#641

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 26.06.2016 23:40
von B208 | 1.354 Beiträge

Kann ich gar nicht glauben .
Hab es gerade gelesen . Macht mich richtig traurig .
Hab einige interessante Projekte mit ihm machen dürfen . Erinnere mich gerne an ihn .


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#642

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 00:00
von Moskwitschka | 2.533 Beiträge

Er war nicht nur Schimanski. Und weil er den George nicht so raus hängen gelassen hat, habe ich mich ihm verbunden gefühlt. Mit all den Widersprüchen.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.06.2016 00:00 | nach oben springen

#643

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 04:43
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Ach Du Sch.... Das tut mir echt leid. Einer der besten deutschen Schauspieler überhaupt. Damals habe ich Tatort noch geschaut...
Aber nicht nur Schimanski. Wer erinnert sich noch an den Mehrteiler Schulz & Schulz?


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


der Anderdenkende und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.06.2016 16:32 | nach oben springen

#644

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 06:12
von Pit 59 | 10.165 Beiträge

Tatort wird für immer mit Götz George (Schimanski) verbunden sein,schade ein Klasse Schauspieler.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#645

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 07:05
von berlin3321 | 2.520 Beiträge

Morjen...

Das habe ich gestern garnicht glauben können.

Klar, Schulz und Schulz, daran erinnere ich mich auch. War super ! Die Aufnahmen an der Güst wurden in Horst gemacht (hatte ich mal irgendwo gelesen).

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#646

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 09:30
von bürger der ddr | 3.647 Beiträge

Ein sehr guter Schauspieler ist mit Goetz George gestorben. Der Schimanskie im "Tatort" hat ihn für die breite Masse bekannt gemacht. Doch der "Schimanskie" lebte auch nach dem "Tatort" in einigen Filmen weiter. Schimie im Ruhestand....
Doch ich vergesse auch die vielen anderen Filme nicht. Vor kurzem habe ich noch den Film gesehen in dem er einen todkranken Staatsanwalt spielt der einen Fall noch einmal aufrollte, mit einem nicht vorhersehbaren Ergebnis.
Ob im "Schtonk" oder "Der Todmacher" oder "Sandmann", er spielte immer "zwischen den Welten", ich meine damit seine verkörperte Figur und das was er von sich einbrachte um die Rolle glaubhaft zu bringen.

Ich hoffe er hatte für sich zum Schluß ein gutes "Fazit" ziehen können, schade, aber um diese letzte "Rolle" kommt keiner von uns.



nach oben springen

#647

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 09:50
von Hanum83 | 4.815 Beiträge

Schimanski war wohl eher zum Geld verdienen, muss ja auch sein, ganz groß war er aber als Charakterdarsteller.
Wieder ein richtig großer der uns verlassen hat.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#648

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 10:11
von Klauspeter | 991 Beiträge

ein ganz großer Schauspieler - er bleibt unvergessen und lebt weiter in seinen Filmen.


nach oben springen

#649

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 10:30
von hanseatin | 145 Beiträge

In Hamburg sagt man tscüss, machs gut Schimmi.



nach oben springen

#650

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 10:47
von Lutze | 8.042 Beiträge

Ein erstklassiger Schauspieler ist von uns gegangen,
der erste gemeinsame Tatort und Polizeiruf 110 "Unter Brüdern",
einfach herrlich,mit das beste was ich gesehen habe,als Charakterschauspieler einmalig,
Tschüss Schimanski

Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#651

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 12:09
von damals wars | 12.219 Beiträge

Traurig fand ich einen seiner letzten Filme, in dem er seinen Vater spielte.
War so ein bisschen wie das Bildnis des Dorian Gray, er ließ seinen Vater für sich altern.
Ich habe sein Ansinnen sehr wohl verstanden, aber ein Bild, das die Geschichte geprägt hat, läßt sich nicht so einfach ändern.
Sein Schauspiel hat das Bild des Ruhrpottkumpels geprägt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#652

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 15:04
von Niederlausitzer | 291 Beiträge

Er war einer der größten Kino- und TV- Stars Deutschlands.Er schrieb als Tatort Kommissar Schimanski Fernsehgeschichte. Er spielte diese Rolle mit Hirn, Herz, Schnauze und seinem legendären Trenchcoat. Habe viele Folgen von ihm gesehen. Er war der letzte Macho- Verdammt ehrlich, Schroff, Frech, Sensibel, Verletzlich.

Bye Bye Schimmi.


03.11.1987 - 21.04.1988 US VI. Perleberg Uffz. Schüler, UaZ
28.04.1988 - 18.01.1990 GR-15 Sonneberg II.GB/ 6. GK Neuenbau UaZ, Ufw. der Reserve

nach oben springen

#653

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 19:48
von PF75 | 3.294 Beiträge

Schimanski ging wie die ganze Tatortreihe an mir vorbei,ansonsten ein sehr guter Mime,gibt leider nicht mehr viele davon.


nach oben springen

#654

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 20:29
von Blitz_Blank_Kalle | 323 Beiträge

Götz George war ein großer Schauspieler. Die Rolle des Horst Schimanski hat ihm gewiss den größten Ruhm eingebracht.
Ich fand bei Interviews mit ihm immer gut, dass er den Schimanski als eine fiktive Person ansah (was sie ja auch war). Viele hätten ihn auch ausserhalb der Rolle gerne als Horst Schimanski gesehen und nicht als Götz George. Er hat das aber sehr professionell gehandhabt und blieb er selbst. Das hat mir gefallen.

Irgendwann muss jeder abtreten. Rest In Peace !


nach oben springen

#655

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 20:33
von Commander | 1.059 Beiträge

Ihr habt alles gesagt,bleibt nur noch eins



nach oben springen

#656

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 20:44
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Ob man George als Schimanski mochte oder nicht, mit ihm ging ein ganz Großer deutscher Schauspielkunst.
Ich selbst mochte ihn als Tatort-Kommisar. Natürlich war diese Rolle eigentlich realitätsfern, von vielen Action-Momenten, Schnoddrigkeit und sogar Asozialität geprägt wie sie im wirklichen Polizeibeamtenalltag nicht zu finden ist.
Allerdings brachte Götz George als Schimmi frischen Wind in die Tatort-Reihe, die leider seit langem von Verschnarchtheit und zunehmender typisch deutscher Kopflastigkeit geprägt ist (Ausnahmen bestätigen die Regel!).
Selbstverständlich wird die Reduzierung Georges auf die Rolle des Schimanski dem Schauspieler absolut nicht gerecht. Einige seiner anderen Klassiker wurden hier bereits angesprochen.
Toll fand ich ihn auch in seiner Rolle in einem TV-Dreiteiler, der auch das Thema Mauerfall tangierte - "Das Schwein – Eine deutsche Karriere".


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#657

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 20:44
von Larissa | 834 Beiträge

Der Schoene Mann mit den blauen Augen. Erinnere mich als er war ganz jung. Ein toller Typ auch im Alter.
............


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
nach oben springen

#658

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 22:41
von Theo85/2 | 1.202 Beiträge

Gerade läuft auf n-tv die Meldung Bud Spencer ist tot.

RIP.

Theo 85/2


damals wars, Pitti53 und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#659

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 23:24
von icke46 | 2.593 Beiträge

Irgendwie ist es ein grausliges Jahr, wenn man sich ansieht, wie viele uns schon verlassen haben - und dabei ist das Jahr grade mal halb rum.

Gut, bei Bud Spencer könnte man sagen (um mit den Puhdys zu sprechen): Jegliches hat seine Zeit - aber zb. Götz George war schon etwas verfrüht.

Naja, zum Glück kennt niemand Tag und Stunde - was durchaus ein Vorteil sein kann.

Gruss

icke



nach oben springen

#660

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 27.06.2016 23:31
von B208 | 1.354 Beiträge

Mein erster Film mit B.S.
Vier Fäuste für ein Halleluja .
Zoo Palast Berlin .
Von da an war ich Fan von ihm .


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1821 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen