#21

RE: Das DDR-Fernsehen-Erinnerungen

in Das Ende der DDR 13.05.2009 19:50
von manudave (gelöscht)
avatar

Im Fernsehen hab ich damals eigentlich immer nur die 17.50 Uhr Kracher, wie Colt Sievers o.ä. geschaut.
Auch die Olsenbande und Charly Chaplin waren sehr oft zu Gast im Schwarz-Weiß Fernseher.
Ostfernsehen war bei uns ganz selten drauf - wie sich das für Republikfeinde eben auch gehört.

Aber vielmehr kann ich mich an die Kinofilme erinnern, die wir mit der Schule immer anschauten:

Otto, der Film
Rumpelstilzchen
Schneeweißchen u. Rosenrot
Dornröschen
Der Holländer Michel

Und alles ohne Popcorn und Cola


nach oben springen

#22

RE: Das DDR-Fernsehen-Erinnerungen

in Das Ende der DDR 13.05.2009 22:31
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave

Und alles ohne Popcorn und Cola


Genau manudave, das stimmt. Damals hatten die Jugendlichen noch normale Figuren. Ok, Ausnahmen gabs immer.
Oh, jetzt habe ich schon wieder etwas gefunden, was damals besser war...oder war es schlechter weil es Popcorn und Coca Cola nicht gab?
. Bin durcheinander- wer hilft mir da wieder raus....?


nach oben springen

#23

RE: Das DDR-Fernsehen-Erinnerungen

in Das Ende der DDR 14.05.2009 09:41
von manudave (gelöscht)
avatar

Ich konnte nicht danach lechzen - ich kannte Popcorn gar nicht. So ging es vielen auch mit der Freiheit...


nach oben springen

#24

RE: Das DDR-Fernsehen-Erinnerungen

in Das Ende der DDR 14.05.2009 10:04
von turtle | 6.961 Beiträge

Hallo Augenzeuge,
Kann ich Cola und Popcorn verklagen? Die haben doch die Schuld an meiner Figur! Alternative wäre doch in Hamburg ein "Ostkino" aufzumachen mit DEFA- Filmen,Mosfilm.etc. natürlich ohne Cola und Popcorn!Vor Filmbeginn gibt es den Spot mit Walter Ulbricht"jeder Mann an jedem Ort,einmal in der Woche Sport" Natürlich machen die Zuschauer mit.Wenn dann DEFA-Der Augenzeuge kommt sind alle munter und aufnahmefähig!
Sollen da auch Vita-Cola und Wurzener-Kekse verboten werden? Als Einlassdienst nehmen wir einen in einer VOPO-Uniform,der kontrolliert! Die PDS als Sponsor ist auch denkbar!


nach oben springen

#25

RE: Das DDR-Fernsehen-Erinnerungen

in Das Ende der DDR 14.05.2009 11:15
von Rainman2 | 5.762 Beiträge
Zunächst eine Fernseherinnerung, damit ich etwas für den Thread tue: 2 sowjetische Spielfilme: "Der Bjelorussische Bahnhof" und "Bahnhof für zwei". Läuft gelegtlich noch auf mdr oder rbb.


Hallo Peter (turtle),

nein, Kontrolle im "Präsent 20"-Anzug! VoPo sieht zu gequält aus - das haben wir nicht nötig.

Die PDS heißt übrigens inzwischen Linkspartei, falls Dir da was entgangen sein sollte. Warum die das sponsorn sollen, weiß ich nicht - für Ostalgisches nimmt man doch eher die Super-Dingsbums Zeitschrift ...

Wurzener Kekse und Vita-Cola = ja! Vorfilm = ja. Walter muss nicht sein, ginge aber als nette Idee durch. Augenzeuge muss sein. Natürlich alles mit Gong angekündigt. Aber vor allem "mit Hasso Veidt an der Hammond-Orgel"! *
Wann starten wir das Projekt?

ciao Rainman


* Erläuterung: Hasso Veidt war ein Musiker aus/in Leipzig. Er spielte vor den Vorstellungen im Kino CAPITOL in der Petersstraße immer Live-Musik. Vor dem Film wurde auch immer ein Dia eingeblendet: "mit Hasso Veidt an der Hammond-Orgel". Ich glaube, jeder Leipziger, der in den 60-er und Anfang der 70-er Jahre ins Kino gegangen ist, kannte den Mann.

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 14.05.2009 11:17 | nach oben springen

#26

RE: Das DDR-Fernsehen-Erinnerungen

in Das Ende der DDR 14.05.2009 12:02
von turtle | 6.961 Beiträge

Hallo Rainman,
Aber natürlich die Hammond-Orgel im Capitol. Das gefiel mir immer! Wie der Spieler hieß hatte ich aber vergessen.Der "Präsent 20 Anzug" sagt mir nichts.Habe aber nichts dagegen,wenn Du Deinen zur Verfügung stellst.Aha jetzt bin ich schlauer, das ostdeutsche Gewebe "Präsent 20", das die SED-Parteiführung im Jahre 1969, zum zwanzigsten Jahrestag der Republikgründung, den Werktätigen zum Geschenk machte - daher der Name.
Von der Super-Dingsbumms Zeitschrift habe ich noch keine gekauft,da Du Dich damit scheinbar besser auskennst
könntest Du den Kontakt herstellen. Tatsächlich die PDS heißt jetzt Linkspartei. Ich Trottel habe die deshalb nicht auf meinem Wahlzettel gefunden. Dabei bin ich doch in die Sarah W.so verliebt,und überhaupt der Gregor,der Oskar, und alle die der Erich so lieb hatte! Wir werden das Projekt bei einem Ostbier in Eisenach besprechen. Nun trage ich noch etwas zum eigentlichen Thema bei.Der 1.DEFA Film nach 1945
" Die Mörder sind unter uns" war echt gelungen und auch heute noch sehenswert!Gruß Peter (Turtle)


nach oben springen

#27

RE: Das DDR-Fernsehen-Erinnerungen

in Das Ende der DDR 14.05.2009 12:17
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Tatsächlich die PDS heißt jetzt Linkspartei. Ich Trottel habe die deshalb nicht auf meinem Wahlzettel gefunden.


Ich sag oft noch SED, aber ist ja das gleiche...


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1225 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557970 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen