#21

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 09.11.2011 23:10
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Wahrnehmung?

Das sich große Veränderungen ankündigen und der alte Weg nicht weiterführt war ja ab Mitte Oktober nicht mehr zu übersehen. Dieser Zeitraum war geprägt von einem vermehrten Arbeitsanfall, Dienst bis in die Nachtstunden und an sämtlichen Wochenenden. Auch zu diesem Zeitpunkt war ich in der Dienststelle und erhielt die Nachricht von einem unserer BU. Ich dachte erst an einen dummen Scherz und hatte dafür keine Nerven, entsprechend barsch fiel meine Reaktion aus. Nachdem er mir versichterte nicht zu scherzen war ich erst einmal fassungslos, denn Veränderungen und Reformen hatte ich erwartet, eine Kapitulation jedoch nicht. Mir war klar das eine offene Grenze das Ende bedeutete, nur die Geschwindigkeit hat mich letztendlich überrascht.

Letztendlich war aus heutiger Sicht bei dieser verfehlten Politik kein anderes Ergebnis möglich, tragen wir es mit Fassung. Ein andern mal vielleicht.




aber erst im nächsten Leben Feliks !


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#22

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 09.11.2011 23:20
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von S51
Wenn ich morgen früh einen Einsatz beende werde ich ein Glas trinken auf alle, die wie ich dort an der Linie gedient haben. Hüben und drüben. Auf alle, die diese Trennlinie beachtet haben und ebenso gleichermaßen auf alle, die dies nicht getan haben.
Auf alle, die gesund von dort zurückgekommen sind wie auf alle, denen dies verwehrt war. Egal warum, denn eben diese Linie gibt es nicht mehr.
Ich grüße damit alle, an die sich noch Menschen erinnern wie auch jene, an die dort sonst niemand mehr denkt.


--------------------------------------
Ich nehme das mal so hin. Hört sich gut an und kommt meinen Empfindungen doch sehr nahe. Aber was soll ich von einem ehem. UaZ halten, der nach seiner eigenen Aussage in seinem Stiefelschaft ein Kampfmesser hatte und entgegen aller allgemein üblichen Verfahrensweisen als mittlere Führungsebene in zivil mit Waffe bei der Grenzkommission an bei war.
P.S. Ich benötige keine Erklärung!
Danke


nach oben springen

#23

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 09.11.2011 23:21
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Gert


aber erst im nächsten Leben Feliks !



Politik kann sehr rasch ändern. In kürzester Zeit sind die Regierungen in Südeuropa zum Rücktritt gezwungen worden, gerade gestern in Italien Berlusconi. Der Virus, der sich in Nordafrika entwickelt hat (Unzufriedenheit der Armen mit dem Neokapitalismus) breitet sich rasend schnell nordwärts aus. Rettunsgschirme nützen wenig, sie verzögern nur den Prozess. Die Occupy Bewegung hat sich festgesetzt.
Theo


nach oben springen

#24

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 09.11.2011 23:26
von turtle | 6.961 Beiträge

Feliks ,ein anderes mal vielleicht ? Ich glaube so schnell kommt das Experiment mit dem Sozialismus und dem Kommunismus als Ziel nicht wieder .Chance gehabt, Chance verspielt.
Zu lange festgehalten an verkrusteten, gebunden durch Kadaver Gehorsam unfähig beizeiten zu reagieren. Vielleicht gibt es wieder einmal ein ähnliches Experiment, wenn es dem Menschen zu schlecht geht wird er versuchen das zu ändern. Letztendlich hat sich keine Diktatur ewig gehalten. Es ist zu wünschen das aus Fehlern gelernt wird. Nur wird die Mehrheit der Menschen reif für einen neuen Sozialismus sein? Da habe ich Zweifel.
An so einem Tag an dem klar wurde das diese Grenze in dieser Form ihren Schrecken verloren hatte sollten wir Gedenken ,genauso an die Opfer egal ob Grenzer oder Flüchtling.
Um jedes Opfer wurde geweint ,und jedes Opfer wurde auch geliebt.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 10.11.2011 00:24
von skylight | 52 Beiträge

Ohne die großen Kredite der Bundesrepublik wäre dieser Tag noch eher gekommen. Aber so ein nahe liegendes Billiglohnland war doch auch nicht schlecht. Wobei sich an den Billiglöhnen ja nicht viel geändert hat. Trotzdem bin ich froh darüber, auch wenn ich von der Reisefreiheit persönlich nichts habe.


nach oben springen

#26

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 10.11.2011 01:52
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Mike59
...Aber was soll ich von einem ehem. UaZ halten, der nach seiner eigenen Aussage in seinem Stiefelschaft ein Kampfmesser hatte und entgegen aller allgemein üblichen Verfahrensweisen als mittlere Führungsebene in zivil mit Waffe bei der Grenzkommission an bei war....



Nimm es als eine Art Umdenken. Die Linie, die wir damals so bewacht haben, die gibt es nicht mehr. Da kann man es durchaus nüchterner sehen.
Wie kommst du auf "Stiefelschaft"? Wie hätte man da rankommen sollen? Rechte Beintasche bitte. GK waren ja auch nur die zwei ersten Tage als Vertretung für B.
Ja, zu dieser Zeit damals habe ich nicht so gedacht. Damals war eine Festnahme so etwas wie ein Lottogewinn. So etwas wie eine Frage des Prinzips. Jedoch eben nichts Persönliches. Die Person an sich war mir egal. Mit der Zeit wird man dann immer nüchterner.
Das Glas auf jemanden zu erheben bedeutet ja nicht, die Dinge etwa umzukehren. Es bedeutet "nur", den anderen in seiner Person zu achten.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 10.11.2011 02:09 | nach oben springen

#27

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 15:21
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars
Mehr als 40 Jahre Frieden ist eine respektable Leistung.

Das soll uns erst mal einer nachmachen.




Verstehe ich das richtig das es kein Frieden gegeben hätte wenn es keine Mauer gegeben hätte?


nach oben springen

#28

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 15:57
von damals wars | 12.113 Beiträge

Ich meine wirklich 40 Jahre.
Noch in den 60iger Jahre war die Rückgabe der Ostgebiete eine Forderungen, die durch alle politischen Lager der BRD ging.

Und die Polen hätte diese Gebiete sicher nicht aus Nächstenliebe den Deutschen geschenkt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#29

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 17:16
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Freedom

Zitat von damals wars
Mehr als 40 Jahre Frieden ist eine respektable Leistung.

Das soll uns erst mal einer nachmachen.




Verstehe ich das richtig das es kein Frieden gegeben hätte wenn es keine Mauer gegeben hätte?




Schon Ende 1961 hing ein grosses Querbanner über den Güst:: "DDR, eine Bastion des Friedens in Deutschland". Das bezog sich bestimmt auf die Mauer. Später war die DDR dann die "Bastion des Weltfriedens". Man muss der Werbeabteilung eine Weitsicht zugestehen. Sie hat recht behalten und 1986 gar das Ende der DDR vorgesehen: ihre "Hauptaufgabe" (Generalkapitulation)
http://ddr-plakate.de/Bild.php?pid=124
Theo


nach oben springen

#30

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 18:14
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von skylight
Ohne die großen Kredite der Bundesrepublik wäre dieser Tag noch eher gekommen. Aber so ein nahe liegendes Billiglohnland war doch auch nicht schlecht. Wobei sich an den Billiglöhnen ja nicht viel geändert hat. Trotzdem bin ich froh darüber, auch wenn ich von der Reisefreiheit persönlich nichts habe.



Ökonomisch ist das richtig, was du sagst. Aber politisch war die Zeit ( 1982/83), als FJS den großen Kredit für die DDR einfädelte, bei weitem nicht reif. Erinnere dich wer in Moskau am Ruder war, Leonid Breschnjew, Beton Fraktion in der UdSSR. Der hätte wie am 17.06.53 die GSSD aus ihren Kasernen befohlen und die hätten euch den rechten ( oder besser linken) Weg zurück zum Sozialismus gewiesen.Also zusammengefasst, alles richtig gelaufen, der Kredit hat für die Menschen in der DDR Zeit gekauft, um die Mauer mit Erfolg umzustossen. Und mit Billiglohnland hat das schon gar nichts zu tun. Da gab's weitaus profitablere auf der Welt.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 21.11.2011 18:15 | nach oben springen

#31

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 18:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars
Ich meine wirklich 40 Jahre.
Noch in den 60iger Jahre war die Rückgabe der Ostgebiete eine Forderungen, die durch alle politischen Lager der BRD ging.

Und die Polen hätte diese Gebiete sicher nicht aus Nächstenliebe den Deutschen geschenkt.



Nein nicht ganz präzise, seit 1969 Willy Brandt Bundeskanzler war, wurde diese Grenze bereits von der SPD anerkannt und dann auch in dem Warschauer Abkommen festgeschrieben bis zu einem Friedensvertrag. Dieser kam dann in Form des 2 + 4 Vertrages nach der Wiedervereinigung D's, wo das endgültig festgezurrt wurde.
Oft mals nicht erwähnt ist diese Grenze ein Ergebnis des verlorenen Weltkrieges, wo ein Viertel des deutschen Staatsgebietes verloren ging. Profiteur war in erster Linie die Sowjetunion, denn sie bekam den Landraub im Osten Polens ( die Curzonlinie), den sie bereits 1939 mit Hitler im Geheim Protokoll des Hitler/Stalinpaktes vereinbarte definitiv zugeschrieben. Dadurch wurde viele Menschen in Ostpolen kurzerhand durch die Russen vertrieben und in den durch die Deutschen geräumten Gebiete angesiedelt.
Ich komme zu weit vom Thema ab.
Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 18:42
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@Gert

die Curzon-Linie resultiert aus dem Ergebnis des 1. Weltkrieges und der Neugründung des Königreich Polen 1916.

http://de.wikipedia.org/wiki/Curzon-Linie

http://de.wikipedia.org/wiki/Regentschaf...6nigreich_Polen

Sie war also keine Erfindung von Hitler und Stalin.


zuletzt bearbeitet 21.11.2011 21:36 | nach oben springen

#33

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 18:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von GZB1
@Gert

die Curzon-Linie resultiert aus dem Ergebnis des 1. Weltkieges und der Neugründung des Königreichs Polen 1916.

http://de.wikipedia.org/wiki/Curzon-Linie

http://de.wikipedia.org/wiki/Regentschaf...6nigreich_Polen

Sie war also keine Erfindung von Hitler und Stalin.



Was du schriebst ist richtig und was ich schrieb ist richtig. Es ist die heutige Westgrenze Russlands ( oder Belo - Russland oder Ukraine ich weiss nicht genau, was da jetzt an Polen grenzt ) Von einer Erfindung Hitlers oder Stalins sprach ich nicht, sondern lediglich davon, das sie diese Linie als Grundlage für ihren Landraubvertrag nutzten. Die Polen erkennen da sbis heute nicht an, verständlich.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 21.11.2011 18:48 | nach oben springen

#34

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 19:27
von marc | 562 Beiträge

@Gert ob Piłsudskis Konzept, von 1920, der polnisch-litauisch-weißrussisch-ukrainischen Föderation (Großpolen) heute noch trägt, wage ich zu bezweifeln!



zuletzt bearbeitet 22.11.2011 07:39 | nach oben springen

#35

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 19:43
von PF75 | 3.291 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von GZB1
@Gert

die Curzon-Linie resultiert aus dem Ergebnis des 1. Weltkieges und der Neugründung des Königreichs Polen 1916.

http://de.wikipedia.org/wiki/Curzon-Linie

http://de.wikipedia.org/wiki/Regentschaf...6nigreich_Polen

Sie war also keine Erfindung von Hitler und Stalin.



Was du schriebst ist richtig und was ich schrieb ist richtig. Es ist die heutige Westgrenze Russlands ( oder Belo - Russland oder Ukraine ich weiss nicht genau, was da jetzt an Polen grenzt ) Von einer Erfindung Hitlers oder Stalins sprach ich nicht, sondern lediglich davon, das sie diese Linie als Grundlage für ihren Landraubvertrag nutzten. Die Polen erkennen da sbis heute nicht an, verständlich.

Gruß Gert

hättest mal besser in der schule aufpassen sollen,Das eine ist die "letzte"? Diktatur in Europa (WeißRussland) und im anderen Land (Ukraine) werde ehemalige Freiheitskämpferinnen und Politikerinnen trotz Rückenschmerzen eingesperrt.



nach oben springen

#36

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 19:54
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von PF75

Das eine ist die "letzte"? Diktatur in Europa (WeißRussland)



Wer hat gleich nochmal Berlusconi und Papandreou gestürzt?
Der Wähler?

Oder die Diktatoren in den Banken? Oder Direktoren?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#37

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 20:14
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von PF75

Zitat von Gert

Zitat von GZB1
@Gert

die Curzon-Linie resultiert aus dem Ergebnis des 1. Weltkieges und der Neugründung des Königreichs Polen 1916.

http://de.wikipedia.org/wiki/Curzon-Linie

http://de.wikipedia.org/wiki/Regentschaf...6nigreich_Polen

Sie war also keine Erfindung von Hitler und Stalin.



Was du schriebst ist richtig und was ich schrieb ist richtig. Es ist die heutige Westgrenze Russlands ( oder Belo - Russland oder Ukraine ich weiss nicht genau, was da jetzt an Polen grenzt ) Von einer Erfindung Hitlers oder Stalins sprach ich nicht, sondern lediglich davon, das sie diese Linie als Grundlage für ihren Landraubvertrag nutzten. Die Polen erkennen da sbis heute nicht an, verständlich.

Gruß Gert

hättest mal besser in der schule aufpassen sollen,Das eine ist die "letzte"? Diktatur in Europa (WeißRussland) und im anderen Land (Ukraine) werde ehemalige Freiheitskämpferinnen und Politikerinnen trotz Rückenschmerzen eingesperrt.







Wer gibt dir eigentlich das Recht mich so despektierlich anzureden ? Ich bin nicht in dieses Forum gekommen um mich so von der Seite anrotzen zu lassen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#38

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 20:18
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von marc
@Gert ob Piłsudskis Konzept vom 1920 der polnisch-litauisch-weißrussisch-ukrainischen Föderation (Großpolen) heute noch trägt, wage ich zu bezweifeln!




Darum geht es den Polen doch gar, sondern um den Raub der polnischen Gebiete durch Stalin und vor allem die Vertreibung der polnischen Bevölkerung durch die Russen. Die Polen habe die Russen nicht angegriffen und sie gehören auch nicht zu den Verlierern des WK II, dass es jemanden berechtigt sie abzustrafen , oder ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 20:26
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von marc
@Gert ob Piłsudskis Konzept vom 1920 der polnisch-litauisch-weißrussisch-ukrainischen Föderation (Großpolen) heute noch trägt, wage ich zu bezweifeln!




Darum geht es den Polen doch gar, sondern um den Raub der polnischen Gebiete durch Stalin und vor allem die Vertreibung der polnischen Bevölkerung durch die Russen. Die Polen habe die Russen nicht angegriffen und sie gehören auch nicht zu den Verlierern des WK II, dass es jemanden berechtigt sie abzustrafen , oder ?





Die Sowjets hatten noch eine Rechnung offen. Geschwächt durch die Revolution waren sie im Polnisch-Sowjetischen Krieg unterlegen. und mussten 1921 Gebiete abtreten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Polnisch-Sowjetischer_Krieg

Theo


nach oben springen

#40

RE: Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

in Das Ende der DDR 21.11.2011 20:41
von 94 | 10.792 Beiträge

Achtung, Iro-Nie: Ähm @Gert was iss'n eigentlich mit den ur-teutschen Siedlungsgebieten unter 'derzeitiger' französischer Verwaltung? (Departements 54, 55, 57, 67, 68, 88)
Achso, den Raum für das Volk 'ohne' gabs ja im Osten.
So, jetzt keine Ironie mehr. Fakt ist eins, eine solange Friedensperiode gab es noch nie in Europa, auch wenn das eine System daran (aber nicht nur daran) den Bach runter ging. Und kaum war es den Bach runter, sprachen die Waffen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen