die DDR war meine Heimat, auch wenn nicht alles Gold war, was glänzte - wo die DDR war, ist meine Heimat nicht mehr


nach oben springen

#278

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 16:55
von Mike59 | 7.979 Beiträge

können ja auch diese 50% gewesen sein.
Nachdem der Reporter das Bild im Kasten, hatte haben sich diese 50% ganz schnell verkrümelt.

Muhahaha

Mike59

Angefügte Bilder:
gauck-2-540x304.jpg

nach oben springen

#279

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 17:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Gauck wurde doch schon durch die DDR protegiert, warum nun nicht auch weiter durch die BRD. So ein Kirchenmann ist da wendig wenn es sein muss.

Bei rein ökonomischer Sichtweise, Stichworte Ehrenpension und Verfalls- bzw.Restlaufzeit, wäre ich für Gauck!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#280

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 19.02.2012 17:39
von PF75 | 3.294 Beiträge

Für mich stellt sich bei diesem ganzen Theater die Frage,wenn das Amt des BP so angesehen ist warum lehnen es dann soviele Kandidaten vehement ab ?
Haben die alle irgendwo eine "Leiche im Keller" oder fürchten sie sich davor von der Bundesangie für ihre Politik mißbraucht zu werden ???


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wowereit unter Druck
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
8 10.03.2012 22:04goto
von Rostocker • Zugriffe: 670
Nun doch 199.000 € für Wulff
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
35 13.03.2012 20:32goto
von Marder • Zugriffe: 1099
Wulff fällt auch im zweiten Wahlgang durch
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
21 11.07.2010 23:43goto
von SCORN • Zugriffe: 1778
Wulff VS. Gauck
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
145 25.06.2010 15:28goto
von YYYYYYYY • Zugriffe: 6866
20 Jahre Grenzöffnung: Wulff und Böhmer sollen kommen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
1 29.10.2008 18:55goto
von Zermatt • Zugriffe: 427

Besucher
1 Mitglied und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 322 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen