#21

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 14.10.2011 17:32
von amigaguru | 96 Beiträge

Das war die größte Sch.....Wir mußten im Sommer 65 mit diesen "Gesichtspariser",Umhang,etc.
marschieren.Zum Glück lag ich im Lazarett,als damit eine eintägige Übung abgehalten wurde.
Genutzt hätten diese"Dinger" sowieso kaum.Auf eine begrenzte Zeit,wären biologische und chemische
Stoffe aufgehalten wurden.Ebenso die Alpha-und Betastrahlung.Aber die energiereiche Gammastrahlung,wäre voll
durchgegangen.
Beispiel 1986, Ukraine Tschernobil
Die dort eingesetzen Arbeiter und Soldaten sind trotz Schutzkleidung zu Tausenden erbärmlich verreckt und
mußten teilweise als "Sondermüll" entsorgt werden.

amigaguru


nach oben springen

#22

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 14.10.2011 21:39
von Wahlhausener | 279 Beiträge

Zitat von Adam
stimmt ek40!!in halberstadt haben wir das bis zur vergasung geübt,unter Kc Maj.Kow...!!(5.Komp.) war ich mal bester und bekamm dafür einen tag sonterurlaub,den ich an den verlängerten anhängen konnte,dafür hatte es sich gelohnt,die fam.hat sich gefreut(zwei kinder)wir hatten auch die mit druckknöpfen,und das im winter,man ging das beschissen !!! Grüße Adam


Ja Adam Du alter Streber.Bis zur Vergasung haben wir das beliebte Gesellschaftsspiel geübt.Meine 7.ABK hieß sogar Gaskompanie.Und beim Kupfertest stand uns das Wasser bis zum Arsch im Fromms.
Geliebt hat das wahrscheinlich keiner.Am Kanten kann ich mich aber nicht mehr dran erinnern,jemals wieder damit hantiert zu haben.
Gruß Wahlhausener


Signatur gelöscht...


zuletzt bearbeitet 14.10.2011 21:42 | nach oben springen

#23

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 15.10.2011 06:18
von bruno | 598 Beiträge

für uns brillenträger gab es dazu noch die maskenbrille,
die musste man(n) noch vor beginn der dienstzeit, beim optiker, anfertigen lassen.
das sch...ding ist gleich beim ersten mal vollschutz kaputt gegangen.

während der ausbildung in eisenach mussten wir ca. 2-3 km unter
vollschutz durch's gelände, wir sahen alle aus wie ALF's.


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen

#24

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 16.10.2011 00:07
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Zitat von bruno
für uns brillenträger gab es dazu noch die maskenbrille,
die musste man(n) noch vor beginn der dienstzeit, beim optiker, anfertigen lassen.
das sch...ding ist gleich beim ersten mal vollschutz kaputt gegangen.

während der ausbildung in eisenach mussten wir ca. 2-3 km unter
vollschutz durch's gelände, wir sahen alle aus wie ALF's.




richtiges Thema dazu: Maskenbrille da ich so ein Ding nicht hatte, bekam ich extra Ausgang um mir bei irgendeinen ortsansässigen Optiker so ein Gerät anfertigen zu lassen. Natürlich musste das Ding auch nach Fertigstellung abgeholt werden. Zwei prima Ausgänge; in der Dienststelle war man über meine "Heiterkeit" überhaupt nicht begeistert!! Fatal war auch, dass die Dinger nicht gerade " belastbar" waren. Prima Alibi für weitere Ausgänge !!!!


nach oben springen

#25

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 16.10.2011 00:25
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

stimmt das war der letzte mist...wenn ich mich nicht täusche mußte das in 5 minuten vollzogen sein...ich hatte das nicht geschafft..und dann gab es nachhilfestunden...ich war alleine vor der kompanie und mußte das üben..ich hatte glück das um 16 uhr dienstschluß des hfw war..und der nach hause wollte...das bild im thred ist aber schon moderner als unser damaliger schutzanzug..das war noch mit knöpfen und solchen schuhstrümpfen..das war wirklich das letzte!!!ob das wirklich beim atomschlag geholfen hätte..jedenfalls hatte ich schon damals meine zweifel!!bei einer übung im gab muße ich mal im vollschutz einen angeblich verletzten zum verbandsplatz tragen..das grinsen in dessen augen unter dem schnorchel...vergesse ich nie!!das wasser stand einem wirklich bis zur halskrause...gruß icke

Angefügte Bilder:
006.jpg

nach oben springen

#26

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 16.10.2011 01:57
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Bei einem Atomschlag (Niederschlag bzw. verwehter radioaktiver Staub) schützt jede Form von staubdichter Bekleidung, die den Körper vollständig umschließt, vor Kontamination. ein Schutz vor direkter Strahlung ist natürlich nicht gegeben, da müßte man eine Ritterrüstung aus Blei tragen. Inwieweit ein Schutz vor chemischen Waffen (Hautdurchdringende Gifte als Aerosol/Micropulver versprüht) gegeben war, könnte man mit weißer Unterwäsche beim Saubermachen des Kohlenkellers testen.



nach oben springen

#27

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 16.10.2011 07:00
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

Besonders lustig war auch das Fahren unter Vollschutz an einem schönen Sommertag auf der Geländeübungsbahn auf der Schabsheide !
Da war man hinterher durchnässt, genau als ob man ins Wasser gefallen wäre!


Theo 85/2


nach oben springen

#28

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 16.10.2011 08:13
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Bei meinem letzten Härtetest an der Offiziershochschule im Sommer 1982 fuhr ein Filmteam der OHS mit und drehte eine Menge Material. Nach dem 15 km Leistungsmarsch mit 5 km Schutzmaske, sah die TSM alles andere als gut aus. Es gab ja aber noch die Kollektivnorm an der Sturmbahn. Ich wuchtete ein paar Leute über die Eskaladierwand und war somit als letzter hinten, um mir den "Gesichtspariser" wieder auf die Epidermis zu ekeln. Eine wunderbare Gelegenheit für die Filmer, eine Großaufnahme meines Gesichts zu schießen. Leider tat ich beim Aufspannen der Maske vor dem Aufsetzen einen tiefen Blick hinein. Interessant, was da so alles lag und schwamm. Bei unserer Ernennungsfete sah ich dann den Film. Ich hätte nie gedacht, dass sich mein Gesicht vor Ekel so verzerren konnte, aber es konnte.

ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#29

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 16.10.2011 22:24
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

hassen war kein ausdruck. sch... auf bestrafung, beim ersten anziehen riss ich mir alles wieder runter. ich hatte beklämmungsangst oder wie das heist. im zeltlager "heute biwak genannt" zog ich das ding dann (schon drann gewöhnt) freiwillig an, hielt es doch warm. sinnlos eigentlich im e-fall. was wenn? du sollst kämpfen und weist das du nie zurück kommst wenn dieser gummi mal notwendig wird. wohin auch, deine fam ist weg. dann lieber in die sonne sehen war mein gedanke, geht schneller.

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#30

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 10:27
von josy95 | 4.915 Beiträge

...das Ekligste an den Dingern (Schnuffi) war doch die Tatsache, und der war ich mir bei jeder Benutzung sofort wieder bewußt, das es so gut wie nie Neuteile waren, man also quasi gezwungen war, seine Gesichtslarve in Resten der Körperausscheidungen wie Schweiß und Speichel des (vielleicht Gott sei Dank!) des unbekannten Vorbenutzers "zu baden"!

Selbst hatte ich den entscheidenden Vorteil, schon ab Mitte des 1. Diensthalbjahres eine (allgemeine) Schutzmaskenbefreiung zu haben. Grund war meine chronische Neigung zum Nasenbluten. Da bin ich bei einer Normwertkontrolle mal aus den Socken gekippt, weil der beim Einatmen zwangsläufig entstehende Unterdruck ausreichte, meine Nase bluten zu lassen. Unser Zugführer sagte nur hinterher mal, es muß "lecker" ausgesehen haben, als man mir am Boden die Maske abnahm und Blut und Schweißwasser mein Gesicht vollkommen blutverschmiert hervorkam..., Med- Punkt alarmiert war, weil man sonstewas vermutet hatte.
Nasenbluten, auch wenn`s ein chronisches Leiden ist, ist ja nun eher was harmloses gegenüber anderen Krankheitsbildern. Aber so hab ich dadurch den Vorteil gehabt, mich diesen Ekelprozeduren weitestgehend entziehen zu können!


Eine Frage: Schon damals hielt ich das Weiterreichen von derart benutzten "Hygeneartikeln" für äußerest grenzwertig. Wenn bestimmt auch gesäubert, gewaschen und desinfiziert... . Wie ist das heute z. Bsp. bei der Bundeswehr? Werden da bei neuen Rekruten auch nur neue Masken ausgegeben und nach Entlassung die gebrauchten Teile vernichtet? Oder werden die noch brauchbaren u. a. aus Kostengründen "weitergereicht"?


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#31

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 12:15
von damals wars | 12.210 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig
könnte man mit weißer Unterwäsche beim Saubermachen des Kohlenkellers testen.



Dazu fällt mir doch glatt wieder was ein.

Als Uffz. im Feldlager wurde man ja als Ausbilder für verschiedene Übungen eingesetzt.
Ich stand also so an meinem Station so rum und die ersten Soldaten kamen.
Auf einmal wurde ich stutzig. Hatte der Soldat etwa gelbe lange Unterwäsche an? War doch nur weiße erlaubt!
Die nächsten kamen, die hatten rosa! Unterwäsche an.
Da wurde ich langsam stutzig. Also die Soldaten gefragt, wieso seht ihr so bunt aus?
Ja, sie saßen mit ihren Gasmasken ohne Anzug in überdachten Schützengräben und "mein BU" (Berufsunteroffizier und Stellvertretender Zugführer) hatte jeweils an die Ausgängen und in die Schießluken farbige Nebelgranaten gestellt, die der Unterwäsche einen neuen Farbton bescherten.
Wer weiß, das es unmöglich war, die Unterwäsche im Feldlager zu waschen, kann nachvollziehen, wie bescheuert das war.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#32

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 18:51
von mic44 | 183 Beiträge

Wir bekamen damals die neuen Masken,ohne Schlauch,da waren die Filter in der Maske,wir sahen damit aus wie Hamster.


nach oben springen

#33

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 21:30
von Bongo (gelöscht)
avatar

wenn man das mit dem Schutzanzugsgeraffel so ließt, freut man sich doch nachträglich noch einmal doppelt, dass man bei der guten alten Buwe dienen durfte - so man nicht im ABC_Abwehrtrupp war.
Beim Schrei - wahlweise - ABC-Alarm/Sprühangriff/Gas/Lichtblitz 12 Uhr Maske raus, Gasmaskenbrille auf, Maske aufsetzen, diese seltsamen breifingrigen Überhandschuhe anziehen und die geniale ABC-Schutzplane (von der Machart her wie die heutigen Überlebensfolien nur nicht gold/silber sondern tarnoliv) aus der Beintasche (rechts?) holen. Zwei Ecken selbiger jeweils zwischen Daumen und Zeigefinger, das Teil unter Beachtung der Windrichtung über sich werfen, abknien, zusammenkauern und warten, warten ,warten. Natürlich sollte man die anderen beiden Ecken der Plane möglichst auch noch durch Belastung mit den Zehenspitzen fixieren, sonst wär sie ja weggeflogen. darum warum kompliziert, wenn es doch sooo einfach geht.
(Wer Ironie findet darf sie natürlich gerne behalten).
Die Maskenbrille war ja aber auch ein geiles Teil. Da hab ich mir später dann statt der Bänder dünnen Metallbügel dran machen lassen. Sah dann so richtig intelektuell aus das Teil.

Bongo


nach oben springen

#34

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 21:54
von damals wars | 12.210 Beiträge

Mussten wir die Dinger nicht mit so einem Puder pflegen?
Bei der Schilderung, was in dem Ding nach einer Wanderung so alle schwamm, kam so eine Erinnerung hoch.

Diese Antibeschlagdinger funktionierten bei mir nie, es war nur immer der Rand "nebelfrei".
Der Feind hätte sich bis auf Armlänge nähern können, ich hätte ihn nicht gesehen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#35

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 22:04
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Das Puder hieß wohl Talkum


nach oben springen

#36

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 22:16
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von Bongo
... Beim Schrei ... Lichtblitz 12 Uhr Maske raus, Gasmaskenbrille auf, Maske aufsetzen, diese seltsamen breifingrigen Überhandschuhe anziehen und die geniale ABC-Schutzplane ...


Hallo Bongo,

alle Wetter! Bei Lichtblitz erstmal das volle Programm durchziehen. Das sind die ganz Harten ...

Wir waren da eher zart besaitet. Wir haben uns zunächst zu Boden geworfen um die (in der Ausbildung natürlich theoretische) Druckwelle abzuwarten. Aber jut, jede Truppe hat so ihre Eigenheiten. Immerhin, wenn man eine Schutzmaske auf hat, sehen die anderen nicht, wer da gerade wegfliegt.

Die Planen hatten wir auch. War immer wieder ein Späßchen die hintere XXL-Unterhosenfüllung unter dem spärlich bemessenen Grün unterzubringen. Die Dinger sollten eigentlich nur bei Kampfstoffüberfall (Aerosol) eingesetzt werden. Aber Deine Schilderung sie zu benutzen, klingt sehr vertraut.

ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#37

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 22:18
von mic44 | 183 Beiträge

Zitat von damals wars
Mussten wir die Dinger nicht mit so einem Puder pflegen?
Bei der Schilderung, was in dem Ding nach einer Wanderung so alle schwamm, kam so eine Erinnerung hoch.

Diese Antibeschlagdinger funktionierten bei mir nie, es war nur immer der Rand "nebelfrei".
Der Feind hätte sich bis auf Armlänge nähern können, ich hätte ihn nicht gesehen.






Aber die Dosen der Klarsichtscheiben eigneten sich hervorragend zum Ufo-bauen


nach oben springen

#38

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 22:21
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

josi es mag dir ekel erregen, aber der desinfektion der nva vertraute ich, schließlich wollten die ja keine ausfälle durch übertragene keime.
naja die beschlagenen brillen da gab es auch etwas um dem zu begegnen. weis nicht mehr was, aber wir rieben sie von innen ein. ansonsten ist die hamstermaske schlecht für ek-spiele wie staubsauger.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#39

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 17.10.2011 23:04
von andr 88-1 (gelöscht)
avatar

Ich kenne nur die zweiteiligen Anzüge. Für die Maske hatten wir diese dünnen Blättchen in der runden Schachtel und ich meine diese musste und durfte man nur in einer Richtung mit den Ring einklemmen. Die Scheiben waren von einer Seite beschichtet. Ich meine, diese klebten auf einer Seite und diese kam dann in Richtung Glas. Auch das runde Ventil in der unteren Mitte(Flatterventil) musste mit Talkum oder gleichem eingepudert werden.
Ufo alias Wasserkocher,..... an den Blechschachteln haben wir in der Mitte den Draht angelötet und ab damit in die Steckdose und Zack war das Wasser heiß. War aber leider verboten.

Viele Grüße Andreas


nach oben springen

#40

RE: Ich habe es gehaßt!!!

in Grenztruppen der DDR 18.10.2011 00:01
von Bongo (gelöscht)
avatar

richtig Rainman. Da hatte ich nach der langen Zeit was nicht mehr richtig im Kopf mit dem Lichtblitz. Aber für was hat man denn das "Taschenbuch für Wehrausbildung - Heer" immer griffbereit zum Nachschauen.
Und demnach hatte sich der Soldat des Westens bei überraschender Atomdetonation auch "blitzschnell" zu schützen, also flach auf den Boden werfen etc. pp..
Wahrscheinlich dachte ich oder ein nicht so hoch qualifizierter Ausbilder die Druckwelle wäre beim Überwerfen der Plane hilfreich.
Aber prinzipiell sollte das Ding ja gegen fast alles was mehr oder weniger unsichtbar von oben kam schützen. So ganz geglaubt hat man das aber schon damals nicht unbedingt.
Man drückte sich ja immer möglichst um die Benutzung des Teils, schon wegen dem Zusammenlegen nachher wieder.

Bongo


nach oben springen


Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1682 Gäste und 119 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558629 Beiträge.

Heute waren 119 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen