#221

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.03.2011 09:02
von utkieker | 2.928 Beiträge

An das Schwimmen in Perleberg kann ich mich sehr gut erinnern, Schwimmen ist eine Stärke von mir. Zur Norm gehörten 400m Klamottenschwimmen mit Üb- Waffe und Stahlhelm, ungeübte Schwimmer wissen dann wie lang 400m sein können. Ebenso gab es auch noch eine Tauchnorm, es mußte mindestens eine Strecke von 15m zurückgelegt werden, Spezialisten schafften die ganze Bahn. Wenn ich heute noch ab und zu die Rettungsschwimmernorm schaffe, dann vor allem deswegen, das ich die 400m immer noch deutlich unter 12 Minuten schwimme, schwer tue ich mich nach wie vor beim Tauchen, sowohl beim Streckentauchen als auch beim Tieftauchen. Aber jenseits der 50 zählt nur noch der olympische Gedanke.

Gruß Hartmut


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#222

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.03.2011 09:26
von Grete85 | 840 Beiträge

Zitat von Andi
Hallo, war jemand ab Mai 1982 in Perleberg? Wenn ja wo?
Mein Foto ist am Tag meiner Vereidigung in Perleberg entstanden.



Hallo Andi,
ich war von Mai-Okt.82 in Perleberg. In der 6.UAK.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#223

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.03.2011 09:46
von Nordpol | 71 Beiträge

Hallo Frank,

QXX, ja, gab es bei uns auch mal. Betraf einen Soldaten im 1. DHJ. Er war grad neu und noch dabei die Morsezeichen zu lernen. Und wie es kommen muß: Funkübung über 48 Stunden. Ich hatte die 1. Schicht (12 Stunden) rum und wohl schon eine Vorahnung. Ich ging nicht in die Unterkunft sondern verkroch mich in einem der beiden Lüfterräume im Bunker. Gegen 2 Uhr weckte mich mein Soldat: "Gambit 945 hat angerufen, ich soll sofort abgelöst werden..." Ich also wieder rein in die Funkbude und den Rest der Funkübung absolviert. Mit viel Kaffee und Zigaretten ging das schon... Für den Soldaten hatte das keine Konsequenzen, aber für mich: 10 Uhr war dann die Übung beendet. Nach dem Mittag war ich dann irgendwann im Bett und habe erstmal den Schlaf nachgeholt - mit dem Ergebnis dass ich die in der Nacht planmäßig zu absolvierende Programmzeit regelrecht "verpennt" habe. Der OOffz. Nachrichten hat morgens natürlich gleich davon erfahren und mich zu sich zitiert. Der Einweisungsschein fürs "Hotel zur Post" -2 Tage- lag schon ausgefüllt vor ihm. Nachdem ich ihm die Zusammenhänge klargemacht habe und auch darauf hinwies dass ich gut 10 Wochen weder Ausgang noch Urlaub hatte (hing damit zusammen, dass mein kein geeignetes Personal für die Funkstelle fand) beließ er es bei einem strengem Verweis...

Gruß



nach oben springen

#224

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.03.2011 13:34
von Andi (gelöscht)
avatar

Zitat von Grete85

Zitat von Andi
Hallo, war jemand ab Mai 1982 in Perleberg? Wenn ja wo?
Mein Foto ist am Tag meiner Vereidigung in Perleberg entstanden.



Hallo Andi,
ich war von Mai-Okt.82 in Perleberg. In der 6.UAK.

Gruß Grete





Hallo Leidensgenosse, ich war in der 12 Kompanie (Batterie). Von den drei Blocken der Rechte ganz oben. Da waren die Waffen, Kanonen und Haubitzen Uffz. Hatte den Vorteil für uns, dass wir bei Großalarm auf die LKW’s der Kanonen mit rauf dürften. Was anderes: kann mich gar nicht mehr darin erinnern das wir in voller Uniform Schwimmen mussten. ??


zuletzt bearbeitet 14.03.2011 22:24 | nach oben springen

#225

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 00:07
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von Andi
Was anderes: kann mich gar nicht mehr darin erinnern das wir in voller Uniform Schwimmen mussten. ??


Andi,
sei mir mal nicht böse: Bitte lies erstmal, was so alles in den letzten Beiträgen geschrieben wurde. (Das macht die Kommunikation viel einfacher.)

Andi,
das Uniformschwimmen war nicht in Uniform. Sondern mit folgender Bekleidung: Unterwäsche, Socken, Schwarzkombi. Aber keine Stiefel. Dafür dann der Stahlhelm auf dem Kopf und die Fecht-MPi auf dem Rücken. Es gab da keinerlei vorbereitende Übungen. Sondern es ging Kompanieweise einmal ins Hallenbad.
Ich frage mich gerade, wie man sich ggf. drücken konnte: Meine sehr schwache Erinnerung sagt mir, dass Tagesdienste dann eigentlich bei einer anderen Kompanie mitmachen sollten. Aber ich nehme mal an, dass das niemand so sehr ernst nahm.

Mein schwimmender Vorredner Hartmut spricht von 400m. Oha. Also werde ich da als US wohl geschummelt haben.
Du erwähnst die Taucherei mit 15 Metern - jetzt, wo Du es sagst! Ja, da war sowas. Nach meiner Erinnerung war die Tauchübung aber ohne Stahlhelm und ohne MPi.


zuletzt bearbeitet 15.03.2011 00:08 | nach oben springen

#226

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 00:15
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von Mart

Zitat von Andi
Was anderes: kann mich gar nicht mehr darin erinnern das wir in voller Uniform Schwimmen mussten. ??


Andi,
sei mir mal nicht böse: Bitte lies erstmal, was so alles in den letzten Beiträgen geschrieben wurde. (Das macht die Kommunikation viel einfacher.)

Andi,
das Uniformschwimmen war nicht in Uniform. Sondern mit folgender Bekleidung: Unterwäsche, Socken, Schwarzkombi. Aber keine Stiefel. Dafür dann der Stahlhelm auf dem Kopf und die Fecht-MPi auf dem Rücken. Es gab da keinerlei vorbereitende Übungen. Sondern es ging Kompanieweise einmal ins Hallenbad.
Ich frage mich gerade, wie man sich ggf. drücken konnte: Meine sehr schwache Erinnerung sagt mir, dass Tagesdienste dann eigentlich bei einer anderen Kompanie mitmachen sollten. Aber ich nehme mal an, dass das niemand so sehr ernst nahm.

Mein schwimmender Vorredner Hartmut spricht von 400m. Oha. Also werde ich da als US wohl geschummelt haben.
Du erwähnst die Taucherei mit 15 Metern - jetzt, wo Du es sagst! Ja, da war sowas. Nach meiner Erinnerung war die Tauchübung aber ohne Stahlhelm und ohne MPi.




richtig,tauchen war nur in Uniform, wo ich mir nicht ganz sicher bin ,daß ist das Uniformschwimmen,meiner meinung nach waren es da nicht die 400 m ,sondern es ging einfach nach Zeit,kann mich da aber auch irren.
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#227

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 01:53
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von Nordpol

Zitat von Mart
BA-Lager


Ah ja, nannte man auch "Modesalon Mühlig". Bei "Socken-Otto" hatten wir Stabsuffze unseren monatlichen Politunterricht.



Uiiii - den Ofw Schnxxxxx hat es so schnell aus der Kurve gewedelt?
Der war ursprünglich der Hauptfeld der 7. - sein Nachfolger dann Blacky. Der Schnxxxxx übernahm das B/A-Lager und gab dort den Kammerbullen. Zu meiner Zeit ging das Gerücht, dass er die 10. Klasse mit 1,0 abschloss - und hoch unglücklich war, dass er sich zum BU verpflichtet hatte.

Der wird doch nicht (ähnlich Olaf Anxxxx) abgekohlt haben?


nach oben springen

#228

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 02:03
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von Nordpol
Mart, mach bitte. ... Please go ahead würde ich als Funker sagen.


Ich kann (mit einigen Unschärfen) den kompletten Ablauf von der Einberufung über Einkleidung und Anproben (!) und über die Testausgänge, erstes Schießen bis hin zur Vereidigung berichten.

Natürlich nur das, was anfangs der 1980er Jahre da so gegeben war. Und auch nur das, an was ich mich zweifelsfrei erinnere. Und bzgl. der Abläufe auf Kompanieebene auch nur die Abläufe bei der 7.UAK. - Aber da habe ich es fein: Da gibt es mehrere Leute, die mich korrigieren können - beziehungsweise ihre Erlebnisse einbringen können. Also Du. Und natürlich der Alien1964, der da auch mal Ausbilder war.

Ich würde das aufteilen wollen - also an der Zeitschiene.
Und dann können wir zu jedem Beitrag diskutieren.
Soweit mein Vorschlag.

Im nächsten Beitrag fange ich an:
Vor der Einberufung - denn es gab ein "davor".
Ist es so recht?

Oh - Nachtrag vergessen: Mädels, das wird nicht immer lustig sein - was ich da schreibe.


zuletzt bearbeitet 15.03.2011 02:07 | nach oben springen

#229

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 02:27
von Mart | 735 Beiträge

Der Beginn war nicht etwa die Einberufung - sondern die Abversetzung des letzten Lehrgangs: Noch ein bisschen das große Maul gegen die Ausbilder - und dann fast zusammengebrochen unter der zum Sack gemachten Zeltplane.
Dann wurde es sehr leise an der US VI.

Die Sicherstellungskompanie und der Zug Fahrer stellten die Wachdienste: Obwohl es praktisch nur noch die allerwichtigsten Postenbereiche (KDL-1) gab, war das nicht so schön - ständig auf Wache.

Die UvD-Dienste waren auch sehr ausgedünnt - nach meiner Erinnerung einer je Block. Also zwei GF/Ausbilder gaben da UvD und Guffdie. Relativ nervtötende Veranstaltung.

Oder auch nicht:
Mein Zugführer stellte mir einen Kasten Wehrstammkarten auf den UvD-Tisch - auf das ich in der Nacht nicht einschlafe. Und eine Schreibmaschine. Also irgendwas werde ich da wohl in irgendwelche A4-Formulare abgetippt haben. Leider weiß ich das nicht mehr genau. - Was ich allerdings sehr genau noch weiß: In den Wehrstammkarten waren Einleger. Manchmal (nicht immer) waren dort Einschätzungen des ABV zum künftigen Soldaten. Diese las ich mit etwas Irritation - und natürlich auch Neugierde.
An Einleger "MfS" erinnere ich mich nicht; waren sicher nicht. Aber auf alle Fälle waren bei vielen Einzuberufenden tatsächlich Einschätzungen des ABV dabei. Mal erkennbar "ich muss das schreiben", mal aber auch schon sehr substanziell.
Damals wie heute vermute ich, dass ich als Ufw das nie hätte sehen dürfen: Der Oberlolli Sexxxxxxxxx war einfach faul - und gab mir seine Aufgabe. - Ok, ich schweife ab.

Die Herren GF/Ausbilder wurden sodann zu niederen Aufgaben herangezogen. Was am Vorabend der Einberufung zu folgendem Ergebnis führte:
Jedes Bett war bezogen - schärfste Kante
Jedes Bett war mit Namen beschriftet
Jeder Spind war picobello - und mit Namen beschriftet
Jedes Zimmer war perfekt sauber - und gekeult.

Die Einberufung konnte kommen.

Der Ablauf der Einberufung dann im nächsten Beitrag - sofern gewünscht.


nach oben springen

#230

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 07:51
von Nordpol | 71 Beiträge

Guten Morgen,

Zitat von Mart
Uiiii - den Ofw Schnxxxxx hat es so schnell aus der Kurve gewedelt?



Oh, da haben wir uns mißverstanden. Nee, Schnxxxxx hatte natürlich auch zu meiner Zeit das B/A-Lager unter sich. Ich meinte hier seinen Vorgesetzten, OSL Müxxxx. Klein, rund und ne große Brille. Von der Dienststellung her OOffz. B/A. Alles klar?

Zitat von Mart
Abversetzung des letzten Lehrgangs: Noch ein bisschen das große Maul - und dann fast zusammengebrochen unter der zum Sack gemachten Zeltplane.



Ja, das Ding war ja bald so groß wie man selbst. Ich stelle mir das grausam vor, mit diesem Ding quer durch die Republik zu reisen. Ok, mein Bündel ist dann erstmal auf dem Zimmer geblieben und habs dann am nächsten Tag zur Villa geschleppt...

Zitat von Mart
Dann wurde es sehr leise an der US VI.



Ja, daran erinnere ich mich auch noch... Das war eine Ruhe im ganzen Objekt, unbeschreiblich. Alle wirkten entspannt, waren freundlich zueinander, fast schon familiär. Mit der nächsten Einberufung war das natürlich wieder schlagartig vorbei

Dein Text danach, was die UvD Dienste anbelangt, dazu kann ich naturgemäß nichts sagen. Ich habe nur soviel mitbekommen, dass den täglichen Schlüssel für die TDR72 (bzw. später TDR78) eben nicht von einem US sondern eben einem der GF der 6. Kp. abgeholt wurden.

Zum Thema Einberufung kann ich vielleicht auch noch was beitragen, vor allem was das Thema Nachrichten anbelangt...



nach oben springen

#231

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 10:18
von 19frank63 | 22 Beiträge

TDR 72 - Таблице дежурного радист 72
Üben mit dieser Tabelle bis zum Abwinken - nur, damit keine Rufzeichen "offen" raus gehen.


„Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muß sie allein machen. ('')
Kurt Tucholsky
nach oben springen

#232

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 16:18
von Andi (gelöscht)
avatar

Zitat von mannomann14

Zitat von Mart

Zitat von Andi
Was anderes: kann mich gar nicht mehr darin erinnern das wir in voller Uniform Schwimmen mussten. ??


Andi,
sei mir mal nicht böse: Bitte lies erstmal, was so alles in den letzten Beiträgen geschrieben wurde. (Das macht die Kommunikation viel einfacher.)

Andi,
das Uniformschwimmen war nicht in Uniform. Sondern mit folgender Bekleidung: Unterwäsche, Socken, Schwarzkombi. Aber keine Stiefel. Dafür dann der Stahlhelm auf dem Kopf und die Fecht-MPi auf dem Rücken. Es gab da keinerlei vorbereitende Übungen. Sondern es ging Kompanieweise einmal ins Hallenbad.
Ich frage mich gerade, wie man sich ggf. drücken konnte: Meine sehr schwache Erinnerung sagt mir, dass Tagesdienste dann eigentlich bei einer anderen Kompanie mitmachen sollten. Aber ich nehme mal an, dass das niemand so sehr ernst nahm.

Mein schwimmender Vorredner Hartmut spricht von 400m. Oha. Also werde ich da als US wohl geschummelt haben.
Du erwähnst die Taucherei mit 15 Metern - jetzt, wo Du es sagst! Ja, da war sowas. Nach meiner Erinnerung war die Tauchübung aber ohne Stahlhelm und ohne MPi.




richtig,tauchen war nur in Uniform, wo ich mir nicht ganz sicher bin ,daß ist das Uniformschwimmen,meiner meinung nach waren es da nicht die 400 m ,sondern es ging einfach nach Zeit,kann mich da aber auch irren.
gruß mannomann




Ist mir 1982 in Perleberg was entgangen. Schwimmen? In Schwarzkombie? Hatten wir nicht. Schwimmhalle wo war die denn?


nach oben springen

#233

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 16:32
von Perle | 106 Beiträge

Die Schwimmhalle war in Richtung KDP 2 hinter dem Schulungsgebäude.Übrigens die Schwimmhalle war auch für die Zivilbevölkerung zu bestimmten Zeiten zugänglich . Sie hatte dafür auch einen seperaten Eingang. An das Schwarzkombischwimmen mit Stahlhelm und Holzgewehr kann ich mich auch noch erinnern.Beim reinspringen vom Sprungbrett mußte der Riemen vom Stahlhelm geöffnet sein und der Helm mit der rechten Hand festgehalten werden.

Gruß Perle


zuletzt bearbeitet 15.03.2011 16:37 | nach oben springen

#234

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 16:42
von Andi (gelöscht)
avatar

So langsam dämmerst mir wieder. Ist das lange her. 18 Jahre. Ich habe kaum eine Erinnerung an die Schwimmhalle. Die müsste doch bei Google Earth noch zu sehen sein.

Perle, warst Du da? Wenn ja wann.


nach oben springen

#235

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 16:56
von Perle | 106 Beiträge

Hallo Andi

Ich war vom Mai bis Oktober 1980 an der U-Schule in Perleberg.Ich war in der 9. UAK im Mittelblock.2. odert 3. Etage.
Bei Google Earth ist die Schwimmhalle noch zu sehen. Wie ander User bereits schon berichtet haben soll sie bereits schon abgerissen worden sein.Ebenso das Kulturhaus am KDP 1,der Stab ,das Wachgebäude ,der Med-Punkt,derSpeiseraumkomplex mit Küche und der rechte Block und Mittelblock. Der linke Block und das verkeimte Duschgebäude stehen glaube ich noch.

Gruß Perle.


nach oben springen

#236

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 17:09
von Ladehugo | 42 Beiträge



Hi Andy, wenn Du vor 18 Jahren an der Uffz.-Schule warst, dann war das ja 1993. War die da denn noch in Betrieb? Das muss ja eine ganz geheime Spezialeinheit gewesen sein. Das musst Du mal näher erläutern.



nach oben springen

#237

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 17:12
von Andi (gelöscht)
avatar

Zitat von Perle
Hallo Andi

Ich war vom Mai bis Oktober 1980 an der U-Schule in Perleberg.Ich war in der 9. UAK im Mittelblock.2. odert 3. Etage.
Bei Google Earth ist die Schwimmhalle noch zu sehen. Wie ander User bereits schon berichtet haben soll sie bereits schon abgerissen worden sein.Ebenso das Kulturhaus am KDP 1,der Stab ,das Wachgebäude ,der Med-Punkt,derSpeiseraumkomplex mit Küche und der rechte Block und Mittelblock. Der linke Block und das verkeimte Duschgebäude stehen glaube ich noch.

Gruß Perle.



Ich schick Dir mal eine E-Mail. Jetzt


nach oben springen

#238

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 17:12
von Andi (gelöscht)
avatar

Zitat von Ladehugo


Hi Andy, wenn Du vor 18 Jahren an der Uffz.-Schule warst, dann war das ja 1993. War die da denn noch in Betrieb? Das muss ja eine ganz geheime Spezialeinheit gewesen sein. Das musst Du mal näher erläutern.




Ups nee, sorry. Ich war 1982 da


nach oben springen

#239

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 17:32
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von Perle
Hallo Andi

Ich war vom Mai bis Oktober 1980 an der U-Schule in Perleberg.Ich war in der 9. UAK im Mittelblock.2. odert 3. Etage.
Bei Google Earth ist die Schwimmhalle noch zu sehen. Wie ander User bereits schon berichtet haben soll sie bereits schon abgerissen worden sein.Ebenso das Kulturhaus am KDP 1,der Stab ,das Wachgebäude ,der Med-Punkt,derSpeiseraumkomplex mit Küche und der rechte Block und Mittelblock. Der linke Block und das verkeimte Duschgebäude stehen glaube ich noch.

Gruß Perle.



hallo Perle,
ich war in der Zeit von Mai bis Oktober 1976 in der 9. gleich in der Stube am UvD Tisch ( diese Stube hat wohl eine einmalige Geschichte der US ). War zu deiner Zeit noch ein Krü.er als Ausbilder dort?
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#240

RE: Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.03.2011 17:37
von Andi (gelöscht)
avatar

Uffz Schule in Perleberg

Angefügte Bilder:
Perleberg Uffz Schule.PNG

nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3486 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen