#21

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 22.11.2011 21:10
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Sehr Interessant das die "Ausbeutung" an der Höhe des Arbeitsentgeldes festgemacht wird.
Wenig Lohn = Ausbeutung; mehr Lohn = keine Ausbeutung.
Das da noch keiner von den Massen an Nationalökonomen, Volkswirten, Betriebswirten und Wirtschaftsweisen darauf gekommen ist.

Es gibt keinen Kapitalismus, es gibt kein Privateigentum an Produktionsmitteln, es gibt nur Lohn/Gehalt und ist das hoch genug sind alle glücklich und zufrieden.
Brave New World, es herrscht "Stabilität, Frieden und Freiheit".

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#22

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 23.11.2011 07:58
von Freedom (gelöscht)
avatar

Lohnabrechnung von 04/2010: 240h = 1340€ Netto.
Das war nur eins von vielen Beispielen. Die nicht nur mich betreffen.

Linie von Berlin nach Lyon und zurück gefahren und diverse anderen Destinationen die ein Monatliches Einkommen von 1270€ erbrachten

Ich war vom Juli - September von Deutschland zum Nordkap unterwegs. Nettolohn pro Monat 1120€.
Vergleiche ich da andere Länder wie die Ch - A - S - N wird empfindlich mehr entlohnt.
Ich meine das hier in diesen Land einiges nicht stimmt. Und ändern wird sich das Auspressen, der, die Tag täglich ums überleben kämpfen müssen gar nichts.


zuletzt bearbeitet 23.11.2011 08:04 | nach oben springen

#23

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 23.11.2011 08:42
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Freedom
Lohnabrechnung von 04/2010: 240h = 1340€ Netto.
Das war nur eins von vielen Beispielen. Die nicht nur mich betreffen.

Linie von Berlin nach Lyon und zurück gefahren und diverse anderen Destinationen die ein Monatliches Einkommen von 1270€ erbrachten

Ich war vom Juli - September von Deutschland zum Nordkap unterwegs. Nettolohn pro Monat 1120€.
Vergleiche ich da andere Länder wie die Ch - A - S - N wird empfindlich mehr entlohnt.
Ich meine das hier in diesen Land einiges nicht stimmt. Und ändern wird sich das Auspressen, der, die Tag täglich ums überleben kämpfen müssen gar nichts.



Erstaunlich, dass dennoch zumindest die Gewerkschaften keinen massiven Zulauf haben. "Einen Finger kann man brechen, eine Faust nicht". (oder so ähnlich)


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#24

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 23.11.2011 08:59
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von werner


Erstaunlich, dass dennoch zumindest die Gewerkschaften keinen massiven Zulauf haben. "Einen Finger kann man brechen, eine Faust nicht". (oder so ähnlich)



Das erstaunt mich schon gar nicht, weil es keine Lobby gibt.

Guter Freund von mir sollte nach 9h Arbeitszeit noch mal schnell ein Transfer von Berlin nach Leipzig und zurück durchführen. Die Firmenleitung wusste das er seine gesetzliche Lenkzeit längst erreicht hat. Sagst du was biste raus aus`m Spiel.

Ich habe persönlich das Glück das ich in einer 22jährigen Partnerschaft lebe wo vieles sich kompensiert.

Das war `s .


nach oben springen

#25

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 23.11.2011 09:25
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Freedom

Zitat von werner


Erstaunlich, dass dennoch zumindest die Gewerkschaften keinen massiven Zulauf haben. "Einen Finger kann man brechen, eine Faust nicht". (oder so ähnlich)



Das erstaunt mich schon gar nicht, weil es keine Lobby gibt.

Guter Freund von mir sollte nach 9h Arbeitszeit noch mal schnell ein Transfer von Berlin nach Leipzig und zurück durchführen. Die Firmenleitung wusste das er seine gesetzliche Lenkzeit längst erreicht hat. Sagst du was biste raus aus`m Spiel.

Ich habe persönlich das Glück das ich in einer 22jährigen Partnerschaft lebe wo vieles sich kompensiert.

Das war `s .




Und so sitzt jeder in seinem Kämmerlein und erträgt sein Elend?

Wo ist denn die Streikbereitschaft geblieben, wenn das Maß voll ist? Das meine ich mit dem Hinweis auf die Gewerkschaften. Aber wahrscheinlich ist das Elend noch nicht groß genug, um die Masse zum Aufstehen zu bringen. Dann braucht es keine Lobby mehr.

Also "Weiterrr, weiterrr ins Verderben . . . "


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#26

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 23.11.2011 09:33
von Udo | 1.267 Beiträge

Es würde schon reichen, wenn alle Hartzer und Aufstocker auf die Straße gehen würden. Sie haben ja nichts mehr zu verlieren, aber man hat sich eingerichtet und solange es für einen Flachbildschirm und das Handy reicht, passiert nicht wirklich was. Das nachmittägliche Fernsehprogramm ist einfach zu gut.


nach oben springen

#27

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 23.11.2011 15:04
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von werner

Zitat von Freedom
Lohnabrechnung von 04/2010: 240h = 1340€ Netto.
Das war nur eins von vielen Beispielen. Die nicht nur mich betreffen.

Linie von Berlin nach Lyon und zurück gefahren und diverse anderen Destinationen die ein Monatliches Einkommen von 1270€ erbrachten

Ich war vom Juli - September von Deutschland zum Nordkap unterwegs. Nettolohn pro Monat 1120€.
Vergleiche ich da andere Länder wie die Ch - A - S - N wird empfindlich mehr entlohnt.
Ich meine das hier in diesen Land einiges nicht stimmt. Und ändern wird sich das Auspressen, der, die Tag täglich ums überleben kämpfen müssen gar nichts.



Erstaunlich, dass dennoch zumindest die Gewerkschaften keinen massiven Zulauf haben. "Einen Finger kann man brechen, eine Faust nicht". (oder so ähnlich)




Gewerkschaften? Ist nicht dein Ernst, oder?



nach oben springen

#28

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 23.11.2011 16:18
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ne, der [Ernst] ist ja jetzt bei DIE LINKE!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#29

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 23.11.2011 17:56
von brummitga (gelöscht)
avatar

Hallo Freedom
Ich arbeite seit 1967 in den sogenannten alten Bundesländern ,habe bis heute noch nichts von Ausbeutung gemerkt .Und ich gehe am 1.1.20012 in Rente .
Gruß linamax [/quote]

Hallo linamax, dann leg dir schon mal einen Terminkalender zu. Denn der Begriff "Rente" ist eindeutig falsch. Ich habe mir angewöhnt, diesen Lebensabschnitt richtigerweise als "wohlverdineten Unruhestand" zu deklarieren. Wenn es nach dem 01.02.2012 bei Dir anders sein sollte, nehme ich alles zurück.
Gruß brummitga


nach oben springen

#30

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 23.11.2011 18:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Freedom
Lohnabrechnung von 04/2010: 240h = 1340€ Netto.
Das war nur eins von vielen Beispielen. Die nicht nur mich betreffen.

Linie von Berlin nach Lyon und zurück gefahren und diverse anderen Destinationen die ein Monatliches Einkommen von 1270€ erbrachten

Ich war vom Juli - September von Deutschland zum Nordkap unterwegs. Nettolohn pro Monat 1120€.
Vergleiche ich da andere Länder wie die Ch - A - S - N wird empfindlich mehr entlohnt.
Ich meine das hier in diesen Land einiges nicht stimmt. Und ändern wird sich das Auspressen, der, die Tag täglich ums überleben kämpfen müssen gar nichts.




Bin ja selbst Fahrer, dachte immer als Busfahrer hat man es viel besser? Ich hatte das im Nahverkehr (Raum Frankfurt/Main) ist aber auch eine sehr schlecht bezahlte Arbeit und das bei den vielen Std.

Grüße


zuletzt bearbeitet 23.11.2011 18:41 | nach oben springen

#31

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 24.11.2011 08:55
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von maxel22


Bin ja selbst Fahrer, dachte immer als Busfahrer hat man es viel besser? Ich hatte das im Nahverkehr (Raum Frankfurt/Main) ist aber auch eine sehr schlecht bezahlte Arbeit und das bei den vielen Std.

Grüße



Das ist die absolute Normalität in D. Viele Firmen bezahlen z.Bsp. im Reiseverkehr daher nur Almosen weil sie wissen das der Fahrer den Rest über die Küche kompensieren wird und muss. Was pro Fahrt - je nach Gesellschaft - viel oder wenig bedeuten kann.

Im Vergleich zu Lkw-Fahrer ( was ich früher mal war) habe ich es um Längen schon besser.


nach oben springen

#32

RE: Ein wenig hat er ja recht.

in DDR Zeiten 24.11.2011 14:37
von Heinz R. | 25 Beiträge

Zitat von Freedom
Lohnabrechnung von 04/2010: 240h = 1340€ Netto.



Ich fuhr vor 7 Jahren auch, allerdings LKW aber in Österreich und Fzg. wenn mit nach Hause. Bei dieser Stundenleistung hatte ich locker 'nen 1000er mehr in der Tasche als Du.

Angefügte Bilder:
tc.jpg

zuletzt bearbeitet 24.11.2011 14:41 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Altanschließer bekommen recht
Erstellt im Forum Themen vom Tage von bendix
18 21.12.2015 08:32goto
von Hanum83 • Zugriffe: 723
Rechte der Soldaten in der NVA
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von der alte Grenzgänger
144 13.08.2016 08:11goto
von Harsberg • Zugriffe: 8890
Razzia gegen Rechte
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Grenzläufer
5 13.05.2015 10:38goto
von Grenzläufer • Zugriffe: 336
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Chrissi
6 08.02.2015 22:02goto
von DoreHolm • Zugriffe: 577
Kreativ gegen Rechts :-)
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Barbara
550 28.12.2014 20:59goto
von rei • Zugriffe: 18274
Recht auf Erinnerung?
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von ABV
24 13.07.2014 13:44goto
von Barbara • Zugriffe: 2937
Recht auf Arbeit oder Pflicht zur Arbeit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Nostalgiker
52 29.06.2011 15:34goto
von Polter • Zugriffe: 6879

Besucher
25 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1640 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen