#1

2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 29.09.2011 12:18
von Angelo | 12.392 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 29.09.2011 17:38
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Mahlzeit öööhm Kaffeezeit...

im ersten Teil beschreibt ab ca.12:10 der Mann vom BGS das an der Schranke/Kontrollstelle zum Grenzgebiet "Stand dann der ABV"...
(ABV- Abschnittsbevollmächtigte)

Kontrolle der Papiere,also Berechtigung das Grenzgebiet zu betreten/befahren etc.

Globsch nicht..der ABV stand da wohl sehr selten.

Thema hatten wir hier zwar schon einmal aber kontrolliert wurde Alles(mal mehr intensiev..mit Kofferraum öffnen,mal weniger)...spielte auch keine Rolle ob man dort täglich diesen Kontrollpunkt passierte.
Bürger die ausserhalb des Grenzgebietes wohnten,innerhalb arbeiteten....
AGTs auf Urlaubsscheine/Dienstaufträge/Busse/Forst/..alles was Beine und Reifen hatte.
Selbst beim Verlassen wurde man kontrolliert.Das konnte bei Raus /Rein/Raus/Rein auch schon innerhalb einer Stunde mehrfach passieren...Je nach dem Wer da stand(vom Wechsel/Dienst/Schichten/also Personal man ganz abgesehen)...


Gruss BO


nach oben springen

#3

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 29.09.2011 19:18
von damals wars | 12.130 Beiträge

In Babelsberg gab es ein Objekt des MfS in Grenzgebiet.
An der Zufahrtsstraße durfte ich 2 mal Posten spielen. Der Postenpunkt war nicht ständig besetzt.

Die winkten mir dann aus ihrem Auto oder von ihrem Fahrrad mit ihren drei- teiligen Ausweis zu.

Ich hätte die anhalten und kontrollieren müssen.
Das habe ich mir aber gar nicht getraut.
Wer wollte sich schon mit den Allmächtigen anlegen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#4

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 29.09.2011 21:21
von Huf (gelöscht)
avatar

Realität aber war, zumindest in meiner Heimat in der Nähe der Elbgrenze, dass man unvermittelt durch einen uniformierten VP-Angehörigen vor dem Sperrgebiet nach Ziel und Sinn des jeweiligen Aufenthaltes befragt wurde, natürlich mit Vorzeigen des Ausweises.
Wenn aus meiner Heimatstadt (heute PLZ 19322) ein Bus in Richtung Lenzen abfuhr, war ein Geländewagen, ich glaube, es war ein UAS, stets dahinter.

Huf


nach oben springen

#5

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 29.09.2011 22:24
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Huf
Realität aber war, zumindest in meiner Heimat in der Nähe der Elbgrenze, dass man unvermittelt durch einen uniformierten VP-Angehörigen vor dem Sperrgebiet nach Ziel und Sinn des jeweiligen Aufenthaltes befragt wurde, natürlich mit Vorzeigen des Ausweises.
Wenn aus meiner Heimatstadt (heute PLZ 19322) ein Bus in Richtung Lenzen abfuhr, war ein Geländewagen, ich glaube, es war ein UAS, stets dahinter.

Huf


-----------------------------------
Menno @ Huf

willst du damit sagen du wurdest stets durch eine UAS begleitet?
Wenn ja irre Gegend da um Lenzen.
Bei den vielen Bussen die hier in der Rhön/Werra/Gegend fuhren (Kali Bergbau) ich glaub so viele UAS gab's gar nicht, zumal die ja offensichtlich bei euch sehr viele benötigten.
Kann natürlich auch daran liegen das es immer die selbe Zeit war. Der eine fuhr eben mit dem Bus und der andere wurde mit dem UAS abgeholt.

"KOM wurden im Grenzgebiet permanent durch UAS begleitet"

Eine tolle These - mal sehen wann sie durch die einschlägigen Museen geistert.

Mike59


nach oben springen

#6

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 10:51
von Udo | 1.258 Beiträge

Zitat von Huf
--------------------------------------------------------------------------------
Realität aber war, zumindest in meiner Heimat in der Nähe der Elbgrenze, dass man unvermittelt durch einen uniformierten VP-Angehörigen vor dem Sperrgebiet nach Ziel und Sinn des jeweiligen Aufenthaltes befragt wurde, natürlich mit Vorzeigen des Ausweises.
Wenn aus meiner Heimatstadt (heute PLZ 19322) ein Bus in Richtung Lenzen abfuhr, war ein Geländewagen, ich glaube, es war ein UAS, stets dahinter.

Huf

Der erste Teil stimmt. Wir sind oft mit den berühmt berüchtigten S51 durch die Wälder gestreift. Ab Cumlosen Richtung Lenzen wurden dann verstärkt VP-Kontrollen durchgeführt (was mich einmal die Fahrerlaubnis kostete).
Den UAS hinter den Bussen von Chipchak und Hülsebeck (Lenzener privater Busunternehmer) habe ich nie gesehen. Allerdings ist Huf ein bisschen älter als ich und was vor meiner Zeit war ....
Grüße
Udo


nach oben springen

#7

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 15:00
von Gohrbi | 574 Beiträge

Also unser ABV in Dankmarshausen saß immer nur bei "Michels", da holte ich immer die Unterschrift
auf dem Passierschein.
Bus- und LKW Begleitung war nur zwischen Damaskus und Großensee, oder irre ich mich?


zuletzt bearbeitet 30.09.2011 15:01 | nach oben springen

#8

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 19:12
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Hallo Huf...
ständige Begleitung..dolle Sache,hab ich nicht bemerkt.
Der KOM
(für die Mitleser aus den alten Bundesländern und nicht so gebildet in den Abk.des DDR Lebens) ist also der
Kraftomnibus,man kann auch Bus sagen..
Allerdings ist unser KOM/Bus mal an einer Brücke nahe Gerstungen stehengeblieben,wäre ja in dem Moment nicht schlecht gewesen...wegens Begleitung und Hilfe /Reparatur,aber Austausch kam trotzdem..

Hatten die Busse eigentlich ab wann Funk inne DDR?
Gruss BO


nach oben springen

#9

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 19:47
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Zitat von Boelleronkel

(für die Mitleser aus den alten Bundesländern und nicht so gebildet in den Abk.des DDR Lebens) ist also der
Kraftomnibus,man kann auch Bus sagen..
Allerdings ist unser KOM/Bus mal an einer Brücke nahe Gerstungen stehengeblieben,wäre ja in dem Moment nicht schlecht gewesen...wegens Begleitung und Hilfe /Reparatur,aber Austausch kam trotzdem..




Und ein UAS ist ein Militärfahrzeug?
http://en.wikipedia.org/wiki/File:Russia...ion_in_Iraq.jpg
Theo


nach oben springen

#10

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 19:53
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Boelleronkel

(für die Mitleser aus den alten Bundesländern und nicht so gebildet in den Abk.des DDR Lebens) ist also der
Kraftomnibus,man kann auch Bus sagen..
Allerdings ist unser KOM/Bus mal an einer Brücke nahe Gerstungen stehengeblieben,wäre ja in dem Moment nicht schlecht gewesen...wegens Begleitung und Hilfe /Reparatur,aber Austausch kam trotzdem..




Und ein UAS ist ein Militärfahrzeug?
http://en.wikipedia.org/wiki/File:Russia...ion_in_Iraq.jpg
Theo





UAZ....
http://www.google.com/url?sa=t&source=we...eIgVcLS53Vh1FgA


zuletzt bearbeitet 30.09.2011 19:55 | nach oben springen

#11

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 19:55
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo Theo,

korrekter Treffer: Улья́новский автомоби́льный заво́д, УАЗ
Das Wort "Sawod" für das das S in UAS steht, beginnt mit einem stimmhaften "Se" (wie Sense).
In der westlichen Transliteration wird es allerdings mit einem "Z" übersetzt. Da die Marke UAZ international gehandelt wurde, hat man sich wohl generell für die Übersetzung "UAZ" entschieden.

ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#12

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 20:08
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Boelleronkel

(für die Mitleser aus den alten Bundesländern und nicht so gebildet in den Abk.des DDR Lebens) ist also der
Kraftomnibus,man kann auch Bus sagen..
Allerdings ist unser KOM/Bus mal an einer Brücke nahe Gerstungen stehengeblieben,wäre ja in dem Moment nicht schlecht gewesen...wegens Begleitung und Hilfe /Reparatur,aber Austausch kam trotzdem..




Und ein UAS ist ein Militärfahrzeug?
http://en.wikipedia.org/wiki/File:Russia...ion_in_Iraq.jpg
Theo



-------------------------------
Na wie man es macht ist es falsch - da ist es schon für wessis auf das von Ihnen üblicherweise genutzte UAS geschrieben, damit die Helden es nicht mit einen Unteroffizier auf Zeit verwechseln - da ist es auch nicht recht.
ZzZzZz Mike59


nach oben springen

#13

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 20:46
von Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von Udo
Zitat von Huf
--------------------------------------------------------------------------------
Realität aber war, zumindest in meiner Heimat in der Nähe der Elbgrenze, dass man unvermittelt durch einen uniformierten VP-Angehörigen vor dem Sperrgebiet nach Ziel und Sinn des jeweiligen Aufenthaltes befragt wurde, natürlich mit Vorzeigen des Ausweises.
Wenn aus meiner Heimatstadt (heute PLZ 19322) ein Bus in Richtung Lenzen abfuhr, war ein Geländewagen, ich glaube, es war ein UAS, stets dahinter.

Huf

Der erste Teil stimmt. Wir sind oft mit den berühmt berüchtigten S51 durch die Wälder gestreift. Ab Cumlosen Richtung Lenzen wurden dann verstärkt VP-Kontrollen durchgeführt (was mich einmal die Fahrerlaubnis kostete).
Den UAS hinter den Bussen von Chipchak und Hülsebeck (Lenzener privater Busunternehmer) habe ich nie gesehen. Allerdings ist Huf ein bisschen älter als ich und was vor meiner Zeit war ....
Grüße
Udo



Okay, Udo, Du Jungspund, Du bist zwar 7 Jahre jünger, als ich, aber an die polizeiliche Begleitung der Busse in Richtung Lenzen kann ich mich gut erinnern, sicher, es war wohl nicht immer ein UAS, manchmal auch ein Wartburg, auch mal ein Motorrad, stets aber besetzt mit Leuten in VP-Uniform mit Stiefeln. Zeitraum etwa 1975 bis 1977.

VG Huf


nach oben springen

#14

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 21:45
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Huf

Zitat von Udo
Zitat von Huf
--------------------------------------------------------------------------------
Realität aber war, zumindest in meiner Heimat in der Nähe der Elbgrenze, dass man unvermittelt durch einen uniformierten VP-Angehörigen vor dem Sperrgebiet nach Ziel und Sinn des jeweiligen Aufenthaltes befragt wurde, natürlich mit Vorzeigen des Ausweises.
Wenn aus meiner Heimatstadt (heute PLZ 19322) ein Bus in Richtung Lenzen abfuhr, war ein Geländewagen, ich glaube, es war ein UAS, stets dahinter.

Huf

Der erste Teil stimmt. Wir sind oft mit den berühmt berüchtigten S51 durch die Wälder gestreift. Ab Cumlosen Richtung Lenzen wurden dann verstärkt VP-Kontrollen durchgeführt (was mich einmal die Fahrerlaubnis kostete).
Den UAS hinter den Bussen von Chipchak und Hülsebeck (Lenzener privater Busunternehmer) habe ich nie gesehen. Allerdings ist Huf ein bisschen älter als ich und was vor meiner Zeit war ....
Grüße
Udo



Okay, Udo, Du Jungspund, Du bist zwar 7 Jahre jünger, als ich, aber an die polizeiliche Begleitung der Busse in Richtung Lenzen kann ich mich gut erinnern, sicher, es war wohl nicht immer ein UAS, manchmal auch ein Wartburg, auch mal ein Motorrad, stets aber besetzt mit Leuten in VP-Uniform mit Stiefeln. Zeitraum etwa 1975 bis 1977.

VG Huf



----------------------------------
Ich misch mich noch mal ungerufen ein - 1975 - 1977 waren die UAZ(UAS) im Grenzgebiet eher selten - da war es wohl mehr der P 3, oder?

Mike59


nach oben springen

#15

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 21:59
von Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Huf

Zitat von Udo
Zitat von Huf
--------------------------------------------------------------------------------
Realität aber war, zumindest in meiner Heimat in der Nähe der Elbgrenze, dass man unvermittelt durch einen uniformierten VP-Angehörigen vor dem Sperrgebiet nach Ziel und Sinn des jeweiligen Aufenthaltes befragt wurde, natürlich mit Vorzeigen des Ausweises.
Wenn aus meiner Heimatstadt (heute PLZ 19322) ein Bus in Richtung Lenzen abfuhr, war ein Geländewagen, ich glaube, es war ein UAS, stets dahinter.

Huf

Der erste Teil stimmt. Wir sind oft mit den berühmt berüchtigten S51 durch die Wälder gestreift. Ab Cumlosen Richtung Lenzen wurden dann verstärkt VP-Kontrollen durchgeführt (was mich einmal die Fahrerlaubnis kostete).
Den UAS hinter den Bussen von Chipchak und Hülsebeck (Lenzener privater Busunternehmer) habe ich nie gesehen. Allerdings ist Huf ein bisschen älter als ich und was vor meiner Zeit war ....
Grüße
Udo



Okay, Udo, Du Jungspund, Du bist zwar 7 Jahre jünger, als ich, aber an die polizeiliche Begleitung der Busse in Richtung Lenzen kann ich mich gut erinnern, sicher, es war wohl nicht immer ein UAS, manchmal auch ein Wartburg, auch mal ein Motorrad, stets aber besetzt mit Leuten in VP-Uniform mit Stiefeln. Zeitraum etwa 1975 bis 1977.

VG Huf



----------------------------------
Ich misch mich noch mal ungerufen ein - 1975 - 1977 waren die UAZ(UAS) im Grenzgebiet eher selten - da war es wohl mehr der P 3, oder?

Mike59




P3, ich weiß nicht mehr genau, aber ist das letztendlich wichtig?

Gruß Huf


nach oben springen

#16

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 22:46
von Udo | 1.258 Beiträge

Jungspund??? tststs.
Na gut, zu dieser Zeit (75-77) hatte ich noch nicht mal Russisch in der Schule.
An die Busse (weiss mit lilabraunen Streifen) teils mit Anhänger kann ich mich noch sehr gut erinnern.
Viele Grüße nach 19322 (wo ich mich morgen auch aufhalte)
Udo


nach oben springen

#17

RE: 2 Grenzer ohne Grenze DDR

in Grenztruppen der DDR 30.09.2011 23:35
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von Huf

Zitat von Mike59

Zitat von Huf

Zitat von Udo
Zitat von Huf
--------------------------------------------------------------------------------
Realität aber war, zumindest in meiner Heimat in der Nähe der Elbgrenze, dass man unvermittelt durch einen uniformierten VP-Angehörigen vor dem Sperrgebiet nach Ziel und Sinn des jeweiligen Aufenthaltes befragt wurde, natürlich mit Vorzeigen des Ausweises.
Wenn aus meiner Heimatstadt (heute PLZ 19322) ein Bus in Richtung Lenzen abfuhr, war ein Geländewagen, ich glaube, es war ein UAS, stets dahinter.

Huf

Der erste Teil stimmt. Wir sind oft mit den berühmt berüchtigten S51 durch die Wälder gestreift. Ab Cumlosen Richtung Lenzen wurden dann verstärkt VP-Kontrollen durchgeführt (was mich einmal die Fahrerlaubnis kostete).
Den UAS hinter den Bussen von Chipchak und Hülsebeck (Lenzener privater Busunternehmer) habe ich nie gesehen. Allerdings ist Huf ein bisschen älter als ich und was vor meiner Zeit war ....
Grüße
Udo



Okay, Udo, Du Jungspund, Du bist zwar 7 Jahre jünger, als ich, aber an die polizeiliche Begleitung der Busse in Richtung Lenzen kann ich mich gut erinnern, sicher, es war wohl nicht immer ein UAS, manchmal auch ein Wartburg, auch mal ein Motorrad, stets aber besetzt mit Leuten in VP-Uniform mit Stiefeln. Zeitraum etwa 1975 bis 1977.

VG Huf



----------------------------------
Ich misch mich noch mal ungerufen ein - 1975 - 1977 waren die UAZ(UAS) im Grenzgebiet eher selten - da war es wohl mehr der P 3, oder?

Mike59




P3, ich weiß nicht mehr genau, aber ist das letztendlich wichtig?
Gruß Huf




........ja, ist es!!!!!


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 439 Gäste und 32 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen