#61

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 18:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von werner

Zitat von Gert
Möchtest du heute auf einen TV schauen der 1992 gebaut wurde ?




Klar doch!

Gert, mein TV ist Baujahr 1995. Als ich diesen SO NIE Black Trinitron gegen einen 3D SO NIE austauschen wollte, kam von 3 Fach - Händlern, die ich heimgesucht habe der übereinstimmende Kommentar: Machen Sie das nicht, fahren Sie den SO NIE bis er hin ist. Eine bessere Qualität als diese Röhren bekommen Sie heute noch nicht - sind nur eben keine 46 Zoll - muss ich mir halt eine Brille kaufen.





@werner hast du schon mal Sendungen im HD Standard gesehen ? Also ich möchte nichts anderes mehr sehen. Zum 1.5. wird das Angebot in HD frei empfangbar, erheblich erweitert. Bisher waren es nur einige Sender, dann kommen alle Regionalprogramme dazu.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#62

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 18:51
von mjahr (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Sag mal mjahr hast Du von dem ein Bild?

Hatte mir damals auch einen RFT für um die 7000 Mark gegönnt, aber den Namen hab ich recht erfolgreich verdrängt. Der hatte so eine längliche Fernbedienung wo auf der einen Seite alle Sender die Knöpfe untereinander in Reihe hatten und auf der anderen Seite war der zum Einschalten und die Knöpfe für Hell/Dunkel Lauter/Leiser etc.



Habe ich nicht, konnte ich mir auch nicht leisten. Ich musste den nur nach dem Kauf aus Vatis Trabi mit in die Wohnung schleppen.
Micha


nach oben springen

#63

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 19:18
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Gert
[q

Zum 1.5. wird das Angebot in HD frei empfangbar, erheblich erweitert. Bisher waren es nur einige Sender, dann kommen alle Regionalprogramme dazu.



Verspäteter Aprilscherz oder wo kommt da Gerücht her?
Scheinst wahrscheinlich mit dem Ende des analogen Fernsehempfang über Satellit zu verwechseln.
Mein Kabelanbieter hat mir gerade gestern wieder ein Werbung für HD-Empfang; soundsoviel Sender für nur 19,90€/Monat in den Briefkasten stecken lassen.......
Ja so ist das mit der Freiheit.......

Übrigens auch bei mir weigert sich ein So Nie Fernseher einfach das zeitliche zu segnen.
So ein tolles Flachbrett, Lebensdauer ca. 10.000 Betriebsstunden, würde 20 Jahre nicht schaffen, außer ich schalt ihn nie ein.

Es ist natürlich schön das sich Heutzutage jeder andauernd Güter kaufen muß (Haltbarkeit!) welche sich früher für "das Leben " gekauft wurden.
Natürlich muß ich Prioritäten setzen, ob es immer der "Neueste" Gebrauchsschrott sein muß für welchen ich Geld ausgebe oder für Nahrungsmittel zum Beispiel.......

Der kauf von Nahrungsmitteln, das bezahlen der Miete. Hiezung und des Stroms, also alles Dinge welche zum Leben benötigt werden scheint heutzutage nicht mehr so wichtig bei der Betrachtung zu sein wie war früher das Einkommen und wie ist es Heute und was konnte/kann ich dafür kaufen......

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#64

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 19:24
von mjahr (gelöscht)
avatar

Leute hier im Forum! Ich habe eine Lawine losgetreten, es ging überhauptnicht um Farbfernseher ob nun mit oder ohne Fernbedienung. Auslöser war die Währungsbezeichnung (MDN) Mark der deutschen Notenbank. Nun gibt es einige Spezies
welche sich daran hochschaukeln.
Hallo Leute hier kommt der nächste Aufhänger. Ich hab 85 einen neuen Trabant 601 de Luxe zweifarbig lackiert für ca.13.000 Mark der DDR gekauft. Meinen alten ( 9 Jahre alt ) für 16.000 Mark verscherbelt.
Irgendwie krank war das System der DDR schon. Oder gibt es andere Meinungen.
mjahr


nach oben springen

#65

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 19:56
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von mjahr
(...)Hallo Leute hier kommt der nächste Aufhänger. Ich hab 85 einen neuen Trabant 601 de Luxe zweifarbig lackiert für ca.13.000 Mark der DDR gekauft. Meinen alten ( 9 Jahre alt ) für 16.000 Mark verscherbelt.
Irgendwie krank war das System der DDR schon. Oder gibt es andere Meinungen.
mjahr


Eigentlich nicht. Der Gebrauchtwagenhandel unter Privaten unterlag keinen staatlichen Preisvorschriften, es galt das kapitalistische Prinzip von Angebot und Nachfrage. So waren die Preise von Gebrauchtwagen sehr hoch und aus diesem Grund hat sich wohl jeder auf die Warteliste von Pkws setzen lassen, selbst Personen, die gar keinen Pkw benötigten.
Theo


nach oben springen

#66

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 20:51
von Backe | 480 Beiträge

Zitat von Nostalgiker

Zitat von Gert
[q

Zum 1.5. wird das Angebot in HD frei empfangbar, erheblich erweitert. Bisher waren es nur einige Sender, dann kommen alle Regionalprogramme dazu.



Verspäteter Aprilscherz oder wo kommt da Gerücht her?
Scheinst wahrscheinlich mit dem Ende des analogen Fernsehempfang über Satellit zu verwechseln.
Mein Kabelanbieter hat mir gerade gestern wieder ein Werbung für HD-Empfang; soundsoviel Sender für nur 19,90€/Monat in den Briefkasten stecken lassen.......
Ja so ist das mit der Freiheit.......



Gruß
Nostalgiker






RFT Kabel erweitert ab 1.5. den Empfang von frei empfangbaren HDTV-Programmen um 9 Sender. So stehen anschließend schon 14 Sender in der hochauflösenden Qualität zur verfügung, die im monatlichen Entgeld ( 10€ ) enthalten sind. Am Abend des 30.4. sollte ein Sendersuchlauf durchgeführt werden.
Das Erste HD, arte HD,ZDF HD, Einsfestival HD, 3sat HD, Phoenix HD, KI.KA HD, zdf neo HD, zdf Kultur HD, ZDF info HD,
NDR HD, BR HD, SWR HD, Servus TV HD, Anixe HD

Quelle: BRAWO vom 22.04. 2012


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#67

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 21:04
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Backe

RFT Kabel erweitert ab 1.5. den Empfang von frei empfangbaren HDTV-Programmen um 9 Sender. So stehen anschließend schon 14 Sender in der hochauflösenden Qualität zur verfügung, die im monatlichen Entgeld ( 10€ ) enthalten sind. Am Abend des 30.4. sollte ein Sendersuchlauf durchgeführt werden.
Das Erste HD, arte HD,ZDF HD, Einsfestival HD, 3sat HD, Phoenix HD, KI.KA HD, zdf neo HD, zdf Kultur HD, ZDF info HD,
NDR HD, BR HD, SWR HD, Servus TV HD, Anixe HD

Quelle: BRAWO vom 22.04. 2012




Du meinst das "Brandenburger Wochenblatt" oder?

Komischerweise bekomme ich diese Sender schon in HD

Aber das Thema sollten wir nicht weiter vertiefen, ist nicht Thema hier.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#68

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 21:11
von Backe | 480 Beiträge

Ja, Brandenburger Wochenblatt

VG


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#69

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 23:14
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Backe

Zitat von Nostalgiker

Zitat von Gert
[q

Zum 1.5. wird das Angebot in HD frei empfangbar, erheblich erweitert. Bisher waren es nur einige Sender, dann kommen alle Regionalprogramme dazu.



Verspäteter Aprilscherz oder wo kommt da Gerücht her?
Scheinst wahrscheinlich mit dem Ende des analogen Fernsehempfang über Satellit zu verwechseln.
Mein Kabelanbieter hat mir gerade gestern wieder ein Werbung für HD-Empfang; soundsoviel Sender für nur 19,90€/Monat in den Briefkasten stecken lassen.......
Ja so ist das mit der Freiheit.......



Gruß
Nostalgiker






RFT Kabel erweitert ab 1.5. den Empfang von frei empfangbaren HDTV-Programmen um 9 Sender. So stehen anschließend schon 14 Sender in der hochauflösenden Qualität zur verfügung, die im monatlichen Entgeld ( 10€ ) enthalten sind. Am Abend des 30.4. sollte ein Sendersuchlauf durchgeführt werden.
Das Erste HD, arte HD,ZDF HD, Einsfestival HD, 3sat HD, Phoenix HD, KI.KA HD, zdf neo HD, zdf Kultur HD, ZDF info HD,
NDR HD, BR HD, SWR HD, Servus TV HD, Anixe HD

Quelle: BRAWO vom 22.04. 2012





Sagte ich doch, aber es gab Leut im Forum die meine Info anzweifelten. Die/der wollte lieber den alten RFT Color TV noch aufarbeiten, weil er ja noch lief, ist halt solide DDR Technik drin


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#70

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 23:23
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert
Die/der wollte lieber den alten RFT Color TV noch aufarbeiten, weil er ja noch lief, ist halt solide DDR Technik drin


Tja und bei uns in der Küche benutzt meine Frau immer noch den guten AKA Mixer. Siehst Du da jetzt ein Problem? Hatte sie sich übrigens höchstselbst gekauft und noch dazu von ihrem eigenen Einkommen, als die Westgermanin noch schön zu Hause saß und sich von ihrem "Ernährer" abhängig machte.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#71

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 22.04.2012 23:25
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
Die/der wollte lieber den alten RFT Color TV noch aufarbeiten, weil er ja noch lief, ist halt solide DDR Technik drin


Tja und bei uns in der Küche benutzt meine Frau immer noch den guten AKA Mixer. Siehst Du da jetzt ein Problem? Hatte sie sich übrigens höchstselbst gekauft und noch dazu von ihrem eigenen Einkommen, als die Westgermanin noch schön zu Hause saß und sich von ihrem "Ernährer" abhängig machte.








edit

P.S.ist die Westgermanin nun nicht mehr schön ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 22.04.2012 23:26 | nach oben springen

#72

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 23.04.2012 11:42
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von landi54
war 17 Jahre im Dienst zuletzt OSL. [...] Entlassungsgeld 1990 waren 7000 Mark.


War das Übergangsgeld gestaffelt? Ein Leutnant der GT erhielt im August 1990 5TDM.

P.S. für die Fernsehempfänger habsch mal einen passenderen Thread 'reaktiviert' *wink*

P.P.S. @Backe, bekommen Dir die Tütensuppen nicht? Warscheinlich zuviel Geschmacksverstärker und zuwenig Dextrose, nun da läßt die Aufmerksamkeit schnell nach und es stellt sich das Gefühl der Langeweile ein *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 23.04.2012 14:53 | nach oben springen

#73

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 25.04.2012 01:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D.
Na ja Gert die 2.300 Mark dürften meiner Meinung nach Brutto gewesen sein. Bekommt ein OSL heute nicht auch mehr als der durchschnittliche Facharbeiter?

Was mich betrifft muss ich mit keine Vorwürfe machen, ich empfinde es als normal dass ein Mitarbeiter mit Studium mehr bekommt als ein Facharbeiter. Außerdem gab es durchaus Hochschulabsolventen in zivilen Bereichen die mehr verdient haben und da wollen wir von endlosen Überstunden und anderen Sachen gar nicht sprechen. Das war damit alles abgegolten, da war nichts mit Zusatzverdiensten oder ähnlichen. Rechnet man da die tatsächliche Dienstzeit gegen dann relativiert sich die Zahl ganz schnell.




Dann hast Du aber Marx nicht richtig verstanden!


Grüße


nach oben springen

#74

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 25.04.2012 06:38
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von landi54
war 17 Jahre im Dienst zuletzt OSL. [...] Entlassungsgeld 1990 waren 7000 Mark.


War das Übergangsgeld gestaffelt? Ein Leutnant der GT erhielt im August 1990 5TDM.

P.S. für die Fernsehempfänger habsch mal einen passenderen Thread 'reaktiviert' *wink*

P.P.S. @Backe, bekommen Dir die Tütensuppen nicht? Warscheinlich zuviel Geschmacksverstärker und zuwenig Dextrose, nun da läßt die Aufmerksamkeit schnell nach und es stellt sich das Gefühl der Langeweile ein *grins*





94,

ging es bei den Übergangsgeldern nicht nach Dienstzeit. Grobe Formel x Jahre Dienstzeit x mal Monatsgehalt ?


nach oben springen

#75

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 25.04.2012 07:04
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von maxel22
. . .

Zitat
Was mich betrifft muss ich mit keine Vorwürfe machen, ich empfinde es als normal dass ein Mitarbeiter mit Studium mehr bekommt als ein Facharbeiter. . . .



Dann hast Du aber Marx nicht richtig verstanden!


Grüße




Das würde mich aber mal interessieren, wo und welche Aussage Marx dazu getroffen hat.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 25.04.2012 07:05 | nach oben springen

#76

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 25.04.2012 07:26
von Fritze (gelöscht)
avatar

Die meisten Menschen haben die Schriften von Marx,Engels ,Lenin usw. nicht richtig verstanden oder wollten es nicht.
Die Idee ist gut,aber wie Menschen es umgesetzt haben,war schlecht.
"Und weil der Mensch ein Mensch ist,drum hat er Stiefel im Gesicht nicht gern ! "


nach oben springen

#77

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 25.04.2012 08:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von maxel22

Zitat von Feliks D.
Na ja Gert die 2.300 Mark dürften meiner Meinung nach Brutto gewesen sein. Bekommt ein OSL heute nicht auch mehr als der durchschnittliche Facharbeiter?

Was mich betrifft muss ich mit keine Vorwürfe machen, ich empfinde es als normal dass ein Mitarbeiter mit Studium mehr bekommt als ein Facharbeiter. Außerdem gab es durchaus Hochschulabsolventen in zivilen Bereichen die mehr verdient haben und da wollen wir von endlosen Überstunden und anderen Sachen gar nicht sprechen. Das war damit alles abgegolten, da war nichts mit Zusatzverdiensten oder ähnlichen. Rechnet man da die tatsächliche Dienstzeit gegen dann relativiert sich die Zahl ganz schnell.




Dann hast Du aber Marx nicht richtig verstanden!


Grüße




Kannst Du das belegen? Nach meinen Unterlagen hat er nämlich genau das gesagt, lasse mich jedoch gerne eines besseren belehren.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#78

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 25.04.2012 08:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von maxel22

Zitat von Feliks D.
Na ja Gert die 2.300 Mark dürften meiner Meinung nach Brutto gewesen sein. Bekommt ein OSL heute nicht auch mehr als der durchschnittliche Facharbeiter?

Was mich betrifft muss ich mit keine Vorwürfe machen, ich empfinde es als normal dass ein Mitarbeiter mit Studium mehr bekommt als ein Facharbeiter. Außerdem gab es durchaus Hochschulabsolventen in zivilen Bereichen die mehr verdient haben und da wollen wir von endlosen Überstunden und anderen Sachen gar nicht sprechen. Das war damit alles abgegolten, da war nichts mit Zusatzverdiensten oder ähnlichen. Rechnet man da die tatsächliche Dienstzeit gegen dann relativiert sich die Zahl ganz schnell.




Dann hast Du aber Marx nicht richtig verstanden!


Grüße




Kannst Du das belegen? Nach meinen Unterlagen hat er nämlich genau das gesagt, lasse mich jedoch gerne eines besseren belehren.





Und warum hat die DDR(Fach)Arbeiter besser bezahlt als Studierte/Intellektuelle? So hat man es mir jedenfalls immer berichtet, wenn ich dort zu Besuch war, dass in der DDR die Einkommenspyramide auf den Kopf gestellt ist.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#79

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 25.04.2012 09:01
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Gert

Und warum hat die DDR(Fach)Arbeiter besser bezahlt als Studierte/Intellektuelle? So hat man es mir jedenfalls immer berichtet, wenn ich dort zu Besuch war, dass in der DDR die Einkommenspyramide auf den Kopf gestellt ist.




Eine gute Frage: Einfluss, Macht und Prestige genügen viele nicht, um sich besser zu qualifizieren, man will auch eine schöneres Leben haben als vorher:
http://youtu.be/U0MU-2_MuUE
Theo


zuletzt bearbeitet 25.04.2012 09:03 | nach oben springen

#80

RE: Einkommen und Abfindungen in der DDR

in Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW 25.04.2012 09:56
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Auf den Kopf ist die Einkommenspyramide in der DDR nun nicht gerade gestellt worden, es gab schon Unterschiede in der Belohnung der Arbeit.
Was es allerdings nicht gab waren die Heute üblichen riesigen Einkommensunterschiede. Ein Kombinatsdirektor, halbwegs Vergleichbar mit einem Vorstandsvorsitzenden eines Konzerns, bekam im Jahr nicht ein Grundgehalt in Millionenhöhe plus diverse Bonuspakete am Jahresende.
Er bekam sein Gehalt und wenn er Glück hatte auch noch eine Jahresendprämie.

Durch das, wie sich im Verlauf der Entwicklung zeigte, falsche Herangehen an die Stimulierung der Masse zu mehr Arbeitsleistung zählte gerade in den 50er die Losung, das Kollektiv ist alles, der Einzelne nichts. Wobei das so nicht propagiert wurde.

Es wurde aber tatsächlich davon ausgegangen das sich mit der Entwicklung des neuen; sozialisten; Menschen auch dessen Bewußtsein grundlegend ändert und er in der Arbeit nicht die Grundlage sieht um seine persönlichen materiellen Bedürfnisse zu befriedigen (welche über die materiellen Grundbedürfnisse hinausgehen), sondern mehr und mehr dahin kommt sein Glück darin zu sehen das es allen Mitgliedern der Gesellschaft gut geht und er selber, wenn schon geehrt dann doch bitte mit einem Porträt an der Strasse der Besten. Diese gesellschaftliche Auszeichnung und imaterielle Anerkennung der Arbeitsleistung beflügle den Ausgezeichneten wesentlich mehr als Prämien und hohes Gehalt. (Zu kaufen gab es eh wenig, wozu also Geld......)
Mit diesen Thesen und Ansichten bin ich ernsthaft Ende der 60er Jahre konfrontiert worden und diejenigen die das Postulierten meinten es auch ernst.
Sie waren der offensichtlichen Überzeugung ein Bild, öffentlich aufgestellt, eine Auszeichnung in Form einer Medaille und Urkunde motiviert den Menschen zu Höchstleistungen auf Arbeit.
Der damals sehr bekannte Spruch, welcher einer Frida Hockauf in den Mund gelegt wurde, „So wie wir heute arbeiten, werden wir morgen leben“ wurde von der Bevölkerung sehr trocken um folgendes ergänzt: "um Himmels willen, bloß nicht!"

Erst mit der Entdeckung das auch der Mensch im "Sozialismus" Bedürfnisse hat und diese auch noch materiell ausgerichtet sind wurde im Ergebnis dieser Erkenntnis die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik postuliert.

Es gab dann größere Differenzierungen im Lohn- und Gehaltsgefüge, auch stiegen diese in der Regel in den 70er und 80er Jahren an.

In einigen Bereichen der Wirtschaft wurde für die Mitarbeiter welche in den verwaltenden Teilen der Betriebe saßen und H+F Absolventen waren ein leistungsorientiertes Gehalt eingeführt.
Es gab ein entsprechend der Aufgaben und Qualifikation festgelegtes Grundgehalt und einen variablen Teil der von verschiedenen speziell für den Aufgabenbereich festgelegten Kriterien abhängig gemacht wurde.
Wurden diese festgelegten Aufgaben, jeden Monat neu vom unmittelbaren Vorgesetzten formuliert, nach Einschätzung selbigen am Monatsende erfüllt, dann gab es auch den variablen Teil zum Grundgehalt.....

Dadurch das ein Arbeiter grundlegend anders besteuert wurde wie ein Angestellter sagt ein Bruttogehalt in der Industrie nicht allzu viel.
aus.
Ein Arbeiter welcher 1.000 Mark verdiente wurde mit max. 10% besteuert, ein H+F Kader, also Angestellter mit dem gleichen Gehalt, wurde mit bis zu 30% besteuert.........

Teilweise wurde auch ernsthaft mit dem zweiten Lohntopf, den Subventionen, argumentiert. Also Du verdienst nicht so viel weil sehr viele Dienstleistungen, Waren des täglichen Bedarfs, Kunst und Kultur, wohnen, um Einige zu nennen vom Staat sehr deutlich subventioniert werden und damit allen zur Verfügung stehen.
Auch hier wieder der Gedanke Kollektiv vor Individuum. Was dem Kollektiv zu gute kommt und von ihm genutzt wird kann, muß aber nicht, auch vom Einzelnen genutzt werden......

Abfindungen wurden bei der Auflösung der Kombinate und Betriebe, soweit mir bekannt ist, von diesen festgelegt.
Es gab Betriebe welche Abfindungen zahlten und es gab welche wo es keine gab.
Eine zentrale Regelung ist mir nicht bekannt.
In meiner Firma bekamen zum Beispiel die Angehörigen der Kombinatsbetriebe ein Abfindung bei Entlassung, hingegen die Mitarbeiter der Kombinatsleitung nicht......

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2904 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557831 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen