#581

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2014 08:30
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Fürs Vorgelagerte wäre der Zaun zu niedrig, es fehlte dann noch ein Feld oben drauf, die Pfosten sind außerdem viel zu niedrig.
Und wenn!!! dann wären die Jungs ja noch innen, siehe von welcher Seite die Streckmetallfelder angeschraubt sind.
Es ! MUSS ! sich um einen Hinterlandszaun handeln.

gruß h.


zuletzt bearbeitet 18.01.2014 08:32 | nach oben springen

#582

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2014 08:40
von Hansteiner | 1.422 Beiträge

Ich tippe auf eigenes HL. Bei uns gab es auch teilweise "Zäune" als Anschluß an den normalen GSZ, die eigendlich nur eine moralische Wirkung hatten. Nur aus Stacheldraht ohne Streckmetall, so im Bereich Rimbach als Anschluß an GSZ-ende Gasse "Kammweg". Aber das war Mitte 70er.

VG H.



nach oben springen

#583

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2014 09:22
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Was trägt der erstere der beiden auf dem Rücken? Kann es sein, daß es ein R 109 ist???

gruß h.


nach oben springen

#584

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2014 11:54
von Schlutup | 4.115 Beiträge

Moin Moin!

Zum Thema Zaun schon mal an eine alte Minensperre gedacht



nach oben springen

#585

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2014 15:56
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #584
Moin Moin!

Zum Thema Zaun schon mal an eine alte Minensperre gedacht



Da war zu meiner Zeit nur Pfähle mit Stacheldraht,ca 1.5 m hoch.


Hansteiner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#586

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2014 17:28
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #584
Moin Moin!

Zum Thema Zaun schon mal an eine alte Minensperre gedacht

Das passt ganz gut. Zumal noch der erste unverzinkte Streckmetall .


Diskus303 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#587

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2014 18:35
von zoll (gelöscht)
avatar

Richtig, als Reservist habe ich meine ganzen Klamotten mit nach Hause genommen, außer dem sog. Blauzeug

Zitat von berlin3321 im Beitrag #567
Das war bei Bund das Gleiche.

Man behielt die Unterwäsche. Ich glaube Pullover gab es nicht. Dann die Stiefel und die Taschentücher. Alles andere wurde abgegeben, Fehlteile mussten bezahlt werden. Ob es eine "Freisumme" gab weiß ich nicht mehr.

Beim Bund gab es ja keinen Uniformzwang, d.h. wenn man in der Woche nach Feierabend um 17 oder 18 Uhr die Kaserne verließ dann in Zivil. Von daher war der kleine oder große Dienstanzug wie neu, max 5 x getragen.

Es gab dann aber auch die Version "Mob Reservist" so hieß das glaube ich, der bekam einen Großteil der Klamotten mit. Was genau, keine Ahnung weil der "Kelch" an mir vorbei ging. Ich war auch nie zu einer Übung, ich hatte zwar ein Kennwort bei dem ich da und da einzurücken hatte aber das wurde recht schnell widerrufen.

Vielleicht weiß glasi oder andere BW Angehörige noch was dazu.

MfG Berlin

Edit: Rechtschreibfehler


nach oben springen

#588

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2014 19:56
von Rothaut | 400 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #584
Moin Moin!

Zum Thema Zaun schon mal an eine alte Minensperre gedacht



Würde ich auch sagen..


Quelle: Rothaut


nach oben springen

#589

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 18.01.2014 20:17
von utkieker | 2.929 Beiträge

Zitat von Rothaut im Beitrag #588
Zitat von Schlutup im Beitrag #584
Moin Moin!

Zum Thema Zaun schon mal an eine alte Minensperre gedacht



Würde ich auch sagen..


Quelle: Rothaut


Völlig korrekt! Ein eingefriedeter Minengürtel. Bei uns gab es auch Abschnitte, wo der vordere Streckmetallzaun mit zweireihig angeordneten "Selbstschußanlagen" bestückt war!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#590

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 06:28
von furry | 3.581 Beiträge

Auch wenn nachfolgende Frage albern erscheint, ich meine es ernst.
Wie ich vielen Berichten entnehme, gab es für Posten Befehle, in x + ?Minuten Handlungen durchzuführen oder sich irgendwo zu melden.
Musste man als Grenzer eine Uhr besitzen? Wenn ja, warum gehörte die nicht mit zur gestellten Ausrüstung? Erfolgten zu bestimmten Zeiten Uhrenvergleiche?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#591

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 06:57
von schulzi | 1.765 Beiträge

furry ihr habt doch bestimmt bei der Bepo auch gewisse Ausrückezeiten gehabt .Zum Beispiel Gefechtsalarm vom ertönen des Signals bis zum ausrücken 30 min so musst du dir das ungefär vorstellen


nach oben springen

#592

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 07:14
von furry | 3.581 Beiträge

@schulzi , ich möchte nur wissen, ob ich zur Dienstdurchführung an der Grenze eine Uhr aus meinem Privatbesitz mitführen musste. Ich kann mich nicht erinnern, dass auf dem Einberufungsbefehl neben mitzubringendem Rasierzeug, Zahnbürste et c. auch eine Uhr aufgeführt war.
Alles Notwendige zur Dienstdurchführung wurde gestellt, warum keine Uhr?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#593

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 07:28
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #590
Auch wenn nachfolgende Frage albern erscheint, ich meine es ernst.
Wie ich vielen Berichten entnehme, gab es für Posten Befehle, in x + ?Minuten Handlungen durchzuführen oder sich irgendwo zu melden.
Musste man als Grenzer eine Uhr besitzen? Wenn ja, warum gehörte die nicht mit zur gestellten Ausrüstung? Erfolgten zu bestimmten Zeiten Uhrenvergleiche?


Eigentlich eine gute Frage furry.Klar war eine Uhr wichtig im Grenzdienst,schon alleine wenn Du Dich zur Grenzstreife abgemeldet hast,30 oder 60 min.
Und natürlich beim Zusammenpacken (Ablösung)
Stimmt ,hat keiner darüber nachgedacht,und die "Führung" hat das bestimmt Vorausgesetzt das jeder eine Privat hat.


nach oben springen

#594

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 09:30
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von furry im Beitrag #590
Auch wenn nachfolgende Frage albern erscheint, ich meine es ernst.
Wie ich vielen Berichten entnehme, gab es für Posten Befehle, in x + ?Minuten Handlungen durchzuführen oder sich irgendwo zu melden.
Musste man als Grenzer eine Uhr besitzen? Wenn ja, warum gehörte die nicht mit zur gestellten Ausrüstung? Erfolgten zu bestimmten Zeiten Uhrenvergleiche?


Interessante Frage.
Ja, die Uhr war notwendig, auch wenn das X+ relativ war, wenn du dich 5 Minuten später gemeldet hast gab es noch keinen Grenzalarm.
Die Ruhlas früher waren ja recht robust und zuverlässig, konnten aber auch kaputt gehen, wenn also zwei Posten gerade zufällig keine Uhr hatten hätte man sich wohl eine borgen müssen.
In der MHO gab es bei uns, glaube ich, keine zu kaufen, hätte man beim Spieß wohl eine Fahrt zum nächsten Uhrmacher beantragen müssen.
So richtig preiswert waren aber Uhren damals auch nicht denke ich, hat wer noch die Preise im Kopf?


zuletzt bearbeitet 25.01.2014 09:34 | nach oben springen

#595

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 09:45
von Hansteiner | 1.422 Beiträge

Hallo zusammen,

bei uns waren Taschenuhren sehr beliebt. Gab es nicht die ganz einfachen schon für 6.- DDR Mark schon ?

VG H.



nach oben springen

#596

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 10:13
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #595
Hallo zusammen,

bei uns waren Taschenuhren sehr beliebt. Gab es nicht die ganz einfachen schon für 6.- DDR Mark schon ?

VG H.

ich weiß, dass die billigsten für 11-12 OM zu haben waren, Ruhla mit Plaste Deckel

gruß h.


zuletzt bearbeitet 25.01.2014 10:14 | nach oben springen

#597

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 10:14
von Diskus303 | 485 Beiträge

Zitat von EK89/1 im Beitrag #568
Moin

soweit ich mich erinnere musten wir alles abgeben, das einzige was man mit nach hause nehmen konnte waren die Turnschuhe.
Begehrt für zu Hause waren die ESKS Wattejacke und das Teil1. Wie ich damals da ran gekommen bin weis ich auch nicht mehr.
Die Jacke hatte ich im Winter als Arbeitsbekleidung, waren besser als die normalen blauen Wattejacken und das Teil1 war auf dem
Seitengebäckträger am S51 bzw später an der ETZ.
Allen eine schöne Weinacht und nen gtuten Rutsch.
Grüße aus Sachsen
Lori


Keine Ahnng wie man da (ESKS) rankam...
Zu meiner Zeit hatte aber (gefühlt) jeder 3 oder 4 Zivilist im Schutzstreifen solche Teile als Arbeitskleidung an...


Gruß Axel
nach oben springen

#598

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 11:52
von Hansteiner | 1.422 Beiträge

Aber ich weiss das an der "Trasse" auch solche Bekleidung ausgegeben wurde.

H.



zuletzt bearbeitet 25.01.2014 11:52 | nach oben springen

#599

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 12:02
von Arnstädter | 266 Beiträge

zu den Beitrag 593

Dazu war ja die Alarmgruppe da,die bis zu nen Zeitpunk X plus an jeden Pp im Grenzabschnitt gewesen sein sollte.
Wie die Zeitmessung erfolgte weiß ich nicht mehr.Wäre aber interessant sie zu wissen.
Ich glaube von rtl-bis ltl im Grenzabschnitt Ohrsleben ca.12min?


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen

#600

RE: Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 12:13
von Hansteiner | 1.422 Beiträge

hallo Arnstädter,

wichtig war doch nur, dass die A-Gruppe x+5 aus dem Objekt war !
Das erreichen der einzelnen PP hing doch von vielen Faktoren ab, denke ich.

VG H.



Arnstädter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 607 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen