#401

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.11.2015 01:42
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #400
Zitat von Mike59 im Beitrag #399
Zitat von Mike59 im Beitrag #398
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #397
Zitat von Mike59 im Beitrag #393
Zitat von Lutze im Beitrag #391
Wenn man das so liest wird diese Zschäpe wohl demnächst noch freigelassen,
vielleicht sogar noch Haftentschädigung,wundern würde mich das nicht,
das ganze muß wohl an zu viel Demokratie in Deutschland liegen
Lutze


Ich glaube du hast recht - mehr wie eine Brandstiftung wird wohl für die Frau nicht drin sein - das gibt eine fette Haftentschädigung. Dazu noch die Haftbedingungen unter denen sie leiden mußte (Einzelhaft + ständiges Licht in der Zelle) Wow - da kommt was auf die deutsche Justiz zu. Ich freu mich schon drauf das zu lesen.


Es handelt sich nicht "nur" um eine Brandstiftung, sondern um einen menschengefährdende Brandstiftung = Mordversuch in drei Fällen (eine gehbehinderte, über 90jährige Fra, die zwar von der angeklgten gewarnt wurde, sich aber nicht ohne fremde Hilfe aus der Wohnung retten konnte, sowie zwei Bauarbeiter im Dachboden). Ob für die Explosion im Zusammenhang mit der Brandstiftung auch noch der Tatbestand der Herbeiführung abzuurteilen wäre, ist zu prüfen. Also gibt es selbst ohne Nachweis einer Beteiligung an den Morden Grund für ein Urteil mit lebenslänglicher Haft (möglicherweise bereits mit besonderer Schwere der Schuld und Sicherungsverwahrung).

Warten wir ab.

Lebenslange Haft hat sie nach deutscher Rechtsprechung auf Grund der "guten Führung" ja bald durch - Sicherheitsverwahrung ist ja wohl ein Scherz.


Bei einem dreifachen Mordversuch, sowie der Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung, wäre eine besondere Schwere der Schuld = 25 jahre Mindesverbüßungsdauer möglich. für eine sicherheitsverwahrung spricht das Verhalten im Prozeß (Schweigen, keine Belastung von Mittätern, keine Distanzierung von den Straftaten), woraus eine Wiederholungsgefahr zu erwarten ist.

Wir werten das aus wenn es durch ist.


nach oben springen

#402

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.11.2015 06:51
von Lutze | 8.029 Beiträge

Was gibt es da abzuwarten,ihr Rechtsanwalt plädiert auf Freispruch,
dieses Jahr kann sie ihren Weihnachtsbaum zu Hause schmücken
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#403

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.11.2015 10:46
von 1941ziger | 985 Beiträge

Fragen bleiben offen:
Die zwei Toten im Wohnmobil, wenn sie denn die Mörder waren, dann waren sie sicher keine Weicheier.
Da ist es schon verwunderlich das sie sich kein Gefecht mit der Polizei liefern wollten und
sich selbst erschossen haben sollen. Ein Gefecht mit der Polizei wäre doch ein Abgang nach ihrem Sinn
gewesen.
Warum ist das WoMo vom Tatort entfernt worden und die gefundene Pistole schon vorher aus dem WoMo.
Wie hat Frau Tschäpe die Explosion ausgelöst wenn der Brandbeschleuniger Benzin gewesen sein soll.

Sehr viele Ungereimtheiten, die nicht nur auf schlampige Ermittlungen hinweisen.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
exgakl und Grstungen386 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#404

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.11.2015 10:57
von Grstungen386 | 597 Beiträge

@angelo, gibt es bei der NSU tatsächlich eindeutige unbestrittene und gerichtsfeste Beweise ??!! Ich erinnere nur an all die ungereimten Dinge im Falle Michelle Kiesewetter einschliesslich ihrer Polizeikollegen vom Ku-Klux-Klan, der DNA-Posse mit der Labormitarbeiterin, dem "Phantom von Heilbronn" erinnerst Du Dich ??, dem V-Mann-Führer vom Internetcafe der beim Mord zugegen war, der schlampigen Beweismittelvernichtung beim Brandhaus und Wohnmobil. die ganze Sache stinkt gewaltig, ich wäre mit eindeutigen Zuweisungen äusserst zurückhaltend. bei der Tschäpe ist die Beweislage wohl auch sehr dürftig, tolle Beweiskette bisher: Kaffeekochen und Wohnungsanmietung als Beleg für Mitwisserschaft und Mittäterschaft bis zur Betitelung "Rechtsterroristin", erinnere mich noch an RAF-Prozesse, da hiess es bis zur Revision immer noch; trotz "eineindeutiger" Beweise "mutmasslich"..., warum wird hier mit zweierlei Mass gemessen ??!!



1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#405

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.11.2015 11:12
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #402
Was gibt es da abzuwarten,ihr Rechtsanwalt plädiert auf Freispruch,
dieses Jahr kann sie ihren Weihnachtsbaum zu Hause schmücken
Lutze


Das Zuhause ist doch abgebrannt.
Sie wird wohl untertauchen müssen, sicher haben das die Geldgeber schon arrangiert.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Grstungen386 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.11.2015 11:13 | nach oben springen

#406

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.11.2015 15:29
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von 1941ziger im Beitrag #403
Fragen bleiben offen:
Die zwei Toten im Wohnmobil, wenn sie denn die Mörder waren, dann waren sie sicher keine Weicheier.
Da ist es schon verwunderlich das sie sich kein Gefecht mit der Polizei liefern wollten und
sich selbst erschossen haben sollen. Ein Gefecht mit der Polizei wäre doch ein Abgang nach ihrem Sinn
gewesen.
Warum ist das WoMo vom Tatort entfernt worden und die gefundene Pistole schon vorher aus dem WoMo.
Wie hat Frau Tschäpe die Explosion ausgelöst wenn der Brandbeschleuniger Benzin gewesen sein soll.

Sehr viele Ungereimtheiten, die nicht nur auf schlampige Ermittlungen hinweisen.


Das Gerücht über den "Nazi Nr. 4", der U.B. und U.M. nach dem gescheitertem Banküberfall erschossen hat und das Wohnmobil vor Brandausbruch (Brandlegung so, daß der Entstehungsbrand erst etwas Zeitverzögerung zum Vollbrand wird) verlassen hatte, konnte durch die Spurenvernichtung nicht mehr bewiesen werden. Damit ist auch das Risiko, daß jemand fragt, ob die NSZ nicht in Wirklichkeit eine größere, konspirativ strukturierte Organisation ist, verringert worden. Könnten die angeklagten "Beihelfer" nicht theoretisch auch Vorgesetzte der Zelle "Zwickau" und weiterer, bis heute unbekannter Terrorzellen sein?
Benzin verdunstet bereits bei Zimmertemperatur und bildet ein explosives Gemisch mit Luft. Wenn also in den hinteren Zimmern das Benzin bereits einige Minuten vergossen war, bevor im Flur Benzin vergossen und entzündet wird, explodieren die Zimmer etwas zeitverzögert.



nach oben springen

#407

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.11.2015 16:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #405
Zitat von Lutze im Beitrag #402
Was gibt es da abzuwarten,ihr Rechtsanwalt plädiert auf Freispruch,
dieses Jahr kann sie ihren Weihnachtsbaum zu Hause schmücken
Lutze


Das Zuhause ist doch abgebrannt.
Sie wird wohl untertauchen müssen, sicher haben das die Geldgeber schon arrangiert.


Hubert, ich hab da einen besseren Vorschlag:
"Die Angeklagte wird zu 1 Jahr auf Bewährung verurteilt und sie trägt die Kosten des Verfahren's."
(Geldgeber? wo sollen die herkommen?)
Also ab in Erzwingungshaft, der ganze Zirkus wäre beendet und bei den Milliönchen würde diese "Dame" wohl über ein sehr langen Zeitraum Weihnachten hinter Gittern verbringen.
Stichwort Schwarzfahrer im ÖPNV =>"Erschleichung von Leistungen" da funktioniert das auch.
Micha


nach oben springen

#408

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 12.11.2015 19:51
von Rainer-Maria Rohloff | 1.342 Beiträge

Habe den Gesamtfred nicht nochmal durchforstet, ob dazu schon mal was geschrieben. Aber Eines interessiert mich brennend(sinngemäß) und zwar wie erschiese ich mich eigentlich mit Gegenüber sitzend.(aus Notsituation so Polizei vor Wohnmobil)...wer gibt da eigentlich das Kommando von Beiden.....und wären sich wirklich "Gegenübersitzend" so ganz sicher, das Gegenüber auch wirklich ...abdrückt?

Rainer-Maria also ne sowas gibt es doch nur im Film?



nach oben springen

#409

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 14.11.2015 09:41
von Hanum83 | 4.674 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #408
Habe den Gesamtfred nicht nochmal durchforstet, ob dazu schon mal was geschrieben. Aber Eines interessiert mich brennend(sinngemäß) und zwar wie erschiese ich mich eigentlich mit Gegenüber sitzend.(aus Notsituation so Polizei vor Wohnmobil)...wer gibt da eigentlich das Kommando von Beiden.....und wären sich wirklich "Gegenübersitzend" so ganz sicher, das Gegenüber auch wirklich ...abdrückt?

Rainer-Maria also ne sowas gibt es doch nur im Film?


Das stümperhafteste an dem Fall war wohl wirklich die Liquidierung der beiden und die fehlgeschlagene Spurenbeseitigung.
Das Frau Tschäpe nicht auch "freiwillig" aus dem Leben geschieden ist hat mich eigentlich schon immer verwundert.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
VNRut hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.11.2015 13:37 | nach oben springen

#410

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 09.12.2015 09:45
von HG19801 | 1.613 Beiträge

In den nächsten Minuten/Stunden soll die große Aussageverlesung der Angeklagten Zschäpe über die Gerichtsbühne plätschern. Bühne deshalb, weil ich das bisher im Prozess Geschehene weitgehend für eine Provinzposse halte – ein mittlerweile mehrjähriges Hickhack, bei dem nicht wirklich etwas herauskam.
Die Arbeit der Geheimdienste, das Mitwirken von sogenannten V-Leuten, das Verschleißen von mehreren Pflichtanwälten für Frau Zschäpe, der mittlerweile schon die Rolle einer psychisch & physisch gebeutelten Diva anstelle der einer begründet angeklagten Kapitalverbrecherin zukommt.
Ich vermute, es wird wieder mal ausgehen wie das Hornberger Schießen – vorher viel Gedöns und anschließend kommt nichts dabei heraus.
Das juristische Theater, welches für mich parallel ein politisches Trauerspiel darstellt, wird wohl weiter dümpeln.

P.S.: Dies ist meine persönliche Meinung, die nicht mit anderen konform gehen muss.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Hanum83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#411

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 00:24
von Hanum83 | 4.674 Beiträge

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/be...-a-1066805.html

Eigentlich das was ich auch immer gedacht habe, die war mit den zwei irren zusammen und viel mehr wirds nicht gewesen sein.
"Terroristische Vereinigung" erachte ich auch für etwas groß aufgetragen für zwei mordende Dummköpfe und einer die denen die Wäsche gewaschen hat.
Über den eher peinlichen und gigantisch Steuergelder verschlingende Mammut-Prozess kann man langsam nur noch den Kopf schütteln, wenn man der Frau konkret offensichtlich nichts nachweisen kann soll man doch endlich mal einen Schlusstrich ziehen unter der Posse.
Was der Staat hätte vorher nützliches tun können ist ja vertan worden, halt mit ordentlicher Ermittlungsarbeit gar nicht die vielen Morde zuzulassen.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
1941ziger und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.12.2015 00:30 | nach oben springen

#412

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 00:46
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #411
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/beate-zschaepe-im-nsu-prozess-was-sie-ausgesagt-hat-a-1066805.html

Eigentlich das was ich auch immer gedacht habe, die war mit den zwei irren zusammen und viel mehr wirds nicht gewesen sein.
"Terroristische Vereinigung" erachte ich für etwas groß aufgetragen für zwei mordende Dummköpfe und einer die denen die Wäsche gewaschen hat.
Über den eher peinlichen und gigantisch Steuergelder verschlingende Mammut-Prozess kann man langsam nur noch den Kopf schütteln, wenn man der Frau konkret offensichtlich nichts nachweisen kann soll man doch endlich mal einen Schlusstrich ziehen unter der Posse.
Was der Staat hätte vorher nützliches tun können ist ja vertan worden, halt mit ordentlicher Ermittlungsarbeit gar nicht die vielen Morde zuzulassen.



Der Umfang der Vertuschung und der logistische Aufwand, eine Terrorzelle in verschiedenen Städten zu organisieren, deuten für mich eher an, daß es sich beimm NSU um eine große, in ihren Strukturen bis heute nur unzureichend aufgeklärte konspirative Vereinigung handelt.
Die BMZ-Zelle bestand vermutlich aus 3-4 Mitgliedern, wobei der bis heute unbekannte "Nazi Nr. 4" offensichtlich einen Doppelmord an zwei seiner Kumpane begangen hat (bzw. der Gruppenführer, der für 3-4 Zellen zuständig war, die aufgeflogene Zelle vernichten wollte).
Die Zschäpe war sicherlich nicht nur das "Dummchen" für Küche, putzen usw., das auftreten vor Gericht zeigt, daß die es faustdick hinter den Ohren hat. Auch die "Helfer", wie z.B. Wohleben, haben eine bedeutendere Rolle gespielt. Ein Raubmord, um zwei Pistolen zu erbeuten, wenn man bereits genug Waffen hat und in der Szene unauffälliger besorgen kann, ist absolut unglaubwürdig. Die NSU-Struktur bestand vermutlich aus jeweils mehreren Killer-, Aufklärungs- und Versorgungszellen und dürfte eine Mischung aus RAF- und Militärstruktur geähnelt haben. Welche Rolle Polizei und Geheimdienste gespielt haben, könnte uns möglicherweise Putin sagen, da seine Dienste mit etwas Glück Kopien der in Reißwölfe versenkten Unterlagen haben könnten. ansonsten können wir nur auf eine Revolution mit Offenlegung der Verfassungsschutz-Akten hoffen, denn vielleicht haben die noch ein Geheimarchiv, indem die angeblich vernichteten Akten wieder auftauchen.
Ich hoffe jedenfalls, die Tschäpe bekommt lebenslänglich (besondere Schwere der Schuld + Sicherungsverwahrung wäre denkbar) wegen menschengefährdender Brandstiftung = versuchtem Mord in drei Fällen, sowie Herbeiführung einer Sprengstoff-Explosion. Wenn sie nicht durch wahrheitsgemäße Aussage alles aufklärt, dann wenigsten für das, was sie allein tat, hart verknacken!



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#413

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 00:58
von Hanum83 | 4.674 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #412
Zitat von Hanum83 im Beitrag #411
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/beate-zschaepe-im-nsu-prozess-was-sie-ausgesagt-hat-a-1066805.html

Eigentlich das was ich auch immer gedacht habe, die war mit den zwei irren zusammen und viel mehr wirds nicht gewesen sein.
"Terroristische Vereinigung" erachte ich für etwas groß aufgetragen für zwei mordende Dummköpfe und einer die denen die Wäsche gewaschen hat.
Über den eher peinlichen und gigantisch Steuergelder verschlingende Mammut-Prozess kann man langsam nur noch den Kopf schütteln, wenn man der Frau konkret offensichtlich nichts nachweisen kann soll man doch endlich mal einen Schlusstrich ziehen unter der Posse.
Was der Staat hätte vorher nützliches tun können ist ja vertan worden, halt mit ordentlicher Ermittlungsarbeit gar nicht die vielen Morde zuzulassen.



Der Umfang der Vertuschung und der logistische Aufwand, eine Terrorzelle in verschiedenen Städten zu organisieren, deuten für mich eher an, daß es sich beimm NSU um eine große, in ihren Strukturen bis heute nur unzureichend aufgeklärte konspirative Vereinigung handelt.
Die BMZ-Zelle bestand vermutlich aus 3-4 Mitgliedern, wobei der bis heute unbekannte "Nazi Nr. 4" offensichtlich einen Doppelmord an zwei seiner Kumpane begangen hat (bzw. der Gruppenführer, der für 3-4 Zellen zuständig war, die aufgeflogene Zelle vernichten wollte).
Die Zschäpe war sicherlich nicht nur das "Dummchen" für Küche, putzen usw., das auftreten vor Gericht zeigt, daß die es faustdick hinter den Ohren hat. Auch die "Helfer", wie z.B. Wohleben, haben eine bedeutendere Rolle gespielt. Ein Raubmord, um zwei Pistolen zu erbeuten, wenn man bereits genug Waffen hat und in der Szene unauffälliger besorgen kann, ist absolut unglaubwürdig. Die NSU-Struktur bestand vermutlich aus jeweils mehreren Killer-, Aufklärungs- und Versorgungszellen und dürfte eine Mischung aus RAF- und Militärstruktur geähnelt haben. Welche Rolle Polizei und Geheimdienste gespielt haben, könnte uns möglicherweise Putin sagen, da seine Dienste mit etwas Glück Kopien der in Reißwölfe versenkten Unterlagen haben könnten. ansonsten können wir nur auf eine Revolution mit Offenlegung der Verfassungsschutz-Akten hoffen, denn vielleicht haben die noch ein Geheimarchiv, indem die angeblich vernichteten Akten wieder auftauchen.
Ich hoffe jedenfalls, die Tschäpe bekommt lebenslänglich (besondere Schwere der Schuld + Sicherungsverwahrung wäre denkbar) wegen menschengefährdender Brandstiftung = versuchtem Mord in drei Fällen, sowie Herbeiführung einer Sprengstoff-Explosion. Wenn sie nicht durch wahrheitsgemäße Aussage alles aufklärt, dann wenigsten für das, was sie allein tat, hart verknacken!


Ist das alles vermutlich oder doch irgendwie konkret hinterlegt?
Falls ja, müsste eigentlich die Frau Tschäpe nicht so einsam auf der Anklagebank sitzen.
Dein gewünschtes Strafmaß für die angeführten Taten von Frau T., ich glaub da hast du dich ein wenig im Staat vertan, bei dem es die volle Kelle hätte geben können der ist schon etliche Jährchen nicht mehr da.
Das nun auch Herrn Putins Dienste noch in die Sache involviert sein sollen, naja, eventuell hatten die ja auch andere Sorgen wie Frau Tschäpe.
Das mit der erhofften Revolution wegen Akteneinsicht lassen wir mal lieber, bitte.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 10.12.2015 01:09 | nach oben springen

#414

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 01:06
von damals wars | 12.113 Beiträge

Selbst in deutschen Aktenschränken ist noch einiges zu holen:

Quelle: http://www.mdr.de/nachrichten/fotos-wohn...s-6c4417e7.html

Zitat: Vier Jahre nach dem Auffliegen des NSU-Trios in Eisenach sind verschollene Fotos vom Tatort wieder aufgetaucht. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN handelt es sich um die verschwundenen Bilder der Feuerwehr Eisenach vom ausgebrannten Wohnmobil. Die Fotos wurden bei einer Suchaktion Ende vergangener Woche in den Räumen der Polizei Gotha entdeckt.

Darüber hinaus wurde eine 400 Seiten starke Ermittlungsakte zum Bankraub in Arnstadt vom 7. September 2011 gefunden. Diesen sollen die beiden mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt verübt haben. Offenbar entdeckten die Beamten noch weiteres bisher unbekanntes Material rund um die Ermittlungen in Eisenach.

Und wenn die NSA erst ihr Wissen über die NSU preisgibt


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#415

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 01:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

StGB §306c
Strafmaß bei schwerer Brandstiftung mit Todesfolge, die es nicht gab, nicht unter 10 Jahren bis Lebenslang, besondere schwere der Schuld kommt
nicht zum tragen.
Es gab keine Personenschäden, als reden wir von 5- 10 Jahren.
Ja es gibt Gesetze und es wird nicht nach persönlichen Wünschen geurteilt. Wobei ich manchmal etwas am zweifeln, wenn es um Sozialstunden
im Jugendstrafrecht geht. Zu viel Samthandschuh.
Micha


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#416

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 08:51
von Rainer-Maria Rohloff | 1.342 Beiträge

Mich beschleicht immer der dumme Verdacht, die Drei wurden sinngemäß aufgebaut, vom diesem deutschen Verfassungsschutz sozusagen. Kann man das so schreiben, ohne gleich Ärger zu bekommen? Ansonsten löscht das Wort. Und dann wurden das Trio so bissel indirekt gelenkt, gestoßen, immer schön mit der Nase drauf. Warum, so schrieb ich schon mal erschießen welche rechtschaffene, also im Schweiße ihres Angesichtes schaffende Einwanderer, so eben Dönerfritzen und Andere?

Warum keine Drogendealer, warum nicht Leute die sagen wir..... wo eben der Normalo sagen würde"Um die war es nun wirklich nicht schade, die haben sowieso nur dem Staat auf der Tasche gelegen, haben Andere ins Elend gebracht mit Sucht und so dieses kriminelle Gesindel"

Da stimmt doch was nicht, schon vom Gefühl her. Aber nun gut, jetzt muss halt Einer verurteilt werden. Der V-Schutz ist es nicht, wird es wohl nicht sein, so bleibt nur das Mädel.

Rainer-Maria



Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#417

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 11:52
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #412

Die Zschäpe war sicherlich nicht nur das "Dummchen" für Küche, putzen usw., das auftreten vor Gericht zeigt, daß die es faustdick hinter den Ohren hat.

Faustdick hinter den Ohren allein ist kein Straftatbestand, dann wären einige Politiker nicht mehr auf freiem Fuße.

Alles übrige muß bewiesen werden, Vermutungen, fadenscheinige Behauptungen und zwanghafter Erfolgswille im Prozeß allein
reichen nicht für eine Verurteilung.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#418

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 12:25
von Hanum83 | 4.674 Beiträge

Da dieser Prozess sich schon so lange hinzieht, versucht man da erst im Verlauf die Beweise zu finden?
Ich dachte immer Prozesse beginnen wenn die Anklage ihre Beweise vorher zusammen hat damit alles etwas schneller geht.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
nach oben springen

#419

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 12:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #418
Da dieser Prozess sich schon so lange hinzieht, versucht man da erst im Verlauf die Beweise zu finden?
Ich dachte immer Prozesse beginnen wenn die Anklage ihre Beweise vorher zusammen hat damit alles etwas schneller geht.


Einspruch, Euer Ehren! Zur Anklageerhebung können Indizien reichen. Sonst könnte man ja auf eine Verhandlung verzichten und das Urteil wird
am Schreibtisch gefällt. Auf Zeugenvernehmungen kann verzichtet werden, das wäre dann eine preisgünstige Variante, oder doch billig.
Micha


nach oben springen

#420

RE: Braune Zelle Zwickau

in Themen vom Tage 10.12.2015 13:14
von Hanum83 | 4.674 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #419
Zitat von Hanum83 im Beitrag #418
Da dieser Prozess sich schon so lange hinzieht, versucht man da erst im Verlauf die Beweise zu finden?
Ich dachte immer Prozesse beginnen wenn die Anklage ihre Beweise vorher zusammen hat damit alles etwas schneller geht.


Einspruch, Euer Ehren! Zur Anklageerhebung können Indizien reichen. Sonst könnte man ja auf eine Verhandlung verzichten und das Urteil wird
am Schreibtisch gefällt. Auf Zeugenvernehmungen kann verzichtet werden, das wäre dann eine preisgünstige Variante, oder doch billig.
Micha


Nun ja, also ein paar Beweise sollte die Staatsanwaltschaft wohl schon vor Beginn eines Prozesses in Petto haben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tatverdach...der_Tatverdacht
Hier erscheint mir die Sache eher wie ein politisches Spektakel, eventuell auch um mit dem eifrigen Prozessieren gegen eine Hauptangeklagte gegen die man wohl wirklich nicht allzuviel wie Vermutungs-Indizien in der Hand hat, vom vorherigem Versagen der Ermittlungsbehörden abzulenken.
Nun gut, eventuell sind wir nach einem Urteil schlauer, ich hoffe mal das dies noch vor 2020 erfolgt.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Anti-Terror-Einsätze in fünf Bundesländern
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
15 28.10.2016 20:00goto
von damals wars • Zugriffe: 608
die braune Macht
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Gert
100 03.03.2016 10:13goto
von Heckenhaus • Zugriffe: 4231
Opposition und Extremismus in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von StabsfeldKoenig
2 06.01.2014 10:16goto
von Eisenacher • Zugriffe: 364
Verkaufe braune Lederjacke aus der DDR
Erstellt im Forum DDR Artikel Marktplatz von Francis
1 15.10.2013 11:08goto
von Francis • Zugriffe: 1668
-Kartentasche - Meldetasche - schwarz oder braun?l
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
17 28.04.2013 11:08goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 1064
Warum ist Pittiplatsch eigentlich Braun ?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
120 09.03.2016 12:40goto
von boofinger • Zugriffe: 19360
Braune Vergangenheit der NVA
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Sigurd
68 15.09.2011 18:24goto
von Techniker • Zugriffe: 13585

Besucher
8 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen