#1

F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 25.09.2011 09:16
von Alfred | 6.841 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 25.09.2011 09:50
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat
Heute distanziert sich der BND von seinem ehemaligen Mitarbeiter.



Ja so steht man dort für seine MA ein, der Mohr hat seine Schuldigkeit getan... Im Kampf gegen Sozialismus und Fortschritt war der BRD doch jedes Mittel recht, Nazis überall und auf allen Ebenen. So und nicht anders sahen doch die ersten Jahrzehnte dieser BRD aus.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#3

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 25.09.2011 10:37
von Polter (gelöscht)
avatar

Auch der BND?
Bisher dachte ich, daß der CIA und die Ex-Kubaner den F.Castro im Visier hatten!!

/link http://www.guardian.co.uk/world/2006/aug...duncancampbell2

Lt. Guardian 638 ( !!! ) Versuche den Führer auf Kuba zu töten!


zuletzt bearbeitet 25.09.2011 10:41 | nach oben springen

#4

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 25.09.2011 13:38
von Alfred | 6.841 Beiträge
nach oben springen

#5

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 25.09.2011 16:49
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred
Noch was.


http://www.bild.de/politik/inland/nazi-s...31500.bild.html




Alfred , das ist doch aspach uralt


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#6

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 25.09.2011 17:13
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Alfred
Noch was.


http://www.bild.de/politik/inland/nazi-s...31500.bild.html




Alfred , das ist doch aspach uralt



da hast du recht gert. aber troztdem. mann hätte denn kerl nach dem krieg in mailand an die wand stellen sollen. kalter krieg hin oder her. so können sich die alten kader immer brüsten sie wären auf der richtigen seite gewesen. lg glasi



nach oben springen

#7

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 25.09.2011 17:28
von Alfred | 6.841 Beiträge

Gert,

die Zeitung schreibt : "Jetzt kommt heraus: "

Seit wann wusstest Du denn von den Sachverhalten bzw. seit wann wurde denn , wo darüber berichtet ?


nach oben springen

#8

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 25.09.2011 21:27
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Alfred
Noch was.


http://www.bild.de/politik/inland/nazi-s...31500.bild.html




Alfred , das ist doch aspach uralt




Ja Gert---aber Praktiken von Geheimdiensten--auch von Westlichen--und wie ich irgendwo schon mal schrieb--demokratische Kontrolle bei Geheimdiensten ist wie das mit der Klapper spielen im Kindergarten.Solange man gebraucht wird--läuft das Spiel gut,aber wehe man wird in solchen Diensten abkömmlich-dann geht man Wasser saufen.Und eins sollte man sich immer vor Augen halten--der Verrat wird geliebt -aber nicht der Verräter. Gruß Rostocker


nach oben springen

#9

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 26.09.2011 08:59
von Polter (gelöscht)
nach oben springen

#10

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 26.09.2011 10:11
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Polter
Noch einer mit brauner Vergangenheit:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,775536,00.html



.....aber als Objekt der Beobachtung, nicht als BND Mitarbeiter, wenn ich den Artikel richtig verstehe. Davon gab es vor 50 Jahren ne ganze Menge, wie sollte es auch anders sein. Sind ja nicht alle in Nürnberg gehängt worden.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#11

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 26.09.2011 10:20
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert
Sind ja nicht alle in Nürnberg gehängt worden.



Warum nicht?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#12

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 26.09.2011 10:51
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
Sind ja nicht alle in Nürnberg gehängt worden.



Warum nicht?




Der ganze Rudolf Hess Rummel wäre uns erspart geblieben.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,775617,00.html
Allerdings, was die Polen heute so treiben, darauf haben die Deutschen keinen Einfluss mehr (Krieg verloren - ist aber besser so...)
http://www.wolfsschanze.pl/de/turystyka.html
Theo


nach oben springen

#13

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 26.09.2011 11:07
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert

Zitat von Polter
Noch einer mit brauner Vergangenheit:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,775536,00.html



.....aber als Objekt der Beobachtung, nicht als BND Mitarbeiter, wenn ich den Artikel richtig verstehe. Davon gab es vor 50 Jahren ne ganze Menge, wie sollte es auch anders sein. Sind ja nicht alle in Nürnberg gehängt worden.

Gruß Gert




nur ein Zitat aus dem Artikel: " Allerdings findet sich auch eine handschriftliche Aufzeichnung vom 2. September 1997 über ein dienstinternes Gespräch mit Volker Foertsch, damals Abteilungsleiter Sicherheit. Danach erklärte Foertsch, ihm sei "aus persönlichem Wissen" bekannt, dass Brunner "ehemaliger MA" (Mitarbeiter) in Damaskus gewesen sei. Ungeklärt ist, was sich hinter dem "persönlichen Wissen" von Foertsch verbirgt, der schon 1953 für den BND-Vorläufer Organisation Gehlen arbeitete. Ein damals in der Abteilung 5 tätiger Mitarbeiter sagt heute, Foertschs Kenntnis habe nur auf Hörensagen beruht, und das Ganze sei "nicht belastbar"

Naja, wenn die Akten vernichtet sind! Wer will sich da schon was anhängen lassen?


nach oben springen

#14

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 26.09.2011 13:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
Sind ja nicht alle in Nürnberg gehängt worden.



Warum nicht?





...bist aber sehr unbarmherzig


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#15

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 01.10.2011 09:33
von Polter (gelöscht)
avatar

Das Schmierentheater um den BND geht weiter.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,789296,00.html

Schlimm genug, daß ein wegen 90 000- fachen Mordes gesuchter SS Standartenführer beim BND beschäftigt wurde. Nach meiner
Meinung ist es äußerst scheinheilig, wie die Aufarbeitung mit diesem Teil der deutschen Geschichte erfolgt. Es wird gelogen und be-
trogen. Echte Aufarbeitung sieht anders aus! Es soll die Aufarbeitung bis zum Jahr 1963 erfolgen. Das Wirken vom Raulffs reicht aber bis 1977. Andere Hinweise gibt es, daß der BND noch bis 1984 mit Altnazis in Verbindung stand. Keine Einzelfälle, es ist System.
An das Tageslicht kommt alles scheibchenweise und zensiert. Die Spitze des Eisberges. Auf BKA, Verfassungsschutz und MAD kann man gespannt sein.
Warum läßt man an die Geschichte des BND nicht eine neu zu schaffene Behörde, ähnlich wie die Jahnbehörde für das MfS, mit 2000 Leuten ran?
Mitarbeiter der Behörde könnten ehemalige Stasi - Mitarbeiter sein. Was die alles ausbuddeln würden, so mit Zugang zu den Akten.
Aber das will wohl niemand.


nach oben springen

#16

RE: F. Castro und der BND

in Bundesnachrichtendienst BND 01.10.2011 10:28
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Polter
(...)
Warum läßt man an die Geschichte des BND nicht eine neu zu schaffene Behörde, ähnlich wie die Jahnbehörde für das MfS, mit 2000 Leuten ran?
Mitarbeiter der Behörde könnten ehemalige Stasi - Mitarbeiter sein. Was die alles ausbuddeln würden, so mit Zugang zu den Akten.
Aber das will wohl niemand.



Das wäre der Fall, wenn der Sozialismus gesiegt hätte. Aber der hatte vielleicht die unfähigeren Politiker, die hätten sich schon damals besser bei Spiegel oder Stern statt bei der ND über die Lage der Nation informiert. Nicht erst heute...


zuletzt bearbeitet 01.10.2011 10:29 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kuba - USA
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
312 28.11.2016 18:58goto
von Freienhagener • Zugriffe: 12179
Westpakete - Geschenksendung, keine Handelsware
Erstellt im Forum Leben in der DDR von
103 16.11.2014 12:55goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 3249
Kuba und die DDR eine Zeitlose Liebe
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Angelo
5 22.10.2012 15:08goto
von babeuf • Zugriffe: 1526

Besucher
1 Mitglied und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen