#241

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:13
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na Freedom ein Zitat völlig losgelöst und aus dem Zusammenhang gerissen hier zu bringen scheint ja momentan "in" zu sein. Durch Wiederholungen wird es aber nicht wahrer, bist etwas spät dran! Schau einfach ab #161!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#242

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:14
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von Freedom
"Wer die Grenze nicht respektiert, bekommt die Kugel"


Zitat von Armeegeneral Heinz Hoffmann




Und in welchen Befehl stand dies ?? Und wer sagt Dir, dass sich diese Aussage auf Bürger der DDR bezog ?


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 12:15 | nach oben springen

#243

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:15
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred

Zitat von Freedom
"Wer die Grenze nicht respektiert, bekommt die Kugel"


Zitat von Armeegeneral Heinz Hoffmann




Und in welchen Befehl stand dies ??





Die Grenze zwischen Erfurt und Gera?


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 12:19 | nach oben springen

#244

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:17
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von Freedom

Zitat von Alfred

Zitat von Freedom
"Wer die Grenze nicht respektiert, bekommt die Kugel"


Zitat von Armeegeneral Heinz Hoffmann




Und in welchen Befehl stand dies ??





Die Grenze zwischen Erfurt und Gera?





Auch diese Aussage ersetzt keinen Befehl, bedeutet nicht, dass Personen erschossen werden sollten und sagt auch nicht aus, ob sich dies auf Personen der DDR bezieht oder ob Grenzverletzter aus Richtung BRD gemeint sind.


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 12:17 | nach oben springen

#245

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:21
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Freedom
...Die Grenze zwischen Erfurt und Gera?



Also wenn ich heutzutage von Schülern höre, dass das Elbsandsteingebirge irgendwo in Bayern liegen soll, Dresden die Hauptstadt von Brandenburg und Potsdam dafür von Sachsen sein soll (ich hoffe, ich löse damit keinen Krieg aus!!!) dann wundert mich dies auch nicht mehr.
Bei dir andererseits doch schon. Bist doch Kraftfahrer. Zwischen Erfurt und Gera war doch tiefstes Aluland, keine Grenze!


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#246

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:23
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred


Auch diese Aussage ersetzt keinen Befehl, bedeutet nicht, dass Personen erschossen werden sollten und sagt auch nicht aus, ob sich dies auf Personen der DDR bezieht oder ob Grenzverletzer aus Richtung BRD gemeint sind.




So existiert die Filmaufnahme einer Rede von Heinz Hoffmann, 1960 bis 1985 DDR-Verteidigungsminister und oberster Chef aller Grenztruppen. Darin sagt Hoffmann achselzuckend: "Wer unsere Grenze nicht respektiert, der bekommt die Kugel zu spüren."

Fragt jetzt nicht nach Beweise mit dem Ziel wieder mal und zum Xten mal alles und immer ins lächerliche zu ziehen und zu leugnen.


nach oben springen

#247

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:25
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von S51

Zitat von Freedom
...Die Grenze zwischen Erfurt und Gera?



Also wenn ich heutzutage von Schülern höre, dass das Elbsandsteingebirge irgendwo in Bayern liegen soll, Dresden die Hauptstadt von Brandenburg und Potsdam dafür von Sachsen sein soll (ich hoffe, ich löse damit keinen Krieg aus!!!) dann wundert mich dies auch nicht mehr.
Bei dir andererseits doch schon. Bist doch Kraftfahrer. Zwischen Erfurt und Gera war doch tiefstes Aluland, keine Grenze!




Kein Plan wie ich das meine?

Ich kenne Paris besser als Berlin!!!!


nach oben springen

#248

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:25
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Freedom
"Wer die Grenze nicht respektiert, bekommt die Kugel"


Zitat von Armeegeneral Heinz Hoffmann



ja und? Mit Zitaten ist das manchmal so eine Sache.....

E. H hat zum Beispiel diese gesagt:
Die Menschenrechte sind bei uns eine Realität, dafür stehen gesicherte soziale Tatbestände und juristische Garantien.

Wenn dieses Zitat "Recht und Gesetz" in der DDR gewesen wäre, dann bräuchte sich Heutzutage keiner über den "Unrechtsstaat DDR" aufzuregen.

Merke: Auch Politiker erzählen viel wenn der Tag lang ist.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#249

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:25
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Aber es trollt sich doch so schön mit auszugsweisen und sinnentstellten Zitaten @Alfred


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#250

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:27
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Nostalgiker


E. H hat zum Beispiel diese gesagt:
Die Menschenrechte sind bei uns eine Realität, dafür stehen gesicherte soziale Tatbestände und juristische Garantien.

Merke: Auch Politiker erzählen viel wenn der Tag lang ist.

Gruß
Nostalgiker




Mit dem Unterschied das viele Mütter ihre Kinder verloren haben.


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 12:29 | nach oben springen

#251

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:32
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na Du bist ja echt trollig, eine neue Baustelle, die wievielte, wo landen wir als nächstes?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 19.12.2011 12:36 | nach oben springen

#252

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:34
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Freedom
Mit dem Unterschied das viele Mütter ihre Kinder verloren haben.



Ach ja? Und was ist mit Heute? Ach so! Das sind ja Helden die im Namen der Freiheit und Demokratie in Afghanistan gefallen sind und die Mütter sind selbstverständlich stolz darauf das ihre Söhne der Mutters "Menschenrechte" dort so selbstlos verteidigten.

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#253

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:35
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Freedom
...Mit dem Unterschied das viele Mütter ihre Kinder verloren haben...



Ja freilich.
Jedoch geschah so etwas gemessen an der Gesamtzahl von rund 5000 Festnahmen pro Jahr des Bestehens der Grenze sehr selten. So kann man eben doch sagen, dass dies nicht die Regel sondern eher die absolute Ausnahme war.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#254

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:59
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von S51

Zitat von Freedom
...Mit dem Unterschied das viele Mütter ihre Kinder verloren haben...



Ja freilich.
Jedoch geschah so etwas gemessen an der Gesamtzahl von rund 5000 Festnahmen pro Jahr des Bestehens der Grenze sehr selten. So kann man eben doch sagen, dass dies nicht die Regel sondern eher die absolute Ausnahme war.




Ich meine nicht nur die zahlreichen Opfer die ihr Leben lassen mussten. Darunter zählen auch Kindesentziehung etc


nach oben springen

#255

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 12:59
von Gert | 12.356 Beiträge

..............hier haben einige eine Afghanistanphobie. Mit gleichbleibender Schnappatmung wird auf alles und jedes erwidert, was doch unsere armen Jungs in Afghanistan alles schlimmes auszuhalten haben. man kann es nicht mehr lesen, so abgegriffen ist dieses Argument!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#256

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 13:14
von Graywolf1958 | 34 Beiträge

Hallo an alle,

Ich war von 1979 bis 1981 als Zugführer in der BK des GR 38 eingesetzt während dieser Zeit habe ich keinen Schießbefehl erteilt! Zum Einsatz an der Grenze habe ich entsprechend der DV 018/0/008 Abs.II Zi. 27 den Befehl zum Grenzdienst erteilt. Da dies schon einige Zeit her ist hatte ich den genauen Wortlaut nicht mehr in Erinnerung und deshalb im Internet gesucht und folgendes gefunden:

WWW.Berliner Mauer.de
Anhang 13 - Vergatterung

1. Die Erteilung des Befehls zum Grenzdienst an den Postenführer oder Alarmgruppenführer und die Einweisung der Alarmeinheit sind mit der Vergatterung abzuschließen. Erfolgt die Aufgabenstellung nicht vollständig für die gesamte Dienstzeit, ist nur die erste Befehlserteilung mit der Vergatterung zu beenden.

2. Die Vergatterung ist prinzipiell in der Kaserne der Grenzkompanie durchzuführen.

3. Die Vergatterung hat folgenden Wortlaut:

„Der Grenzposten (Dienstgrad und Name von Postenführer und Posten)/die Alarmgruppe/die Alarmeinheit/die Einheit eingesetzt zum Grenzdienst im Grenzabschnitt der ... Grenzkompanie/im Einsatzabschnitt ... hat die Aufgabe, die Unverletzlichkeit der Staatsgrenze im zugewiesenen Grenzabschnitt zu gewährleisten und den Grenzdienst auf der Grundlage der Rechtsvorschriften und militärischen Bestimmungen politisch verantwortungsbewusst, initiativreich, wachsam und entschlossen getreu dem Fahneneid durchzuführen! - Vergatterung!“

4. Der Posten-, Gruppen- oder Zugführer hat nach der Vergatterung zu antworten: „Genosse (Dienstgrad)! Aufgabe verstanden!“.


Im Dokumentarfilm „Grenzposten” (Filmstudio der NVA) werden die Aufgaben von Posten und Postenführer an der Staatsgrenze West dargestellt. Einzigartig ist die filmische Überlieferung der Vergatterung der Grenzsoldaten bei Dienstantritt mit der Formel

„Der 1. Zug sichert den Sicherungsabschnitt 1 bis 3 der Kompanie mit der Aufgabe, Grenzdurchbrüche nicht zuzulassen, Grenzverletzer vorläufig festzunehmen bzw. zu vernichten und den Schutz der Staatsgrenze unter allen Bedingungen zu gewährleisten“.

Zum anderen Erinnere ich mich, das wir an der OHS zum Thema Anwendung der Schußwaffe (äußerste Maßnahme der Gewaltanwendung) als Negativ-Beispiel immer das GK Mitte genannt bekommen haben. (Ruf "Geiers wilder Haufen) Oberst Geier war zu dieser Zeit Kommandeur des GK Mitte und ist dann 1979 an diesem Problem gescheitert und durch Generalmajor Wöllner ersetzt worden.

Aber das Thema ist doch wohl auch so zu betrachten, das an allen Grenzen der Welt die Schußwaffe angewendet werden kann oder wird. Oder warum geht der BGS mit Waffen zum Dienst auch Heute noch wo doch die BRD von Partnern und Freunden umgeben ist.

Der Zaun nach Mexuko ist höher als der Grenzzaun den wir hatten. (soll Keine Entschuldigung sein nur eine Feststellung)

Gruß Graywolf1958



nach oben springen

#257

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 13:16
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Gert
...was doch unsere armen Jungs in Afghanistan alles schlimmes auszuhalten haben. man kann es nicht mehr lesen, so abgegriffen ist dieses Argument!...



Bitte, bitte ich will auch mal OT - ja?
... passt aber prima Gert, ich meine Afghanistan als Vergleich...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#258

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 13:19
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Gert
..............hier haben einige eine Afghanistanphobie. Mit gleichbleibender Schnappatmung wird auf alles und jedes erwidert, was doch unsere armen Jungs in Afghanistan alles schlimmes auszuhalten haben. man kann es nicht mehr lesen, so abgegriffen ist dieses Argument!




Lass mich raten was Deine Phobie betrifft @Gert: DDR im allgemeinen und besonderem?

Sorry, das ist etwas OT aber als Steilvorlage mal wieder unübertrefflich.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#259

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 15:13
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Gert
..............hier haben einige eine Afghanistanphobie. Mit gleichbleibender Schnappatmung wird auf alles und jedes erwidert, was doch unsere armen Jungs in Afghanistan alles schlimmes auszuhalten haben. man kann es nicht mehr lesen, so abgegriffen ist dieses Argument!




wie soll man denn das verstehen? ich wage mal zu behaupten dass noch nie Soldaten derart komfortabel Krieg geführt haben, mit Fitnesstudio, Schwarzwälder Schinken und Tannzäpfle Bier in der Kantine. So mancher Auslandsmonteur hat da mit anderen Umständen zu tun und die Gefahrenlage ist oftmals auch nicht wesentlich geringer.
Ist zwar OT, aber wenn solche Aussagen in den Raum geworfen werden muss man ja schlieslich reagieren dürfen!

SCORN,
dem in benachbarten Pakistan schon mal sein Hotel weggesprengt wurde..........


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 15:14 | nach oben springen

#260

RE: Schießbefehl DDR Grenze - Eine Erklärung

in Grenztruppen der DDR 19.12.2011 15:26
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von Gert
..............hier haben einige eine Afghanistanphobie. Mit gleichbleibender Schnappatmung wird auf alles und jedes erwidert, was doch unsere armen Jungs in Afghanistan alles schlimmes auszuhalten haben. man kann es nicht mehr lesen, so abgegriffen ist dieses Argument!




wie soll man denn das verstehen? ich wage mal zu behaupten dass noch nie Soldaten derart komfortabel Krieg geführt haben, mit Fitnesstudio, Schwarzwälder Schinken und Tannzäpfle Bier in der Kantine. So mancher Auslandsmonteur hat da mit anderen Umständen zu tun und die Gefahrenlage ist oftmals auch nicht wesentlich geringer.
Ist zwar OT, aber wenn solche Aussagen in den Raum geworfen werden muss man ja schlieslich reagieren dürfen!


SCORN,
dem in benachbarten Pakistan schon mal sein Hotel weggesprengt wurde..........




So sehe ich das auch Scorn, da gehen Männer hin, freiwillig wegen der Knete und sie wissen wa sie dort erwartet. Deswegen finde ich das mitunter durch dieses Forum geisterende Argument "die armen weinenden Mütter.......... usw und sofort ziemlich abgedroschen-


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 183 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen