#121

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 11:40
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Theo du glaubs doch wohl nicht im Ernst das WB-Polizisten auf WB- Bevölkerung geschossen hätte, im übrigen waren die Gewehre der Polizisten nicht auf die Zivilisten gerichtet.


zuletzt bearbeitet 28.10.2011 12:00 | nach oben springen

#122

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 11:45
von GZB1 | 3.286 Beiträge

"...Neu an diesen Demonstrationen war nicht nur die Heftigkeit, sondern besonders die Tatsache, dass sie sich auch gegen US-Militärs richteten, also gegen die westliche Schutzmacht. Transparente wie „Schutzmacht? Morddulder = Mordhelfer!“ oder „Ami go home“ belegten die ernste Vertrauenskrise zwischen den Berlinern und den US-Alliierten.11 Diese ersten antiamerikanischen Demonstrationen nach dem Zweiten Weltkrieg waren dem Verhalten der US-Militärpolizei bei Fechters Fluchtversuch geschuldet. Amerikanische Soldaten, die nach dem Vier-Mächte-Status Berlins auch den sowjetischen Sektor hätten betreten können, unternahmen nichts, um Fechter zu bergen oder zumindest Erste Hilfe zu leisten. Ein US-Hubschrauber kreiste über der Mauer, griff aber nicht ein. Auch die traditionell fest an der Seite der Westalliierten stehenden Tageszeitungen in West-Berlin kritisierten das Verhalten der Amerikaner...."
http://www.zeithistorische-forschungen.d...19/default.aspx


zuletzt bearbeitet 28.10.2011 11:45 | nach oben springen

#123

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 12:13
von Bongo (gelöscht)
avatar

und aus dem Hubschrauber hätten sich dann ein paar GIs abseilen sollen oder am besten noch abspringen, Knarre in der Hand etc. pp.......
Manchmal wundere ich mich nur was hier zusammenkonstruiert wird um nachträglich noch etwas schön zu reden bzw. die Verantwortung auf die anderen abzuwälzen.

Bongo


nach oben springen

#124

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 12:34
von damals wars | 12.130 Beiträge

Wie hättest Du es denn gemacht?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#125

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 12:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars

Zitat von ek40

Und wenn wir das "Vorher" dann kennen,was würde das am Mord von P.Fechter ändern?




Es gab keinen Mord.
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.



Du von damals, mit dem Vorteil, des Lesens mächtig zu sein,

über deine primitiven Antworten,auch in Bezug meiner Lesekenntnisse,die du mir ja absprichst,kann ich nur lächeln.
Wenn es dich glücklich macht Geschichte zu verbiegen und zu verzerren,dann tu es.
Ich werde als "Legastheniker",wie du mich hier darstellst, weiter lesen und schreiben,auch wenn es dir nicht gefällt und dir die Zornesröte ins Gesicht treibt.
Ich freu mich schon auf weitere "niveauvolle Beiträge"von dir,in denen du nur das beste von dir gibst & zeigst.
Einer gewissen Unterstützung deiner Klientel darfst du dir bestimmt sicher sein.
Und nun zurück zum Thema P.Fechter.

Übrigens,für mich war es MORD!


nach oben springen

#126

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 13:10
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von ek40

Zitat von damals wars

Zitat von ek40

Und wenn wir das "Vorher" dann kennen,was würde das am Mord von P.Fechter ändern?




Es gab keinen Mord.
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.



Du von damals, mit dem Vorteil, des Lesens mächtig zu sein,

über deine primitiven Antworten,auch in Bezug meiner Lesekenntnisse,die du mir ja absprichst,kann ich nur lächeln.
Wenn es dich glücklich macht Geschichte zu verbiegen und zu verzerren,dann tu es.
Ich werde als "Legastheniker",wie du mich hier darstellst, weiter lesen und schreiben,auch wenn es dir nicht gefällt und dir die Zornesröte ins Gesicht treibt.
Ich freu mich schon auf weitere "niveauvolle Beiträge"von dir,in denen du nur das beste von dir gibst & zeigst.
Einer gewissen Unterstützung deiner Klientel darfst du dir bestimmt sicher sein.
Und nun zurück zum Thema P.Fechter.

Übrigens,für mich war es MORD!





Das sah nicht mal das Gericht so.


nach oben springen

#127

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 13:27
von brummitga (gelöscht)
avatar

Mein Gott, wollt Ihr den armen Kerl nicht endlich in Ruhe lassen ?
Heute wurde in Augsburg ein Polizeibeamter erschossen.


nach oben springen

#128

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 14:19
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Ich bin der Meinung, dieses Thema sollte geschlossen werden !
Denkt Ihr denn auch mal an die Angehörigen wenn dies hier immer wieder aufgewärmt wird ?

Ich komme mir schon vor das wir hier bei den Sensationsmedien sind !


MfG
Jawa350
nach oben springen

#129

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 15:14
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Jawa 350
Ich bin der Meinung, dieses Thema sollte geschlossen werden !
Denkt Ihr denn auch mal an die Angehörigen wenn dies hier immer wieder aufgewärmt wird ?

Ich komme mir schon vor das wir hier bei den Sensationsmedien sind !


Du meinst, wir sollten hier überhaupt nicht mehr von den vielen Menschen die durch die GT erschossen wurden reden?
Sondern nur mehr darüber, wie toll die GT (und andere Institutionen) als Handlanger einer Diktatur funktioniert haben?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#130

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 15:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred

Zitat von ek40

Zitat von damals wars

Zitat von ek40

Und wenn wir das "Vorher" dann kennen,was würde das am Mord von P.Fechter ändern?




Es gab keinen Mord.
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.



Du von damals, mit dem Vorteil, des Lesens mächtig zu sein,

über deine primitiven Antworten,auch in Bezug meiner Lesekenntnisse,die du mir ja absprichst,kann ich nur lächeln.
Wenn es dich glücklich macht Geschichte zu verbiegen und zu verzerren,dann tu es.
Ich werde als "Legastheniker",wie du mich hier darstellst, weiter lesen und schreiben,auch wenn es dir nicht gefällt und dir die Zornesröte ins Gesicht treibt.
Ich freu mich schon auf weitere "niveauvolle Beiträge"von dir,in denen du nur das beste von dir gibst & zeigst.
Einer gewissen Unterstützung deiner Klientel darfst du dir bestimmt sicher sein.
Und nun zurück zum Thema P.Fechter.

Übrigens,für mich war es MORD!





Das sah nicht mal das Gericht so.



Für mich war es einer.
Sonst wird doch über die deutschen Gerichte immer geschimpft,Recht haben und bekommen etc..........?
Na ja,wie es gerade passt wird es halt benutzt und ausgelegt.


nach oben springen

#131

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 15:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von brummitga
Mein Gott, wollt Ihr den armen Kerl nicht endlich in Ruhe lassen ?
Heute wurde in Augsburg ein Polizeibeamter erschossen.


Wir lassen das Opfer in Ruhe,wir diskutieren über die Umstände,dass wieso,weshalb,warum!
Was hat ein erschossener Polizeibeamter in diesem Thread,wo es um Mauertote geht zu suchen?
Ich las diese Meldung heute auch und mein Mitgefühl gilt den Angehörigen.
Hoffentlich werden die Täter schnell gefasst!
Nur das ist wirklich ein Thema,wo man in einem anderen Bereich drüber disskutieren sollte.
Denn das war hier nicht die Frage von Oss'n.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat Jawa350:
"Ich bin der Meinung, dieses Thema sollte geschlossen werden !
Denkt Ihr denn auch mal an die Angehörigen wenn dies hier immer wieder aufgewärmt wird ?

Ich komme mir schon vor das wir hier bei den Sensationsmedien sind !"
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Häh??Was ist denn das wieder für eine Ansage?
Dein "Mitgefühl" für die Angehörigen in Ehren,aber was wird hier aufgewärmt?
Eine dir unbequeme Geschichte? Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes!
Warum soll das Thema geschlossen werden?
Was gefällt dir wieder nicht?
Du vergleichst das hier mit "Sensationsmedien"?
Dann einfach nicht lesen oder als uninteressant "zur Seite packen!"
Über was dürfen wir uns denn hier deiner Meinung nach noch austauschen?
Leg mal ne (Zensur) Liste vor.
Ich kann das einfach nicht fassen,mit welchen Mitteln und nicht nachvollziehbaren Phrasen hier versucht wird laufende Threads zu stoppen!
Dabei ging es bis jetzt doch einigermassen vernüftig zu.
Oss'n wird sich über deinen Vorschlag freuen,so wie ich es auch täte,wenn ich der "Frederzeuger" gewesen wäre.

Hoffentlich wird deinem Wunsch durch die Admins nicht stattgegeben!


nach oben springen

#132

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 15:54
von damals wars | 12.130 Beiträge

Rechtsanwendung besteht aus Prüfung der Tatbestandsmerkmale und der Rechtsfolge.

Und darum war es kein Mord.

Natürlich nur rein Rechtsstaatlich gesehen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 28.10.2011 15:59 | nach oben springen

#133

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 17:23
von utkieker | 2.916 Beiträge

Im Fall Peter Fechters kann ich mich des Eindrucks nicht erwähren um zu behaupten, es wäre Mord durch Unterlassung! Die Schüsse waren nicht todesursächlich, sondern allein der Zustand, daß keiner sich verantwortlich fühlte notwendige Hilfe zu leisten - wen aber soll ich den "schwarzen Peter" zuschieben? .....

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#134

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 17:37
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nachdem nun bereits mehrfach darauf hingewiesen wurde, dass die Verletzungen selbst bei sofortiger medizinischer Hilfe tödlich gewesen wären, verwundert mich die dauernde Wiederholung des nicht zutreffenden Gegenteils schon.

Tod, so traurig es auch ist, wäre er bei beiden Varianten gewesen! Die einzige Frage die sich heute noch stellt ist doch die, ob es gerechtfertigt gewesen wäre das Leben von AGT für seiner Bergung zu gefährden und ob die dann, nur bedingt, ausbleibende schlechte PR dieses gerechtfertigt hätte.

Ich pers. hätte das Leben meiner Unterstellten bei dieser Abwägung höher bewertet als das einer Einzelperson, die sich wissentlich in diese für sie letztendlich höchst nachteilige Situation brachte. Die meisten, die in ihrem Leben einmal Verantwortung für das Leben anderer trugen, werden dies sicher ähnlich sehen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#135

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 17:39
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von utkieker
Im Fall Peter Fechters kann ich mich des Eindrucks nicht erwähren um zu behaupten, es wäre Mord durch Unterlassung! Die Schüsse waren nicht todesursächlich, sondern allein der Zustand, daß keiner sich verantwortlich fühlte notwendige Hilfe zu leisten - wen aber soll ich den "schwarzen Peter" zuschieben? .....

Gruß Hartmut!



Ui, jetzt wirds kompliziert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Unterlassungsdelikt
Da würde jeder auch nur mittelmässige Verteidiger argumentieren, dass eine Gefahr der Selbstgefährdung bestanden habe (allfällige Schüsse von Westberlin aus). Zudem fehlt auch hier jedes Mordmerkmal (Heimtücke, Mordlust usw.)
Theo


zuletzt bearbeitet 28.10.2011 17:40 | nach oben springen

#136

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 18:03
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Traurig, was hier so ab und an für Antworten und Meinungen erscheinen.

Die einen wollen aus pietätsgründen das Thema schließen - die anderen sind der Meinung - Pech gehabt und wieder Andere sind der Meinung, wir sind gar nicht Schuld am Tod des P.F. !
Nein - jeder Hilfe leistender wäre von der sofort von der Westberliner Polizei "vernichtet" worden.

Klare Sache wer Schuld ist.
Die kaltschnäuzigkeit kennt ein manches mal keine Grenzen.

Man, da bekomme ich Gänsehaut am ganzen Körper.

Ich bin nicht dafür, das man das Thema schon schließt.
Warum ?
Ich bin sicher, das sich auch noch einmal jemand findet, der behauptet, das der CIA seine Finger mit im Spiel hatte.

Irgendwo habe ich hier habe ich auch schon einmal irgend etwas von USA gelesen.
Passte zwar nicht zum Thema, aber egal.

Vielleicht sind ja hier auch Uniformträger aus der Zeit des P.F. mit dabei und können sich mal äußern, wie zur damaligen Zeit die Einstellung zu diesem Fall war.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#137

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 18:31
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Nein,nicht schließen.Wieso auch,ist doch genau ein Thema zum Forum.Solange die Tonart der Beiträge stimmt.

Die Überschrift könnte vielleicht man ändern...in :"Warum musste Peter Fechter sterben ?"



nach oben springen

#138

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 18:51
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Oss`n
Traurig, was hier so ab und an für Antworten und Meinungen erscheinen.

Die einen wollen aus pietätsgründen das Thema schließen - die anderen sind der Meinung - Pech gehabt und wieder Andere sind der Meinung, wir sind gar nicht Schuld am Tod des P.F. !
Nein - jeder Hilfe leistender wäre von der sofort von der Westberliner Polizei "vernichtet" worden.

Klare Sache wer Schuld ist.
Die kaltschnäuzigkeit kennt ein manches mal keine Grenzen.

Man, da bekomme ich Gänsehaut am ganzen Körper.

Ich bin nicht dafür, das man das Thema schon schließt.
Warum ?
Ich bin sicher, das sich auch noch einmal jemand findet, der behauptet, das der CIA seine Finger mit im Spiel hatte.

Irgendwo habe ich hier habe ich auch schon einmal irgend etwas von USA gelesen.
Passte zwar nicht zum Thema, aber egal.

Vielleicht sind ja hier auch Uniformträger aus der Zeit des P.F. mit dabei und können sich mal äußern, wie zur damaligen Zeit die Einstellung zu diesem Fall war.

Oss`n


----


mit ca. 70 Jahren finden sich nicht mehr viele die im Internet surfen - die es noch machen, sollten sich freuen und posten.

Ansonsten ist das Thema ja auch ein Opfer des Zeitgeistes. Wer die letzten Jahre mal revue passieren lässt, erkennt sicher auch das eine Verrohung der allgemeinen gesellschaftlichen Normen erfolgte.
u.a.
- Bereicherung um jeden Preis
- Wahrheit ist, was wir sagen
- Eine Lüge kommt uns gerade recht, wir machen es
- Es gibt guten und schlechten Mord
- seit diesem Monat darf offiziell auch gemeuchelt werden
- u.v.m.

Ich glaube nicht das die damals beteiligten am Vorfall um Peter Fechter alles so locker gesehen haben, wie wir heute darüber posten.

Vermuten könnte man auch, das alle Seiten (Ost & West) recht laut geschrieen haben um ihre eigene Schuld am Ausgang des Vorfalles so klein wie möglich erscheinen zu lassen. Man glaubt ja meist dem, der zu erst ruft "haltet den Dieb".

Das Geschehene ist irreparabel - Ein Gericht hat einen Entschluss gefasst und diesen kund getan.

Wenn alles in Zweifel gezogen wird ! Wo soll das enden?

Mike59


zuletzt bearbeitet 28.10.2011 19:48 | nach oben springen

#139

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 19:37
von utkieker | 2.916 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von utkieker
Im Fall Peter Fechters kann ich mich des Eindrucks nicht erwähren um zu behaupten, es wäre Mord durch Unterlassung! Die Schüsse waren nicht todesursächlich, sondern allein der Zustand, daß keiner sich verantwortlich fühlte notwendige Hilfe zu leisten - wen aber soll ich den "schwarzen Peter" zuschieben? .....

Gruß Hartmut!



Ui, jetzt wirds kompliziert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Unterlassungsdelikt
Da würde jeder auch nur mittelmässige Verteidiger argumentieren, dass eine Gefahr der Selbstgefährdung bestanden habe (allfällige Schüsse von Westberlin aus). Zudem fehlt auch hier jedes Mordmerkmal (Heimtücke, Mordlust usw.)
Theo



Ja Theo du magst recht haben! Wollte ich mir den Mantel des Staatsanwaltes anziehen, wäre ich in der Beweispflicht. Inzwischen wurden die Schützen, wegen Todschlags verurteilt. Wie ich finde wurde hier die "Kleinen" "gehängt". Wenn Fechter noch um Hilfe schrie, kann ich mir persönlich nicht vorstellen, daß die Schützen wirklich tödliche Schüsse abgegeben haben, sondern das Fechter in der Unentschlossenheit der Verantwortlichen nach einer Stunde regelrecht verblutet ist damit widerspreche sicherlich der Wiki- Darstellung. Der Tod kam zu Stande aus einer Mischung von Sensationsgier und Feigheit und hätte, davon bin ich überzeugt durch schnelle medizinische Versorgung verhindert werden können.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#140

RE: Wer war Peter Fechter ??

in Grenztruppen der DDR 28.10.2011 22:14
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Feliks D.
Hallo GZB, wegen den Drohungen und der Aussage lies doch mal hier auf Seite 1 Beitrag 16!



Die "Drohung an die GT" war WIMRE wohl eher ein Hinweis an die schaulustigen und "hilfswilligen" Westberliner. Die (im Video) geringe Zahl an Polizsten hatte Mühe, die Bevölkerung zurückzudrängen, so dass man schon mit einer Schiesserei rechnen musste. Deshalb hätte ich meine Leute auch nicht da hineingeschickt, wenn ich verantwortlicher Offizier bei den GT gewesen wäre.¨
[...]



Theo,

das klingt ziemlich nachvollziehbar. In dem Video sieht man ja auch einige Zivilisten mit einer Leiter durch das Bild rennen. Mit "Reingehen" war wohl "Reingehen von Westberlinern in den Sowjet-Sektor" gemeint, wenn die Worte so tatsächlich fielen. Wohin "reingehen" hätten denn die Grenzsoldaten auch gehen sollen?

Das diese Worte ggf. mißverständlich von den Grenzern aufgefasst wurden, nur 3 Tage nach dem Tod von Hauptmann Rudi Arnstadt, ist ebenfalls nachvollziehbar.

Stefan

P.S.: Themen mit Bezug zu Getöteten rufen natürlich verschiedenste Emotionen hervor. Indirekt schwingt dieses Thema jedoch immer mit, wenn es um die ehemalige Staatsgrenze durch Deutschland geht. Eine Schliessung dieses Themas würde ich daher keinesfalls unterstützen wollen.


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 28.10.2011 22:20 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen