#41

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 18.10.2011 15:18
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Zitat von GZB1

Zitat von Freundschaft
Unter falscher Flagge! (www.diebandbreite.de)
Es wäre doch nicht verwunderlich, wenn wir in 20 Jahren von einer Behörde die Akteneinsichten vom Verfassungsschutz bearbeitet, ließt, dass das selbst gemachte Aktionen waren.
Schon folgt jetzt der Ruf, es müssen "IM´s" in die linke Szene eingeschleusst werden die auch Straftaten durch führen dürfen. Komisch auch, dass diese Bombenbastler so blöd sind, dass sie diese Dinger so bauen das sie nicht funktionieren. Von 18 haben nur 1 oder 2 funktioniert? Die wären doch bestimmt auf Überwachungskamera zu sehen gewesen!
Schon alles komisch!
Wünsch allen eine gute Nacht, mal sehen was die Woche bringt



An den Punkten wo die Brandsätze gelegt wurden gab es keine Überwachungskamera´s, das wäre bei dem Schienennetz in und um Berlin flächendeckend auch kaum möglich. Möglicherweise hatte, zum Glück!, der Daueregen am letzten Montag zum Zündversagen (in den blauen Brotbüchsen lt. Zeitung) geführt. Denn der erste gefundene Brandsatz in der Nähe von Brieselang hat ja wohl vor dem schlechten Wetter gezündet.
http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/...-Brotboxen.html

Falsche Flagge ,

wie lautet der Spruch beim schwedischen Möbelhaus: Alles ist möglich!




Wozu gibt's Plastetüten oder Klebeband? So dämlich kann keiner sein, der wirklich bei Regen kokeln will. Deshalb tippe ich bei den Versagern auf Absicht.



nach oben springen

#42

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 18.10.2011 15:24
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig

Zitat von GZB1

Zitat von Freundschaft
Unter falscher Flagge! (www.diebandbreite.de)
Es wäre doch nicht verwunderlich, wenn wir in 20 Jahren von einer Behörde die Akteneinsichten vom Verfassungsschutz bearbeitet, ließt, dass das selbst gemachte Aktionen waren.
Schon folgt jetzt der Ruf, es müssen "IM´s" in die linke Szene eingeschleusst werden die auch Straftaten durch führen dürfen. Komisch auch, dass diese Bombenbastler so blöd sind, dass sie diese Dinger so bauen das sie nicht funktionieren. Von 18 haben nur 1 oder 2 funktioniert? Die wären doch bestimmt auf Überwachungskamera zu sehen gewesen!
Schon alles komisch!
Wünsch allen eine gute Nacht, mal sehen was die Woche bringt



An den Punkten wo die Brandsätze gelegt wurden gab es keine Überwachungskamera´s, das wäre bei dem Schienennetz in und um Berlin flächendeckend auch kaum möglich. Möglicherweise hatte, zum Glück!, der Daueregen am letzten Montag zum Zündversagen (in den blauen Brotbüchsen lt. Zeitung) geführt. Denn der erste gefundene Brandsatz in der Nähe von Brieselang hat ja wohl vor dem schlechten Wetter gezündet.
http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/...-Brotboxen.html

Falsche Flagge ,

wie lautet der Spruch beim schwedischen Möbelhaus: Alles ist möglich!




Wozu gibt's Plastetüten oder Klebeband? So dämlich kann keiner sein, der wirklich bei Regen kokeln will. Deshalb tippe ich bei den Versagern auf Absicht.




...............aber welche?


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#43

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 18.10.2011 19:49
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Feliks D.


(Zitat @Feliks D.Auszug)

20 Jahre sind rum und die nächsten 20 werden sicher nochmal tiefgreifende Veränderungen mit sich bringen. Es wird spannend!




...das sehe ich genauso!

Und zum Urthema: Egal wer, egal wie und wofür: Derartige Anschläge sind terroristische Anschläge und die Täter Schwerkriminelle, so wie es andere User ebenfalls schon dargestellt haben. Schwerkriminelle auch dann, wenn diese Anschläge inzeniert sein sollten oder wohlwissentlich "nur" Attrappen verwendet wurden, wohlmöglich auch von (organisierten) Trittbrettfahrern, die eine ideale Chance für Ablenkungsmanöver ect. erkannt haben.

Wenn hoffentlich bald gefasst, Einbuchten bis ans Lebensende. Oder: Ab in den Steinbruch...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 18.10.2011 19:51 | nach oben springen

#44

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 19.10.2011 16:26
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von Feliks D.


(Zitat @Feliks D.Auszug)

20 Jahre sind rum und die nächsten 20 werden sicher nochmal tiefgreifende Veränderungen mit sich bringen. Es wird spannend!



...das sehe ich genauso!

Und zum Urthema: Egal wer, egal wie und wofür: Derartige Anschläge sind terroristische Anschläge und die Täter Schwerkriminelle, so wie es andere User ebenfalls schon dargestellt haben. Schwerkriminelle auch dann, wenn diese Anschläge inzeniert sein sollten oder wohlwissentlich "nur" Attrappen verwendet wurden, wohlmöglich auch von (organisierten) Trittbrettfahrern, die eine ideale Chance für Ablenkungsmanöver ect. erkannt haben.

Wenn hoffentlich bald gefasst, Einbuchten bis ans Lebensende. Oder: Ab in den Steinbruch...


josy95





Dann wird man Beamte und IM's "bestimmter Organe" einbuchten müssen. Darauf zielte auch meine Andeutung mit der Absicht des Versagens. Wenn der Staat die Bevölkerung in eine Burgfriedens-Mentalität drängen möchte, um von innerern Problemen (Bundes-Trojaner, Finanzkrise, Sozialabbau) abzulenken und Wiederstand zu kriminalisieren. Es gab schon mehrfach Fälle, wo Provokateure von Polizei und Verfassungsschutz Gewalt bei Demonstrationen anstifteten, um Vorwände zur Auflösung von Demonstrationen zu schaffen.
Und wenn man dann einmal Kabel ankokelt (übrigens keine Gefährdung, sondern nur eine Behinderung des Bahnbetriebes, weil jeder Kabelschaden die Signale auf Halt stellt), aber viele "mißglückte" Anschläge vortäuscht, "erzieht" die Bürger zu Denunzianten, die gegen politisch abweichendes Verhalten vorgehen und ihre Nachbarn bespitzeln sollen.



nach oben springen

#45

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 20.10.2011 09:06
von Freundschaft | 81 Beiträge

StabsfeldKoenig, dass sehe ich genauso!!!
Die die "Brandbomben" gebaut haben, sind Spezialisten und deren Namen werden wir, wie Du schon geschrieben hast, in 5 oder 10 Jahren lesen.
Heute aber geht wegen einer Anfrage von CDU, CSU und FDP das Thema durch den Bundestag und natürlich muss man ja auf diesen "Linksterror" reagieren! Welch weise Voraussicht, kann man doch dann ganz offiziel Trojaner und verdeckte Ermittler (die auch kriminelle Handlungen durchführen dürfen) losschicken.

Freundschaft


nach oben springen

#46

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 20.10.2011 22:23
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig

Zitat von josy95

Zitat von Feliks D.


(Zitat @Feliks D.Auszug)

20 Jahre sind rum und die nächsten 20 werden sicher nochmal tiefgreifende Veränderungen mit sich bringen. Es wird spannend!



...das sehe ich genauso!

Und zum Urthema: Egal wer, egal wie und wofür: Derartige Anschläge sind terroristische Anschläge und die Täter Schwerkriminelle, so wie es andere User ebenfalls schon dargestellt haben. Schwerkriminelle auch dann, wenn diese Anschläge inzeniert sein sollten oder wohlwissentlich "nur" Attrappen verwendet wurden, wohlmöglich auch von (organisierten) Trittbrettfahrern, die eine ideale Chance für Ablenkungsmanöver ect. erkannt haben.

Wenn hoffentlich bald gefasst, Einbuchten bis ans Lebensende. Oder: Ab in den Steinbruch...


josy95





Dann wird man Beamte und IM's "bestimmter Organe" einbuchten müssen. Darauf zielte auch meine Andeutung mit der Absicht des Versagens. Wenn der Staat die Bevölkerung in eine Burgfriedens-Mentalität drängen möchte, um von innerern Problemen (Bundes-Trojaner, Finanzkrise, Sozialabbau) abzulenken und Wiederstand zu kriminalisieren. Es gab schon mehrfach Fälle, wo Provokateure von Polizei und Verfassungsschutz Gewalt bei Demonstrationen anstifteten, um Vorwände zur Auflösung von Demonstrationen zu schaffen.
Und wenn man dann einmal Kabel ankokelt (übrigens keine Gefährdung, sondern nur eine Behinderung des Bahnbetriebes, weil jeder Kabelschaden die Signale auf Halt stellt), aber viele "mißglückte" Anschläge vortäuscht, "erzieht" die Bürger zu Denunzianten, die gegen politisch abweichendes Verhalten vorgehen und ihre Nachbarn bespitzeln sollen.






Warum denn nicht?

...bekannter Weise sollen die es dann im Knast besonders gut haben...!

Es ist nun mal Grundgesetz..., das einzigste Gesetz, an das ich noch (einigermassen) glaube, und davor sind alle gleich..., zumindest sollten es sein!

Und wenn die Macher und Wächter dieses Gesetzes nicht mehr in der Lage sind, diese Gesetzmäßigkeit, die Grundfeste einer Demokratie zu gewährleisten..., dann wird es höchste Zeit, das das Volk, von diesem Klientel auch gern "Mob" genannt die Macht, zumindest auf der Straße mal wieder übernimmt, so wie Anno 1989 in Leipzig, Dreseden...Berlin...!

Wieder (bitte!) ohne Blutvergießen, aber gern ein paar blaue Flecken, ein paar Blessuren..., körperliche Züchtigungen bei der gewissen Sorte von **heißhausfliegen..., das haben wir warnend für dieses Klientel 1989 schon verpasst!

Leider!

Und für die Danen und Herren Mitleser, besagte Vasallen der **heißhausfliegen: Viel Spass beim Lesen!

Übrings: ...ihr (Ihr) wißt doch bestimmt längst, wer hinter diesem Nick steckt? Oder irre ich???

Aber denkt dran: Ganzjahresfliegenfänger für **heißhausfliegen hängen überall in meiner Nähe!
Fazit: Vor dem Schaden klug sein!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 20.10.2011 22:26 | nach oben springen

#47

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 31.10.2011 09:47
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von VNRut
..., aber wer sagt uns nicht, dass diese Tätergruppe aus Reihen der Bandidos, Hells Angels, ...


BFFB und 81 geben sich mit so'ner [...] gewiß nicht ab. Warum eigentlich hört man nichts mehr von Grillanzündern auf rechten (bei Japanern linken) Hinterrädern?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#48

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 04.11.2011 16:06
von VNRut | 1.486 Beiträge

Zitat von GZB1

Zitat von Freundschaft
Unter falscher Flagge! (www.diebandbreite.de)
Es wäre doch nicht verwunderlich, wenn wir in 20 Jahren von einer Behörde die Akteneinsichten vom Verfassungsschutz bearbeitet, ließt, dass das selbst gemachte Aktionen waren.
Schon folgt jetzt der Ruf, es müssen "IM´s" in die linke Szene eingeschleusst werden die auch Straftaten durch führen dürfen. Komisch auch, dass diese Bombenbastler so blöd sind, dass sie diese Dinger so bauen das sie nicht funktionieren. Von 18 haben nur 1 oder 2 funktioniert? Die wären doch bestimmt auf Überwachungskamera zu sehen gewesen!
Schon alles komisch!
Wünsch allen eine gute Nacht, mal sehen was die Woche bringt



An den Punkten wo die Brandsätze gelegt wurden gab es keine Überwachungskamera´s, das wäre bei dem Schienennetz in und um Berlin flächendeckend auch kaum möglich. Möglicherweise hatte, zum Glück!, der Daueregen am letzten Montag zum Zündversagen (in den blauen Brotbüchsen lt. Zeitung) geführt. Denn der erste gefundene Brandsatz in der Nähe von Brieselang hat ja wohl vor dem schlechten Wetter gezündet.
http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/...-Brotboxen.html

Falsche Flagge ,

wie lautet der Spruch beim schwedischen Möbelhaus: Alles ist möglich!




Seit Wochen überfliegen Hubschrauber mit speziellen Nachtsicht-Kameras das gesamte Berliner Bahnliniennetz der DB um Anschläge zu verhindern. Der Aufwand ist sehr Kosten aufwendig aber auch nicht 100% sicher.


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#49

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 04.11.2011 19:18
von Freundschaft | 81 Beiträge

Hubschraubereinsatz, naja dann haben die ihre Daseinsberechtigung und politisch kann man dann wieder mehr Polizei fordern.
Ob es was bringt, wenn die Polizei verstärkt unterwegs ist? Bei den Autozündlern brings ja was, nur haben die noch keine linksterrorpolitischen Brandstifter gefunden, Aber wenn einer 67 Autos anzündet, aus Neid und Wut über seine eigene Lebenslage (arbeitslos und kein Auto usw.) ist das dann politisch motiviert? Oh,Oh wenn da jetzt noch weitere Leute wütend werden? Dann brauchen wir hier die Bundeswehr im Land. Vielleicht kommt ja auch bald wieder mal ne Terrorwarnung!? Die Politik und die Medien wissen schon wie sie den Bürger bei Laune halten können.

Allen ein terrorfreies Wochenende

Freundschaft


nach oben springen

#50

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 04.11.2011 23:49
von Achim511 (gelöscht)
avatar

Eine gute Informationsquelle:

Das kleine ABC der Überwachung

http://www.titanic-magazin.de/leo-fische...chungs-abc.html


nach oben springen

#51

RE: Brandanschlage auf Bahnanlagen in berlin

in Themen vom Tage 05.11.2011 08:34
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von VNRut

Zitat von GZB1

Zitat von Freundschaft
Unter falscher Flagge! (www.diebandbreite.de)
Es wäre doch nicht verwunderlich, wenn wir in 20 Jahren von einer Behörde die Akteneinsichten vom Verfassungsschutz bearbeitet, ließt, dass das selbst gemachte Aktionen waren.
Schon folgt jetzt der Ruf, es müssen "IM´s" in die linke Szene eingeschleusst werden die auch Straftaten durch führen dürfen. Komisch auch, dass diese Bombenbastler so blöd sind, dass sie diese Dinger so bauen das sie nicht funktionieren. Von 18 haben nur 1 oder 2 funktioniert? Die wären doch bestimmt auf Überwachungskamera zu sehen gewesen!
Schon alles komisch!
Wünsch allen eine gute Nacht, mal sehen was die Woche bringt



An den Punkten wo die Brandsätze gelegt wurden gab es keine Überwachungskamera´s, das wäre bei dem Schienennetz in und um Berlin flächendeckend auch kaum möglich. Möglicherweise hatte, zum Glück!, der Daueregen am letzten Montag zum Zündversagen (in den blauen Brotbüchsen lt. Zeitung) geführt. Denn der erste gefundene Brandsatz in der Nähe von Brieselang hat ja wohl vor dem schlechten Wetter gezündet.
http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/...-Brotboxen.html

Falsche Flagge ,

wie lautet der Spruch beim schwedischen Möbelhaus: Alles ist möglich!




Seit Wochen überfliegen Hubschrauber mit speziellen Nachtsicht-Kameras das gesamte Berliner Bahnliniennetz der DB um Anschläge zu verhindern. Der Aufwand ist sehr Kosten aufwendig aber auch nicht 100% sicher.




............aber nicht nur wegen der Brandanschläge gegen Bahnanlagen, werden Hubschrauber eingesetzt. Im Rahmen der Überwachungsflüge, werden u.a. auch Buntmetalldiebstähle sowie Graffitistraftaten festgestellt. Ich muß Dir jedoch recht geben, dass die Kosten dieser Einsätze sehr hoch ist und eine 100% Sicherheit nicht gegeben ist.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 928 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558201 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen