#61

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 09:06
von ABV | 4.202 Beiträge

Ich zitiee hier mal ein Antwortschreiben des -Bundesamtes für Verassungsschutz" welches der Webmaster einer sich mit der DDR befassenden Website auf eine Anfrage nach verbotenen Symbolen der ehemaligen DDR, erhielt:

Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) wurde durch Beschluss der Bundesregierung v. 26. Juni 1951 gem. Art. 9 Abs. 2 Grundgesetz verboten. Der Beschluss der Bundesregierung wurde im Bundesanzeiger Nr. 124 v. 30. Juni 1951 veröffentlicht. Das Bundesverwaltungsgericht hat am 16. Juli 1954 für Recht erkannt: "Die Vereinigung "Freie Deutsche Jugend (FDJ) in Westdeutschland" ist gemäß Art. 9 Abs. 2 des Grundgesetzes verboten.
Bisher sind keine Organisationen der ehemaligen DDR verboten worden. Insofern ist auch das Tragen oder Zeigen deren Symbole nicht verboten.
Inwieweit sich die Verbotsverfügung aus dem Jahre 1951 auch auf die FDJ der ehemaligen DDR bezieht, - und demzufolge das Verwenden von Symbolen der FDJ gem. § 86a StGB strafbar ist - ist bisher gerichtlich nicht abschließend geklärt. Eine Aussage zu dieser Frage kann von hier nicht geleistet werden.

Das Verbot bezieht sich also nur auf die " Freie Deutsche Jugend in Westdeutschland" und besteht bereits seit 1951. Das Tragen von Symbolen unserer guten alten FDJ, inklusive Blauhemd, ist nach wie vor nicht strafbar.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#62

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 09:19
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von GZB1
Im Nachwuchs der CDU gibt es anläßlich des gegenwärtigen Parteitages in Leipzig etwas krude Vorstellungen von der Bewältigung der DDR-Zeit:

"...Die Junge Union beantragt ein Verbot von DDR-Symbolen. In ihrem Antrag heißt es: „Die Verbreitung und Verwendung von Symbolen aus der Zeit der DDR soll - analog zu rechtsradikalen Symbolen - (...) strafbar gemacht werden. Ferner muss auch geprüft werden, ob die Verherrlichung der DDR durch sogenannte „Ostalgie“-Produkte ebenfalls verboten werden kann...“

http://nachrichten.lvz-online.de/nachric...g-a-113474.html

Ob das was hilft?

Früher hieß es immer, was verboten ist macht doppelt soviel Spaß!




...sind das etwa die "jungen Wilden" wieder???

...die Milchreisbubis, die von Pappis Aktiengewinnen und Diäten gefüttert, von Bezügen aus väterlich und mütterlich selbstinstallierten Selbstversorgersystemen maßlos und total realitätsfern verwöhnt wie einst die 68- er die Gesellschaft die Welt verbessern wollen?

Oder sind es naive, spätpubertierende Jungkrawattenträger, denen einfach nichts besseres einfällt...???


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 15.11.2011 12:13 | nach oben springen

#63

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 09:24
von Rostocker | 7.716 Beiträge

Zitat von ABV
Ich zitiee hier mal ein Antwortschreiben des -Bundesamtes für Verassungsschutz" welches der Webmaster einer sich mit der DDR befassenden Website auf eine Anfrage nach verbotenen Symbolen der ehemaligen DDR, erhielt:

Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) wurde durch Beschluss der Bundesregierung v. 26. Juni 1951 gem. Art. 9 Abs. 2 Grundgesetz verboten. Der Beschluss der Bundesregierung wurde im Bundesanzeiger Nr. 124 v. 30. Juni 1951 veröffentlicht. Das Bundesverwaltungsgericht hat am 16. Juli 1954 für Recht erkannt: "Die Vereinigung "Freie Deutsche Jugend (FDJ) in Westdeutschland" ist gemäß Art. 9 Abs. 2 des Grundgesetzes verboten.
Bisher sind keine Organisationen der ehemaligen DDR verboten worden. Insofern ist auch das Tragen oder Zeigen deren Symbole nicht verboten.
Inwieweit sich die Verbotsverfügung aus dem Jahre 1951 auch auf die FDJ der ehemaligen DDR bezieht, - und demzufolge das Verwenden von Symbolen der FDJ gem. § 86a StGB strafbar ist - ist bisher gerichtlich nicht abschließend geklärt. Eine Aussage zu dieser Frage kann von hier nicht geleistet werden.

Das Verbot bezieht sich also nur auf die " Freie Deutsche Jugend in Westdeutschland" und besteht bereits seit 1951. Das Tragen von Symbolen unserer guten alten FDJ, inklusive Blauhemd, ist nach wie vor nicht strafbar.

Gruß an alle
Uwe



Das ist doch klasse In Stapelburg Harz darf ich das Blauhemd tragen und in Bad Harzburg hab ich den Verfassungsschutz dafür am A........-----(Spass)


nach oben springen

#64

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 09:30
von utkieker | 2.913 Beiträge

Zitat von ABV
Ich zitiee hier mal ein Antwortschreiben des -Bundesamtes für Verassungsschutz" welches der Webmaster einer sich mit der DDR befassenden Website auf eine Anfrage nach verbotenen Symbolen der ehemaligen DDR, erhielt:

Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) wurde durch Beschluss der Bundesregierung v. 26. Juni 1951 gem. Art. 9 Abs. 2 Grundgesetz verboten. Der Beschluss der Bundesregierung wurde im Bundesanzeiger Nr. 124 v. 30. Juni 1951 veröffentlicht. Das Bundesverwaltungsgericht hat am 16. Juli 1954 für Recht erkannt: "Die Vereinigung "Freie Deutsche Jugend (FDJ) in Westdeutschland" ist gemäß Art. 9 Abs. 2 des Grundgesetzes verboten.
Bisher sind keine Organisationen der ehemaligen DDR verboten worden. Insofern ist auch das Tragen oder Zeigen deren Symbole nicht verboten.
Inwieweit sich die Verbotsverfügung aus dem Jahre 1951 auch auf die FDJ der ehemaligen DDR bezieht, - und demzufolge das Verwenden von Symbolen der FDJ gem. § 86a StGB strafbar ist - ist bisher gerichtlich nicht abschließend geklärt. Eine Aussage zu dieser Frage kann von hier nicht geleistet werden.

Das Verbot bezieht sich also nur auf die " Freie Deutsche Jugend in Westdeutschland" und besteht bereits seit 1951. Das Tragen von Symbolen unserer guten alten FDJ, inklusive Blauhemd, ist nach wie vor nicht strafbar.

Gruß an alle
Uwe


Hallo Uwe,

Mein Vater wurde zunächst nicht zum Studium zugelassen, weil er seine FDJ- Marken nicht geklebt hatte. Als ich mein Studium begann, hat sich ausser mein Vater niemand für meine Markensammlung interressiert. Im Grunde genommen hätte es auch niemand zur Kenntnis genommen ob ich wirklich Mitglied der FDJ bin, Hauptsache ich trage zu besonderen Anlässen das Blauhemd. Die Symbolik war also mehr wert als das eigentliche Engagement - bekloppter gehts wirklich nicht

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#65

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 09:41
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von utkieker

Zitat von ABV
Ich zitiee hier mal ein Antwortschreiben des -Bundesamtes für Verassungsschutz" welches der Webmaster einer sich mit der DDR befassenden Website auf eine Anfrage nach verbotenen Symbolen der ehemaligen DDR, erhielt:

Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) wurde durch Beschluss der Bundesregierung v. 26. Juni 1951 gem. Art. 9 Abs. 2 Grundgesetz verboten. Der Beschluss der Bundesregierung wurde im Bundesanzeiger Nr. 124 v. 30. Juni 1951 veröffentlicht. Das Bundesverwaltungsgericht hat am 16. Juli 1954 für Recht erkannt: "Die Vereinigung "Freie Deutsche Jugend (FDJ) in Westdeutschland" ist gemäß Art. 9 Abs. 2 des Grundgesetzes verboten.
Bisher sind keine Organisationen der ehemaligen DDR verboten worden. Insofern ist auch das Tragen oder Zeigen deren Symbole nicht verboten.
Inwieweit sich die Verbotsverfügung aus dem Jahre 1951 auch auf die FDJ der ehemaligen DDR bezieht, - und demzufolge das Verwenden von Symbolen der FDJ gem. § 86a StGB strafbar ist - ist bisher gerichtlich nicht abschließend geklärt. Eine Aussage zu dieser Frage kann von hier nicht geleistet werden.

Das Verbot bezieht sich also nur auf die " Freie Deutsche Jugend in Westdeutschland" und besteht bereits seit 1951. Das Tragen von Symbolen unserer guten alten FDJ, inklusive Blauhemd, ist nach wie vor nicht strafbar.

Gruß an alle
Uwe


Hallo Uwe,

Mein Vater wurde zunächst nicht zum Studium zugelassen, weil er seine FDJ- Marken nicht geklebt hatte. Als ich mein Studium begann, hat sich ausser mein Vater niemand für meine Markensammlung interressiert. Im Grunde genommen hätte es auch niemand zur Kenntnis genommen ob ich wirklich Mitglied der FDJ bin, Hauptsache ich trage zu besonderen Anlässen das Blauhemd. Die Symbolik war also mehr wert als das eigentliche Engagement - bekloppter gehts wirklich nicht

Gruß Hartmut!




Stimmt, Hartmut! Es ging in dieser Frage, wie so oft nur um den "schönen Schein". Die DDR war ein Land der Selbstbetrüger

Viele Grüße aus dem Oderland
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#66

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 09:47
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hartmut,

es gab aber auch viele Menschen die waren gern in der FDJ und haben da einiges organisiert / bewegt.


nach oben springen

#67

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 10:11
von damals wars | 12.113 Beiträge

Warum kann man nicht schreiben: Ich bin ein Selbstbetrüger!
Weshalb werden alle ungefragt einbezogen?

Die DDR hat doch jeder anders erlebt, sieht man doch an den Beiträgen in diesem Forum.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#68

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 11:27
von Kimble | 397 Beiträge

Zitat von Alfred
Hartmut,

es gab aber auch viele Menschen die waren gern in der FDJ und haben da einiges organisiert / bewegt.



Da fällt mir die Einrichtung von Jugendklubs, Jugendtourist und Weltfestspiele ein.
Da ging ohne FDJ wirklich fast gar nichts.

Den FDJ- Alltag haben doch vorwiegend "Funktionäre" gelenkt und der Rest war nur dabei weil es eben so erwartet wurde.
Mitläufer also. Ist auch ganz normal so in der Gesellschaft. Nur etwa 10 % der Menschen können klar nachdenken.
Der Rest läßt sich treiben und ist recht denkfaul und glaubt alles was in der Zeitung mit den großen Buchstaben steht z.B.

Das mit dem "gerne" hatte sich für mich spätestens dann erledigt, als ich zu gewissen Anlässen mein Blauhemd
mal vergessen hatte und dafür ordentlich zusammeng......... wurde, so als ob davon gleich die Welt untergehen würde.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 15.11.2011 11:28 | nach oben springen

#69

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 12:12
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Alfred
Hartmut,

es gab aber auch viele Menschen die waren gern in der FDJ und haben da einiges organisiert / bewegt.




@Alfred, ich war nicht in der FDJ und habe trotzdem was bewegt...., auch wenn man mich wegen diesem Umstands (Nicht- FDJ- Mitglied) oft benachteiligt, heute würde ich sagen, diskriminiert hat.

Da ist eben der feine Unterschied in unseren Welten, in unseren Lebenswegen und den darin gemachten Erfahrungen!

Habe und werde jedoch niemals einen schief anschauen oder gar verurteilen, weil er den anderen und damals durchaus bequemeren Weg gegangen ist. Und das erst recht, seit ich einige User hier nicht nur persönlich kenne, wie z. Bsp. @Rainman2, @ABV und @Stabsfähnrich, um nur einige hier zu nennen!

In diesem Sinne, schöne Grüsse aus dem Harz (nicht aus Kassel!)

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 15.11.2011 12:12 | nach oben springen

#70

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 12:16
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Rostocker
[quote="ABV"]Ich zitiee hier mal ein Antwortschreiben des -Bundesamtes für Verassungsschutz" welches der Webmaster einer sich mit der DDR befassenden Website auf eine Anfrage nach verbotenen Symbolen der ehemaligen DDR, erhielt:


Das ist doch klasse In Stapelburg Harz darf ich das Blauhemd tragen und in Bad Harzburg hab ich den Verfassungsschutz dafür am A........-----(Spass)




@Rostocker, da lach ich doch gern und laut mit!


Aber da siehst Du mal wieder, wo wir leben, dank Förderalismus (-reform) und anderer netter Regelungen aus der Zeit des Feudalismus und Kleinstaaterei..., vom Bildungswesen unseres Nachwuchses mal gar nicht zu sprechen!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#71

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 20:36
von utkieker | 2.913 Beiträge

Zitat von Alfred
Hartmut,

es gab aber auch viele Menschen die waren gern in der FDJ und haben da einiges organisiert / bewegt.


Hallo Alfred,

Klar ich war Mitglied der FDJ, in meiner Seminargruppe war ich sogar ihr Sekretär - hat mich meine Mitgliedschaft davon abgehalten mich zu engagieren? Mit Sicherheit nicht, ich sah es als meine Aufgabe an mich für meine Kommilitonen einzusetzen und hatte damit auch Rückendeckung aus meiner Seminargruppe, wenn ich mich gegen die Schul- und Parteileitung durchsetzen mußte.
Ich freue mich über jeden Jugendfreund mit und ohne Blauhemd, die was auf die Beine gestellt haben aber ich tue es doch nicht der Symbolik wegen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#72

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 20:49
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning

Zitat
Vor diesem historischen Vergleich trage und bewahre ich die Symbole des einzigen deutschen Friedensstaates, auch wenn er Schwächen und Fehler hatte, doch mit Stolz und Ehre!


Da schliesse ich mich doch an!



sehe ich auch so und schließe mich an


nach oben springen

#73

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 16.11.2011 03:37
von karlbär (gelöscht)
avatar

Die haben sie doch ins Gehirn gekackt.


nach oben springen

#74

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 16.11.2011 08:33
von Polter (gelöscht)
avatar

Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

Hat die Nachwuchselite und die Politik keine anderen Sorgen? Nun soll sich ja die Bundestagsfraktion der CDU/CSU damit beschäftigen.
Selbst das beste Verbot muß durchgesetzt werden, oder? Wer soll es bitte schön machen? Die überforderte Polizei oder gar der arg
ramponierte Verfassungsschutz? NPD- Verbot bekommt man nicht hin, aber das Tragen des Grabschmuckes der toten Oma DDR soll
verboten werden.


nach oben springen

#75

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 16.11.2011 09:26
von brummitga (gelöscht)
avatar

Zitat von karlbär
Die haben sie doch ins Gehirn gekackt.



Da frag ich doch mal genau so höflich zurück: Hast du mal deinen IQ prüfen lassen ?


nach oben springen

#76

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 16.11.2011 09:49
von Pit 59 | 10.125 Beiträge

Das ist mir sowas von Egal,ob die Verboten werden oder nicht.Die wenigen die sich damit Rühmen tun das doch nur Anonym im Internet.


nach oben springen

#77

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 16.11.2011 10:12
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von Pit 59
Das ist mir sowas von Egal,ob die Verboten werden oder nicht.Die wenigen die sich damit Rühmen tun das doch nur Anonym im Internet.



Ja, ist mir auch egal wer da was denkt oder forder.
Mein Gurtkoppel halten auch weiterhin meine Jeans auf dem Leib und da bleibt es. Sollte irgendeiner versuchen mir das wegzuhehmen, dann muss ich ihm schmerzlich klarmachen, dass das ein Teil meiner Jugend war und bleibt.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#78

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 16.11.2011 11:10
von damals wars | 12.113 Beiträge

Unterstützer melden sich hier:

http://www.ostalgie-nein-danke.de/

Aus dem Land der Frühaufsteher ist noch nicht einer dabei.
Sicher steht die JU hier später auf.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#79

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 16.11.2011 11:35
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars
Unterstützer melden sich hier:

http://www.ostalgie-nein-danke.de/

Aus dem Land der Frühaufsteher ist noch nicht einer dabei.
Sicher steht die JU hier später auf.



Welches Land ist denn das ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#80

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 16.11.2011 11:41
von josy95 | 4.915 Beiträge

Um die Grundfrage aus meiner Sicht zu beantworten:

Die überwiegende Zahl der Symbole aus DDR- Zeiten gehört aus meiner Sicht nicht verboten.

Über eine "unerwünschte Verwendung" im Sinne von Moral, besonders im Umgang mit echten Opfern sollte man doch verstärkt nachdenken, da fällt mir z. Bsp. die "Aktion Kornblume", "Ungeziefer" aus der Hochzeit des kalten Krieges, der Hochzeit des Stalinismus spontan ein!

Differenzierter sollte jedoch man den Umgang eventuel demokratiefeindlicher Einzelgänger, Unverbesserlicher, eben ewig Gestriger damit sehen.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 16.11.2011 14:34 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Meine Zeit im GAR 40 Teil 4
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
8 20.04.2015 13:42goto
von SiK90 • Zugriffe: 1272
Meine Zeit im GAR 40 Oranienburg - Teil 2
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
1 03.03.2015 11:34goto
von rotrang • Zugriffe: 1708
Paßkontrollstempel - Bedeutung der Symbole
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von histoLektDE
19 02.07.2014 11:59goto
von KARNAK • Zugriffe: 1556
Englischuntericht unter Ulbricht verboten?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von bendix
161 07.02.2014 18:43goto
von 94 • Zugriffe: 7852
Wann hat sich das Symbol der GT geändert?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
12 21.02.2013 18:51goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 652
Zu DDR-Zeiten verboten: Die Taube auf dem Dach
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
0 17.09.2010 08:08goto
von Angelo • Zugriffe: 812

Besucher
17 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1321 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen