#161

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 09.01.2012 23:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitiert...

Die braune Republik und ihre Politclowns

Nun ist es amtlich - eine braune Bande terrorisiert die Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Wie täglich berichtet, mehren sich die Anzeichen für die Duldung und Unterstützung der rechten Untaten durch staatliche Institutionen. Und nur wenn man die eigene Beteiligung nicht mehr verbergen kann, kommt es zur Empörung der Pseudodemokraten. Hätten die Neofaschisten als Ziel ehemalige Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit oder deren inoffiziellen Mitarbeiter aufs Korn genommen, wäre das seitens der Machthaber möglicherweise sogar mit Genugtuung aufgenommen worden. Keine Menschen-kein Problem. Abfindungen in welcher Höhe würde wohl deren Familienangehörige bekommen? Eine zentrale Trauerfeier für das MfS und die IM`s? Abfindung als Blutgeld wahrscheinlich null.

Macht man doch jetzt bereits graduelle Unterschiede für den Wert eines getöteten Menschen. Nach dem heldenhaften Einsatz von Oberst Klein, wir erinnern uns, in Afghanistan, kostete ein Kinderleben 5000 €, der Wert eines in Deutschland von den Rechten Getöteten beläuft sich auf 10.000 €. Das könnte man eigentlich als Punkt im Finanzhaushalt aufnehmen (Rückstellungen für Blut Geld) - müsste ja nicht so offen deklariert werden (zum Beispiel als Entwicklungshilfe-Sonderfonds oder als Kulturbeitrag zur Entwicklung von Demokratie und Menschenrechten). Und da verneigt man sich doch im Bundestag vor den Opfern – zu Recht. Eine Geste - mehr nicht.

War es doch die Bundesrepublik Deutschland, die stolz auf ihre braunen Wurzeln nach 1945 in allen staatlichen Institutionen, Bundeswehr, BND, BKA, Verfassungsschutz, Justiz, Auswärtiges Amt usw. mit Freude auf die Kader des Dritten Reiches zurückgriff.

Es ist die Bundesrepublik Deutschland, die die NPD mit Steuergeldern finanziert. Es ist die Bundesrepublik Deutschland, die den ehemaligen Angehörigen der lettischen Waffen-SS seit Jahren Rente zahlt.

Es war der Kanzler Kohl, der sich 1985 mit dem friedliebenden US Präsidenten Ronald Reagan in Bitburg vor den Gräbern der SS-Angehörigen verbeugte.

Es ist die Bundesrepublik Deutschland, die im Ausland die Gräber gefallener Faschisten (Afghanistan) durch die Angehörigen des Bundeswehrkontingents pflegen lässt.

Es ist die Bundesrepublik Deutschland, in der jedweder linke Politikansatz sofort angegriffen und diskriminiert wird. Wo sich linke Politiker für Ihren Brief an Fidel Castro entschuldigen. Wo "Junge Union" Politiker ein Verbot von DDR Symbolen fordern, wo Herr Volker Kauder am Dienstag dem 15. November 2011 öffentlich formuliert »In Europa wird deutsch gesprochen.«

Was lernen wir daraus?


K.K.
http://www.traditionsverband-nva.de/inde...tare&Itemid=226


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#162

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 09.01.2012 23:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Zitiert...

Die braune Republik und ihre Politclowns

Nun ist es amtlich - eine braune Bande terrorisiert die Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Wie täglich berichtet, mehren sich die Anzeichen für die Duldung und Unterstützung der rechten Untaten durch staatliche Institutionen. Und nur wenn man die eigene Beteiligung nicht mehr verbergen kann, kommt es zur Empörung der Pseudodemokraten. Hätten die Neofaschisten als Ziel ehemalige Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit oder deren inoffiziellen Mitarbeiter aufs Korn genommen, wäre das seitens der Machthaber möglicherweise sogar mit Genugtuung aufgenommen worden. Keine Menschen-kein Problem. Abfindungen in welcher Höhe würde wohl deren Familienangehörige bekommen? Eine zentrale Trauerfeier für das MfS und die IM`s? Abfindung als Blutgeld wahrscheinlich null.

Macht man doch jetzt bereits graduelle Unterschiede für den Wert eines getöteten Menschen. Nach dem heldenhaften Einsatz von Oberst Klein, wir erinnern uns, in Afghanistan, kostete ein Kinderleben 5000 €, der Wert eines in Deutschland von den Rechten Getöteten beläuft sich auf 10.000 €. Das könnte man eigentlich als Punkt im Finanzhaushalt aufnehmen (Rückstellungen für Blut Geld) - müsste ja nicht so offen deklariert werden (zum Beispiel als Entwicklungshilfe-Sonderfonds oder als Kulturbeitrag zur Entwicklung von Demokratie und Menschenrechten). Und da verneigt man sich doch im Bundestag vor den Opfern – zu Recht. Eine Geste - mehr nicht.

War es doch die Bundesrepublik Deutschland, die stolz auf ihre braunen Wurzeln nach 1945 in allen staatlichen Institutionen, Bundeswehr, BND, BKA, Verfassungsschutz, Justiz, Auswärtiges Amt usw. mit Freude auf die Kader des Dritten Reiches zurückgriff.

Es ist die Bundesrepublik Deutschland, die die NPD mit Steuergeldern finanziert. Es ist die Bundesrepublik Deutschland, die den ehemaligen Angehörigen der lettischen Waffen-SS seit Jahren Rente zahlt.

Es war der Kanzler Kohl, der sich 1985 mit dem friedliebenden US Präsidenten Ronald Reagan in Bitburg vor den Gräbern der SS-Angehörigen verbeugte.

Es ist die Bundesrepublik Deutschland, die im Ausland die Gräber gefallener Faschisten (Afghanistan) durch die Angehörigen des Bundeswehrkontingents pflegen lässt.

Es ist die Bundesrepublik Deutschland, in der jedweder linke Politikansatz sofort angegriffen und diskriminiert wird. Wo sich linke Politiker für Ihren Brief an Fidel Castro entschuldigen. Wo "Junge Union" Politiker ein Verbot von DDR Symbolen fordern, wo Herr Volker Kauder am Dienstag dem 15. November 2011 öffentlich formuliert »In Europa wird deutsch gesprochen.«

Was lernen wir daraus?


K.K.
http://www.traditionsverband-nva.de/inde...tare&Itemid=226




Feliks,gute Frage : ich lerne daraus, dass du entgegen meiner bisherigen Annahme zu den Unverbesserlichen gehörst. Ich habe schon klüger formulierte Posts von dir gelesen ..

Gute Nacht ( nicht Deutschland ) sage ich weil ich jetzt schlafen gehe.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#163

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.01.2012 00:47
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Feliks D.
Zitiert...

Die braune Republik und ihre Politclowns

Nun ist es amtlich - eine braune Bande terrorisiert die Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Wie täglich berichtet, mehren sich die Anzeichen für die Duldung und Unterstützung der rechten Untaten durch staatliche Institutionen. Und nur wenn man die eigene Beteiligung nicht mehr verbergen kann, kommt es zur Empörung der Pseudodemokraten. Hätten die Neofaschisten als Ziel ehemalige Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit oder deren inoffiziellen Mitarbeiter aufs Korn genommen, wäre das seitens der Machthaber möglicherweise sogar mit Genugtuung aufgenommen worden. Keine Menschen-kein Problem. Abfindungen in welcher Höhe würde wohl deren Familienangehörige bekommen? Eine zentrale Trauerfeier für das MfS und die IM`s? Abfindung als Blutgeld wahrscheinlich null.

Macht man doch jetzt bereits graduelle Unterschiede für den Wert eines getöteten Menschen. Nach dem heldenhaften Einsatz von Oberst Klein, wir erinnern uns, in Afghanistan, kostete ein Kinderleben 5000 €, der Wert eines in Deutschland von den Rechten Getöteten beläuft sich auf 10.000 €. Das könnte man eigentlich als Punkt im Finanzhaushalt aufnehmen (Rückstellungen für Blut Geld) - müsste ja nicht so offen deklariert werden (zum Beispiel als Entwicklungshilfe-Sonderfonds oder als Kulturbeitrag zur Entwicklung von Demokratie und Menschenrechten). Und da verneigt man sich doch im Bundestag vor den Opfern – zu Recht. Eine Geste - mehr nicht.

War es doch die Bundesrepublik Deutschland, die stolz auf ihre braunen Wurzeln nach 1945 in allen staatlichen Institutionen, Bundeswehr, BND, BKA, Verfassungsschutz, Justiz, Auswärtiges Amt usw. mit Freude auf die Kader des Dritten Reiches zurückgriff.

Es ist die Bundesrepublik Deutschland, die die NPD mit Steuergeldern finanziert. Es ist die Bundesrepublik Deutschland, die den ehemaligen Angehörigen der lettischen Waffen-SS seit Jahren Rente zahlt.

Es war der Kanzler Kohl, der sich 1985 mit dem friedliebenden US Präsidenten Ronald Reagan in Bitburg vor den Gräbern der SS-Angehörigen verbeugte.

Es ist die Bundesrepublik Deutschland, die im Ausland die Gräber gefallener Faschisten (Afghanistan) durch die Angehörigen des Bundeswehrkontingents pflegen lässt.

Es ist die Bundesrepublik Deutschland, in der jedweder linke Politikansatz sofort angegriffen und diskriminiert wird. Wo sich linke Politiker für Ihren Brief an Fidel Castro entschuldigen. Wo "Junge Union" Politiker ein Verbot von DDR Symbolen fordern, wo Herr Volker Kauder am Dienstag dem 15. November 2011 öffentlich formuliert »In Europa wird deutsch gesprochen.«

Was lernen wir daraus?


K.K.
http://www.traditionsverband-nva.de/inde...tare&Itemid=226




Feliks,gute Frage : ich lerne daraus, dass du entgegen meiner bisherigen Annahme zu den Unverbesserlichen gehörst. Ich habe schon klüger formulierte Posts von dir gelesen ..

Gute Nacht ( nicht Deutschland ) sage ich weil ich jetzt schlafen gehe.




Ich will mich garnicht groß äußern.Gert wo der Feliks recht hat hat er recht.Nur mit der Pflege der Gräber der Gefallenen deutschen Soldaten--wie in klammern angegeben das stimmt nicht.Die in Afganistan sinnlos gefallenen Soldaten werden wieder in die Heimat nach Deutschland zurück geführt.Und zu Gräberpflege von deutschen Soldaten ob in Deutschland oder im Ausland,möchte ich sagen-es waren nicht alles Faschisten und überzeugte Nazis. Und zu den Verbeugen vor den SS-Gräbern,was soll man dazu sagen.Auf der einen Seite will man dem Volk verklickern was für eine verbrecherische Organisation die SS war und auf der anderen Seite verbeugen sich zwei überzeugte Demokraten vor deren Gräbern.Das war der absolute Höhepunkt.Aber wir haben ja eine freie Welt,nun hätte ich doch beinahe -wieder drei Wörter geschrieben.Aber ich lasse es--sonst werde ich wieder zerpflückt hier


nach oben springen

#164

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.01.2012 05:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Kleine Anmerkung, ich habe nur zitiert.

Dieses und die Quelle habe ich doch eigentlich sichtbar angegeben?!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#165

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.01.2012 14:15
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich kenne einen fall da kümmert sich keine sau um den gefallenen soldaten der u-boot waffe, ich kenne die enkelin und die geschichte. oberbotsmann schade überlebte 4 wochen als einziger einen angriff auf u 848 und starb nach seiner befragung. er wurde mit salutschüßen in argentinien beigesetzt. nach kriegsende wurde sein grab unkenntlich gemacht. kein schwein interessiert sich dafür, also kann kriegsopferpflege im ausland nicht so aktuell sein. oder liegt es daran das er eigentlich im zivielen beruf seemann war und kein nazi?

das andere habe ich schon vielfach gehört das nazis und ss hohe renten bekommen wogegen antifaschisten meist leer ausgehen oder zumindest lange kämpfen müßen. das sagt mir: ein erbe tut seine pflicht, man könnte das erbe ja ablehnen.

@gert bist du sicher das du nicht der ewig gestrige bist? feliks sieht aus meiner sicht vieles objektiv, wogegen bei dir gar keine kritik gegen die brd aufkommen darf. blinder dank für verarsche? du tust mir langsam leid.

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#166

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.01.2012 01:42
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Kleine Anmerkung, ich habe nur zitiert.

Dieses und die Quelle habe ich doch eigentlich sichtbar angegeben?!




Schon klar mit dem Zitat.

Ich schließe mich zu diesem ganzen unsehligem Prozedere @Rostocker`s Meinung an. Es waren nicht alle deutschen Soldaten Nazis, Faschisten. Eher glaube ich, aus Überzeugung wohl eher der geringere Teil. Die Geste von H. Kohl und R. Regan empfand ich auch nicht gerade gelungen, obwohl auch hier nachgewiesen ist, das die Verbände der SS in den ersten Jahren der Naziherschaft rein aus freiwilligen jungen Männern rekrutiert waren. Also jungen Männern, die durchaus von der Ideologie des Nationalsozialismus überzeugt waren. Warum, wieso sie zu dieser Überzeugung gelangt sind, bleibt dahingestellt.

Es ist aber auch historisch belegt, das speziell in in den letzten beiden Kriegsjahren junge Männer, teilweise sogar 16 jährige in einer freiwillig- gezwungenen Form zur SS rekrutiert wurden. Wo ich mit Sicherheit davon ausgehe, das eine überwältigende Mehrheit davon, weder dies wollte, sich der Tragweite in keinster Weise bewußt war, noch auf irgendwelchen sinnlos- Schlachtfelder geführt werden wollte, noch für Führer, Volk und Vaterland den Heldentod sterben wollte. Und da niemand weiß, wer genau gerade dort oder dort unter der Erde liegt, sollte man ein Ehrung aller Toten hier nicht überbewerten, auch wenn der eine oder andere, der sich unmenschlicher Greultaten schuldig gemacht hat, dazwischen begraben liegt.

Es ist auch längst überfällig, sich mit der Nazizeit so kritisch auseinanderzusetzen, das nun Generationen nachgewachsen sind, die mit der Mit- Verantwortung für 2 Kriege, Wiedergutmachungen ect. nichts mehr zu tun haben.

Anders festgestellt, ein französischer Feldherr Namens Napoleon hat auch über Europa bis vor die Tore Moskaus Blut und Elend, Tod und Verderben gesät. Dieser Herr ist heute in Frankreich ein Heldenepos, eine Art Nationalheld ...und niemals sind an Frankreich Forderungen zur Wiedergutmachung der napolionischen Greultaten, Zerstörungen, Plünderungen... gestellt wurden...

Ich möchte hierzu ausdrücklich betonen, das ich damit nicht im geringsten eineForderung aufstelle, Hitler & Co in derartige historischen Stellenwerte zu befördern!!!

Aber:

Endlich mal die deutsche Geschichte in dem Maße aufzuarbeiten, so das Verklärung, einseitige Darstellung und von außen immer noch aufgezwungene Produktion von Schuldgefühlen nicht der Nährboden für neues nationalsozialistisches Gedankengut wird...!

Und wir nicht der Zahlmeister für alles Ungemach auf dieser Welt sind, nur weil irgendwann, irgendwo dort mal ein Deutscher längst verwehte Fußspuren hinterlassen hat...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 12.01.2012 01:46 | nach oben springen

#167

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 13.01.2012 18:59
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Soviele Ungereimtheiten und "Pannen" bei den Ermittlungsbehoerden. Immer wider fuehren Spuren zum Verfassungsschutz. Die drei Leute haben angeblich 10 Jahre lang erfolgreich Banken ausgeraubt. Auch der letzte Ueberfall war erfolgreich und trotzdem erschiessen die sich ???? Die ganze Sache stinkt doch nach Inzenierung oder zumindest Beteiligung von irgendwelchen Geheimdiensten.

Etwas aenliches gab es schon einmal in Deutschland. Der Anschlag auf das Oktoberfest in Muenchen vor vielen Jahren. Auch der soll angeblich von Neo-Nazis oder Rechtsextremen veruebt worden sein. Aber Beweise dafuer gibt es auch nicht, sondern nur Fragen aber keine Antworten. (siehe Video)





Spaetestens seit 9/11 glaube ich keinen staatlichen Stellen mehr wenn sie was von "Terroristenbedrohung" faseln. 9/11 war ein inside job, so war London, Oklahoma City, Muenchen, Bologna und mit grosser Wahrscheinlichkeit auch die "braune Terrorzelle" von Zwickau.


nach oben springen

#168

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 13.01.2012 23:40
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Angeblich gibt es mehr fanatisch Nazis weiblichen Geschlechts als man vermutete.Kam gerade im ZDF

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/suche/aspekte


Unter "Die Kriegerin" zu sehen.


Mike59


zuletzt bearbeitet 13.01.2012 23:42 | nach oben springen

#169

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 13.01.2012 23:58
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von Feliks D.
Kleine Anmerkung, ich habe nur zitiert.

Dieses und die Quelle habe ich doch eigentlich sichtbar angegeben?!




Schon klar mit dem Zitat.

Ich schließe mich zu diesem ganzen unsehligem Prozedere @Rostocker`s Meinung an. Es waren nicht alle deutschen Soldaten Nazis, Faschisten. Eher glaube ich, aus Überzeugung wohl eher der geringere Teil. Die Geste von H. Kohl und R. Regan empfand ich auch nicht gerade gelungen, obwohl auch hier nachgewiesen ist, das die Verbände der SS in den ersten Jahren der Naziherschaft rein aus freiwilligen jungen Männern rekrutiert waren. Also jungen Männern, die durchaus von der Ideologie des Nationalsozialismus überzeugt waren. Warum, wieso sie zu dieser Überzeugung gelangt sind, bleibt dahingestellt.

Es ist aber auch historisch belegt, das speziell in in den letzten beiden Kriegsjahren junge Männer, teilweise sogar 16 jährige in einer freiwillig- gezwungenen Form zur SS rekrutiert wurden. Wo ich mit Sicherheit davon ausgehe, das eine überwältigende Mehrheit davon, weder dies wollte, sich der Tragweite in keinster Weise bewußt war, noch auf irgendwelchen sinnlos- Schlachtfelder geführt werden wollte, noch für Führer, Volk und Vaterland den Heldentod sterben wollte. Und da niemand weiß, wer genau gerade dort oder dort unter der Erde liegt, sollte man ein Ehrung aller Toten hier nicht überbewerten, auch wenn der eine oder andere, der sich unmenschlicher Greultaten schuldig gemacht hat, dazwischen begraben liegt.

Es ist auch längst überfällig, sich mit der Nazizeit so kritisch auseinanderzusetzen, das nun Generationen nachgewachsen sind, die mit der Mit- Verantwortung für 2 Kriege, Wiedergutmachungen ect. nichts mehr zu tun haben.

Anders festgestellt, ein französischer Feldherr Namens Napoleon hat auch über Europa bis vor die Tore Moskaus Blut und Elend, Tod und Verderben gesät. Dieser Herr ist heute in Frankreich ein Heldenepos, eine Art Nationalheld ...und niemals sind an Frankreich Forderungen zur Wiedergutmachung der napolionischen Greultaten, Zerstörungen, Plünderungen... gestellt wurden...

Ich möchte hierzu ausdrücklich betonen, das ich damit nicht im geringsten eineForderung aufstelle, Hitler & Co in derartige historischen Stellenwerte zu befördern!!!

Aber:

Endlich mal die deutsche Geschichte in dem Maße aufzuarbeiten, so das Verklärung, einseitige Darstellung und von außen immer noch aufgezwungene Produktion von Schuldgefühlen nicht der Nährboden für neues nationalsozialistisches Gedankengut wird...!

Und wir nicht der Zahlmeister für alles Ungemach auf dieser Welt sind, nur weil irgendwann, irgendwo dort mal ein Deutscher längst verwehte Fußspuren hinterlassen hat...


josy95





Das ist richtig. Ich habe in den 70 er Jahren einen Vorgesetzten Prokuristen gehabt, der hatte ein Holzbein. Irgendwann habe ich ihn mal gefragt, wo er das Bein verloren hat. Und er erzählte mir, dass er 1944 als 17 Jähriger zu Waffen SS eingezogen wurde, glühender und stolzer Krieger dieser Truppe war, und gleich Ende 44 in die Ardenneoffensive mit seiner Einheit kam. Die Ardennenoffensive war ein letztes Aufbäumen der Wehrmacht gegen die amerikanischen Truppen, die in der Eifel an der Reichsgrenze standen. Zunächst gelang es ja auch, die Amerikaner bis weit nach Belgien zurückzuwerfen, aber die Kämpfe waren sehr hart und verlustreich. Mein Vorgesetzter war danach geheilt von Führer . Volk und Vaterland, wie er mir sagte. Das waren aber SS Einheiten, die zur kämpfenden Truppe gehörten also niemals etwas mit den KZ Verbrechen zu hatten. Diesen Soldaten hatte in Bitburg Reagan un Kohl ihren Respekt bekundet. Bitburg ist in der Eifel. Ich denke, da muss man etwa differenziert denken, was die SS betrifft.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#170

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 14.01.2012 00:08
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat
Das ist richtig. Ich habe in den 70 er Jahren einen Vorgesetzten Prokuristen gehabt, der hatte ein Holzbein. Irgendwann habe ich ihn mal gefragt, wo er das Bein verloren hat. Und er erzählte mir, dass er 1944 als 17 Jähriger zu Waffen SS eingezogen wurde, glühender und stolzer Krieger dieser Truppe war, und gleich Ende 44 in die Ardenneoffensive mit seiner Einheit kam. Die Ardennenoffensive war ein letztes Aufbäumen der Wehrmacht gegen die amerikanischen Truppen, die in der Eifel an der Reichsgrenze standen. Zunächst gelang es ja auch, die Amerikaner bis weit nach Belgien zurückzuwerfen, aber die Kämpfe waren sehr hart und verlustreich. Mein Vorgesetzter war danach geheilt von Führer . Volk und Vaterland, wie er mir sagte. Das waren aber SS Einheiten, die zur kämpfenden Truppe gehörten also niemals etwas mit den KZ Verbrechen zu hatten. Diesen Soldaten hatte in Bitburg Reagan un Kohl ihren Respekt bekundet. Bitburg ist in der Eifel. Ich denke, da muss man etwa differenziert denken, was die SS betrifft.




Ich denke auch, das muss differenziert betrachtet werden. Ein Onkel von mir war in den letzen Kriegsjahren auch zur Waffen SS eingezogen worden. Ich habe ihn sehr gemocht, war ein pfunds Kerl. Hat nach dem Krieg in der SDAG Wismut geschafft und später hatte er eine eigene Bäckerei (in der DDR). Ich hasse Pauschalurteile.

Mike59


nach oben springen

#171

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 14.01.2012 08:57
von Polter (gelöscht)
avatar

Aus Wiki:

In den Nürnberger Prozessen 1946 erklärte der Internationale Militärgerichtshof nicht nur die Allgemeine-SS, sondern ausdrücklich auch die Waffen-SS als untrennbaren Teil der Gesamt-SS wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zur verbrecherischen Organisation.

Einige Verbrechen:

* Im Mai 1940 eroberte das motorisierte SS-Infanterieregiment „Leibstandarte Adolf Hitler” die Ortschaft Wormhoudt in Nordfrankreich. Mindestens 45 gefangene britische Soldaten wurden von Angehörigen der „Leibstandarte” erschossen.

* Einen Tag nach der alliierten Landung in der Normandie, am 7. Juni 1944, erschossen Soldaten der SS-Panzerdivision „Hitler-Jugend” etwa hundert kanadische Kriegsgefangene und fuhren mit Panzern über deren Leichen.

* Untrennbar mit der Waffen-SS verbunden ist das Massaker in Oradour-sur-Glane, wo eine Kompanie der 2. SS-Panzerdivision „Das Reich” am 10. Juni 1944 642 Menschen, darunter auch 245 Frauen und 207 Kinder, erschossen oder mit ihren Häusern bei lebendigem Leibe verbrannt hat.

* Bei Malmedy kam es 1944 zu einem weiteren Kriegsverbrechen, als Soldaten der Waffen-SS etwa 70 US-Soldaten erschossen, die sich bereits ergeben hatten.

* Am 20. April 2004 begann in La Spezia, Italien, der Prozess gegen die Waffen-SS-Offiziere Gerhard Sommer, Ludwig Sonntag und Alfred Schönenberg wegen eines Massakers am 12. August 1944 in Sant'Anna di Stazzema bei Lucca in der Toskana, bei dem 560 Zivilisten ermordet wurden, darunter 142 Kinder. Im Juni 2005 wurden Sommer und neun Soldaten seiner Einheit in Abwesenheit zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt, mit dem Ziel einer Anklage in Deutschland.

* Am 8. Juli 2004 begann in La Spezia, Italien, der Prozess gegen Waffen-SS-Offizier Hermann Langer wegen eines Massakers in im toskanischen Kloster Farneta bei Lucca am 2. September 1944, bei dem 60 Zivilisten ermordet wurden. Er wurde jedoch 60 Jahre nach der Tat, am 10. Dezember 2004, in Abwesenheit aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

http://www.gedenk-tafel.de/forum/index.php?topic=12.0


zuletzt bearbeitet 14.01.2012 09:02 | nach oben springen

#172

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 14.01.2012 13:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Kleine Anmerkung, ich habe nur zitiert.

Dieses und die Quelle habe ich doch eigentlich sichtbar angegeben?!




Oh sorry, habe ich übersehen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#173

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 30.01.2012 20:07
von 94 | 10.792 Beiträge

So, mal wieder einen 'Alten Hut' rauskram ...
Achso @Gert, Dikkat! (türkisch für Aufpass!)
Ich zitiere nur und der 'Alte Hut' bezieht sich nicht nur auf diesen Thread ...

Versteck in der Schweiz
Seit elf Jahren halten die sogenannten Döner-Morde die Polizei in Atem. Nun könnte die Serie womöglich aufgeklärt werden, doch die Staatsanwaltschaft verprellt ihren Informanten.
weiterlesen


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#174

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.02.2012 09:19
von damals wars | 12.167 Beiträge

Es ist an der Zeit, die Spuren zu verwischen!

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,814743,00.html


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#175

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.02.2012 14:38
von VNRut | 1.486 Beiträge

GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#176

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 13.02.2012 07:31
von damals wars | 12.167 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#177

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 16.02.2012 09:21
von westsachse | 464 Beiträge

Wenn es nicht so ernst wäre hatte ich es bei "Was zum Lachen" reingestellt

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TO...ikel7906151.php

Gruß

westsachse


nach oben springen

#178

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 16.02.2012 10:27
von S51 | 3.733 Beiträge

Frau Z. hat sechs Monate Zeit sich betreffs der Miezen zu erklären? Wie, noch während der U-Haft? Ich denke, sie ist in einer Art Einzelhaft. Kann sie überhaupt Kontakt aufnehmen, ließen die Ermittler das zu? Müsste man in einer solchen Phase doch befürchten, dass dadurch dann Informationen nach draußen oder drinnen gelangen? Was, wenn sie gar nicht verurteilt wird? Oder nicht zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt wird? Es ist schon so, dass eine Behörde, die dem Eigentümer die Möglichkeit nimmt, sich um sein Eigentum zu kümmern dann auch die Pflicht zur Eigentumssicherung hat und für die Kosten aufkommen muß.
Im Moment weiß, abgesehen von dem Politik- und Mediengetöse doch noch gar keiner richtig, was am Ende herauskommen wird. Können die Taten wirklich bewiesen werden. Wie steht es mit den Waffengutachten? Waren das überhaupt die Tatwaffen? Hat (hätte) man die Täter oder waren das nur braune Schwerkriminelle, die als Bauernop(f)er herhalten müssen?
Bei all dem, was gesagt und geschrieben wird vermisse ich immer mehr wirkliche Beweise. Das macht mißtrauisch. Was ist bei dieser komischen Festnahme in Thüringen wirklich passiert? Deckt der VS, deckt die Polizei hier womöglich jemanden?


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 16.02.2012 10:29 | nach oben springen

#179

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 17.02.2012 13:58
von westsachse | 464 Beiträge
nach oben springen

#180

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 17.02.2012 14:13
von S51 | 3.733 Beiträge

So richtig auskunftsfreudig scheint Frau Z. wohl nicht zu sein. Wirklich massiv die Beweislage auch nicht. Da machen Speichelproben schon einen Sinn. Läßt sich doch dadurch eventuell beweisen, wo diese Leute in den zurückliegenden Jahren gewohnt haben. Waren die Miezen mit ihnen zusammen, dann ist in diesen Wohnungen und Bleiben auch etwas zu finden, was eine Verbindung zuläßt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Anti-Terror-Einsätze in fünf Bundesländern
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
15 28.10.2016 20:00goto
von damals wars • Zugriffe: 608
die braune Macht
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Gert
100 03.03.2016 10:13goto
von Heckenhaus • Zugriffe: 4243
Opposition und Extremismus in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von StabsfeldKoenig
2 06.01.2014 10:16goto
von Eisenacher • Zugriffe: 364
Verkaufe braune Lederjacke aus der DDR
Erstellt im Forum DDR Artikel Marktplatz von Francis
1 15.10.2013 11:08goto
von Francis • Zugriffe: 1672
-Kartentasche - Meldetasche - schwarz oder braun?l
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
17 28.04.2013 11:08goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 1064
Warum ist Pittiplatsch eigentlich Braun ?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
120 09.03.2016 12:40goto
von boofinger • Zugriffe: 19376
Braune Vergangenheit der NVA
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Sigurd
68 15.09.2011 18:24goto
von Techniker • Zugriffe: 13613

Besucher
16 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1901 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558010 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen