#41

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.04.2014 11:28
von elster427 | 789 Beiträge

Tut mir leid , dazu kann ich dir nichts sagen , da soetwas in Drewitz nicht vorkam.
Da bräuchten wir schon die Hilfe eines PK der Berliner Güst!
mfg Jan
Ach , um Fragen zubeantworten sind wir doch wohl hier im Forum!


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#42

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.04.2014 22:23
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Falls sich die Frage auf das MfS-Büro für Reise- und Besuchsangelegenheiten (Passierscheinstelle) in West-Berlin beziehen sollte, die fuhren keinen Mercedes oder Opel, oder was das für ein Westwagen ist. Ich kenne die nur mit Barkas, das waren immer so enge Kolonnen von zwei oder drei Autos, immer hellgrau und fast neu. Die fuhren tatsächlich über Invalidenstr. So'n Klappfix haben die aber glaube ich nicht am Eingang vorgezeigt. Das "Kuriergut" wurde im Barkas in großen, tragbaren Aktenkisten, so wie Sänften, transportiert. Mit denen liefen die morgens in ihre West-Büros und abends zurück in die Normannenstr. oder wo die herkamen. Einigermaßen kurios für Stasis.

https://www.berlin.de/lstu/ausstellung/mfs-wb.html


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.04.2014 22:27 | nach oben springen

#43

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.04.2014 17:12
von elster427 | 789 Beiträge

Hallo @Kalubke ,ich will mich bei diesen Klappkarten nicht festlegen , aber ich glaube mich zu erinnern , es sind Akkreditierungs Ausweise von Botschaftsangehörigen -Diplomaten- .Ich glaube mich zu erinnern , das damit der Grenzübertritt an bestimmten Berliner Güst möglich war.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#44

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.04.2014 21:12
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Hallo Elster427,

klingt plausibel. Was hältst Du von der Möglichkeit, dass der Wagen zu dem gleichen Fuhrpark wie der unten abgebildete Daimler gehört, der gerade die GüSt H-Heine Straße westwärts passiert? Das wäre dann der Fahrdienst von MAH/BKK/HA I, ehemals in der Schlegelstraße Nr. 9 ansässig. Die waren für Geheimgeschäfte mit dem Westen außerhalb der DDR-Handelsbilanz zuständig, wie z.B. das "Kirchengeschäft B" (Häftlingsfreikauf).

Gruß Kalubke



nach oben springen

#45

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.04.2014 07:06
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

HH-Str. kann ich nicht beurteilen.
Der einzige Ost-Benz, den ich in offizieller Mission kenne, ist der von Wolfgang Vogel. In protzigem Goldmetallic mit Ost-Berliner Nummer.
Hier auf der Grenzschleuse Glienicker Brücke.

http://www.chromjuwelen.com/images/cache...h860211_16b.jpg


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.04.2014 07:07 | nach oben springen

#46

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.04.2014 18:38
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Warum ist der Auszug aus dem BKA-Schulungsmaterial von Maik 59 entfernt worden. Kann das mal jemand erklären?
Gruß Kalubke



nach oben springen

#47

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.04.2014 19:24
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Schönen Dank auch an den Zensor. Ist ja wie in alten Zeiten.



nach oben springen

#48

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.04.2014 19:25
von 94 | 10.792 Beiträge

Da wird's wohl einem in der Hose gedonnert haben, odär?

Hier mal was leicht oT (soweit ist die Glienicker Brücke nicht weg?) zur Vogel-S-Klasse aus #45, das war die letzte S-Klasse. Danach gabs ein T-Modell (W124) und der war auch nimmer Protzig Goldmetallic ...

Quelle: chronikderwende.de

P.S. Zur Beschaffung der Fahrzeuge findet sich bissel Material in 3-11-017440-5 'Amtsmissbrauch und Korruption' ...
http://books.google.de/books?id=ICgsBdhd1UoC&pg=PA428


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Harzwanderer und diefenbaker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.04.2014 19:32 | nach oben springen

#49

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.04.2014 20:35
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Danke @94 für die Infos und Links.

Ist schon skurril, dass der Wirtschaftsminister Günther Mittag höchstpersönlich die Preise für einzelne eingekaufte Polt-Promi-Autos festlegt und dann noch deutlich unter dem für normale DDR-Bürger. Die waren schon sehr gönnerhaft untereinander damals.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#50

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.04.2014 20:36
von diefenbaker | 584 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #48


P.S. Zur Beschaffung der Fahrzeuge findet sich bissel Material in 3-11-017440-5 'Amtsmissbrauch und Korruption' ...
http://books.google.de/books?id=ICgsBdhd1UoC&pg=PA428


Interessante Leseprobe, aber das Buch soll 159,95 Euro kostem!
Dieser hohe Preis schließt wohl die meisten aus.



nach oben springen

#51

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.04.2014 20:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Von wem wurden die Peugots und Citröns bezahlt mit dem die Bezirksbosse der SED und Vorsitzenden des Rate des Bezirkes rum gefahren wurden( Dienstwagen)
Grüsse steffen52


nach oben springen

#52

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.04.2014 20:56
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sicher von derselben Institution die heute die Dienstwägen der Landratsämter zahlt, oder werden Dienstwägen heute privat angeschafft?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#53

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.04.2014 21:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #52
Sicher von derselben Institution die heute die Dienstwägen der Landratsämter zahlt, oder werden Dienstwägen heute privat angeschafft?

@Feliks D., waren aber Westautos die man nicht mit DDR-Mark bezahlen konnte! Ein Wolga oder Tatra, war den Herren wohl zu primitiv?
Grüsse steffen52


nach oben springen

#54

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.04.2014 21:26
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #52
Sicher von derselben Institution die heute die Dienstwägen der Landratsämter zahlt, oder werden Dienstwägen heute privat angeschafft?


Der Vollständigkeit halber. In dem von 94 gelinkten Buch geht`s nicht nur um Dienstwagen. Da wurde auch was für die Verwandschaft beschafft. Ist das heute immer noch so üblich? Vielleicht, wenn man als Polit-Promi mit Leuten wie Maschmann auf Du und Du ist. Aber dann zahlt der das erstmal und nicht das Amt oder der Staat. Aber mit Sicherheit ist irgend eine Gegenleistung dafür fällig. Und wer die wohl letzendlich bezahlt?

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 27.04.2014 21:27 | nach oben springen

#55

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 03.05.2014 18:56
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Mal ein Wort an die Leute mit außerordentlichen Zugriffsrechten auf die Beiträge im Forum:

Was sollte der Kinderkram letztens mit dem Löschen des von @Mike59 in #26 eingestellten Dokumentes? Das BKA-Material ist 26!!!!!!! Jahre alt und die darin genannten Personen tauchen auch in anderen öffentlich zugänglichen Unterlagen auf:

Beispiel 1:
Franz Roloff alias Vnu Nnu, Regierungsrat und Dezernent in der Grenzschutzdirektion Koblenz.
O-Quelle »Werner Brieske« (XV 2206/73) geführt von HV A IX/A/5,
Lit-Quelle: Müller-Enbergs: Anatomie der Staatssicherheit –HV A-

Beispiel 2:
Ernst Zettelheimer alias Erich Ziegenhain, Oberregierungsrat im hessischen Sozialministerium
Quelle »Hainfels« (XV 68/70) geführt von HV A SWT/XIII/2
1978 nach Übertritt von W. Stiller in DDR zurückgezogen , freiwillige Rückkehr in die BRD unter Inkaufnahme von Verurteilung und Haftstrafe
Lit-Quelle: Müller-Enbergs: Anatomie der Staatssicherheit –HV A-, Stiller: Der Agent

Also warum enthaltet ihr die Dokumente anderen zeitgeschichtlich interessierten Usern vor? Wo ist das Problem?

Ich denke ihr seid allen hier im Forum eine Antwort schuldig!!!!!!!

Wenn ihr weiter schweigt macht ihr Euch unglaubwürdig und untergrabt vor allem die Vertrauensbasis, auf der wir hier miteinander umgehen !!!!!


Gruß Kalubke



diefenbaker und MHL-er haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.05.2014 19:22 | nach oben springen

#56

RE: Mutmaßliche Grenzschleuse in Klein-Glienicke bei Potsdam

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.11.2014 22:34
von damals wars | 12.134 Beiträge

Das MfS nutzte sicher nicht das GMN, das die Gespräche es von allen Posten im Abschnitt mitgehört werden konnten.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1559 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557528 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen