#1

Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 08:57
von Alfred | 6.850 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 09:10
von mic44 | 183 Beiträge

Starker Tobak


nach oben springen

#3

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 12:29
von Uleu | 528 Beiträge

Terro bekämpfen, sicher, aber Terror mit Terror bekämpfen ? Wo ist dann der Unterschied zwischen beiden Terroristen ?

Moin, Uleu


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#4

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 12:56
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Aus der Sicht eines NRA-Mannes* ist der private Besitz von Schusswaffen notwendig, um Haus und Hof und die USA zu schützen.
Aus der Sicht eines konservativen Politikers ist Folter notwendig, um die USA und die freie Welt zu schützen.

Immerhin haben sie die Methoden an ihren eigenen Leuten ausprobiert, kann also nicht so schlimm sein. Ungefähr so wie die Kernwaffentests, bei denen auch eigene Leute zu Versuchszwecken der Strahlung ausgesetzt waren. Und es wurde ja nur dreimal angewendet und war erfolgreich. Na, dann ist ja alles gut! Was hätte über Dick Cheneys Arbeitsplatz wohl für ein Transparent hängen können? "Mein Arbeitsplatz, mein Kampfplatz für den Frieden!"

Die US-Amerikaner werden aus Sicht der Europäer wohl immer ein merkwüriges Volk sein, und umgekehrt.

ciao Rainman2

* NRA = National Rifle Association


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#5

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 13:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Wird oT, Tschuldschung schon mal vorab.
Als 'stimmberechtigtes Gründungsmitglied' des WSFA setzt sich die NRA (wie auch auch der BDMP in Deutschland) vor allem für die Belange der Erhaltung, Förderung und der Schutz der Schießsport-Aktivitäten ein! An einem verzerrten Bild dieser Organisation in der hiesigen Öffentlichkeit ist mMn ein gewisser Herr Moore (übrigens auch NRA-Member) und sein Interview mit dem damals schon schwer erkrankten Charlton Heston nicht ganz unschuldig.
Ef­fekt­ha­sche­risch für einen Film brachte er eine aus organisatorischen Gründen nicht mehr zu verschiebende Jahreshauptversammlung in einen falschen Zusammenhang. Die Worte der Betroffenheit und Anteilnahme, die auf ebendieser Versammlung zu den Ereignissen in Littletown kurz vorher geäußert wurden, hatten 'natürlich' in dem Machwerk 'Bowling vor Columbine' keinen Platz.

So, und jetzt weiter mit Keine Folter ....


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#6

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 13:42
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Sorry 94, und wozu stelle ich einen Link ein, den jeder selbst lesen kann?


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#7

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 13:43
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Immerhin ist das Waffentragen ein verfassungsmässiges Recht.
http://de.wikipedia.org/wiki/2._Zusatzar...inigten_Staaten
Andere Länder, andere Sitten. Die Amis würden uns wohl fragen, warum die Piratenpartei in Berlin so erfolgreich ist. (frage ich mich eigentlich auch...).
Theo


nach oben springen

#8

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 14:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Hallo Rainmen2, schon klar. Nur mir (und nur mir?) erschließt sich nicht der Zusammenhang zwischen schießsportlichen Aktivitäten und der Verteidigung von Haus und Hof. Und irgendwie beschleicht mich der Verdacht, dass Du dem Sportschießen im Allgemeinen und der NRA im Besonderen nicht gerade 'aufgeschlossen' gegenüber stehst? *freundlich_anlächelnd*
Übrigens, die USA hat weltweit eins der restriktivsten Waffengesetze im Staate New York zum Beispiel. Allerdings auch eines der liberalsten. Nö, nicht Texas sondern Vermont. Aber jetzt (leider) voll oT, weiter ... http://www.fwr.de/statistik/fakten-zum-waffenbesitz/


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#9

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 15:15
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

So, da haben wir also mit ein paar Umwegen den von mir kurz gefassten Gedanken:
"Die US-Amerikaner werden aus Sicht der Europäer wohl immer ein merkwüriges Volk sein, und umgekehrt."
der von Eisingtheo schon verdichtet wurde:
"Andere Länder, andere Sitten."
noch mal ein wenig expliziert.

Schön, schön (... und 94 *angrins*).

Da es nun schon auf die persönlichen Geschmacksebene geht, ja - ich habe immer noch gewisse Vorbehalte gegenüber den USA. Das hat historische Ursachen (Vietnamkrieg, Chile - meine politischen Kindheitserinnerungen) und Ursachen in meiner Bewertung der Kriegspolitik der USA konkret seit 1991. Dazu gesellen sich dann noch munter solche Kleinigkeiten wie Waffenbesitz und Todesstrafe. Das kann man kontrovers diskutieren, muss es hier aber nicht, zumindest nicht in diesem Thread.

Der Ausgangspunkt hier ist Dick Cheney und seine Worte zur Folter. Da ist diese Art Konservatismus, der durchaus mit seiner pragmatischen Seite daherkommt, den ich aber, nachdem ich ein wenig durch das Leben lernen durfte, ablehne. Interessanterweise ist da ein Aspekt, den ich sehr gut aus meiner eigenen Biografie kenne: Blende einfach aus, dass es sich um Menschen handelt, über die man spricht, dann kommt man schon ganz gut klar damit. Die laxe Grundhaltung gegenüber einfachen humanistischen Grundsätzen hat doch immer die gleichen Begründungen:
- Man tut seine Pflicht.
- Man kämpft gegen den Erzfeind der Menschheit.

Die Welt kann so einfach sein!
Oder, um es mit Kurt Tucholsky zu sagen: "... und sie spielen das alte Spiel: Haust Du meinen Moslem, hau ich Deinen Moslem ..."

ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#10

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 21:35
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2
....... ja - ich habe immer noch gewisse Vorbehalte gegenüber den USA. ..... Dazu gesellen sich dann noch munter solche Kleinigkeiten wie Waffenbesitz .......
ciao Rainman2



mir erschliest sich nicht der zusammenhang zwischen cheney interview, der NRA, und dem waffenbesitz in den USA.
unwissen und daraus resultierende vorbehalte allenthalben!

----->http://www.youtube.com/watch?v=FrQ3yjkhIAM&feature=related

gruß
EK86/II


nach oben springen

#11

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 22:00
von Büdinger | 1.504 Beiträge

Was man fürchtet, verbietet man - oder besser - stellt man unter Strafe.

Tschüß

PS: Ergibt sich die Frage: Aus welchen Gründen muss man sich fürchten?


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
zuletzt bearbeitet 27.09.2011 22:01 | nach oben springen

#12

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 27.09.2011 22:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von EK86II

Zitat von Rainman2
....... ja - ich habe immer noch gewisse Vorbehalte gegenüber den USA. ..... Dazu gesellen sich dann noch munter solche Kleinigkeiten wie Waffenbesitz .......
ciao Rainman2



mir erschliest sich nicht der zusammenhang zwischen cheney interview, der NRA, und dem waffenbesitz in den USA.
unwissen und daraus resultierende vorbehalte allenthalben!

----->http://www.youtube.com/watch?v=FrQ3yjkhIAM&feature=related
gruß
EK86/II




So weit mir erinnerlich, hatten wir dieses Thema bereits schon.
Nix Neues aus der Welt von Haliburton, verzeihung, aus der Welt von Mr. Cheney. Ein Kriegsgewinnler wie er im Buche steht.
Diese Regierung, wie alle Regierungen der USA, sind auf Beute = sprich Macht aus. Macht ueber Dinge zu entscheiden, die entscheidend sein koennten, wenn denn etwas zu entscheiden ist.......nur nicht zu spaet kommen, also vorab diese Macht an den richtigen Plaetzen sichern.
Es ist nicht nur ein Herr Cheney, der behauptet water boarding waere keine Folter. Der Durchschnittsamerikaner denkt ebenso. 'Alles was uns an den Kragen will, soll es zu spueren bekommen, ohne Ausnahme.' Oder mit anderen Worten: 'Wer nicht fuer die USA ist, der ist dagegen!'
Man kaempft nicht fuer die Gerechtigkeit, laengst nicht mehr - nein, man schuetzt durch aggressive Kriegsfuehrung die USA, 'we will defend Amerika wherever and however we can'. ...verteidigen! wo und wie wir es am besten koennen. Es wird geradezu in den Koepfen der Kinder bereits eingehaemmert, dass alles was im Ausland passiert zum Schutze und zur Verteidigung Amerikas ist.
Ich habe viele Freunde, welche die besten Menschen sind, im Berufs- und sportlichen Leben.........bis sie anfangen, 'ihre Politik' und ihre Ansichten herauszuschreien, wie Herr Cheney. Dann gefriert mir das Blut in den Adern. Ansonsten sind diese ein unwissendes und verleitetes Volk, nicht gerade merkwuerdig, diese sind ganz normal, wie wir alle auch - by the way - hatten wir ein verleitetes Volk nicht schon einmal?

ach EK86/II eine nette Zusammenstellung, die uns die Vorzuege der Waffenfreiheit naeher bringen soll - verschiedene Gesetze in den verschiedenen Staaten? Wer haelt sich denn an Gesetze? Die US Gefaengnisse sind ueberfuellt! Ich bin Sportschuetzin, ich habe so viele Waffen und Munition, wie viele andere auch und mit Sicherheit meine Redneck Nachbarn, dass es einem die Sprache verschlaegt. In den meisten Staaten ist es z.B. erlaubt, einen Eindringling, sagen wir mal einen einfachen Fahrraddieb der aufs Grundstueck kommt, zu erschiessen, toeten! Ich muss nur sagen, dass ich um mein Leben fuerchtete, wie hier ungefaehr man ausspricht...Asyl. Schon kann ich wieder nachladen und meiner Wege gehen.
Den Zusammenhang sehe ich darin, dass eine unglaubliche Machtverteilung zwischen genau den genannten besteht. Im Uebrigen: Jeder noch so arme ist im Besitz von Waffen (Mehrzahl)! NRA und Cheney und Waffenlobbyisten gehoeren alle in einen Topf! Es wird sich nichts aendern in Amerika, die Amis sind darauf gepolt, zumal eine 'Erziehung' zur Arroganz gegenueber anderen Voelkern die zum Himmel schreit, macht es solchen Leuten wie Cheney leicht. Und, nicht vergessen, das was er sagte wieder einmal, das wird gerne gehoert = Wahlkampf, diese laeuft bereits auf Hochtouren. Gilt es doch diesen 'Schwarzen' abzusetzen und Recht und Ordnung wieder einzufuehren................ ja, dieses verleitete Volk... und Folter ist eben nicht immer Folter.............
Gruss an alle, Larissa
kann nicht weit laufen, stehe aber schon wieder auf zwei Beinen.


nach oben springen

#13

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 28.09.2011 02:03
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Zitat von EK86II
[quote="Rainman2"]... mir erschliest sich nicht der zusammenhang zwischen cheney interview, der NRA, und dem waffenbesitz in den USA.
unwissen und daraus resultierende vorbehalte allenthalben! ...


Hallo EK86II,

ich hatte in meinem, von @94 kommentierten Post, die NRA erwähnt, im Kontext dazu aber den Link zu Wikipedia eingestellt. Es war vielleicht ein aus meiner Biografie erklärlicher, aber im Gesamtkontext zur USA im allgemeinen zu kurz gegriffener Versuch, das Thema der Konservatismus zu illustrieren. In einem meiner Folgebeiträge sprach ich dann auch wissentlich von der Möglichkeit einer "persönlichen Geschmacksebene". Gut, Du hast da einen anderen Geschmack und ich hatte heute vielleicht auch nicht meinen besten Tag.

Aber, und hier werde ich mal Dir gegenüber prinzipiell, warum regt Dich meine missverständliche Haltung gegenüber dem Waffenbesitz in den USA augenscheinlich mehr auf, als Cheneys Befürwortung der Folter?

ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 28.09.2011 02:42 | nach oben springen

#14

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 28.09.2011 06:17
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2


Aber, und hier werde ich mal Dir gegenüber prinzipiell, warum regt Dich meine missverständliche Haltung gegenüber dem Waffenbesitz in den USA augenscheinlich mehr auf, als Cheneys Befürwortung der Folter?

ciao Rainman2



Hallo Rainman2,
wie du schon richtig schreibst: "augenscheinlich"! Augenscheinlich ist aber nicht tatsächlich. Die Ausführungen Cheneys was die Folter betrifft sind für mich ebenfalls inaktzeptabel. Ich hätte es klar formulieren sollen, Sorry.

Larissa, im vom mir verlinkten Spot wird doch vermittelt dass sich die Kriminellen nicht an die Gesetze halten.

Gruß
EK86/II


nach oben springen

#15

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 28.09.2011 07:09
von damals wars | 12.186 Beiträge

Die Amokläufe fanden mit Waffen statt, die sich in den Haushalten befanden.

Zu DDR Zeiten blieben die Waffen für den Schießsport in den Waffenkammern, und trotzdem waren die DDR Sportler mit bei den Besten.

Hat man keine Schusswaffen zu Hause, kommt man auch nicht in Versuchung, sie anzuwenden.

Und offensichtlich sinkt mit dem privaten Waffenbesitz die Hemmschwelle, diese auch anzuwenden.
Und von der Anwendung der "Waffengewalt" ist es doch zu Folter nicht sehr weit.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#16

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 28.09.2011 08:27
von Uleu | 528 Beiträge

Zitat von damals wars
Die Amokläufe fanden mit Waffen statt, die sich in den Haushalten befanden.

Und offensichtlich sinkt mit dem privaten Waffenbesitz die Hemmschwelle, diese auch anzuwenden.
Und von der Anwendung der "Waffengewalt" ist es doch zu Folter nicht sehr weit.



Also in den deutschen Haushalten befinden sich durchaus Waffen.
War vor ein paar Tagen in Tschechien, auf den grenznahen Märkten dort kann ich fast alles kaufen, vom Butterfly über Wurfsterne bis hin zu schweren Schlagringen. Und das sind keine Repliken. Grenzkontrollen gibts ja nicht mehr.
Und zumindestens im ostdeutschen Raum sind den abziehenden Sowjets sei Dank auch Schusswaffen im Privatbesitz.

Moinsen, Uleu


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#17

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 28.09.2011 08:53
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Uleu
Und zumindestens im ostdeutschen Raum sind den abziehenden Sowjets sei Dank auch Schusswaffen im Privatbesitz.



@uleu, es gab 1990 /1991 noch andere kuriositäten, alles was die bw nicht von der nva übernahm war offiziell nicht existent... das waren nicht nur kampfmesser, ehrensäbel, ehrendolche etc. .... z.t. waren in den regimnentern etc. mehr waffen vorhanden als der stan es vorsah. ich kenne auch ddr- botschaftsmitarbeiter, als die im oktober 1990 aus afrika zurückkamen wollte keiner deren pistole m mehr haben. welche bundesbehörde wollte sich denn auch diese last aufbürden ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#18

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 28.09.2011 10:20
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
... wollte keiner deren pistole m mehr haben.


Verständlich, bei dem Ruf den die Acht-Warnschüsse-Ein-gezielter-Wurf hatte. *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#19

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 28.09.2011 13:22
von Winch | 171 Beiträge

oh, oh 94 wer damit versteht umzugehen, sieht dies etwas anders.
Aber mal was Anderes. Von legalen Schußwaffen geht doch keine Gefahr für die Allgemeinheit aus. Der Prozentsatz von Straftaten mit legalen Waffen ist doch geschwindet gering. Dann hat Deutschland eines der schärfsten Waffengesetze der Welt. Amokläufe sind äußerst tragisch und schlimm, aber Sie sind schlecht zu verhindern, denn die Täter sind psychisch krank und planen diese Taten lange vorher. Da ist es völlig egal wie sie an eine Waffe kommen, legal oder illegal. Ich bekenne mich jederzeit als aktiver Sportschütze und würde mich nicht anfreunden mit dem Gedanken meine wertvollen Stücke irgendwo unbeaufsichtigt einzulagern. Mann sollte legale Waffenbesitzer nicht unter einen Generalverdacht stellen, denn 99,9% gehen damit verantwortungsbewußt als mündige Bürger unseres Landes um. eine 100% sicherheit wird es niemals geben. Aber laßt uns Feuerzeuge doch auch verbieten, was man damit alles anrichten kann.
Grüße Winch


nach oben springen

#20

RE: Keine Folter ....

in Themen vom Tage 28.09.2011 13:52
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von GilbertWolzow
... wollte keiner deren pistole m mehr haben.


Verständlich, bei dem Ruf den die Acht-Warnschüsse-Ein-gezielter-Wurf hatte. *grins*




So war das beim Pistolenschießen an der Uffz. Schule.

Ich habe das Ziel nicht verletzt. Aber nur, weil ich nicht werfen durfte.

Ich bewundere immer die Cowboys im Wilden Westen, die auf 200 m Entfernung die Bösen vom Pferd schießen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein Fluchtversuch, der keiner war...
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von pee
4 19.10.2016 13:45goto
von pee • Zugriffe: 746
(Semi-OT): Kein Schadenersatz fuer G 36
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von BautznerSenf
7 03.11.2016 02:28goto
von diefenbaker • Zugriffe: 390
Kein DDR Artikel, aber ..
Erstellt im Forum DDR Artikel Marktplatz von Mike59
0 18.04.2016 19:08goto
von Mike59 • Zugriffe: 306
Von FDGB-Urlauben oder warum ich keinen Dutt mehr trage ;-)
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
90 14.05.2015 11:25goto
von Elch78 • Zugriffe: 6304
KEIN Schuß - KEINE Strafe
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von B208
125 28.11.2014 15:24goto
von Icke • Zugriffe: 4873
Westpakete - Geschenksendung, keine Handelsware
Erstellt im Forum Leben in der DDR von
103 16.11.2014 12:55goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 3257
Folter und Hinrichtungen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
9 23.01.2012 15:01goto
von bendix • Zugriffe: 538
Folter Made in USA
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
4 22.06.2011 23:55goto
von Larissa • Zugriffe: 524

Besucher
14 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558348 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen