#1

Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 16:00
von S51 | 3.733 Beiträge

Da ging mir doch gerade die Hutschnur hoch.
http://www.mdr.de/damals/euregeschichte/...erstand104.html

Eine Wachtmeisterschirmmütze der VP mit Mützenband "Ministerium für Staatssicherheit" in einem Artikel des MDR über die DDR!
Jauuuuul! Geht es noch schlimmer?
Was hat so ein Betrug mit Aufarbeitung der Geschichte zu tun?


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#2

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 16:28
von Rüganer (gelöscht)
avatar

@S51
was regst du dich noch darüber auf?
Ist doch überall so, da zeigt man im U-Boot Film über Hartenstein ein U-Boot mit 2 Leuten auf dem Turm. da latschen Leute auf dem Vorderdeck herum und würden jedes Alarmtauchen verhindern, da gibt es NVA - Leutnants mit Unteroffizierslitzen, aber zugegeben, dieses Ding, von dir eingestellt, ist das extremste. Unsere Enkel und Urenkel werden eines Tages glauben, die armen DDR - Bewohner liefen alle in Sträflingsklamottten herum und wurden pausenlos drangsaliert. Nebenbei war die NVA nur joke und an der Grenze ratterten ununterbrochen die Machinengewehre und vom Krachen der Minen bekam man Ohrenschmerzen. Hauptsache reißerisch, Hauptsache die Quote stimmt, Hauptsache es ist Action, ob es authentisch ist und die Wahrheit, dies ist uninteressant. Es sang sinngemäß mal ein Liedermacher: "Wer glaubt schon, was in der Zeitung steht?", heute muss man dies áuch auf das Fernsehen erweitern...


zuletzt bearbeitet 26.11.2011 16:29 | nach oben springen

#3

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 18:01
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Ist das nun Dummheit, bewusste Hetze oder ein große Sauerrei ?
Das schlimme ist nur das es immer mehr in Deutschland gibt die das glauben was Ihnen von so manchen Medien vorgesetzt wird !
Ich erlebe es immer noch das mir Leute aus den "gebrauchten" Bundesländern sagen - Ihr wart doch fast alle bei der Stasispitzel und arbeiten haben wir euch doch nach Wende erst beigebracht!
Das kommt eben von solcher bewussten Verblödung in den Medien. Was soll nur werden wenn wir echten Zeitzeugen nicht mehr auf der Welt sind?


MfG
Jawa350
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 18:41
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von S51
Eine Wachtmeisterschirmmütze der VP mit Mützenband "Ministerium für Staatssicherheit" in einem Artikel des MDR über die DDR!
Jauuuuul! Geht es noch schlimmer?
Was hat so ein Betrug mit Aufarbeitung der Geschichte zu tun?



Das hatte ich mich auch gedacht als ich die Website besucht hatte, ganz großes Kino. Aber so gefährlich können die von der Stasi ja dann nicht gewesen sein, konnte man ja schon von weitem erkennen mit den Schirmmützen. Es ist doch schön wenn Geschichte authentisch vermittel wird.

Zitat von Rüganer
Unsere Enkel und Urenkel werden eines Tages glauben, die armen DDR - Bewohner liefen alle in Sträflingsklamottten herum und wurden pausenlos drangsaliert.



Dies hat man den Westgermanen schon schon 1978 so erklärt mit unseren Kinder KZ, siehe unten. Ach ja, bewacht wurden die übrigens von so komischen Typen mit Schirmmützen wie im Link von S51.

Zitat von Feliks D.
Originalbeschreibung im Bundesarchiv: "ADN-ZB/Raphael/22.11.76 / Bez. Leipzig: / Es gelang der Fotoreporterin nicht, jeden dieser kleinen Frotte-Zwerge zu einem freundlichen Gesicht zu bewegen. Beim täglichen Planschen im krippeneigenen Schwimmbad sind die Mienen jedoch vorwiegend freundlich bis begeister. Damit sich niemand erkältet, haben die Krippenerzieherinnern die praktischen Umhänge genäht. Vom 16. Lebensmonat an gehen die Kleinen mit ihren Betreuerinnen in das im Keller gelegene Schwimm- und Planschbecken, das eine Wassertemperatur von 27 Grad hat. Auch der Kindergarten, der sich im selben Gebäude wie die Krippe in Torgau befindet, nutzt die ideale Badegelegenheit.

/ II. Text / ADN-Zentralbild/DDR / 5.7.78 / Ein WORLD PRESS FOTO für üble Anti-Sowjet-Hetze mißbraucht / Badefreuden für die Jüngsten - ein FOTO, aufgenommen von der ADN-Fotoreporterin Waltraud Raphael und am 22.11.1976 der internationalen Presse zur Verfügung gestellt. Auf der WORLD PRESS PHOTO-Ausstellung 1976 erhielt das Bild einen 2. Preis in der Kategorie "Das schöne Foto". Von der BRD-Monatszeitschrift "STIMME DER MÄRTYRER" wurde es jedoch als ein 'aus einem sowjetischen Kinder-KZ geschmuggeltes Bild' auf der Titelseite der Juni-Ausgabe 1978 veröffentlicht. [siehe Bild 183-T0624-015]"

Kommentar: 1978 verwendete eine bundesdeutsche christliche Organisation ein Bild aus der DDR, um auf die Unterdrückung im Osten aufmerksam zu machen. Tatsächlich handelte es sich um eine harmlose Aufnahme aus einer Kinderkrippe, wie die ADN im zweiten Text völlig richtig beanstandete. Stimme der Märtyrer hatte das Bild nur ausschnittsweise ohne Betreuerinnen gezeigt und behauptet: "Kinder in Häftlingskleidung. Ein aus einem Sowjet-KZ in der UdSSR geschmuggeltes Bild. Die Kinder wurden in einem Häftlingslager geboren und wachsen dort auf, bis die Eltern einmal entlassen werden."


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 26.11.2011 18:41 | nach oben springen

#5

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 19:47
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

In dem Fall diese Mütze auch nicht echt auf ebay
http://www.ebay.de/itm/DDR-Muetze-Minist...n-/370535847162
Das Bild im Eröffnungsthread wurde wohl von hier kopiert (ohne die Legende zu lesen!!!)
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServ...d=1267862302072
Theo


nach oben springen

#6

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 20:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von S51
Eine Wachtmeisterschirmmütze der VP mit Mützenband "Ministerium für Staatssicherheit" in einem Artikel des MDR über die DDR!
Jauuuuul! Geht es noch schlimmer?
Was hat so ein Betrug mit Aufarbeitung der Geschichte zu tun?



Das hatte ich mich auch gedacht als ich die Website besucht hatte, ganz großes Kino. Aber so gefährlich können die von der Stasi ja dann nicht gewesen sein, konnte man ja schon von weitem erkennen mit den Schirmmützen. Es ist doch schön wenn Geschichte authentisch vermittel wird.

Zitat von Rüganer
Unsere Enkel und Urenkel werden eines Tages glauben, die armen DDR - Bewohner liefen alle in Sträflingsklamottten herum und wurden pausenlos drangsaliert.



Dies hat man den Westgermanen schon schon 1978 so erklärt mit unseren Kinder KZ, siehe unten. Ach ja, bewacht wurden die übrigens von so komischen Typen mit Schirmmützen wie im Link von S51.

Zitat von Feliks D.
Originalbeschreibung im Bundesarchiv: "ADN-ZB/Raphael/22.11.76 / Bez. Leipzig: / Es gelang der Fotoreporterin nicht, jeden dieser kleinen Frotte-Zwerge zu einem freundlichen Gesicht zu bewegen. Beim täglichen Planschen im krippeneigenen Schwimmbad sind die Mienen jedoch vorwiegend freundlich bis begeister. Damit sich niemand erkältet, haben die Krippenerzieherinnern die praktischen Umhänge genäht. Vom 16. Lebensmonat an gehen die Kleinen mit ihren Betreuerinnen in das im Keller gelegene Schwimm- und Planschbecken, das eine Wassertemperatur von 27 Grad hat. Auch der Kindergarten, der sich im selben Gebäude wie die Krippe in Torgau befindet, nutzt die ideale Badegelegenheit.

/ II. Text / ADN-Zentralbild/DDR / 5.7.78 / Ein WORLD PRESS FOTO für üble Anti-Sowjet-Hetze mißbraucht / Badefreuden für die Jüngsten - ein FOTO, aufgenommen von der ADN-Fotoreporterin Waltraud Raphael und am 22.11.1976 der internationalen Presse zur Verfügung gestellt. Auf der WORLD PRESS PHOTO-Ausstellung 1976 erhielt das Bild einen 2. Preis in der Kategorie "Das schöne Foto". Von der BRD-Monatszeitschrift "STIMME DER MÄRTYRER" wurde es jedoch als ein 'aus einem sowjetischen Kinder-KZ geschmuggeltes Bild' auf der Titelseite der Juni-Ausgabe 1978 veröffentlicht. [siehe Bild 183-T0624-015]"

Kommentar: 1978 verwendete eine bundesdeutsche christliche Organisation ein Bild aus der DDR, um auf die Unterdrückung im Osten aufmerksam zu machen. Tatsächlich handelte es sich um eine harmlose Aufnahme aus einer Kinderkrippe, wie die ADN im zweiten Text völlig richtig beanstandete. Stimme der Märtyrer hatte das Bild nur ausschnittsweise ohne Betreuerinnen gezeigt und behauptet: "Kinder in Häftlingskleidung. Ein aus einem Sowjet-KZ in der UdSSR geschmuggeltes Bild. Die Kinder wurden in einem Häftlingslager geboren und wachsen dort auf, bis die Eltern einmal entlassen werden."






Es stimmt was Du schreibst, an dieses Bild kann ich mich auch sehr gut daran erinnern, wurde aber dann auch in der Ostpresse miesbraucht, für gegen Propaganda. Irgendwie konnte ich die gegen Propaganda auch verstehen, denn das war echt geschmacklos.

Grüße


nach oben springen

#7

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 20:15
von Matthias23 | 21 Beiträge

Na zumindest hat sich ja der Herstellter der Mütze große Mühe gegeben.
Ansonsten müßte man sich kaputtlachen , wenn die Sache nicht so erbärmlich wäre.

Matthias23


nach oben springen

#8

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 20:15
von Polter (gelöscht)
avatar

maxel22,

im Osten auch mißbraucht? Sollten die das so stehen lassen?
Vom Westen her war es sehr primitiv. Pool war zu sehen. Die Kinder wohlgenährt und glücklich Lachend. Nun ja, der Onkel Fotograf
hatte ne Banane aus der Sonderversorgung der Stasi mit.( Ist natürlich geheim! )

Und im Übrigen hatten wir den Betrug nicht schon mehrfach dargestellt? Glaubhaft, oder?
noch einmal für Ungläubige:
http://www.youtube.com/watch?v=ojlnDsZ-gxM&feature=related


nach oben springen

#9

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 20:19
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Zitat von maxel22

Es stimmt was Du schreibst, an dieses Bild kann ich mich auch sehr gut daran erinnern, wurde aber dann auch in der Ostpresse miesbraucht, für gegen Propaganda. Irgendwie konnte ich die gegen Propaganda auch verstehen, denn das war echt geschmacklos.

Grüße


http://www.bundesarchiv.de/oeffentlichke...ndex-25.html.de


Aber richtig gut gemacht, dieser Ausschnitt ist gut gewählt...
Theo


nach oben springen

#10

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 20:30
von damals wars | 12.172 Beiträge

Was ihr Euch nur aufregt.
Wenn sie jetzt Staatssicherheitsdienst oder Stazi oder Schild und Schwert draufgeschrieben hätten.

Euch kann man auch gar nichts recht machen.

Das Ding liegt sicher genau neben der Gefechtslampe.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#11

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 20:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Polter
maxel22,

im Osten auch mißbraucht? Sollten die das so stehen lassen?
Vom Westen her war es sehr primitiv. Pool war zu sehen. Die Kinder wohlgenährt und glücklich Lachend. Nun ja, der Onkel Fotograf
hatte ne Banane aus der Sonderversorgung der Stasi mit.( Ist natürlich geheim! )

Und im Übrigen hatten wir den Betrug nicht schon mehrfach dargestellt? Glaubhaft, oder?
noch einmal für Ungläubige:
http://www.youtube.com/watch?v=ojlnDsZ-gxM&feature=related



Das Wort missbraucht ist zugegebenermaßen falsch gewählt. Ich war damals 10 Jahre alt, wo ich das gesehen hatte. Da war ich schon “schockiert“ was der Westen so schreibt. Dann wurde es in der Presse richtig gestellt und im Ost Fernsehen wurde darüber berichtet. Deswegen hat sich dieses Bild nach so vielen Jahren bei mir eingebrannt, das ich es sofort wieder wusste. Auch hatte ich geschrieben das ich es verstehen kann, aber dafür war das Bild sicher nicht gemacht!

Grüße


zuletzt bearbeitet 26.11.2011 20:50 | nach oben springen

#12

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 21:49
von josy95 | 4.915 Beiträge

Für mich ist das ganze extrem primitiv!

Aber Primitivität ist nicht ungefährlich!

Besonders was nachfolgende Generationen darüber denken, weil unwissend!

Wär doch schööööööön gewesen, wenn man zu DDR- Zeiten so jeden MfS- ler gleich und sofort erkannt hätte, einschl. IM´s in Zivieloberbekleidung, aber mít Schirmmütze und entsprechendem Mützenband!

Wenn`s nicht so traurig wär, einfach lächerlich!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 26.11.2011 22:16 | nach oben springen

#13

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 21:58
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von josy95
Wär doch schööööööön gewesen, wenn man zu DDR- Zeiten so jeden MfS- ler gleich und sofort erkannt hätte, einschl. IM´s in Zivieloberbekleidung, aber muít Schirmmütze und entsprechendem Mützenband!



Ehh Du Harzbilly, haste wieder nicht aufgepasst was? Für IM gab es doch wohl die Armbinden analog zu denen der FH und FHG!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#14

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 22:15
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von josy95
Wär doch schööööööön gewesen, wenn man zu DDR- Zeiten so jeden MfS- ler gleich und sofort erkannt hätte, einschl. IM´s in Zivieloberbekleidung, aber muít Schirmmütze und entsprechendem Mützenband!



Ehh Du Harzbilly, haste wieder nicht aufgepasst was? Für IM gab es doch wohl die Armbinden analog zu denen der FH und FHG!





FH und FHG?????


Kannte nur GHG = Großhandelsgesellschaft. OGS = Obst, Gemüse, Speisekartoffeln!

Hoppla, war GHG nicht auch die Abkürzung für gucken, horchen, greifen?

VG josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 26.11.2011 22:15 | nach oben springen

#15

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 22:37
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Freiwillige Helfer der VP und FH der Grenztruppen


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#16

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 22:38
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

IMs mit Entzugserscheinungen können sich hier melden...
"Der Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität sucht laufend informelle Mitarbeiter (IM)..."
http://www.wirtschaftskriminalitaet.at/jobangebote.html
"Bekämpfung von wirtschaftlicher Schwer- und Schwerstkriminalität."
http://www.ferox.at/
Theo


nach oben springen

#17

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 22:52
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
IMs mit Entzugserscheinungen können sich hier melden...
"Der Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität sucht laufend informelle Mitarbeiter (IM)..."
http://www.wirtschaftskriminalitaet.at/jobangebote.html
"Bekämpfung von wirtschaftlicher Schwer- und Schwerstkriminalität."
http://www.ferox.at/
Theo



na da melden wir uns doch alle mal....wie sind die Verdienstmöglichkeiten?


nach oben springen

#18

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 23:12
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von eisenringtheo
IMs mit Entzugserscheinungen können sich hier melden...
"Der Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität sucht laufend informelle Mitarbeiter (IM)..."
http://www.wirtschaftskriminalitaet.at/jobangebote.html
"Bekämpfung von wirtschaftlicher Schwer- und Schwerstkriminalität."
http://www.ferox.at/
Theo



na da melden wir uns doch alle mal....wie sind die Verdienstmöglichkeiten?




Am liebsten auf 400 € Basis oder besser noch ganz für lau.

Mike59


nach oben springen

#19

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 26.11.2011 23:32
von josy95 | 4.915 Beiträge

Andere Frage.

Wo wird denn heute nicht (massiv) betrogen???

Besonders dann, wenn leichtfertig mit Steuerzahlers Geld umgegangen wird...!

Was sagte, schrieb einst Brecht sinngemäß?

Wenn man ans große Geld kommen will und überfällt eine Bank, ist das purer Dellitantismus.

Gründe eine Bank, und....!

€urobonds, €- Rettungsschirme, Finanzmarkt- und Bankenkriese(n) lassen grüßen!

Grüße an wen? An den Steuerzahler natürlich!

Masse der Wähler! Deutscher Michel! Legt Euch schlafen und schlaft tief und fest...!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 27.11.2011 12:05 | nach oben springen

#20

RE: Betrug im öffentlichen Fernsehen?

in Leben in der DDR 29.11.2011 17:28
von Angelo | 12.396 Beiträge

Bezug nehmend auf eure Beschwerden, hat der MDR folgendes auf seiner Facebook Seite veröffentlicht

Damals im Osten Das Bild , das Herr Alterio anspricht, ist auf der Website von mdre.de/damals als nicht originales Bild von dpa gekennzeichnet. Da es gleichwohl als Bild ohne diese Erläuterung mißverständlich ist, haben wir es ausgetauscht.Hier bei Facebookeinträgen können wir Bilder nicht einfach austauschen, ohne den Beitrag und die Kommentare zu löschen. Da wir dieses Bild aber nicht stehen lassen wollen, haben wir uns entschlosssen, den Beitrag in 24 Stunden zu löschen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und herzlichen Dank für den Hinweis !

Quelle:https://www.facebook.com/damals/posts/15...f_t=share_reply


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ausschnitte aus Kindersendungen im DDR Fernsehen 1960 - 1985
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Schlutup
0 22.01.2014 22:47goto
von Schlutup • Zugriffe: 1262
Film im rbb Fernsehen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Zaunkönig
4 06.07.2012 14:27goto
von Gert • Zugriffe: 599
Frage: Koproduktion DDR- mit Schweizer Fernsehen
Erstellt im Forum Leben in der DDR von GZB1
6 06.04.2011 15:23goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 700
Videotext im DDR-Fernsehen
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Major Tom
23 01.04.2011 14:53goto
von GZB1 • Zugriffe: 3029
Unser erster Fernseher
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Hans55
97 23.04.2012 21:30goto
von Gert • Zugriffe: 21209
Feindliches Fernsehen
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
87 02.12.2014 10:28goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 7670
Das DDR-Fernsehen-Erinnerungen
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Bunkerkommandant
26 14.05.2009 12:17goto
von manudave • Zugriffe: 1402

Besucher
33 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2663 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558072 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen